Artikel vom 01.12.2009 aus dem Ressort Home mainpost.de
    

 (2) Erdrückt, dominiert und bedroht

Zum Artikel "Minarett-Entscheidung löst in Europa Besorgnis aus" (1.12.): »mehr
    
    
Abstimmung über Minarettverbot in der Schweiz

 (31) Genf/Berlin (dpa)
UN: Schweiz auf Kollisionskurs mit Menschenrechten

Das mit einer Volksabstimmung in der Schweiz durchgesetzte Bauverbot für neue Minarette könnte nach Ansicht der Vereinten Nationen gegen die Menschenrechte verstoßen. Das erklärte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, am Dienstag in Genf. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Neuartiges Heizsystem setzt auf Solarthermie und Erdspeicherung

Kein Öl, kein Gas. Autarkie lautet das Leitziel für das „Sonnenhaus“ das Paul Papst in Höchberg geplant hat. Sein Trick: Er nutzt mit einfachen Kniffen die Gesetze der Physik aus

 »mehr
    
    

DUTTENBRUNN
Initiative spricht für Tausende

(hr) Die aktuelle Entwicklung in Sachen B 26n besprachen etwa 25 Beiräte (Bürgermeister und Kontaktpersonen aus den Mitgliedsgemeinden) sowie der Vorstand des Vereins Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung/B 26n bei einem Treffen im Karlstadter Stadtteil Duttenbrunn. Wie stellvertretender Vorsitzender Günter Krönert (Duttenbrunn) laut Pressemitteilung die Anwesenden informierte, habe die dreiköpfige Vorstandschaft mit Vorsitzenden Matthias Zorn (Hettstadt), ihm selbst und Martin Heilig (Würzburg) seit der Wahl im März 2009 rund 50 Termine in den Landkreisen Würzburg und Main-Spessart wahrgenommen. »mehr
    
    

 (3) KARLSTADT
B26n: Nur 300 Meter am Wohnhaus vorbei

Der Karlstadter Stadtrat ist für den Bau der autobahnartigen B 26 n - und hier speziell für eine Tunnellösung unter dem Berg im Südosten der Stadt hindurch. Viele Bürger jedoch wollen überhaupt keine neue Trasse. Sie erwirkten mit ihren Unterschriften jüngst eine eigene Bürgerversammlung zu dem Thema. »mehr
    
    
Sportwetten

FUSSBALL: Wettskandal
Großbardorf- und Kickers-Spiel im Fokus der Ermittler

Das Magazin „Focus“ zitiert in seiner jüngsten Ausgabe aus den internen Ermittlungsakten: Darin stehe, dass in vielen unterklassigen Paarungen „Auffälligkeiten“ registriert worden seien, die nun genauer untersucht werden sollen. Aufgelistet werden in den Akten auch folgende zwei Partien, ohne jedoch weitere Angaben dazu zu machen: TSV Großbardorf gegen 1. FC Heidenheim sowie TSG Thannhausen gegen FC Würzburger Kickers. »mehr
    
    
Demonstration der Protest-Studenten

 (8) WÜRZBURG
Demonstration gegen Studiengebühren: Wütend und laut

Tausende Studenten sind am Dienstag durch die Würzburger Innenstadt gezogen und forderten die Politik zum Handeln auf. Die Teilnehmerzahlen schwanken zwischen 2.000 und 3.000 Teilnehmern. Mit Bildern, Links und Hintergründen. »mehr
    
    

Quiz: Wissen Sie alles über Weihnachten?

Wer hat das Schenken eingeführt? Wann endet die Weihnachtszeit? Wenn Sie solche Fragen beantworten können, dann sind Sie ein Kenner von Weihnachten. Testen Sie sich. »mehr
    
    
SchülerVZ

Hamburg (dpa)
2009 - Das Jahr der Datenpannen und -skandale

Deutschland ist im Jahr 2009 von einer Welle von Datenpannen und -skandalen schier überrollt worden. Seit dem Skandal um die Bespitzelung von Lidl-Mitarbeitern liegen bei Datenschützern in immer kürzeren Intervallen neue Affären auf dem Tisch. »mehr
    
    
Übergewicht

Bonn (dpa)
Forscher wollen Fett mit Fett bekämpfen

Im Kampf gegen das Übergewicht wollen Forscher dem Fett jetzt mit Fett zu Leibe rücken. Wissenschaftler der Universität Bonn haben einen neue Signalweg gefunden, der die Produktion und Funktion sogenannter brauner Fettzellen anregt. »mehr
    
    

WÜRZBURG/KITZINGEN
Bezirk genehmigt Internatfreiplatz

(fcn) Einstimmig befürworteten die Mitglieder des Bezirksausschusses die Finanzierung eines Internatfreiplatzes für förderwürdige und bedürftige Schüler in einer Einrichtung des Zweckverbandes der bayerischen Landschulheime mit jährlichen Kosten von 4800 Euro. »mehr
    
    

MARTINSHEIM
Mit Clown Batschu ab in die höhere Schule

(rt) Kinder stark machen für den Übertritt von der Grundschule in die weiterführenden Schulen. Das war der Sinngehalt beim Auftritt des Schauspielers Peter Baumann in der Rolle als Philipp Zappel – alias Clown Batschu in der Turnhalle der Grundschule Martinsheim. »mehr
    
    
Adventsmusik in Gnötzheim

GNÖTZHEIM
Adventsmusik in Gnötzheim

(hes) „Advent ist etwas für Leute, die noch nicht fertig sind, die noch etwas erwarten“, sagte Pfarrerin Christine Stradtner zur Einstimmung auf die Adventsmusik am Sonntagabend in der Johanniskirche. »mehr
    
    

So wird dein Fahrrad winterfest

Der Winter ist da. Aber statt an Schnee, Skifahren und Glühwein denkt der Autofahrer an Blitzeis, Schneematsch und glatte Straßen. Deswegen muss das Auto auch schleunigst mit Winterreifen fit für die kalte Jahreszeit gemacht werden. Aber was kann der Fahrradfahrer tun? daily X hat Tipps, wie du deinen Drahtesel winterfest machst. »mehr
    
    

Gewinnen mit daily X: 5 x 2 Karten für Shantel

(ani) Wenn DJ Stefan Hantel alias Shantel zu seinen Bucovina-Club-Partys einlädt, verwandelt sich der Tanzboden in eine autonome Zone. Hier muss Integration nicht diskutiert werden, denn Bucovina ist eine klassenlose und Grenzen überschreitende Party. »mehr
    
    

„Hartzen“ ist das Jugendwort des Jahres

(dpa) Heute hartzen wir mal so richtig ab! Wer den Satz versteht, liegt im Trend. „Hartzen“ ist nämlich das Jugendwort des Jahres 2009. Hartzen kann so etwas wie rumhängen heißen. Und es steht auch noch für eine ernstere Sache: für arbeitslos sein. Denn Arbeitslose bekommen oft Geld vom Staat – das nennen viele Hartz IV. Daher kommt das Wort. »mehr
    
    
450 Euro für Kirchenrenovierung

DETTELBACH
450 Euro für Kirchenrenovierung

(kr) Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes fand am Sonntag in der Wallfahrtskirche Maria im Sand in Dettelbach ein Stunde zur Einstimmung in den Advent statt. »mehr
    
    
Gold und Silber für treue Mitglieder

DETTELBACH
Gold und Silber für treue Mitglieder

(rr) Für ihre Treue belohnt wurden beim Kolpinggedenktag langjährige Mitglieder der Kolpingfamilie Dettelbach. Der Dank des Vorsitzenden Michael Schuba galt den Jubilaren für ihren langjährigen Einsatz. Die Ehrennadeln seien als Zeichen des Respekts und der Anerkennung zu werten, sagte Schuba. »mehr
    
    

Düsseldorf (dpa/tmn)
Kind schließt Internet-Abo ab? - Ruhe bewahren

Wenn ein Kind ein kostenpflichtiges Abo im Internet abgeschlossen hat, prüfen Eltern die Forderungen besser in Ruhe. Das gilt auch, wenn der Anbieter zum Beispiel mit der Einschaltung eines Inkasso-Büros oder einem Gerichtsverfahren droht. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Frontalzusammenstoß auf der Saalebrücke: Zwei Frauen schwer verletzt

Zum zweiten Mal innerhalb von nur 24 Stunden ereignete sich in Bad Kissingen ein schwerer Autounfall, bei dem wiederum zwei Frauen schwer verletzt wurden. Eine von ihnen schwebt gar in Lebensgefahr. »mehr
    
    
VdK ehrt treue Mitglieder

POSSENHEIM/MARKT EINERSHEIM
VdK ehrt treue Mitglieder

(jp) Ehrungen standen im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des VdK Markt Einersheim im Possenheimer Rathaus. »mehr
    
    

 
(1)
Einwurf: Himmelfahrt der Roten Teufel?

Sportlich ist momentan alles im Lot beim Fußball-Zweitbundesligisten 1. FC Kaiserslautern. Nach dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld beträgt der Vorsprung der Roten Teufel auf Verfolger FC St. Pauli vier Zähler. Neun sind es auf Rang vier, den momentan Aufsteiger Fortuna Düsseldorf belegt. »mehr
    
    
Adventliches Mariensingen in Mariabuchen

MARIABUCHEN
Adventliches Mariensingen in Mariabuchen

Eine besinnliche Adventsstunde erwartet die Besucher am Sonntag, 6. Dezember, um 17 Uhr beim Adventlichen Mariensingen in der Wallfahrtskirche Mariabuchen. Volkstümliche Marienlieder und besinnliche Texte möchten zum Geheimnis von Weihnachten hinführen. »mehr
    
    

 (41) BAD KISSINGEN
Rauchverbot: „Es geht um unsere Existenz“

„Das lassen wir auf uns zukommen.“ Ingrid Güldener, die Wirtin der König-Pilsner-Stube in der Kissinger Theresienstraße, reagiert gelassen, wenn man sie auf das Volksbegehren für mehr Nichtraucherschutz anspricht. »mehr
    
    
Symbolbild

 (9) WÜRZBURG
Post-Überfall: Noch keine Spur vom Täter

Noch keine heiße Spur gibt es nach Aussage von Polizeisprecher Karl-Heinz-Schmitt zum Überfall auf die Postfiliale am Ostbahnhof. »mehr
    
    
Mein Engel

Man kann immer neu anfangen

Was habe ich diese Frau gehasst. Aus tiefster Schülerseele. Sport und Französisch unterrichtete sie am Gymnasium. French hatte ich bei ihr nie, dafür Sport. Gefühlte 100 Jahre. Es war furchtbar. Die Volkstanzphase zum Beispiel. Im Kreis stampfen zu Geschepper aus dem Kassettenrekorder. Grässlich! Das widerliche Zirkeltraining mit müffelnden Medizinbällen, diese dunkle Halle mit dem komischen Eigengeruch. Eine Doppelstunde Sport war die Hölle. Vor allem, wenn dieser Mädchenkram auf dem Stundenplan stand. Bänder, Keulen, Barren, Schwebebalken. Fürchterlich. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Minarett die Spitze vom Eisberg?

Die konservativen Eidgenossen haben mit ihrem Volksentscheid gegen den Neubau von Minaretten ganz Europa, wenn nicht gar die Welt, zumindest die Welt der Muslime, aufhorchen lassen. Kommt da nicht eine negative Grundstimmung gegenüber anderen Religionen hoch unter einer Kruste, die nun plötzlich überall aufbrechen könnte? Das wird zumindest befürchtet. Auch in Würzburg leben derzeit rund 3500 Muslime. »mehr
    
    

SEINSHEIM/MARKTBREIT
Hilfe und Geselligkeit sind die Säulen der Arbeit

(hes) Die vorweihnachtliche Feier im Pfarrheim Seinsheim hat Tradition beim VdK-Ortsverband Marktbreit. Vorsitzender Heinrich Schleyer freute sich über die rege Beteiligung. »mehr
    
    

 (3) MARKTHEIDENFELD
FOS/BOS-Schüler treten in Streik

Sie begannen heimlich, still und leise – und wurden am Ende richtig laut: Zahlreiche Schüler der FOS/BOS Marktheidenfeld haben am Dienstag aus Protest gegen das Bildungssystem gestreikt und anschließend an einer Großdemonstration in Würzburg teilgenommen. Die Schulleitung hat für ihre Aktion wenig Verständnis und denkt nun über mögliche Konsequenzen für die jungen „Revoluzzer“ nach. »mehr
    
    
Geburtstagsgeschenk an Schiller noch einmal am 12. Dezember

MÜNSTERSCHWARZACH
Geburtstagsgeschenk an Schiller

(rt) Zum 250. Geburtstag von Friedrich Schiller veranstaltete die Theatergruppe „Meine Pappenheimer“ des Münsterschwarzacher Egbert Gymnasiums (EGM) einen kleinen Theaterabend. »mehr
    
    

LAUDENBACH/QUERFURT
René war jahrgangsbester Maler

Einer der ersten Querfurter Handwerker, die sich selbstständig machten, war Michael Oehler – auch gezwungenermaßen, wollte er nicht arbeitslos sein. Beim großen Schritt zum eigenen Maler- und Tapezierer-Unternehmen half ihm Siegfried Bünner, ein Kollege aus Laudenbach. »mehr
    
    

LOHR/WÜRZBURG
Endspurt im Anti-Raucher Volksbegehren

Am letzten Tag des Volksbegehrens, 2. Dezember, wirbt der Grüne Landesvorsitzende Dieter Janecek mit einer überdimensionalen Zigarettenschachtel für die Eintragung in den unterfränkischen Rathäusern. »mehr
    
    

KARLSTADT
Sanierungen 2010 für Städtebauförderung angemeldet

Der Stadtrat Karlstadt wird den voraussichtlichen Bedarf von der Städtebauförderung für Sanierungsprojekte in Karlstadt und Karlburg 2010 bei der Regierung anmelden. Die Stadt sichert damit auch ihren eigenen Beitrag (von 40 Prozent) zur Städtebauförderung, der allerdings den Baumaßnahmen und der Haushaltsaufstellung angepasst wird. »mehr
    
    
Polizei-Alkohol

Lohr
Polizeibericht: 36-Jähriger volltrunken in der Fußgängerzone unterwegs

Am Montag gegen 12 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion Lohr mehrere Mitteilungen über eine volltrunkene Person in der Fußgängerzone Lohr ein. Bei einer Überprüfung des 36-jährigen Mannes wurde ein verbotenes Einhandmesser gefunden. »mehr
    
    
Theater in Zeilitzheim

MÜNSTERSCHWARZACH
Münsterschwarzacher spielen in Zeilitzheim Theater

(rt) Die Klasse 6 a des Münsterschwarzacher Egbert-Gymnasiums unterhielt mit ihrem Theaterspiel nach Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte Besucher des Zeilitzheimers Weihnachtsmarktes. »mehr
    
    
Lektion Heimatkunde im Wald

PRICHSENSTADT
Lektion Heimatkunde im Wald

(hej) Unter Führung des Vorsitzenden der Waldkörperschaft Wiesentheid, Ludwig Zink, hatten die Schüler der 8. Klasse der Volksschule Prichsenstadt Gelegenheit, den Lebensraum Wald zu besichtigen. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Erste Sonntagsmatinee in der Miravilla

Die Altenwohnanlage Miravilla geht kulturell neue Wege. Erstmals fand in der Cafeteria eine Sonntagsmatinee statt. Im Rahmen der Initiative „KULTUR – gut! – Kultur in den Senioreneinrichtungen“ hatten die Organisatoren Charlotte Breyer, Autorin zahlreicher Kurzgeschichten rund um das Älterwerden, eingeladen. »mehr
    
    

Exklusiv-Interview: Nora Tschirners inneres Rodeo

Bereits acht ausgedrückte Zigaretten liegen im Aschenbecher. Nora Tschirner bleibt cool und kontert spaßeshalber, was für ein schmutziges Hotel das hier sei, dass noch nicht mal die Aschenbecher entleert worden sind. Ein Gespräch mit der 28-jährigen Schauspielerin, deren neuer Film „Zweiohrküken“ am Donnerstag in die Kinos kommt, über Schlagfertigkeit, inneres Rodeo und Angebote aus Hollywood. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mehr Kleidung in der Stadtgalerie

Es bleibt beim Beschluss des Bauausschusses, die Stadtgalerie darf die Verkaufsfläche für Textil und Bekleidung von 9000 auf 9700 Quadratmeter erweitern. Dies hat der Stadtrat am Dienstag hauptsächlich mit den Stimmen von CSU und proschweinfurt beschlossen. »mehr
    
    

 (2) HOMBURG
Konzept für Echterplatz: Aus eins mach sechs

Bekommt Homburg nach „Frankens schönster Weinstube“ (Weinfest-Eigenwerbung) auch „Frankens schönsten Dorfplatz“? Es ist gut vorstellbar, dass sich diese von dem Marktheidenfelder Architekten Willi Müller geäußerte Möglichkeit im Rahmen der am Montagabend bei einer Informationsveranstaltung in der Schlossscheune diskutierten Neugestaltung des Echterplatzes realisieren lässt. »mehr
    
    

GEMÜNDEN
Krise dämpft Holznachfrage

Hauptpunkt der Stadtratssitzung am Montagabend stellten die Jahresbetriebspläne der städtischen Forstverwaltung für das kommende Jahr dar. Stadtförster Meinolf Arndt gab einen Überblick über die Situation des Holzmarktes vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise und ging auf die Auswirkungen für die Stadt und die Projekte im Stadtwald ein. »mehr
    
    
Sonnen-Schein

REGION WÜRZBURG
Sonnen-Schein

Die Herbstsonne wärmt und ist wunderschön. »mehr
    
    
Heizung

GERCHSHEIM
Planung für Parkanlage steht

Die Außenanlage des Ilmspaner Bürgerheims soll herausgeputzt und in neuem Grün erstrahlen. Auf der Gemeinderatssitzung in der Turnhallengaststätte in Gerchsheim wurde jetzt die Planung vom Ingenieurbüro Ibu vorgestellt. »mehr
    
    
Bilder von der Waldweihnacht

Main-Spessart
WaldWeihnacht im Fernsehen

Der Marktheidenfelder Volkskünstler Helmut Kuntscher hat mit seinen Skulpturen aus Altmetall und Schrott bei der Waldweihnacht an der Bayerischen Schanz zwischen Rengersbrunn und Ruppertshütten große Beachtung gefunden. Das hat auch das Fernsehen des Bayerischen Rundfunks dazu animiert, zwei Sendungen zu produzieren. »mehr
    
    

VOLKACH
Tauchgang im Reich der Bakterien

Als Sport wird es sich sicher nicht durchsetzten, das Tauchen in Faultürmen. Trotzdem gibt es Spezialisten, die sich – wie jetzt in der Volkacher Kläranlage – in die Abwasser-Brühe wagen, wo Bakterien die Hinterlassenschaften der Bürger verdauen. »mehr
    
    
Polizei Symbolbild

BAD SALZUNGEN
Soldat schweigt weiter

(dpa) Der Unfall Anfang November in der Bundeswehrkaserne von Bad Salzungen geht mit großer Wahrscheinlichkeit auf einen Fehler des aus Rhön-Grabfeld stammenden Autofahrers zurück. Das Gutachten schließe einen technischen Defekt aus, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen. Außerdem gebe es keine Hinweise auf Absicht, auch Alkohol oder Drogen hätten keine Rolle gespielt. Daher sei von „fahrlässigem Fahrverhalten“ auszugehen. »mehr
    
    

Mehr PS für die Lehrlinge

Ab sofort dürfen die insgesamt 116 Auszubildenden der Ausbildungswerkstatt der Infanterieschule Hammelburg an neuen technisch hochwertigen Fahrzeugen Hand anlegen. Bei einer offiziellen Schlüsselübergabe in der Saaleck-Kaserne erhielt die Werkstatt sechs Audi-Modelle. »mehr
    
    

Fußball
Havard Nordtveit gefällt es beim 1. FC Nürnberg

Havard Nordtveit (19) gilt als eines der größten Abwehrtalente Europas. Der norwegische U-21-Nationalspieler steht bereits seit drei Jahren bei Arsenal London unter Vertrag, wurde von Teammanager Arsene Wenger höchstpersönlich unter seine Fittiche genommen, aber mehrfach ausgeliehen. Salamanca in Spanien, Lilleström (Norwegen), zuletzt wieder bei Arsenal und nun beim Club, wo Nordtveit die Lücke nach dem Abgang von U-19-Europameister Stefan Reinartz (Leverkusen) schließen soll. Am Sonntag war der Norweger bei der Weihnachtsfeier der FCN-Fanclubs in Dettelbach zu Gast. »mehr
    
    

Fußball-Torjäger
Morawietz und Winterhausen in der A-Klasse 3-Verfolgerrolle

15: Sven Ludwig (Karlburg) 13: Carsten Dotterweich (Bergrheinfeld) 12: Edwin Aber (Kleinrinderfeld) 11: Sebastian Otto (Sulzfeld) 11: Andreas Ganzinger (Wiesentheid) 11: Matthias Nusko (Lengfeld) 10: Steffen Aloe (Frammersbach) 10: Peter Endres (Kleinrinderfeld) 10: Sebastian Ott (Schollbrunn) 8: Alexander Kirsch (Frammersbach) 8: Manuel Örtel (Bayern Kitzingen) 8: Roland Hau (Haßfurt) 8: Benjamin Kemmer (Würzburger FV II) 8: Daniel Plagens (Lengfeld) 8: Stefan Haas (Schollbrunn) 8: Alexander Sarwanidi (Bad Königshofen) »mehr
    
    
Selbst der Bagger zeigt: Weihnachten naht

HASSFURT
Selbst der Bagger zeigt: Weihnachten naht

(lv) Eine nicht alltägliche Ladung hat dieser Bagger in seiner Schaufel. Der Weihnachtsbaum und er selbst haben sich für die Adventszeit fein herausgeputzt. Gesehen in Haßfurt in der Industriestraße, bei Atlas Becker. »mehr
    
    

GOSSMANNSDORF
Was Weihnachten bedeutet

Zum 40. Mal findet am Samstag die Goßmannsdorfer Weihnacht statt. Der Vater der Goßmannsdorfer Weihnacht ist Günter Huschka. »mehr
    
    

 (3) LANDKREIS KITZINGEN
Thema Rauchen: Endspurt an den Listen

(res) Nur noch kurz läuft das Volksbegehren zum Nichtraucherschutz. In den Rathäusern des Landkreises liegen die Listen aus, in die sich die Bevölkerung eintragen kann. Zehn Prozent der Wahlberechtigten werden benötigt, um einen Volksentscheid für mehr Nichtraucherschutz durchführen zu können. »mehr
    
    

KITZINGEN
Wespen-Version sticht nicht

Wespen sind nützliche Tiere. Einem 58-Jährigen vor dem Kitzinger Amtsgericht haben die gelegentlich aggressiven Insekten allerdings nichts genutzt. »mehr
    
    

GARMISCH-PARTENKIRCHEN
Freispruch im Zugspitzlauf-Prozess

Der Veranstalter des Zugspitz-Laufes 2008 ist vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen worden. Das Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen sah am Dienstag keine Anhaltspunkte dafür, dass der 54-jährige Peter Krinninger den Tod von zwei Teilnehmern verursachte und sich neun Sportler bei dem Berglauf durch sein Verschulden verletzten. Mit Tipps für Bergläufer. »mehr
    
    

WÜRZBURG
„Fränki“-Projekt geht weiter

Unterfrankens Schüler können zwei weitere Jahre den Dialekt ihrer Heimat erforschen. Das Projekt namens „Fränki“ ist in Bayern einmalig und wird bis 2011 erneut von der Robert-Bosch-Stiftung (Stuttgart) gefördert. Mit Auflösung des Dialekt-Rätsels (siehe Themen-Box). »mehr
    
    

 
(1)
ISTANBUL/GENF
Bauverbot erzürnt Türkei

(dpa/epd) Die Türkei hat das von der Schweiz in einer Volksabstimmung beschlossene Bauverbot für Minarette scharf kritisiert. Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül bezeichnete die Entscheidung als Schande für die Schweiz. Das Verbot sei ein Beispiel für die zunehmende Feindseligkeit gegenüber Muslimen in der westlichen Welt. Das türkische Außenministerium forderte eine Korrektur. „Diese Entwicklung ist bedauerlich und verletzt Menschenrechte und grundlegende Freiheiten“, erklärte das Ministerium in Ankara. In der Schweiz leben mehr als 100 000 Türken. »mehr
    
    

BRÜSSEL
EU will ICE ausbremsen

(afk) Um den Güterverkehr auf Europas Schienen attraktiver zu machen, hat die EU Pläne für einen „Güterverkehrskorridor“ in der Schublade. Danach sollen die Frachtwaggons ab 2015 Vorfahrt haben vor anderen Zügen – auch vor Hochgeschwindigkeitszügen wie dem ICE. Mit halber Kraft hinter einem Güterzug von Hannover nach München: Die Fahrpläne wären wertlos. »mehr
    
    

KÖLN/SCHERMBECK
Polizei fasst zweiten Ausbrecher

(dpa) Über Handy-Ortung hat die Polizei am Dienstag auch den zweiten Ausbrecher aus Aachen aufgespürt und festgenommen. Damit ist die spektakuläre Flucht der beiden Schwerverbrecher nach fünf Tagen unblutig zu Ende gegangen. Die Fahndung dürfte allerdings eine der kostspieligsten der letzten Jahre gewesen sein. Schauplatz des Zugriffs war eine zugige Bundesstraße am Niederrhein. In Schermbeck bei Wesel war Peter Paul Michalski (46) mit unbekanntem Ziel auf einem alten, silberfarbenen Damenfahrrad unterwegs, als die Spezialeinsatzkräfte zuschlugen. Er wurde von zwei Polizeiautos eingekeilt und leistete keinen Widerstand. Er habe sich sofort auf den Boden gelegt und den Polizisten gesagt, wo seine durchgeladene Waffe war, sagte Polizeidirektor Dieter Klinger am Dienstag in Köln. Beide Schwerverbrecher waren am Donnerstagabend ausgebrochen. »mehr
    
    

MARKTHEIDENFELD
Aufbau nach fränkischer Art

(abra) Erst eine gemietete Halle, dann ein Neubau bei Chemnitz: Für den Marktheidenfelder Sonnenschutztechnik-Hersteller Warema brachte der Mauerfall viel Positives. Die Anfänge waren abenteuerlich, so Manager Thomas Klein. »mehr
    
    

KARLSRUHE
Gericht stoppt großzügige Ladenöffnung

(dpa) Verkaufsoffene Sonn- und Feiertage sind in Deutschland nur in Ausnahmefällen zulässig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden und die großzügigen Regeln zur Ladenöffnung im Land Berlin teilweise für verfassungswidrig erklärt. Die Freigabe aller vier Adventssonntage in der Bundeshauptstadt verstößt gegen den besonderen Sonntagsschutz im Grundgesetz, befand das Gericht am Dienstag. „Gesetzliche Schutzkonzepte müssen erkennbar die Sonn- und Feiertage als Tage der Arbeitsruhe zur Regel erheben“, sagte Gerichtspräsident Hans-Jürgen Papier. »mehr
    
    
Würzburgs Studenten machen Lärm gegen Studienbeiträge

WÜRZBURG
Würzburgs Studenten machen Lärm gegen Studienbeiträge

Tausende Studierende zogen im Rahmen des Bildungsstreiks am Dienstag durch die Würzburger Innenstadt und machten ihrem Unmut über die Studienbeiträge Luft. Der Demonstrationszug erreichte zeitweise eine Länge von 800 Metern. »mehr
    
    

Unterm Strich: Eierschalen-Sollbruchstellen-Verursacher

Quietsch! Schon ist das zweite Türchen auf. Ich liebe Adventskalender, weil man sich einfach hinsetzen und überraschen lassen kann. Schön wäre, wenn das auch bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken funktionieren würde: hinsetzen und warten, dass sie von sich aus kommen. Das nur als Vorschlag, falls die Welt noch einmal erfunden werden sollte. Bis es so weit ist, müssen wir weiter auf die Suche gehen. Eine Suche, die gerade bei Männern mitunter Züge von Verzweiflung trägt. Weshalb uns in den nächsten Tagen noch harte Arbeit ins Haus steht. Ich für meinen Teil weiß bisher leider nur, was ich n-i-c-h-t verschenken will. Beispielsweise stieß ich neulich auf eine Uhr, die „Piepmätze“ heißt und zu jeder Ziffer einen Vogel hat. Etwa die Amsel auf der Zehn. Zu jeder vollen Stunde, so heißt es in der Beschreibung, „ertönt der muntere Gesang eines heimischen Vogels“. Amsel-Gezeter um zehn. Entzückende Vorstellung. Da können höchstens noch rülpsende Flaschenöffner und orangene Plüschpantoffeln mithalten. Oder der Eierschalen-Sollbruchstellen-Verursacher. Eine Eier-Guillotine, die mit einer Metallkappe das Frühstücksei köpft und als „Attraktion für Ihren Frühstückstisch“ angepriesen wird. Weihnachten kann kommen: Wir sitzen in orangenen Plüschpantoffeln mit Rülps-Öffner am Frühstückstisch, greifen lässig zum Eierschalen-Sollbruchstellen-Verursacher und köpfen ein Ei. Derweil der Lockruf der Amsel das Weihnachtsglück perfekt macht. »mehr
    
    
Blaulicht

Schonungen/Schweinfurt
Axt-Angriff auf Nachbarn: Anklage wegen versuchten Mordes

Weil er seinen verhassten Nachbarn mit einer Axt krankenhausreif geschlagen hat, hat die Staatsanwaltschaft Schweinfurt einen Mann wegen versuchten Mordes angeklagt. Der 50 Jahre alte Angestellte hat gestanden, im Juli seinen Kontrahenten plötzlich vor dessen Haus in Schonungen (Lkr. Schweinfurt) angegriffen zu haben. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Slow Food und der Tag der Mutter Erde

Mit einer bisher einmaligen, weltweiten Aktion feiert die Ernährungsbewegung Slow Food am Donnerstag, 10. Dezember, ihr dann auf den Tag genau 20-jähriges Bestehen: Am „Terra-Madre-Tag“, einem „Tag der Mutter Erde“, will die mit 100 000 Mitgliedern auf allen Kontinenten aktive Organisation ein neues, stärkeres Bewusstsein wecken für Nahrungsmittel aus den jeweils eigenen Regionen. Mit Link zur Homepage der Organisation. »mehr
    
    
CSU-Logo

WÜRZBURG
CSU-Mehrheit für Erhöhung der Bezirksumlage

In einer Kampfabstimmung setzte sich während der Sitzung des Bezirksausschusses die CSU-Mehrheit mit 5:4-Stimmen durch. Statt der von der Verwaltung vorgeschlagenen Erhöhung der Bezirksumlage um 1,08 auf 16,58 Prozent empfiehlt das Gremium dem Bezirkstag mit diesem Beschluss nur eine Anhebung um 0,6 auf 16,1 Prozent. »mehr
    
    

KARLSRUHE/BERLIN
Karlsruhe stärkt Sonntagsschutz

Das Bundesverfassungsgericht hat mit einem Grundsatzurteil zu Ladenöffnungszeiten den Schutz des Sonntags gestärkt. Die Karlsruher Richter entschieden am Dienstag, dass das Berliner Ladenöffnungsgesetz in wesentlichen Teilen gegen das Grundgesetz verstößt. Die darin erlaubte Öffnung der Geschäfte an allen vier Adventssonntagen sei verfassungswidrig. Mit Reaktion Wowereits auf die Entscheidung. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Mutter verliert Sorgerecht

(ddp) Wenn ein Elternteil dem geschiedenen Partner den Umgang mit dem gemeinsamen Kind verwehrt, kann ihm dafür in letzter Konsequenz das Sorgerecht entzogen werden. »mehr
    
    

kurz & bündig: BayernLB-Tochter: Opposition nimmt Fahrenschon ins Visier

Nach dem Milliardendebakel der BayernLB in Österreich nehmen SPD und Grüne nun Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) unter Feuer. Der Finanzminister sei im Fall der österreichischen BayernLB-Tochter Hypo Alpe Adria weitgehend untätig gewesen, sagte die SPD-Abgeordnete Adelheid Rupp am Dienstag in München. Obwohl es Hinweise auf den miserablen Zustand der Bank gegeben habe, habe der Freistaat Geld zugeschossen, „ohne zu wissen, was mit dem Geld passiert“. Rupp kündigte „schonungslose Aufklärung“ in dem geplanten Untersuchungsausschuss zur Hypo Alpe Adria an, der im Januar starten soll. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Anwalt fordert Einstellung

(lby) Im Münchner Prozess gegen den mutmaßlichen NS- Kriegsverbrecher John Demjanjuk hat die Verteidigung am Dienstag eine Einstellung des Verfahrens gefordert. Sein Mandant sei trotz einer tödlichen Erkrankung zwangsweise nach Deutschland gebracht worden, sagte Verteidiger Ulrich Busch am zweiten Prozesstag. Mit dieser „Zwangsdeportation aus den USA“ habe sich die deutsche Justiz auf illegale Weise des Angeklagten bemächtigt. »mehr
    
    

Daten besser geschützt

München (rys) Bayerns Datenschutzbeauftragter Thomas Petri sieht bei Bürgern und Politik eine wachsende Sensibilität für den Schutz personenbezogener Daten. »mehr
    
    

WASHINGTON
Obama will 34 000 Soldaten an den Hindukusch schicken

Nach acht Jahren Afghanistan-Krieg hofft US-Präsident Barack Obama mit 34 000 zusätzlichen Soldaten und klaren Vorgaben an Kabul das Ruder endgültig herumzureißen. Mit weiteren Infos zu Obamas Afghanistan-Strategie. »mehr
    
    
Arbeitsagentur

WÜRZBURG/NÜRNBERG
Unterfranken steht gut da

Unterfranken ist – statistisch betrachtet – ein Hort der Glückseligkeit für Arbeitnehmer. Kein Regierungsbezirk in Bayern, kein Bundesland in Deutschland hat eine niedrigere Arbeitslosenquote im November 2009 als diese Region mit 4,1 Prozent. Mit Zahlen aus den Kreisen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mehr Textilien in der Stadtgalerie

Mit 24 zu 21 Stimmen hat der Stadtrat eine Ausweitung der Verkaufsflächen für Bekleidung in der Stadtgalerie akzeptiert. »mehr
    
    
Empfang für Amanda Käß zum 90.

SCHWEINFURT
Empfang für Amanda Käß zum 90.

(-er) „Wer hätte gedacht, was Amanda Käß nach den schweren Schicksalsschlägen in jungen Jahren aus ihrem Leben noch machen konnte“, fragte Oberbürgermeisterin Gudrun Grieser, die das lebenslange soziale Engagement der AWO-Ehrenvorsitzenden Amanda Käß beim Empfang anlässlich ihres 90. »mehr
    
    

 (2) SCHWEINFURT
Mehr Kleidung in der Stadtgalerie

Es bleibt beim Beschluss des Bauausschusses, die Stadtgalerie darf die Verkaufsfläche für Textil und Bekleidung von 9000 auf 9700 Quadratmeter erweitern. Dies hat der Stadtrat am Dienstag hauptsächlich mit den Stimmen von CSU und proschweinfurt beschlossen. »mehr
    
    
Steuern

BERLIN
Länder beharren auf Ausgleich

Dass die Bundesländer sich ihre Zustimmung zu Vorhaben der Bundesregierung mitunter „abkaufen“ lassen, ist nichts Ungewöhnliches. Legendär ist, wie im Jahr 2000 der damalige Kanzler Gerhard Schröder (SPD) fünf Ländern ein Ja zur rot-grünen Steuerreform abtrotzte: Das zu jener Zeit unionsgeführte Berlin erhielt mehr Geld für die Sanierung des Olympiastadions, andere köderte Rot-Grün mit Millionenbeträgen für die Verkehrsinfrastruktur. Mit Chronologie des Steuerstreits. »mehr
    
    
Michalskis Fluchtfahrrad

Köln/Schermbeck (dpa)
Ausbrecher Michalski auf dem Fahrrad gefasst

Fünf Tage hat die Flucht zweier Schwerverbrecher Deutschland in Atem gehalten - am Dienstag konnte die Polizei nun auch den zweiten Ausbrecher festnehmen. »mehr
    
    

ANTALYA
Türkei: Schnapspanscher müssen vor Gericht

Auf unbeschwerte Tage freuten sich die elf Schülerinnen und Schüler einer Lübecker Berufsschule. Ihre Klassenfahrt Ende März dieses Jahres führte ins Hotel Anatolia Beach nach Kemer an der türkischen Riviera. Doch für drei Jungen endete die Reise tödlich: Nach dem Genuss von gepanschtem Wodka starb ein 21-jähriger Schüler noch im Hotel. Zwei seiner Klassenkameraden, 17 und 19 Jahre alt, wurden zwar noch mit einem Ambulanzflugzeug nach Deutschland gebracht. Nachdem sie eine Woche in der Lübecker Uniklinik im Koma gelegen hatten, starben auch sie. Die Diagnose: Methanolvergiftung. Acht Monate später beginnt nun in der Türkei die juristische Aufarbeitung der Ereignisse. »mehr
    
    

EU: Sonntagsruhe wird erst noch festgeschrieben

Brüssel (dre) Es war ein klares Bekenntnis zum arbeitsfreien Sonntag, das die Verfasser der ersten Arbeitszeit-Richtlinie der EU ablegten: Die wöchentliche Mindestruhezeit „schließt grundsätzlich den Sonntag ein“, notierten sie 1993. »mehr
    
    

 
(1)
Kontra: Falsche Entscheidung

Deutschland muss einfach alles in Recht und Gesetz gießen. Und jetzt die Sonntagsruhe als Garant für Religionsfreiheit und Persönlichkeitsentfaltung festzurren. Das aber dann doch nicht generell, wie die Väter des Grundgesetzes es einmal intendierten. Denn wenn ein gewichtiger Grund dagegen spricht, darf der Sonntag getrost geopfert werden. Das ist, mit Verlaub, halbherzig. Ganz oder gar nicht, kann ich da nur sagen: Entweder gibt's gar keine Sonntags-Ladenöffnung, oder sie wird eben freigegeben. Zumal sich wie beim Buß- und Bettag sicherstellen ließe, dass sonntags nicht zur Arbeit verpflichtet werden darf, wer sich dem Kirchgang und dem Familienleben widmen will. Wir wissen doch alle: Unsere Gesellschaft funktioniert nur, weil viele Berufsgruppen sie mit Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit am Laufen halten. Das mag man bedauern – es ändert aber nichts. Zudem: Wer will, kauft eben im Internet ein. Dann, wann er will. Davon hat halt der stationäre Handel nichts, der örtliche Arbeitsplätze sichert. »mehr
    
    

BAD BOCKLET
1,5 Millionen Euro fürs Staatsbad

Die Marktgemeinde wird den Pachtvertrag mit dem Freistaat über die Staatsbad-Liegenschaften um 15 Jahre verlängern. Die Vereinbarung soll im Januar 2010 unterzeichnet werden. „Wir haben hart verhandelt“, sagt Bürgermeister Wolfgang Back und freut sich über das Ergebnis: In den kommenden drei Jahren kann die Kommune 1,5 Millionen Euro in die im Eigentum des Staates stehenden Objekte oder ins operative Kurgeschäft investieren. »mehr
    
    

 
(1)
BAD KISSINGEN
Freie Wähler: Stahlbrunnen soll weg

(lip) Er ist zwar aus Stahl, aber trotzdem ein Stein des Anstoßes – vermutlich nicht nur für Kissingens Freie Wähler. Am „rostigen Stahlbrunnen hinter der Wandelhalle am Luitpoldsteg“ kritisiert die Ratsfraktion der Freien nicht zum ersten Mal, „dass die Installation nicht nur geschmacklich, sondern auch technisch eine Fehlleistung und Fehlinvestition war“. »mehr
    
    
Siegbert Heyen ist neuer Direktor der Reha-Klinik Am Kurpark

BAD KISSINGEN
Siegbert Heyen ist neuer Direktor der Reha-Klinik Am Kurpark

(lip) Siegbert Heyen, 49-jähriger Betriebswirt aus Kiel, ist neuer Klinikdirektor der Reha-Klinik Am Kurpark in Bad Kissingen. Er folgt Peter Kaiser nach, der Anfang dieses Jahres als stellvertretender Geschäftsführer in die Zentrale der Reha-Zentren Baden-Württemberg nach Stuttgart wechselte. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
ProMarkt soll in ehemalige Kaserne

(far) Der Elektronik-Discounter ProMarkt ist der Interessent für den Betrieb des vergangene Woche vom Stadtrat in der ehemaligen Kaserne genehmigten Fachmarkts für Unterhaltungselektronik. Wie Wolfgang Ziegler für S & Z Invest bestätigte, ist ProMarkt als Betreiber „nach wie vor aktuell“. »mehr
    
    
Chinesischer Generalkonsul zu Gast

BAD KISSINGEN
Chinesischer Generalkonsul zu Gast

(pr) Auf Antrittsbesuch war am Wochenende der chinesische Generalkonsul Ma Jinsheng zusammen mit seiner Frau Liu Xia in Bad Kissingen. Generalkonsul Jinsheng, der bis vor wenigen Wochen in Hamburg residierte, ist nun neuer Generalkonsul der Volksrepublik China in München. »mehr
    
    

WÜRZBURG
In Lengfeld sind die Gräber knapp

Wie sieht es aus auf Würzburger Friedhöfen? Ist genug Platz für Bestattungen? Diese und viele andere Fragen versucht ein Bericht der Friedhofsverwaltung zu beantworten. Das achtseitige Werk wurde jetzt den Mitgliedern des Bau- und Ordnungsausschusses vorgestellt. »mehr
    
    
Symbolbild

HEIDINGSFELD
Post-Überfall: Noch keine Spur vom Täter

Noch keine heiße Spur gibt es nach Aussage von Polizeisprecher Karl-Heinz-Schmitt zum Überfall auf die Postfiliale am Ostbahnhof. »mehr
    
    
Eingangstür zum Arbeitsamt

WÜRZBURG
Arbeitsmarkt überrascht

Die Lage auf dem heimischen Arbeitsmarkt ist unerwartet entspannt geblieben. Aufgrund der anhaltenden Wachstumsschwäche hatte man eigentlich mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit gerechnet. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Einbruch: Festplatten, Konsole und Videospiele erbeutet

Bei einem Wohnungseinbruch hat ein Unbekannter am Montag einiges an Beute gemacht. Dem Täter fielen neben Bargeld auch eine Spielekonsole, zwei Festplatten und 50 Computerspiele in die Hände. »mehr
    
    
Symbolbild

WÜRZBURG
Kleine Parteien wollen Überprüfung des Raumkonzepts für FOS/BOS

Der geplante Anbau am Zwerchgraben für eine neue Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) soll um rund 2,5 Millionen Euro abgespeckt werden, wenn es nach dem Willen der kleinen Parteien im Stadtrat geht. »mehr
    
    
Bands mit Lizenz zur Rockmusik

WÜRZBURG
Bands mit Lizenz zur Rockmusik

Die Würzburger Rockgemeinschaft (WüRG) holt den diesjährigen Rock Check – das ist das Bandfestival der IG Rock Unterfranken – nach Würzburg. Vier Bands aus Unterfranken präsentieren sich am Freitag, 4. Dezember mit eigener Musik im Jugendkulturhaus Cairo. Los geht es um 19.30 Uhr. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Seminar über Schlaganfall

Das nächste Arzt-Patientenseminar der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und des Ärztlichen Kreisverbandes Würzburg und Umgebung geht am Freitag, 4. Dezember, um „Der Schlaganfall – Infarkt für das Gehirn“. »mehr
    
    
Kinder helfen Kindern

WÜRZBURG
Kinder helfen Kindern

Einen Kinder-Weihnachtsmarkt zum Mitmachen und Mithelfen organisiert die Gemeinschaft Gemeinschaft Sant'Egidio am 4. und 5. Dezember (am Freitag von 14 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 18 Uhr) auf dem Domplatz. »mehr
    
    
Raucher

WÜRZBURG
Nichtraucherschutz: Letzter Tag ist entscheidend

In Würzburg ist bereits am Dienstag um 16 Uhr die Zehn-Prozent-Marke für das Volksbegehren „Für echten Nichtraucherschutz" mit 12,6 Prozent bzw. 12 582 Eintragungen bereits klar übersprungen worden. Darüber freut sich das Aktionsbündnis: »mehr
    
    

KREIS HASSBERGE
Glühbirne oder Leuchtdiode?

Weihnachtszeit ist Lichterzeit. Adventliche Beleuchtung sorgt für festliche Stimmung. Dabei werden meist Glühbirnen verwendet. Aber sind diese angesichts des hohen Energieverbrauchs noch zeitgemäß? »mehr
    
    

HOFHEIM
Mittagessen und Hausaufgaben in der Schule

(gi) Im nächsten Schuljahr 2010/2011 wird es in der Hofheimer Grundschule eine so genannte gebundene Ganztagesklasse für die Erstklässler geben. Die Eltern der ABC-Schützen können sich dann entscheiden: Entweder schicken sie ihr Kind in die normale Regelklasse, dann kommt es am Mittag nach Hause, oder aber das Kind bleibt in der Schule und bekommt ein Mittagessen. Es schließen sich dann von Montag bis Donnerstag am Nachmittag bis 15.15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung und lockerer Unterricht an. »mehr
    
    

OERLENBACH
Auf der Durchreise verhaftet

(erpe) Am Montag, gegen 22.00 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung zum Bahnhof Ebenhausen gerufen. In der Unterführung zu den Gleisen liege ein Betrunkener, hieß es, und: dass er sich von Passanten nicht helfen ließ. »mehr
    
    

SCHWEBHEIM
Katzenmutti mit Herz

„Ich hab‘ schon als Kind jedes Tier mit heimgeschleppt.“ Die Leidenschaft für Tiere wurde Tina Yarber also sozusagen in die Wiege gelegt. Auch Freunde, Nachbarn und Bekannte wussten davon, und so bleib es nicht aus, dass man ihr auch später, als sie längst erwachsen war, alle möglichen Wildtiere brachte. »mehr
    
    

TURNEN
Lohrerinnen Sechste beim Landesfinale

(ch) Die Turnerinnen des TSV Lohr beendeten die diesjährige Wettkampfsaison mit einem für sie zufriedenstellenden sechsten Platz beim Landesfinale in Unterföhring. »mehr
    
    
Handball

Schwer verdauliche Partensteiner Niederlage

HANDBALL (URS) Bezirksliga Nord, Männer HSG Volkach – TSV Partenstein II 30:25 (15:12) Auf ihrer Internet-Homepage berichten die Partensteiner Reservisten nicht nur von ungenießbarem Kaffee in der Volkacher Mainschleifenhalle, sondern auch einige »mehr
    
    

Vorschau: Diskussionen über Politik – im Großen wie im Kleinen

Der nächste politische Stammtisch des CSU-Ortsverbands Obertheres ist am Donnerstag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Bei Willi“. Hierbei kann zwanglos über das Ortsgeschehen und die große Politik in Bayern und im Bund diskutiert werden. Alle interessierten Bürger sind eingeladen. »mehr
    
    
Badminton

BADMINTON
Marktheidenfeld II sitzt am Tabellenende fest

BADMINTON (KF) Bayernliga Nord BC Aschaffenburg – TV Marktheidenfeld II 8:0 TV Marktheidenfeld II – TG Veitshöchheim 2:6 Die Marktheidenfelder Zweite muss weiter auf ihren ersten Punktgewinn warten. »mehr
    
    
Handball

HANDBALL
Lohrer Mädchen steigern sich

HANDBALL (URS) Landesliga, männl. A-Jugend HG Ansbach – TSV Karlstadt 32:29 (13:13) Nach dem Spiel in Ansbach hatten die Karlstadter die Schiedsrichter als Hauptschuldige für die Niederlage ausgemacht, die den TSV in der Endphase stark benachteiligt hätten. »mehr
    
    
Kegeln

KEGELN
Karlstadter Negativserie geht weiter

KEGELN (MP) Bezirksliga Frauen ASV Sulzfeld – Frankonia Karlstadt II 2497:2358 Die Negativserie der Frankonia geht weiter, auch in Sulzfeld war für die Karlstadterinnen nichts zu holen. »mehr
    
    
Gegen Baum geprallt: Fahrer schwer verletzt

RETTERSHEIM/KREUZWERTHEIM
Gegen Baum geprallt: Fahrer schwer verletzt

(jogi) Ein 47-Jähriger ist am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Straße zwischen Kreuzwertheim und Rettersheim schwer verletzt worden. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Ein Dutzend nahm Abschied

Es ist wohl das emotionsgeladenste Konzert, das Musiker, wie auch Zuhörer gleichermaßen berührt: das Elternkonzert des Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen (JMK). Als Dankeschön an die Eltern für deren Unterstützung gedacht, ist es seit Gründung des Jugendmusikkorps eine feste Größe im Jahresprogramm aller Gruppierungen. »mehr
    
    

Es weihnachtet: Besinnliche Melodien mit „Haßfurter Stubenmusik“

Am Freitag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr, bietet die „Haßfurter Stubenmusik“ im Saal des Schlosses in Obertheres besinnliche Melodien zur Weihnachtszeit dar. Einlass ist ab 19 Uhr. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Die Quote stieg nur geringfügig

(far) Der befürchtete Einbruch auf dem Arbeitsmarkt lässt weiter auf sich warten. Wie die Schweinfurter Agentur für Arbeit berichtet, war die konjunkturelle Entwicklung in der Region im November zwar erneut ungünstig. Dennoch stieg die Zahl der Arbeitslosen nur leicht an. »mehr
    
    

GÄDHEIM
Am Ende kam der Nikolaus

(ee) Klein aber fein, präsentierte sich ein Weihnachtsmarkt, den der Musikverein Gädheim erstmals veranstaltet hat. An den Ständen in der Alten Schule wurde Handwerkskunst für die Advents- und Weihnachtszeit angeboten. Töpfereien, Vogelhäuschen sowie Marmeladen und Schnäpse von einheimischen Erzeugern ergänzten das Angebot. Der Musikverein Gädheim speilte weihnachtliche Weisen. »mehr
    
    

GÄDHEIM
Dank an die vielen Helfer

(ee) „Hilf mir, dein Amt zu verwalten“, bat Bürgermeister Egon Eck den Nikolaus während der vorweihnachtlichen Feier für die Senioren aus Gädheim. Denn allein an diesem liege es nicht, dass es in manchen Teilen der Welt schlecht stehe. »mehr
    
    

HASSFURT
Kein Hinweis auf geplante Straftat

Keinen Hinweis auf eine bevorstehende Straftat hat die Wohnungsuntersuchung ergeben, die die Polizei noch am Montagabend bei dem 17-jährigen Schüler durchgeführt hat, der nach Aussagen von Zeugen eine Gewalttat in der Haßfurter Berufsschule angekündigt hatte. Dies teilte die Polizei in einer Pressemitteilung am Dienstag mit. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Neuartiges Heizsystem setzt auf Solarthermie und Erdspeicherung

Kein Öl, kein Gas. Autarkie lautet das Leitziel für das „Sonnenhaus“ das Paul Papst in Höchberg geplant hat. Sein Trick: Er nutzt mit einfachen Kniffen die Gesetze der Physik aus

 »mehr
    
    
Autoreifen

WÜRZBURG
Sattelzug mit vier „Schlappen“

Auf der Heidingsfelder Autobahnbrücke platzte am Montagvormittag bei einem auf der A 3 in Richtung Nürnberg fahrenden Sattelschlepper aus Portugal ein Reifen. Weil einige Reifenteile auf der Fahrbahn lagen, verständigten Autofahrer die Polizei zwecks Beseitigung. »mehr
    
    

OSTHEIM
Weihnachtsfeier beim OGV

(dix) Alle Mitglieder und alle, die den Obst- und Gartenbauverein Ostheim während des Jahres unterstützt haben, lädt der Verein am Samstag, 5. Dezember, nach Ostheim in die neue Schule zur Weihnachtsfeier ein. Beginn der Feier ist um 19.30 Uhr. »mehr
    
    
Symbolbild

RAUM MARKTHEIDENFELD
Polizeibericht: Bei Einbruch leere Kasse in Bäckerei aufgebrochen

Am Montagabend gegen 23.30 Uhr ist eine bislang unbekannte Person in Altfeld in eine Bäckerei eingebrochen. Der oder die Täter gelangten über ein Fenster in die Backstube und von dort in den Verkaufsraum. Dort wurde die Ladenkasse aufgebrochen, die allerdings leer war. Eine andere dort befindliche Kasse wurde nicht beschädigt. Vermutlich wurde die Person gestört, da sonst nichts entwendet wurde. Der Schaden beträgt circa 500 Euro »mehr
    
    

Vorschau: Nikolaus besucht die Stadtbibliothek

Wie in jedem Jahr besucht der Nikolaus auch heuer wieder die Stadtbücherei in Hofheim. Der hohe Besuch wird am Freitag, 4. Dezember, gegen 17 Uhr erwartet. Alle kleinen und großen Leser sind dazu eingeladen. »mehr
    
    

GOSSMANNSDORF
Was Weihnachten bedeutet

Zum 40. Mal findet am Samstag die Goßmannsdorfer Weihnacht statt. Der Vater der Goßmannsdorfer Weihnacht ist Günter Huschka. »mehr
    
    

OBERTHERES
Bürgerbegehren verschoben

Am 28. Februar werden die Thereser Bürger zur Wahlurne gebeten. Auf dieses Datum hat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung über die Abstimmung zum Bürgerbegehren „Solarkraftwerke Theres“ geeinigt. Unter Einhaltung der dreimonatigen Frist nach der Feststellung der Zulässigkeit, war der Termin zur Abstimmung von der Gemeinde ursprünglich auf Sonntag, 31. Januar, gelegt worden. »mehr
    
    

GOSSMANNSDORF
Löwen-Fanclub trifft sich

(dix) In seinem Vereinsheim in Eichelsdorf trifft sich der Löwen-Fanclub Goßmannsdorf am Freitag, 4. Dezember, ab 19 Uhr. Besprochen wird dabei die Jahresabschlussfeier, und es gibt Infos (und Anmeldemöglichkeit) zum Besuch der Heimspiele der Münchner Löwen gegen den FC St. Pauli und gegen Hansa Rostock. »mehr
    
    
Polizei2

Hassfurt
Kollision: Beide Autos fuhren zu weit links

Am Montag, gegen 21.30 Uhr, wollte ein 27-jähriger Autofahrer in Haßfurt, von der Philipp-Reis-Straße kommend, nach links in die Dieselstraße einbiegen. Ein 32-Jähriger wollte mit seinem Auto gleichzeitig von der Dieselstraße rechts in die Philipp-Reis-Straße einbiegen. Da beide Fahrer sich nach Mitteilung der Polizei nicht an das Rechtsfahrgebot hielten, kollidierten ihre Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Schaden schätzt die Polizei auf 4000 Euro »mehr
    
    

LENDERSHAUSEN
Eingestürzte Kellermauer erfordert gemeinsame Aktion

(til) Viele Punkte hatte sich Bürgermeister Wolfgang Borst bei der Ortsbegehung in Lendershausen zu notieren. Vorab informierte er, dass man seit einem Jahr mit der Planung der Kindergartenerweiterung beschäftigt sei. Auch wenn die Diakonie der Hauptlastträger ist, bringe sich die Stadt mit ein und hoffe, dass im kommenden Jahr die Erweiterung beginne. »mehr
    
    
Sonnen-Schein

REGION WÜRZBURG
Sonnen-Schein

Die Herbstsonne wärmt und ist wunderschön. »mehr
    
    
Autoreifen

WÜRZBURG
Sattelzug mit vier „Schlappen“

Auf der Heidingsfelder Autobahnbrücke platzte am Montagvormittag bei einem auf der A 3 in Richtung Nürnberg fahrenden Sattelschlepper aus Portugal ein Reifen. Weil einige Reifenteile auf der Fahrbahn lagen, verständigten Autofahrer die Polizei zwecks Beseitigung. »mehr
    
    
Polizei

BIEBELRIED
Wendemanöver ging daneben

Keine gute Idee hatte am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr ein auswärtiger Autofahrer, als er auf der B 8 zwischen Biebelried und der Auffahrt zur A 7 plötzlich wenden wollte. »mehr
    
    
Reifen

ABTSWIND
Laster verliert ein Rad

Das möchte man auf der Autobahn wirklich nicht sehen: Das komplette Rad eines Lastwagens hat sich am Dienstagmorgen auf der A 3 selbstständig und sorgte kurzzeitig für Schrecken. »mehr
    
    

FUCHSSTADT
Hans Meyer führt die Tradition in der Bräustube fort

A m Montag haben die letzten drei Arbeiter die Privatbrauerei Georg Wolf in Fuchsstadt verlassen. Die älteste Brauerei des Landkreises hat damit ihren Betrieb eingestellt, eine 270 Jahre alte Geschichte ist beendet. Etwas Wolf-Tradition aber lebt fort. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Residenz und Co.: Wie der Mensch sein Kulturerbe gefährdet

Weniger Veranstaltungen in der Würzburger Residenz? Womöglich kein Mozartfest mehr in Balthasar Neumanns Schloss? Derartige Befürchtungen waren im Zuge der Diskussion um die Neugestaltung des Umfelds laut geworden. Sie sind laut Bayerischer Schlösserverwaltung zwar unbegründet, zeigen aber ein generelles Problem: Menschen schaden historischer Bausubstanz. Doch welchen Sinn hätte die, wenn sie nicht von Menschen genossen werden kann? »mehr
    
    

FUCHSSTADT
Hans Meyer führt die Tradition in der Bräustube fort

A m Montag haben die letzten drei Arbeiter die Privatbrauerei Georg Wolf in Fuchsstadt verlassen. Die älteste Brauerei des Landkreises hat damit ihren Betrieb eingestellt, eine 270 Jahre alte Geschichte ist beendet. Etwas Wolf-Tradition aber lebt fort. »mehr
    
    
Aids-Schleife

WÜRZBURG/MÜNCHEN
Homosexuelle und Flüchtlinge im Blick

Zwei Projekte hat die Aidsberatungsstelle Unterfranken der Caritas mit Geld aus der „Präventionsoffensive 2009“ des bayerischen Gesundheitsministeriums verwirklicht. »mehr
    
    
Symbolbild

WÜRZBURG
Einbruch: Festplatten, Konsole und Videospiele erbeutet

Bei einem Wohnungseinbruch hat ein Unbekannter am Montag einiges an Beute gemacht. Dem Täter fielen neben Bargeld auch eine Spielekonsole, zwei Festplatten und 50 Computerspiele in die Hände. Der Wert der Beute dürfte sich auf deutlich über 1.000 Euro belaufen, teilte die Polizei mit. »mehr
    
    
Polizei

BIEBELRIED
Wendemanöver ging daneben

Keine gute Idee hatte am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr ein auswärtiger Autofahrer, als er auf der B 8 zwischen Biebelried und der Auffahrt zur A 7 plötzlich wenden wollte. »mehr
    
    
Reifen

ABTSWIND
Laster verliert ein Rad

Das möchte man auf der Autobahn wirklich nicht sehen: Das komplette Rad eines Lastwagens hat sich am Dienstagmorgen auf der A 3 selbstständig und sorgte kurzzeitig für Schrecken. »mehr
    
    
Störche in Hammelburg

HILPOLTSTEIN
Störche überwintern auch in Deutschland

Immer mehr Weißstörche überwintern in Deutschland und ziehen nicht in den Süden. Experten sehen darin eine Folge des Klimawandels. »mehr
    
    

KITZINGEN
Nackte Peruaner aus illegaler Zucht

Sie sind Exoten und vermutlich eine steinalte Rasse, die peruanischen Nackthunde. Drei dieser fellfreien Vierbeiner tollen bei Silke Walther durchs Gelände direkt neben dem Kitzinger Tierheim: 16 Wochen alt sind die Hündin und die zwei Rüden, die aus einer aufgelösten, illegalen Zucht in der Slowakei stammen. »mehr
    
    
Spielzone im Henneberg-Museum

MÜNNERSTADT
Spielzone im Henneberg-Museum

(pem) Im Alltag vieler Menschen nehmen digitale Medien immer mehr Raum ein. Viel Zeit verbringen die Menschen auch im Internet, das vielen Benutzern einer abstrakten Spiegelung der Welt, einer Spielzone gleichsam gleichkommt. »mehr
    
    
Zwerg 2

Hofheim
Kletterpartie des roten Mannes

Jetzt begegnet man ihnen wieder überall – den Nikoläusen. Dick in ihre roten Mäntel gepackt und mit langen, mehr oder weniger echten Bärten. Allerdings gibt es auch zweifelhafte Gesellen unter ihnen. Manche glotzen dich aus Supermarktregalen an, mit unschuldigem Blick, verschweigen dir aber, dass sich ihr Verzehr gnadenlos auf deinen Hüften absetzt. So etwas Heimtückisches! »mehr
    
    

 
(1)
MÜNNERSTADT
Alles eine Frage des richtigen Standortes

Zum Schluss durften die gut 100 Teilnehmer der Bürgerversammlung zum Thema Windenergieanlagen sogar abstimmen. Das Ergebnis spiegelte die Stimmung während der gut eineinhalbstündigen Veranstaltung in der Alten Aula wider. Windräder ja, aber zu verträglichen Bedingungen für die Anwohner. »mehr
    
    

MÜNNERSTADT
Mit Zwetschgen Haus beworfen

(nö) Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, hatten Unbekannte in der Zeit von 17. bis 22. November zweimal die Außenwand eines Einfamilienhauses in der Nikolaus-Molitor-Straße verschmutzt. Sie hatten laut Polizeiangeben eine größere Menge Zwetschgen dagegengeworfen. Dabei entstand ein Schaden von rund 200 Euro. »mehr
    
    

MAROLDSWEISACH
Weihnachtsgeschenk für 18 800 Euro

Mit drei Projekten hatte sich die Gemeinde Maroldsweisach um eine Aufnahme ins Konjunkturprogramm II beworben. Priorität räumte man damals der energetischen Sanierung des Rathauses ein. Danach folgten Grund- und zuletzt Hauptschule. Die Zusage der Fördermittel für die Sanierung des Rathauses kam bereits vor etlichen Wochen – die Arbeiten sind voll im Gang. Für die energetische Sanierung der Grundschule gab es zunächst keine Förderzusage. »mehr
    
    

Mein Computer & ich: Das Gehirn vermatschen?

So, so! Das Internet vermatscht unser Gehirn. So lautet die neueste Erkenntnis des Obergesellschaftskritikers Frank Schirrmacher. Unterstützung erhält er von den Bildungsmoderatoren Günther Jauch und Reinhold Beckmann. Alle drei sind sich einig: Das Internet macht blöd. Schade, dass unsere Bildungsprominenten dabei gut 100 Jahre Mediengeschichte unterschlagen haben – Kino, Radio und TV sollten uns ja auch schon verblöden, wobei das bei letzterem mittlerweile zutrifft. Zudem wussten bereits die Zeitgenossen Goethes, wie man mit neuen Medien umgeht: „Alles beruht auf der Erziehung. Unsere Töchter werden nicht so erzogen, daß sie gute Leserinnen seyn könnten“, schrieb Wilhelm Heinse 1774 und erklärt, wie eine Erziehung zur guten Leserin aussehen sollte. Darüber sollten wir reden: Wie erziehe ich kluge Mediennutzer? Wer von vermatschen spricht, vermatscht das Gehirn. »mehr
    
    

 (2) WÜRZBURG
„Wie eine Kerze, die an beiden Enden brennt“

Die Aktion Patenkind hilft Menschen aus der Nachbarschaft, die in Not geraten sind. Heidi S. und ihre drei Kinder gehören dazu. »mehr
    
    
Polizei Symbolbild

WINDHEIM
Außenspiegel krachten aneinander

(nö) Einen durchaus lauten Knall dürfte es am Montag gegen 19.45 Uhr auf der Kreisstraße von Bad Bocklet in Richtung Burghausen gegeben haben. Da war einer 19-jährigen Renault-Fahrerin kurz nach der Abfahrt nach Windheim eine ebenfalls 19-jährige Golf-Lenkerin entgegengekommen. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, berührten sich ihre linken Außenspiegel. Diese wurden jeweils total beschädigt, Schaden rund 400 Euro. »mehr
    
    

REICHENBACH
Mays Tauben sind die Besten

(arno) Seit 30 Jahren gibt es die Münnerstädter Stadtmeisterschaft für Brieftauben. Eine besondere Sportart, bei der gesiegt, um Erfolge gebangt und Preise eingeheimst werden so wie bei anderen Disziplinen auch. Jedenfalls lassen die Brieftaubenzüchter ihre schnellen Vögel alljährlich auch um Sieg oder Niederlage bei der Stadtmeisterschaft fliegen. Die findet ihren Höhepunkt in der Siegerehrung und Preisverteilung, die jedes Mal bei einem anderen Brieftaubenverein des Stadtgebiets durchgeführt wird. »mehr
    
    

KÖNIGSBERG
Rathausjugend gründet Verein

(sh) Oft heißt es, die Jugendlichen hätten kein Interesse mehr an der Heimat und ihren Brauchtümern und dass der Kontakt mit den Erwachsenen manchmal sehr kompliziert sei. In Hellingen bei Königsberg kann davon keine Rede sein. Denn dort hat die bereits seit einigen Jahren im lockeren Verbund existierende Gruppe „Rathausjugend“ nun einen eingetragenen Verein (e.V.) gegründet mit dem Namen „Rathausjugend Hellingen“. »mehr
    
    

MASSBACH
Vereinsring plant für 2010

(old) Aus 31 Vereinigungen und einer Veranstaltungsgruppe setzt sich aktuell der Vereinsring Maßbach zusammen, wie Vorsitzender Günter Theinert bei der Jahresversammlung bekannt gab. Ein Verein ruht derzeit aber. Bei der turnusgemäßen Wahl wurde Theinert, der das Amt jetzt schon 21 Jahre lang ausübt, wiedergewählt. Zudem erhielt er für sein Engagement ein Präsent. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Sefrin Chef der deutschen Notärzte

(MaS) Professor Peter Sefrin aus Würzburg ist in der ordentlichen Bundesversammlung des Deutschen Roten Kreuzes zum neuen Bundesarzt gewählt worden. Der langjährige „Vater der Notärzte in Bayern“ löst nach sechs Jahren Dr. Karl Demmer in der Funktion ab. »mehr
    
    

ASCHAFFENBURG
Auf frischer Tat ertappt: Betrunkener Dieb verletzt Detektiv

Nachdem er am Montagnachmittag bei einem Ladendiebstahl erwischt worden war, hat ein 32-Jähriger mit einer gestohlenen Schnapsflasche den Ladendetektiv verletzt. Der Täter war zunächst geflüchtet, wurde eine Stunde später aber von einer Streifenbesatzung der Aschaffenburger Polizei festgenommen. »mehr
    
    

GEMÜNDEN
Wut verbal an Polizisten ausgelassen

Die Situation vor einem Tanzlokal völlig falsch einschätzt und am Ende auch noch Polizisten beleidigt hat ein 40-Jähriger aus dem Raum Marktheidenfeld. Die Ausdrücke „Pappnasen“, „Bullen“, „Nazis“ und „Ihr seit ja schlimmer als Ossis“ gegenüber den Beamten brachten ihm vor dem Amtsgericht Gemünden am Dienstag eine Strafe von 45 Tagessätzen zu zehn Euro ein »mehr
    
    

Region Gemünden
Polizeibericht: Jugendlicher wirft sieben Fensterscheiben ein

Mit einem Stein hat am Sonntagnachmittag ein 16-jähriger Jugendlicher sieben Fensterscheiben einer Holzfabrik in Wohnrod eingeworfen. Zeugen beobachteten den Jugendlichen dabei, sodass die Polizei den Täter schnell ermitteln konnte. Der Schaden liegt bei circa 1000 Euro. »mehr
    
Anzeige

Live-Ticker 

Prospekte

 

Beilagen

Gas

 

DSL

 

Strom

Gas
Tarifrechner
Kostenloser Gas-Tarifrechner mit allen aktuellen Anbietern und Tarifen.
Ihre PLZ
Verbrauch

Börsendaten

Anzeigen 

Traueranzeigen
Täglich aktuell auf mainpost.de: Traueranzeigen aus der Region. »mehr

Termine Heute

 

Morgen

 

Suche

Pfiffikus - Zeitung für Kinder 

Die Zeitung für Kinder jetzt auch täglich im Internet auf mainpost.de lesen. »mehr

Main-Post intern