Artikel vom 12.10.2011 aus dem Ressort Home mainpost.de
    

So ist's Recht

Mieter dürfen sich bei Einspruch nicht auf Post verlassen Mieter dürfen sich bei einem Einspruch gegen ihre Betriebskostenabrechnung nicht auf die Post verlassen. Im Zweifel müssen sie beweisen können, dass der Vermieter das Schreiben innerhalb der gesetzlichen Frist bekommen hat. »mehr
    
    

FRANKFURT
Möbeldesigner in der Bredouille

(dpa/tmn) Es muss nicht immer die gute alte Eiche sein oder der Plastikrahmen für das Fenster: Auch Sessel können aus Plastik sein oder Fenster aus dem tropischen Material Bambus. Durch einen kreativen Umgang mit Materialien werden gewöhnliche Stücke im Wohnraum zum Hingucker. „Es genügt manchmal, wenn die Materialien aus ihrem ursprünglichen Kontext herausgelöst werden“, erläutert die Trendexpertin Nadine Philipp von der Messe Frankfurt. »mehr
    
    
Heizkosten steigen

Berlin (dpa)
Heizkosten stark gestiegen - und kein Ende in Sicht

Mieter müssen immer höhere Ausgaben für das Heizen verkraften. Die Kosten für ölbeheizte Häuser stiegen 2010 um rund 35 Prozent, bei Erdgas und Fernwärme fiel der Anstieg weniger drastisch aus. Das ergab der bundesweite Heizspiegel. »mehr
    
    
Tee trinken bringt's

Lindlar
Schluss mit Erkältung: Fit durch den Herbst

Im Bus, im Büro, zu Hause: Derzeit sieht und hört man auffallend viele Schniefnasen. Kein Wunder: Es ist Herbst und damit Erkältungszeit. Wir haben jede Menge Tipps, wie Sie sich wappnen. »mehr
    
    

RIENECK
Walter Bloem und die Brüder Schnack: Rienecks Dichter und die Nazis

Die Stadt Rieneck bewahrt ihren Dichtern Walter Bloem, Anton und Friedrich Schnack ein ehrendes Andenken - obwohl vor allem Bloem im "Dritten Reich" eine ungute Rolle spielte und bis zum Schluss ein glühender Nazisympathisant war. »mehr
    
    

 
(1)
RIENECK
Walter Bloem und die Brüder Schnack: Rienecks Dichter und die Nazis

Die Stadt Rieneck bewahrt ihren Dichtern Walter Bloem, Anton und Friedrich Schnack ein ehrendes Andenken - obwohl vor allem Bloem im "Dritten Reich" eine ungute Rolle spielte und bis zum Schluss ein glühender Nazisympathisant war. »mehr
    
    

RIENECK
Zum Umgang mit der Vergangenheit der Dichter: Keine gute Lösung

Wie soll Rieneck mit der teilweise recht fragwürdigen Biografie seiner Dichter umgehen? Besonders bei Ehrenbürger Walter Bloem stellt sich diese Frage. Die Schnack-Brüder scheinen nicht weiter in der Nazizeit verstrickt zu sein. Bloems Rolle in der Nazizeit ganz unter den Tisch zu kehren, wie in besagtem Faltblatt geschehen, ist keine gute Lösung. »mehr
    
    

ERMERSHAUSEN
Eine Lunge für ein neues Leben

Organspende: Vor einem Jahr wurde Ingrid Prediger operiert. Ein Schicksal zwischen Bangen und Hoffen. »mehr
    
    

LIMBACH
Schramme am Wehrtor kommt teuer

In vollem Gang sind derzeit Reparaturarbeiten an der Wehranlage des Main-Flusskraftwerks bei Limbach. Im Januar war während des Hochwassers ein Frachtkahn gegen den mittleren der drei großen Verschlüsse des Wehres gekracht. Damals war von außen nur eine kleine Delle im Metall zu sehen gewesen. Nähere Untersuchungen hatten jedoch ergeben, dass nicht nur die Hülle eine Schramme erlitten hatte, sondern auch die innere Struktur des 120 Tonnen schweren Tores angegriffen worden war. Die Folge: eine Reparatur, die „deutlich über einer halbe Million Euro“ kosten wird, wie Helko Fröhner, stellvertretender Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Schweinfurt (WSA) angibt. »mehr
    
    

HOFHEIM
Ära Eller ist zu Ende gegangen

(dix) „So wie er kam, so ging er“ – still und in aller Ruhe. Gerhard Eller lacht am Telefon zuhause. Zuhause, nicht dort, wo ihn viele in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hatten, in der Geschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbands in Hofheim. Mit Beginn dieses Monats ist beim BBV in Hofheim eine Ära zu Ende gegangen: Nach 17 Jahren als Geschäftsführer und beinahe vier Jahrzehnten Tätigkeit in der BBV-Geschäftsstelle in Hofheim ist Eller in die Ruhephase der Altersteilzeit gewechselt. Ganz offiziell wird Eller dennoch verabschiedet: Am Donnerstag, 27. Oktober, in der Heilig-Länder-Halle in Neubrunn. »mehr
    
    
Polizei7

 (8) BREITBRUNN
Filmreif: Polizist springt auf Traktor

Filmreife Szenen spielten sich am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr in Breitbrunn ab. Ein 57-jähriger Mann beging mit seinem Traktor Unfallflucht und ließ sich zunächst auch von einer verfolgenden Polizeistreife nicht beeindrucken. »mehr
    
    
Tastatur

 (2) HOFHEIM
Leserforum: Aus reiner Boshaftigkeit?

Zum Artikel „Maisernte ist keine Getreideernte“ und dem Verbot einer Sonntagsarbeit auch für Landwirte: »mehr
    
    
Anglersee wird ausgebaggert

KÖNIGSBERG
Anglersee wird ausgebaggert

(sh) Fast hätte es die Natur geschafft und den alten Anglersee in der Nähe des Schafhofs in Königsberg völlig in ihren Besitz genommen. »mehr
    
    

WÜRZBURG
main.de: Gesucht wird der Musikverein 2011

Die Mediengruppe Main-Post sucht in Kooperation mit dem nordbayerischen Musikbund und starken regionalen Partnern den "Musikverein des Jahres". Auf main.de können Vereine teilnehmen. »mehr
    
    

BUNDORF/WAIGOLSHAUSEN
Gute Aussichten in der grünen Branche

„Es erfüllt mich mit Stolz“, hat Elmar Gimperlein, Bezirksvorsitzender des Bayerischen Gärtnereiverbandes, nach zahlreichen Grußworten den „Höhepunkt“ der Veranstaltung eingeläutet, die feierliche Freisprechung von 161 jungen Gärtnern aus ganz Unterfranken. Im Beisein von Eltern, Ausbildern und Prüfern entband Gimperlein in Waigolshausen mit diesem traditionellen Akt den Prüfungsjahrgang 2011 von den Pflichten und Aufgaben von Ausbildungszeit und Berufsschule und hieß den Nachwuchs „im Kreis der Gärtner herzlich willkommen“. »mehr
    
    
s.Oliver Baskets Würzburg

FRANKFURT
Fraport Skyliners besiegen s.Oliver Baskets 80:78

Dass die Frankfurt Skyliners ein anderes Kaliber sind als Trier und Gießen zeigt schon der Blick in die Statistik: Mit John Leuer haben die Fraport Skyliners einen Forward, der unter den Körben mächtig aufräumt; er hat einen Schnitt von 9 Rebounds. Justin Gray hat gegen Tübingen 27 Punkte gemacht. Es sollte auch ein dementsprechend spannendes Spiel werden. »mehr
    
    

ZEIL
Polizeibericht: Fahrrad gestohlen

Ein Mountainbike der Marke Zoulou, das am Dienstag in der Zeit von 6 bis 16.30 Uhr auf dem Fahrradparkplatz in der Bahnhofstraße in Zeil abgestellt war, wurde entwendet. Auch die Sicherung mit einem Kabelschloss nutzte nichts. Hinweise auf den schwarz lackierten, etwa 500 Euro teuren Drahtesel bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. (0 95 21) 92 70. »mehr
    
    

KÖNIGSBERG
Ein Zugehen auf die Jugend

(sh) Seit März dieses Jahres traf sich in der Pfarrgemeinde St. Josef eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel, Möglichkeiten zu suchen, um das Gemeindeleben speziell auch für junge Familien verbessern zu können. »mehr
    
    

KÖNIGSBERG
Bernd Weiß: Machen statt nur mitmachen

(sn) Vor 40 Jahren gründete sich der CSU-Ortsverband Königsberg. Der Geburtstag wurde in der „Herrenschenke“ mit einem Ehrenabend gefeiert. »mehr
    
    

LOHR
Gymnasium wird durchleuchtet

Eine „externe Evaluation“ findet in den kommenden Monaten am Lohrer Gymnasium statt. Dabei werde die Schule „von außen“ betrachtet, erläuterte Schulleiter Christian Conradi. Eine solche Evaluation sei ein Mittel zur Qualitätssicherung, wie es ähnlich auch in der freien Wirtschaft angewendet werde. »mehr
    
    

Leichtathletik:
Sven Perleth läuft persönliche Bestzeit

Mit gemischten Gefühlen haben am Sonntag drei junge Ostheimer Läufer die Heimreise vom Münchner Marathon in die Rhön angetreten. Manuel Stöckert, Sven Perleth und Wolfgang Müller wollten über die Halbmarathon-Distanz zum Ende des Jahres noch einmal gute Zeiten laufen, um sich in den Bestenlisten des Jahres 2011 zu verewigen. »mehr
    
    

UNSLEBEN
Dorfladen Unsleben: Bequem Einkaufen im Heimatort

Klein und verwinkelt ist das alte Anwesen, das den Dorfladen an der Hauptstraße von Unsleben (Lkr. Rhön-Grabfeld) beherbergt. Jeder Zentimeter wird hier genutzt. So wurde die alte Küche zum Büro mit Kaffeeecke umfunktioniert und im ehemaligen Schlafzimmer türmen sich die Waren bis unter die Decke. »mehr
    
    

KREUZBERG
Seit 25 Jahren ein Ordensmann

(me) Wer kennt sie nicht, die leckeren Torten von Bruder Wolfgang, mit denen er im Café Elisäus auf dem Kreuzberg die Gäste verwöhnt. Nun standen nicht seine Fähigkeiten als Konditor im Mittelpunkt, sondern sein silbernes Ordensjubiläum. Bruder Wolfgang Galler erneuerte sein Versprechen in einem festlichen Gottesdienst in der Klosterkirche unter großer Anteilnahme der Bevölkerung. »mehr
    
    

MAIN-SPESSART
Reichlich Frust beim Kreistag der Sportjugend

(agä) Lediglich 14 von knapp 200 Sportvereinen des Landkreises waren zur Kreisversammlung der Bayerischen Sportjugend (bsj) ins Steinbacher Sportheim gekommen. Sie wurden gleich vierfach begrüßt: von Jugendsprecher Johannes Schmitt, von Jürgen Lagge (Kreisjugendring), von Lohrs dritter Bürgermeisterin Rosemarie Stenger („Jugendarbeit ist eine Investition in die Zukunft“) und vom BLSV-Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Hübner. »mehr
    
    

LANGENPROZELTEN
Nicht jeder Ort braucht ein Museum

(thal) Um Fördermöglichkeiten der Kultur- und Denkmalpflege ging es bei einem Informationsabend mit Bezirksheimatpfleger Professor Dr. Klaus Reder und dessen Mitarbeiterin Annemarie Heuler, zu der Bezirksrat Johannes Sitter (CSU) nach Langenprozelten eingeladen hatte. Vor allem Kommunalpolitiker und Vertreter von Museen und Geschichtsvereinen folgten seinem Ruf und erfuhren von Reder unter anderem: „Denkmalpflege heißt nicht, dass etwas nicht vergehen darf.“ »mehr
    
    
Samuel Gruber

 (4) MAIN-SPESSART
Mütter: Für Geburtshilfe einsetzen

(agä) Zwei junge Mütter, 22 und 26 Jahre alt, aus Karlstadt und Karlburg, die vor sechs beziehungsweise neun Monaten ihre Kinder im Klinikum Main-Spessart entbunden haben, haben eine Unterschriftenaktion initiiert. Ziel ist der Erhalt der Geburtsstation in Karlstadt. »mehr
    
    

ERMERSHAUSEN
Eine Lunge für ein neues Leben

Organspende: Vor einem Jahr wurde Ingrid Prediger operiert. Ein Schicksal zwischen Bangen und Hoffen. »mehr
    
    

BAD NEUSTADT
Madlens Kunst geht unter die Haut

Madlens Arm ist ein Kunstwerk: Der Joker am Oberarm ist farbenprächtig, hat keinen Mund, dafür aber Augen, die den Betrachter eindringlich fokussieren. Darunter ein Gedicht von Rilke. Etwas tiefer der Notenschlüssel – Madlen spielt Gitarre – und ein Widder, ihr Sternzeichen. Richtung Unterarm dann eine Frau, die die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft verkörpert. Ihr Gesicht ist so fein gearbeitet, dass man jede einzelne Wimper erkennt. Die Silhouette einer Fledermaus und eine Sanduhr – Symbol für die Vergänglichkeit – komplettieren das Bild. »mehr
    
    
s.Oliver Baskets - FC Bayern München

WÜRZBURG
Liveticker: FC Bayern München - s.Oliver Baskets

Die s.Oliver Baskets spielen heute als krasser Außenseiter und ohne den verletzten Jimmy McKinney gegen den FC Bayern in München. In unserem Liveticker können Sie nachlesen, was im Match alles passiert. »mehr
    
    
Polizei7

BREITBRUNN
Filmreif: Polizist springt auf Traktor

Filmreife Szenen spielten sich am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr in Breitbrunn ab. Ein 57-jähriger Mann beging mit seinem Traktor Unfallflucht und ließ sich zunächst auch von einer verfolgenden Polizeistreife nicht beeindrucken. »mehr
    
    

 
(1)
Die Wahrheit erfahrt Ihr nie!

Zu Artikeln über die Staats-Trojaner: »mehr
    
    

Die gewisse Gefahr in der absoluten Unterstützung

Zum Artikel "Schiedsrichter mit eigenen Regeln" (5.10.): »mehr
    
    

HAMMELBURG
Kirchgrundsiedlung: Wurzeln in der NS-Zeit

(dübi) Die Kirchgrundsiedlung ist zum Teil nach dem Krieg entstanden, teilweise aber auch schon früher. Von einem Relikt der NS-Zeit spricht Petra Kaupp-Clement, die sich unter anderem im Arbeitskreis Hammelburger Geschichte engagiert. »mehr
    
    

HAMMELBURG
„Fast eine neue Gebietsreform“

Nun fügt sich die Stadt Hammelburg doch in eine Interkommunale Allianz, zusammen mit acht anderen Gemeinden. Um Überzeugungsarbeit für den geplanten Zusammenschluss zu leisten, kam Manfred Wimmer vom Amt für Ländliche Entwicklung höchstpersönlich in den Stadtrat. »mehr
    
    

HAMMELBURG
Bindrum zieht zurück - CSU setzt auf Sprecher-Team

(dübi) Patrick Bindrum möchte nicht länger Fraktionssprecher der CSU im Hammelburger Stadtrat sein. Nach dem Vorbild verschiedener Vereine wolle man die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen. »mehr
    
    

GAUASCHACH
Unklarheit über den Abschluss der Dorfsanierung

(dübi) Ihren Abschluss finden soll die Dorferneuerung in Gauaschach mit dem Ausbau von Lindenrainplatz, Gässle und Abriss der alten Milchsammelstelle. Der Stadtrat stellte die Entscheidung darüber bis Frühjahr 2012 zurück. Man wolle zunächst Klarheit über kommende Haushaltsbelastungen haben. Gerechnet wird mit einer Bauzeit von einem Jahr. »mehr
    
    

HAMMELBURG
Kirchenmäuse aus der Orgel verscheucht

(ghs) Die Zwölftonmusik des Komponisten Eberhard Kraus (1931 bis 2003) stand im Blickpunkt des Orgelkonzerts in der Stadtpfarrkirche St. Johannes. Denn heuer wäre Kraus 80 geworden. An der Orgel saß aber nicht wie gewohnt Stadtkantor Dieter Blum, sondern dessen Studienfreund Wolfgang Kraus, der Sohn des vorgenannten Komponisten. »mehr
    
    

 (5) BURKARDROTH
Brandstifter-Urteil erregt die Gemüter

Der Verteidiger des verurteilten Brandstifters von Burkardroth erwägt Rechtsmittel gegen das Urteil. „Ich halte die Strafe im Hinblick auf das umfangreiche Geständnis für sehr hoch“, so Wolfgang Seufert aus Bad Kissingen. »mehr
    
    

 
(1)
BAD KISSINGEN
Wo das DFB-Team trainieren darf

(far) Fußball liefert immer Gesprächsstoff. Egal, ob es um Ereignisse auf dem Platz geht oder ums Geschehen daneben. In diesem Sinn wird der Aufenthalt der U 16-Nationalteams von Deutschland und der Ukraine im Hotel Sonnenhügel vielleicht sogar politisch zum Thema in Kissingen. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN/NÜDLINGEN
Wechsel in den Amtsstuben

(far) In den Amtsstuben der Region gibt es zurzeit eine Reihe von Veränderungen. Seinen Ausgangspunkt nahm das mit Stefan Lang, der Anfang September vom Nüdlinger Rathaus ins Kissinger Rathaus wechselte. »mehr
    
    

NÜDLINGEN
Regennass und gebremst: Heck überholte Fahrer

(rp) Zum wiederholten Mal ereignete sich ein Unfall auf der B 287 in der Rechtskurve unterhalb des ehemaligen Waldschlößchens bei Nüdlingen. »mehr
    
    
Amtsgericht

LKR. BAD KISSINGEN
Früher Dealer, jetzt Soldat

(swg) Man kann nur hoffen, dass der Zeitsoldat tatsächlich mit seiner kriminellen Vergangenheit abgeschlossen hat. Der Richterin am Amtsgericht Bad Kissingen hat er es jedenfalls hoch und heilig versprochen. Für rund 50 Fälle von Drogenhandel wurde der 21-Jährige nach Jugendstrafrecht verurteilt. »mehr
    
    

FRANKFURT
DAX über 6000 Punkte

(dpa) An der Börse wächst die Hoffnung auf Fortschritte bei der Lösung der Euro-Schuldenkrise: Der DAX sprang am Mittwoch erstmals seit Mitte August wieder über die psychologisch wichtige Marke von 6000 Punkten. Zuletzt lag der deutsche Leitindex mit plus 2,5 Prozent bei 6008 Punkten. Auch der Eurokurs zog an. Börsianer sprachen von mehreren Gründen für die Zuwächse. So steige der Optimismus, dass eine Lösung der Schuldenkrise näherrücke. Darüber hinaus nährten die jüngsten Daten aus Europa die Hoffnung, dass sich die Konjunktur besser als zuletzt angenommen entwickle. »mehr
    
    

STUTTGART/BERLIN
Deutsche kaufen Auto beim Händler

(dpa) Die meisten Autofahrer in Deutschland verlassen sich beim Kauf eines neuen Wagens noch immer lieber auf ihren Autohändler als auf das Internet. Das ergab eine am Mittwoch in Berlin veröffentlichte Studie des Beratungsunternehmens Capgemini. Nur jeder Dritte will demnach sein nächstes Auto im Netz kaufen. Auch bei der Beratung setzen die Autofahrer vor allem auf das Autohaus, für fast 60 Prozent der Befragten sind die Händler nach wie vor die wichtigste Informationsquelle. »mehr
    
    

BERLIN
XL-Wachstum in Deutschland vorbei

(dpa) Der deutschen Wirtschaft droht nach zwei Aufschwungjahren 2012 wegen der Euro-Schuldenkrise eine Vollbremsung. Die führenden Forschungsinstitute gehen nach einem Plus von fast drei Prozent im laufenden Jahr dann nur noch von einem mageren Wachstum von 0,8 Prozent aus. Das erfuhren die Nachrichtenagentur dpa und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Donnerstag aus Kreisen der Institute. »mehr
    
    

FRANKFURT/LANGEN
Einigung im Fluglotsenkonflikt

Tausende Flugreisende in Deutschland können aufatmen: Der härteste Tarifkonflikt in der Geschichte der Flugsicherung ist beigelegt, ein drohender Streik der Fluglotsen ist vom Tisch. In einem letzten Vermittlungsgespräch auf Initiative von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) einigten sich die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) und das bundeseigene Unternehmen auf einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Deutschen Flugsicherung. »mehr
    
    

BERLIN
Heizkosten stark gestiegen

(dpa) Mieter müssen immer höhere Ausgaben für das Heizen verkraften. Die Kosten für ölbeheizte Häuser stiegen 2010 um rund 35 Prozent, bei Erdgas und Fernwärme fiel der Anstieg weniger drastisch aus, ergab der am Mittwoch in Berlin veröffentlichte bundesweite Heizspiegel von „co2online“ und Deutschem Mieterbund. Dafür wurden 88 000 Gebäudedaten ausgewertet – Mieter in Deutschland mussten daher teils mehrere Hundert Euro nachzahlen. »mehr
    
    

 (11) STADTLAURINGEN
Schutzgebiete erschweren Energiewende

(rsf) Auf Unverständnis beim Gemeinderat stieß der Entwurf zur Änderung des Regionalplanes für die Region Main-Rhön, der die Energieversorgung mit Windkraftanlagen betrifft. Denn einige dafür vorgesehene Flächen wurden gestrichen. »mehr
    
    

GRAFENRHEINFELD
Gut Böhmisch aus Mainfranken mal anders

(schd) Auf Einladung des Musikvereins Grafenrheinfeld heißt es am Sonntag, 23. Oktober, ab 18 Uhr wieder „auf gut Böhmisch“ in der Kulturhalle mit der Formation maablosn. »mehr
    
    

WIPFELD
Kein leichtes Jahr für Wipfelder Trauben

(fr) Mit flotter Marschmusik wurde die „Letzte Fuhre“ gelesener Weintrauben vom Musikverein zum Marktplatz geleitet, wo sie von vielen Weinfreunden empfangen wurde. Dass es der diesjährige Traubenjahrgang nicht einfach gehabt habe, machte Zehntgraf Albert Kestler den Gästen deutlich. »mehr
    
    
Wenn Fichtenburschen im Regen stehen

GRETTSTADT
Wenn Fichtenburschen im Regen stehen

(rv) So feucht hatten sich die Fichtenburschen und deren Begleiter das Aufstellen der Kirchweihfichten nicht vorgestellt. »mehr
    
    

Aus Poppenhausen

Zuschussantrag: Die Maibacher Feuerwehr hat einen Zuschussantrag für eine neue Pumpe gestellt. Die letzte Leistungsprüfung konnte nicht stattfinden, weil die alte Pumpe kaputtgegangen sei. »mehr
    
    

Aus Stadtlauringen

Regionsbegriff: Ohne Gegenstimme sprach sich der Marktgemeinderat Stadtlauringen für die Beibehaltung des bisherigen Zugehörigkeitsbegriffs zur Region Main-Rhön aus. Dazu gehören die Landkreise Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt und Haßberge sowie das Oberzentrum Schweinfurt. »mehr
    
    

KREIS SCHWEINFURT
Ehrenamtliche lernen alles über Öffentlichkeitsarbeit

(kab) Wie schreibt man Pressemitteilungen, wie arbeiten Redaktionen und wie sieht eine gute Öffentlichkeitsarbeit aus? Antworten darauf will ein kostenloser Kurs am 19. Oktober geben. Veranstalter: die Freiwilligenagentur GemeinSinn und die vhs Gerolzhofen. Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, die in ihrem Bereich für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind. Anmeldung bei der vhs Gerolzhofen: Tel. (0 93 82) 9 96 03. »mehr
    
    

OBBACH
Pachtpreise in der Kritik

(sia) Bei der momentanen Änderung des Regionalplans Main-Rhön mit der geplanten Ausweisung von Vorrang- und Vorbehaltsgebieten für die Nutzung der Windkraft sind bei Obbach zwei Flächen vorgesehen: WK 23 und WK 24. An der Straße nach Greßthal im Bereich des so genannten Franzosenweges, Richtung Sulzthaler Straße, könnten laut aktuellem Änderungsentwurf des Planungsverbandes Windräder stehen. »mehr
    
    

POPPENHAUSEN
Ortssanierung kommt schleppend voran

Die Hängeleuchten in den alten Ortsteilen von Maibach gehören bald der Vergangenheit an. Wegen der vielen Fotovoltaikanlagen im Ort ist das alte Stromnetz zu schwach geworden, eine neue Verkabelung mit stärkerer Leistung muss her. Einst überirdisch liegende Kabel werden nun im Erdreich verlegt, zwei neue Trafostationen „Am Röhrenbrunnen“ und am „Hainer Weg“ angeschlossen. »mehr
    
    

OBERWERRN
Neuer Vorstand für den Kindergarten

(spm) Eine neue Vorstandsmannschaft hat der Caritas-Kindergartenverein St. Johannis Oberwerrn. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde das neue Führungsgremium für die nächsten drei Jahre gewählt, nachdem sich die bisherige Mannschaft aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. »mehr
    
    
Neuer Kiga-Bus: Ein Segen für die Kleinen

ABERSFELD
Neuer Kiga-Bus: Ein Segen für die Kleinen

(sr) „Ich mag den Kiga-Bus, weil ich sonst laufen muss“, so beginnt die erste Strophe des Überraschungslieds, das die Kindergartenkinder aus Abersfeld zur Segnung ihres neuen Shuttlebusses einstudiert haben. Spenden ermöglichten es, dass ein neuer Transporter angeschafft werden konnte. »mehr
    
    
Tanzfreude beim Graf von Luxemburg

HESSELBACH
Tanzfreude beim Graf von Luxemburg

(rsf) Walzer, Rheinländer und Schottisch spielte der Musikverein Hesselbach beim Fränkischen Tanz der Tanzgruppe Hesselbach im Pfarrheim auf. »mehr
    
    

HAUSEN
Schonungen sucht Talente

(sr) Erst der Ideenaustausch, dann ein Talentwettbewerb. Stefan Rottmann, Bürgermeisterkandidat der SPD, hat für Freitag, 14. Oktober, junge Talente aus der Großgemeinde eingeladen. Zum Talentwettbewerb. Außer Konkurrenz, als Gast, kommt Coburgs Oberbürgermeister, Norbert Kastner. »mehr
    
    
Fluglotsen beraten über möglichen Streik

FRANKFURT/LANGEN
Fluglotsenstreik vom Tisch

Der drohende Streik der Fluglotsen ist vom Tisch. Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) und die bundeseigene Deutsche Flugsicherung (DFS) haben sich am Mittwoch in einem Vermittlungsgespräch geeinigt, das auf Initiative von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) erfolgte. Nach Angaben der GdF muss nun noch die Tarifkommission zustimmen. Dies gilt als sehr wahrscheinlich. »mehr
    
    

 (2) MÜNCHEN
Herrmann verteidigt „Trojaner“

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) geht im Streit um den Einsatz von staatlicher Spionage-Software auf privaten Computern durch das bayerische Landeskriminalamt (LKA) in die Offensive: Die Behauptung des Hamburger Chaos Computer Clubs (CCC), die eingesetzte Software lasse eine illegale Ausforschung des gesamten Rechners zu, sei „schlicht falsch“. Die Computer-Experten hatten den Fall am vergangenen Wochenende nach der Überprüfung einer mit der staatlichen Software infizierten Festplatte ins Rollen gebracht. »mehr
    
    
Euro-Münze

BRÜSSEL
Wie Europa die Schuldenkrise meistern will

Das Nein aus Bratislava wird in Brüssel kaum mehr als ein lästiger Stolpersteinempfunden. Der gestrige Umschwung zu einem „Ja“ zum Rettungsschirm nahm man fast achselzuckend und wie erwartet zu Kenntnis. »mehr
    
    

 (2) DARMSTADT/ASCHAFFENBURG
Scheel wechselt in die Wirtschaft

Christine Scheel (54), Bundestagsabgeordnete der Grünen aus Aschaffenburg, wechselt in die Wirtschaft. Im Januar gibt die Mittelstandsbeauftragte der Fraktion und langjährige finanzpolitische Sprecherin ihr Berliner Mandat auf und besetzt im Februar einen freien Platz im Vorstand des Darmstädter Energieversorgers HSE. »mehr
    
    

ONLINE-TIPP

Umfrage: Unmut der Deutschen über neue Bankenhilfen Mögliche neue Milliardenhilfen für Banken sorgen bei Steuerzahlern in Deutschland nach einer Umfrage zunehmend für Unmut. »mehr
    
    

JERUSALEM
1000 Palästinenser für einen Israeli

Insgesamt 1027 Palästinenser, darunter auch zahlreiche Schwerverbrecher, sollen in den kommenden Wochen freikommen, damit der israelische Soldat Gilad Schalit heimkehren kann. Im ersten Gefangenenaustausch zwischen Israel und der Hamas übertrat Israels Premier Benjamin Netanjahu viele der von ihm selbst gezogenen roten Linien. »mehr
    
    

Standpunkt: Eine Frage der Pflicht

Eigentlich widerspricht das Verhalten Israels und der Hamas rationalen Kosten-Nutzen-Analysen: Jerusalem lässt 1027 Palästinenser frei. Das birgt handfeste Gefahren: Die Vergangenheit zeigt, dass viele freigelassene Terroristen rückfällig werden. Nach Jahren relativer Ruhe droht eine neue Welle der Gewalt. Und das, nur um einen einzigen Soldaten heimzuholen? »mehr
    
    
Ein Dino mit (fast) allem dran

Ein Dino mit (fast) allem dran

(dpa) Das Maul weit geöffnet und ein langer Schwanz, der eine Kurve macht und dann über den Kopf hinweg reicht – so sehen die Überreste des Raubdinosauriers aus, der in Bayern gefunden wurde. Wissenschaftler sind völlig aus dem Häuschen, weil der Saurier noch so gut erhalten ist. »mehr
    
    

DARESSALAM
„Es ist schön, dass Judy mich jetzt besucht“

Am Ende wollte Mariamu Judy gar nicht mehr gehen lassen, hielt ihre Hand fest umklammert. Und auch Judith „Judy“ Rakers konnte sich kaum von Mariamu trennen. Seit acht Jahren unterstützt Miss Tagesschau als Worldvision-Patin das zwölfjährige Mädchen. Jetzt besuchte sie ihr Patenkind erstmals in Tansania. Aus dem anonymen Mädchen mit der Nummer TZA-172807-1738 ist so ein Mensch geworden, den Judith Rakers vermissen wird. »mehr
    
    

WASHINGTON/TEHERAN
Attentatsvorwürfe: USA und Teheran im Streit

(dpa) Dramatische Konfrontation zwischen den USA und dem Iran: Die angeblichen iranischen Attentatspläne auf den saudischen Botschafter in den USA haben die Spannungen zwischen beiden Staaten verschärft. »mehr
    
    

BERLIN
Kassenbeiträge stabil

(dpa) Die Versicherten gesetzlicher Krankenkassen bleiben in diesem und auch im nächsten Jahr von weiteren Beitragserhöhungen und Zusatzbeiträgen wahrscheinlich verschont. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Prognose des Schätzerkreises bleiben die Einnahmen der Krankenkassen stabil. »mehr
    
    

Am Ende verbrennen Steuergelder

Der Finanz- und Bankenexperte Hans-Peter Burghof hält die Politik der Euro-Rettungsschirme für gescheitert. Notwendig sei ein EU-Plan, um die Folgen einer Griechenland-Pleite abzufedern. »mehr
    
    
Versteinerter Raubsaurier

Kelheim/München (dpa)
Europas vollständigster Saurier in Deutschland gefunden

Das europaweit am besten erhaltene Saurier-Fossil ist in Bayern gefunden worden. Der noch namenlose Raubdinosaurier (Theropode) sei zu 98 Prozent vollständig und damit auch weltweit eines der besten erhaltenen Fundstücke. »mehr
    
    

So wohnt man im Freistaat

Statistik: Wer hat die größten Wohnungen? Wo siedelt man am dichtesten? Wo leben die meisten unter einem Dach? Die LBS hat nachgeschaut. »mehr
    
    

 (12) WÜRZBURG/FUCHSSTADT
Wer hat die Krähen aufgehängt?

Bei den toten Krähen, die an einem Foliensilo auf einem Acker zwischen Rottenbauer und Fuchsstadt zur Abschreckung an Stangen aufgehängt waren, handelt es sich nicht um geschützte Saatkrähen, sondern um Rabenkrähen. Das hat eine Begutachtung anhand eines Fotos, auf dem Schnabel und Gefieder besser zu erkennen sind, durch Fachleute beim Landesbund für Vogelschutz ergeben. Polizei und Redaktion hatten sich unabhängig voneinander an den Landesbund mit der Bitte um Rat gewandt. »mehr
    
    

KARLSRUHE
Bundesanwalt ermittelt wegen Brandsätzen

(dpa) Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen zu den Brandanschlägen auf Bahnanlagen in Berlin und Brandenburg übernommen. Es bestehe der Verdacht der „verfassungsfeindlichen Sabotage“, sagte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch. Das Bundeskriminalamt sei mit den weiteren Ermittlungen beauftragt. »mehr
    
    

Leitartikel: Fan der eigenen Mannschaft

Diese Art Fußball zu spielen ist so locker und leicht, sie würde sogar in Milch schwimmen. Und süß wie der Schokoriegel Milky Way, von dem der zitierte Werbespruch entliehen ist, schmeckt auch die Bilanz: Natürlich sind es die zehn Siege der deutschen Nationalelf in der EM-Qualifikationsserie, die beeindrucken. Vor allem aber erstaunt die Art und Weise des Spiels. Denn es waren nicht nur Akte des Willens dabei wie beim 1:0 in Belgien zum Auftakt, sondern auch kunstvoll verzierte Siege wie die beiden gegen den vermeintlich härtesten Konkurrenten Türkei. Dazu kommt: Wer von seinen Möglichkeiten so sehr überzeugt ist wie das aktuelle DFB-Team, dem fällt auch mal ein Erfolg in den Schoß wie beim eher glücklichen als erzwungenen 2:1 in Österreich. »mehr
    
    

Zitat des Tages

„Was ist das für eine zynische Ökonomie, in der Leiharbeit nicht mehr unter Personalausgaben, sondern unter Materialeinkauf verbucht wird?“ IG-Metall-Chef Berthold Huber beim Gewerkschaftstag in Karlsruhe »mehr
    
    

 (2) Mehr Menschlichkeit erwirken

Zu den Kirchenaustritten aus der katholischen Kirche: »mehr
    
    

Mit Strafen belegen

Zum Artikel „Razzia bei Rhön-Klinikum“: »mehr
    
    

Kulturelles Vergehen

Zur Basketball-Beilage „TipOff-Extra“ für den Start der Bundesliga: »mehr
    
    

Hilfreiches Cannabis

Zum Artikel „Cannabis im Weinberg“ (1.10.), der sich um den illegalen Anbau von Cannabispflanzen dreht: »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Ertappt beim Ladendiebstahl

(phk) Waren im Wert von 71 Euro hatte ein junger Mann in seinen Taschen, als er versuchte, einen Supermarkt ohne Bezahlen zu verlassen. »mehr
    
    
Ein Festzug zum Festzelt

Ein Festzug zum Festzelt

Auf der Schäferswiese feierte der Heimat- und Trachtenverein Euerbach Erntedank. Da die Schul-Turnhalle renoviert wird, wichen die Trachtler ins Festzelt der Kirchweih aus, das dieses Jahr eine Woche länger stehen blieb. »mehr
    
    
Ökumenische Pilger im Regen

SENNFELD
Ökumenische Pilger im Regen

(ng) Unter dem Motto „Lebensbaum – Baum des Lebens“ fanden sich zum vierten Mal Mitglieder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde zusammen, um gemeinsam zu pilgern. »mehr
    
    
Einheits-Wanderung

HAUSEN
Einheits-Wanderung

(rsf) Eine Wanderung mit Gebetspausen in den Kirchen organisiert Willi Gräf aus der Schweinfurter Pfarrei Peter und Paul seit 20 Jahren am Tag der Deutschen Einheit. Die Wandertour führt über Mainberg, Hausen und Üchtelhausen durch eine landschaftlich reizvolle Gegend. »mehr
    
    
Verstecken gilt nicht: Nur wer

WÜRZBURG/BRÜSSEL
Nebenerwerbsbauern fürchten EU-Reform

Deutschlands Bauern müssen sich ab 2014 auf niedrigere EU-Direkthilfen einstellen, die Milliarden-Subventionen sollen sich stärker an ökologischen Kriterien orientieren. Zusätzliche Unruhe haben Brüsseler Pläne ausgelöst, nur noch „aktive Landwirte“ fördern zu wollen. Der Bayerische Bauernverband (BBV) befürchtet noch mehr Bürokratie und Nachteile für Familienbetriebe, auch Bayerns Agrarminister Helmut Brunner protestierte in Brüssel. »mehr
    
    

Papier kommt unter den Pflug

Agrarreform: Bauernverband und Naturschützer kritisieren die Pläne der EU. Für die einen sind die Vorschläge des Agrarkommissars zu bürokratisch, für die anderen viel zu zaghaft. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Kirche lädt zur Umkehr - Talk in der Kneipe

„Manchmal hat man halt solche Ideen.“ Der katholische Dekan Thomas Keßler von der Pfarreiengemeinschaft Jesus – Quelle des Lebens freut sich auf eine Talkrunde der besonderen Art, die er mitinitiiert hat. Unter dem Motto „Was mir auf den Nägeln brennt“ laden Keßler und sein Kollege Erich Sauer die Dekanatsräte aus Bad Kissingen und Hammelburg zu ihrer Herbst-Vollversammlung in die Gaststätte Die Umkehr. »mehr
    
    
Lkw-Unfall auf der A3

 (32) WERTHEIM/HELMSTADT
5 Lastwagen krachen ineinander: A3 dicht

Wieder einmal ist es am Mittwochmorgen auf der Autobahn Frankfurt-Würzburg zu einem folgenschweren Unfall gekommen: Fünf Lastwagen waren zwischen Wertheim und Helmstadt (Kreis Würzburg) zusammengestoßen. Die A3 wurde in Richtung Würzburg bis gegen Mittag gesperrt. »mehr
    
    

 (2) WÜRZBURG
Vorsorge vor dem Mauerfall

Dass Würzburg bisweilen Probleme mit der Standsicherheit von Mauern hat, ist wegen der vielen Hanglagen nicht außergewöhnlich. Und von Problemen mit rutschenden Hängen weiß man spätestens seit der Sperrung des Zeller Bock. Jetzt hat der Stadtrat zur Vorsorge ein „Stützmauermanagement“ im städtischen Baureferat beschlossen. Davon unberührt ist der aktuelle „Mauer-Fall“ in der Steinstraße in der äußeren Pleich. »mehr
    
    

Leserforum: Wie viel Land wird noch versiegelt?

Zu unseren Berichten Ortskernrevitalisierung vom 7. Oktober und „Der neue Supermarkt heißt Edeka“ vom 8. Oktober erreichte uns dieser Leserbrief: »mehr
    
    

MÜNCHEN/WÜRZBURG
Jörg: Kein drittes Asylantenheim

Der Bau einer dritten bayerischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber ist offenbar bis auf Weiteres vom Tisch. Wie der Würzburger Landtagsabgeordnete Oliver Jörg (CSU) am Mittwoch mitteilte, werde derzeit weder der Bau einer Erstaufnahmeeinrichtung in Würzburg noch an anderen bayerischen Standorten verfolgt. Vielmehr wolle das bayerische Sozialministerium den Asylbewerberzahlen mit einer Kapazitätserweiterung der Gemeinschaftsunterkünfte begegnen. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
An Stoßstange hängengeblieben

(rp) Schaden von 2200 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 12.30 Uhr am Kurgarten in Bad Kissingen ereignete. »mehr
    
    

STRALSUND/SCHWARZACH
Peter Maske Imkerpräsident

(geha)Bei der Vertreterversammlung des Deutschen Imkerbundes (D.I.B.) in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) wurde Peter Maske aus Schwarzach (Lkr. Kitzingen) mit überwältigender Mehrheit für eine weitere Amtsperiode im Amt des Präsidenten bestätigt. Der 61-jährige passionierte Imker aus Unterfranken hatte 2008 erstmals für das Amt kandidiert und wird nun für weitere vier Jahre die Geschicke des größten Bienenzüchterverbandes Europas lenken, teilte der Deutsche Imkerbund am Mittwoch mit. »mehr
    
    
Luitpoldhöhe in Privatbesitz

WEIBERSBRUNN
Luitpoldhöhe in Privatbesitz

(josch) Ausschließlich als Wohnhaus nutzen will der neue Besitzer das von ihm erworbene Jagdschloss Luitpoldhöhe im Spessart, das 1889 der bayerische Prinzregent Luitpold (1821-1912) bei Weibersbrunn (Lkr. Aschaffenburg) erbauen ließ. »mehr
    
    

 (2) GEROLZHOFEN
Wie viele Sendeanlagen verträgt die Stadt?

Wie viele Mobilfunk-Sendeanlagen verträgt die Stadt? Um diese Frage ging es in der jüngsten Stadtratssitzung. Auslöser der Debatte war die nicht genehmigte Erweiterung der E-Plus-Anlage auf dem Hochhaus der Wohnungsbaugenossenschaft um die so genannte UMTS-Technik (Universal Mobile Telecommunications System). Sie ermöglicht deutlich höhere Datenübertragungsraten als der bisherige Mobilfunkstandard. »mehr
    
    

SAILAUF
Hund lag tot im Graben

Ein nach einem Unfall vom vergangenen Donnerstag auf der A 3 bei Sailauf (Lkr. Aschaffenburg) vermisster Labrador-Neufundländer-Mischling wurde am Mittwoch von Bauarbeitern tot an einer Autobahnbaustelle gefunden. Laut Polizeibericht lag der Hund in einem Graben neben der Fahrbahn. »mehr
    
    

KREIS SCHWEINFURT
Kreis hält Straßennetz in Schuss

In den nächsten Jahren will der Landkreis Schweinfurt etwa 13,7 Millionen Euro in seine bestehenden Kreisstraßen investieren. Um Fahrbahndecken zu erneuern, Schlaglöcher zu beseitigen und Radwege anzulegen. Das sieht die langfristige Planung vor, die das Landratsamt dem Straßenbauausschuss des Kreistages vorgelegt hat. Elf der insgesamt 18 Projekte sollen bis 2015 erledigt sein. »mehr
    
    
Jason Bateman

Berlin (dpa)
Bateman: «Amerika ist ganz besessen vom Schuften»

Mit «Unsere kleine Farm» wurde Jason Bateman zum Kinderstar in Hollywood, drei Jahrzehnte später hat sich der inzwischen 42-Jährige als Comedy-Schauspieler in Hollywood etabliert. »mehr
    
    

 (6) WÜRZBURG
B 19 Baustelle: In zwei Tagen freie Fahrt

Gute Nachrichten für die Autofahrer: Ein Ende der prekären Stausituation auf der B 19 stadtauswärts zwischen Greinbergknoten und Anschlussstelle Lengfeld ist in Sicht. »mehr
    
    

BAD BOCKLET
Die bunte Palette der Ernte

Früher wurden zum Erntedankfest in den Dörfern noch Prozessionen abgehalten. Doch das Wetter musste mitspielen. Denn wenn's regnete, fielen die Umzüge und all die Mühen der Beteiligten ins Wasser. Kreisfachberater Franz Dahnke hatte Anfang der 90er Jahre die Idee, lieber eine Ausstellung zu machen, in der alle Gartenbauvereine zu ihrem Recht kommen. Heuer findet die Schau zum 19. Mal statt. Vom 15. bis 17. Oktober können Interessierte in der Bockleter Wandelhalle bestaunen, was die Vereine so alles zu bieten haben. »mehr
    
    

MARKTBREIT
Das Kätzchen vom Mittelstreifen

Für Peter Volk war es ein ganz normaler Arbeitstag. Auf der A 7 bei Marktbreit mähte der Mann von der Autobahnmeisterei Erbshausen vergangenen Freitagmittag mit seinem Unimog den Mittelstreifen. Plötzlich huschte ein schwarzes Wollknäuel aus dem Gras direkt über die Autobahn und verschwand in einem Gebüsch. »mehr
    
    

Studenten aus Coburg arbeiten am Design des „Grabfelders“

Bad Königshofen (reg) Im jährlichen Turnus wird die Vorstandschaft des „Grabfelder e.V.” neu gewählt. Während der Jahresversammlung im Schlundhaus wurde der Vorsitzende, Peter Picciani, in seinem Amt bestätigt. »mehr
    
    
s.Oliver Baskets Würzburg

FRANKFURT
Fraport Skyliners besiegen s.Oliver Baskets 80:78

Dass die Frankfurt Skyliners ein anderes Kaliber sind als Trier und Gießen zeigt schon der Blick in die Statistik: Mit John Leuer haben die Fraport Skyliners einen Forward, der unter den Körben mächtig aufräumt; er hat einen Schnitt von 9 Rebounds. Justin Gray hat gegen Tübingen 27 Punkte gemacht. Es sollte auch ein dementsprechend spannendes Spiel werden. »mehr
    
    

GEROLZHOFEN
Gerolzhofen holt sich die erste Abfuhr

(novo/Fi) Die Stadt Gerolzhofen hat sich, wie berichtet, in ihrer Finanzierungsnot für das Geomaris jetzt an die sieben weiteren Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft (VG) gewandt, um nach Möglichkeiten zu suchen, wie das Umland das Bad unterstützen könnte. Die erste Abfuhr hat sich die Stadt jetzt mit ihrer über die VG gestellten Anfrage in Oberschwarzach geholt. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Späte Info zum Länderspiel

Zwischen 3500 und 4000 Zuschauer erwartet Kickers-Vorsitzender Michael Schlagbauer beim heutigen Fußballspiel der U 16-Nationalmannschaft gegen die Ukraine im Kickers-Stadion am Dallenberg. 3000 Schüler aus der Region sollen das Spiel, das um 11 Uhr angepfiffen wird (Einlass ab 9.30 Uhr), verfolgen. Allein für 350 Schüler aus Hammelburg sind Eintrittskarten bestellt worden, berichtet Schlagbauer. Die Kickers sind für die Organisation zuständig und haben dem Veranstalter Deutscher Fußballbund (DFB) das Stadion kostenfrei zur Verfügung gestellt. „Das ist für uns eine Prestige-Angelegenheit“, so der Kickers-Vorsitzende. »mehr
    
    

OBERTHULBA
Wallrapp ist der Neue fürs Revier

(ghs) Mit dem 29-jährigen Tobias Wallrapp hat die Forstbetriebsgemeinschaft Rhön-Saale einen neuen Revierförster, der für den Gemeindewald des Marktes Oberthulba tätig ist. Am Dienstag stellte sich dieser im Gemeinderat vor. Der diplomierte Forstingenieur ist in Würzburg geboren und blickt auf eine Reihe von bayernweiten Projekteinsätzen zurück. „Ich wünsche mir, dass die Interessen der Holzwirtschaft und der Jagd unter einen Hut zu bekommen sind“, signalisierte Wallrapp sein Harmoniebedürfnis. Laut Bürgermeister Gotthard Schlereth hatten sich 30 Kandidaten um diese Stelle beworben. »mehr
    
    

FUCHSSTADT
Zu riskant beim Überholen

(nö) Ein riskantes Überholmanöver endete am Morgen des Dienstags glücklicherweise ohne Verletzte. Ein 42-jähriger BMW-Fahrer wollte gegen 5.30 Uhr auf der B 287 bei Fuchsstadt einen vorausfahrenden 40-Tonner überholen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Opel eines 51-Jährigen. Als der BMW-Fahrer den Opel wahrnahm, bremste er sein Fahrzeug stark ab und scherte hinter dem Sattelzug wieder nach rechts ein, wobei er den Sattelauflieger hinten links touchierte und an diesem einen Schaden von rund 500 Euro verursachte. »mehr
    
    

OBERTHULBA
Straub und Schaub: Zwei, die ihr Handwerk verstehen

(ub) Zwei Männer, auf die sich die Bäckerei Straub verlassen kann, wurden für langjährige treue Mitarbeit ausgezeichnet. „Dank eures hervorragenden Einsatzes läuft bei uns alles rund“, so Seniorchef Michael Straub. Seniorchefin Gisela ergänzt: „Die verstehen ihr Handwerk“. Diese lobenden Worte gingen an den 59-jährigen Bruder Edgar Straub und an den 43-jährigen Gottfried Schaub. Der Oberthulbaer Edgar Straub hat 1966 beim Vater Karl Straub die Lehre als Bäcker begonnen. Er hat sich in den 45 Berufsjahren selbst die Fertigkeiten eines hervorragenden Konditors erarbeitet. Unterbrochen war diese Zeit lediglich durch seinen 15-monatigen Bundeswehreinsatz. »mehr
    
    

HAMMELBURG
Wasserqualität für gesunde Natur

Die Kommunen für die ökologische Gewässerproblematik zu sensibilisieren, ist der Hintergrund für die alle zwei Jahre regelmäßig stattfindenden Nachbarschaftstage. So gab es im Versammlungsraum der Hammelburger Feuerwehr hinreichende Information über die aktuelle Rahmenrichtlinie und die Hilfestellung für konkrete Umsetzungskonzepte, um den guten Zustand für Bäche und kleinere Flüsse zu erreichen. »mehr
    
    

OBERTHULBA
Kaiserhof-Bauer ist 80 Jahre alt

Sein Leben war immer mit der Landwirtschaft verbunden. Auch heute mit seinen 80 Jahren sorgt er sich um den Betrieb, besonders in diesem Jahr. „Der Raps war ein Totalausfall. So was hab ich bisher noch nicht erlebt“, sagt der unermüdliche Landwirt Edmund Wehner. Er feiert an diesem Donnerstag 80. Geburtstag. Täglich ist der Jubilar am Kaiserhof zu finden. „Ich kümmere mich hauptsächlich um den Viehstall.“ Sohn Richard, der 1997 den Hof überschrieben bekam, macht die Feld- und Schwerarbeit. »mehr
    
    

HAMMELBURG
250 Bedürftige nutzen die Tafel

(wd) Als unzureichend kritisierte Tafel-Vorsitzender Winfried Benner die Aufstockung der Hartz IV-Sätze. Wohlfahrtsverbände, Politik und Wirtschaft sollten ein „Forum gegen Armut“ gründen. Das Bildungspaket für bedürftige Kinder habe seinen Zweck weitgehenst verfehlt, so Benner. »mehr
    
    

WEIBERSBRUNN
Herr Prinzregent ist endgültig ausgezogen

Auch der Geist von Prinzregent Luitpold ist jetzt endgültig ausgezogen, Leute aus dem Volk ziehen ein: Die adligen Zeiten des ehemals königlichen Jagdschlosses Luitpoldhöhe gehören der Vergangenheit an. Im Frühjahr dieses Jahres ging es in Privatbesitz über und soll auch entsprechend verwendet werden: Die neue Besitzerin will es ausschließlich als Wohnhaus nutzen. »mehr
    
    

 (4) MARKTHEIDENFELD/ESSELBACH
VG Marktheidenfeld diskutiert über Hofmann

(abra) Die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Marktheidenfeld hat für Mittwoch, 26. Oktober, eine Sondersitzung ihrer 30-köpfigen Vollversammlung einberufen. »mehr
    
    

MARIABUCHEN
„Es war wie eine Befreiung“

(ws) „Ich sehe es als meine Aufgabe an, Zeugnis zu geben, um damit zu zeigen, wie wunderbar Gott sein kann“, sagt Renate Krautgartner aus Wüstenzell. Sie hatte über Jahre Multiple Sklerose (MS) mit Symptomen, die ihr den Alltag erschwerten. Seit sie die Gebetstage des Evangelisationszentrums „Haus Raphael“ in Bad Soden-Salmünster besuche, sei sie jedoch geheilt. Am Wochenende gab sie in einem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Mariabuchen vor zahlreichen Gläubigen Zeugnis von ihren Erlebnissen während und nach der Krankheit. »mehr
    
    

BERGROTHENFELS
Schmidt zum Kommandant gewählt

(ugr) Jürgen Schmidt ist neuer Kommandant der Feuerwehr Bergrothenfels. Zum Stellvertreter wurde der bisherige Stellvertreter Stefan Salomon gewählt. »mehr
    
    

Die Rosl von der Keßlergass'

Also dass mit dem Abriss des Parkhauses Hadergasse macht mich schon ein bisschen wehmütig. Ich bin da immer gerne hingefahren, weil man beim Rein- und Rausgehen so schön die Karnickel beobachten konnte. Außerdem habe ich mich da mal verewigt: Mit einer dicken Schramme an einem Pfeiler – die Autoreparatur war nicht billig! »mehr
    
    

LENGFELD
Arzt auf den Philippinen

„Der 'Hausarzt um die Ecke' in weiter Ferne – medizinische Versorgung im philippinischen Hinterland“ ist das Thema eines Erfahrungsberichtes des Lengfelder Arztes Dr. Jürgen Berthold am Mittwoch, 19. Oktober. »mehr
    
    

NEUBRUNN
Neuer Steinbruch reicht für die nächsten 30 Jahre

(ank) Der Betreiber des Steinbruchs in Helmstadt, die Cemex Kies & Splitt GmbH, zeigte bei einem Tag der offenen Tür ihren Betrieb. Dabei präsentierte sie den Neuaufschluss des Steinbruchs in Richtung Neubrunn und nahm die Reifenwaschanlage für ihre Lkw in Betrieb. Zahlreiche Gäste aus Helmstadt, Neubrunn und Umgebung ließen sich das nicht entgehen. »mehr
    
    

Fußball:
Über Würzburg in die Slowakei

Am heutigen Donnerstag kurz vor 11 Uhr erklingt im Kickers-Stadion am Würzburger Dallenberg die deutsche Nationalhymne: Die U-16-Auswahl des Deutschen Fußball-Bunds trifft zwei Tage nach der 1:2-Niederlage in Großbardorf erneut auf die Ukraine. Mit von der Partie unter andrem der Enkel cvon Uwe Seeler. »mehr
    
    
Volleyball

Volleyball: Bayernliga
Eibelstadter Fehlstart

TSV Eibelstadt – VC/TuS Hirschau 1:3 (18:25, 25:15,17:25, 20:25) »mehr
    
    
Boxen

Boxen
Titel für Zehl und Kujak

Unterfrankens Box-Sportwart Hans Bales kann auf eine erfolgreiche bayerische Meisterschaft zurückblicken. »mehr
    
    

Rudern
Würzburg-Achter auf Platz drei

Ein gemeinsamer Würzburg-Achter mit Akteuren vom Würzburger RVB und dem ARC Würzburg startete zum Saison-Abschluss der Ruderer bei einer Langstrecken-Regatta im schweizerischen Sursee bei Luzern. »mehr
    
    

Leichtathletik
Küsters siegt mt Zehnkampf-Team

Der Höchberger Matthias Küsters hat sich den Mannschaftstitel bei den deutschen Meisterschaften der Mehrkämpfer in Vaterstetten geholt. »mehr
    
    
rudern

Rudern
Bocksbeutel-Regatta: 220 Boote auf dem Main

Zum Saisonausklang treffen sich die Ruderer traditionell zur Zeit der Weinlese zur Langstrecken-Regatta auf dem Main in Würzburg. Der hiesige Regattaverein richtet diese so genannte Bocksbeutel-Regatta am Samstag bereits zum 22. Mal aus. »mehr
    
    

Mountainbike
Fast 300 Starter beim Günterslebener Rennen

Zufriedenheit bei Veranstalter und Fahrern – die zweite Auflage des Günterslebener Maintal-Bike-Marathons sorgte in beiden Lagern für strahlende Gesichter. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Freie Fahrt ab Advent

Es geht wohl auch ohne Durchfahrtsmöglichkeit in der Oberen Straße. Und auch ohne Seitenstreifen-Beparkung in der Zehntstraße. Aber besser wäre es zweifelsohne mit. Die mittlerweile monatelange Sperrung einer zentralen Durchfahrtstraße in der Innenstadt – zwischen Marktplatz und Kornmarkt – geht Besuchern ebenso auf die Nerven, wie Anwohnern und insbesondere Geschäftsleuten im betroffenen Sperrbereich, der sich östlich bis zum Postgebäude erstreckt. »mehr
    
    

 
(1)
WÜRZBURG
Eine Kirche, die der Gesellschaft auf den Grund geht

Selten wird der Ratssaal des Würzburger Rathauses zur hochgeistigen Philosophierstube – Elegien von Ratsmitgliedern zu untergeordneten Detailfragen einmal ausgeklammert. Am Dienstagabend jedoch führte ein philosophisch-theologischer Exkurs knapp 50 Zuhörer auf ein hohes Abstraktionsniveau. »mehr
    
    
Bowling

Bowling
Das Team von Schwarz-Weiß Würzburg überzeugt

Bester Klub aus der Region in der Bowling-Landesliga bleibt die Bayernliga-Reserve von Schwarz-Weiß Würzburg. Die SG Rottendorf und auch der 1. BC Veitshöchheim traten beim zweiten Spieltag in Nürnberg auf der Stelle. »mehr
    
    
Reges Treiben auf dem Martini-Markt

MARKTHEIDENFELD
Am Sonntag Martinimarkt

(josch) Beim Martini-Markt am Sonntag, 16.Oktober, in Marktheidenfeld sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet und locken mit attraktiven Angeboten. In der ganzen Innenstadt herrscht fröhliches Markttreiben. Die Stände sind bereits ab 11 Uhr für die Besucher gerüstet. Neues zu sehen gibt es auf dem Rathausplatz – hier entsteht der geplante kleine Wasserlauf und weitere Bäume werden gepflanzt. »mehr
    
    

MARKTHEIDENFELD
Auto in Tiefgarage beschädigt

(mk) Zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 11 Uhr, wurde ein in der Tiefgarage unter dem Rathaus geparkter blauer Opel Corsa beschädigt. Am dem Auto wurden der hintere und vordere rechte Kotflügel sowie der Türgriff der Beifahrertür zerkratzt. Die Beschädigungen könnten laut Polizeibericht mit einem Einkaufswagen verursacht worden sein. Schaden: rund 1000 Euro. »mehr
    
    

kurz & bündig: Verbraucher werden bei Kosten der Energiewende geschont

Verbraucher müssen trotz der ehrgeizigen Ziele bei der Energiewende im kommenden Jahr nur etwas mehr für die Förderung von Strom aus Sonne, Wind und Biomasse bezahlen. Die Umlage, die über den Strompreis bezahlt wird, steigt von 3,53 auf 3,589 Cent pro Kilowattstunde, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus Branchenkreisen. Bei einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden würden nur 2,50 Euro mehr im Jahr fällig. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Die Außenstelle des Landratsamtes bleibt ein Dauerthema

Die Außenstelle des Landratsamts im historischen Palatium bleibt Dauerthema, wenn auch im Moment eher hinter verschlossenen Türen darüber geredet wird. »mehr
    
    

 (2) KARLSTADT
Werbung in der Hauptstraße zu heftig

„Eins, zwei, drei . . . sieben, acht Speisekarten, das ist ja schrecklich!“, meinte der eine. „Also, mich stört's überhaupt nicht, ich finde, die Tafeln mit der Kreideschrift passen doch gut zum Bistro Michel“, konterte der andere. „Aber das ist doch überhaupt nicht fränkisch“, so der Einwurf des Ersten. Der nächste fühlte sich hingegen durchaus an die Preistafeln an traditionellen – also fränkischen – Biergasthäusern in der Bamberger Innenstadt erinnert. »mehr
    
    

KARLSTADT
Induktionsanlage im alten Rathaus in Betrieb

Bauliche Barrieren wie Stufen und Treppen kennt jeder. Im Ausland haben viele schon Sprachbarrieren erlebt. Gegen die Barriere „schlechtes Hören“ gibt es im historischen Rathaus in Karlstadt jetzt eine neue Induktionsanlage für Hörgeräteträger. »mehr
    
    

Polizeibericht : Wohnungseinbruch am helllichten Tag

Ein Unbekannter ist im Laufe des Donnerstags in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Friedrich-Ebert-Ring eingedrungen. Dem Täter, von dem bislang jede Spur fehlt, fielen dort Gegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro in die Hände. Noch am Abend hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen übernommen. »mehr
    
    

LAUDENBACH
Weg wird wieder hergerichtet

(hop) Der Verbindungsweg zwischen dem Winterleitenweg und der Heldstraße in Laudenbach soll im kommenden Jahr saniert werden. Im Bauausschuss wurde jetzt das Vorhaben vorgestellt, nachdem Gerhard Kraft im Mai eine Anfrage zu dem Weg gemacht hatte. »mehr
    
    

Standpunkt: Eigentum verpflichtet

Dass Landrat Eberhard Nuß nach einem zeitgemäßen Standort für die Ochsenfurter Außenstelle des Landratsamts sucht, ist nachzuvollziehen. Allerdings: Wenn der Landkreis aus dem Palatium auszieht, wer soll dann noch einziehen. »mehr
    
    
Casablanca ausgezeichnet

OCHSENFURT
Casablanca ausgezeichnet

Das Casablanca-Kino gehört auch 2011 wieder zu den höchstdekorierten Programmkinos Deutschlands. »mehr
    
    
Wieder Titel Umweltschule geholt

WIESENFELD
Wieder Titel Umweltschule geholt

(hr) „Bayerische Schulen sind Denkwerkstätten der Umweltbildung.“ Das betonte Markus Söder, Umweltminister, bei der Verleihung der Auszeichnung „Umweltschule in Europa" an 56 fränkische Schulen. Darunter ist auch wieder die Volksschule Karlstadt-Wiesenfeld/Karlburg (im Bild). »mehr
    
    

WÜRZBURG
Erste Wirsberg-Schulleiterin seit Christi Geburt

Mit einem Festakt in der Schule wurde am Mittwoch Oberstudiendirektorin Monika Zeyer-Müller offiziell in ihr neues Amt als Schulleiterin des traditionsreichen Wirsberg-Gymnasiums eingeführt. Die neue Wirsberg-Chefin leitete vorher sieben Jahre lang das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Schweinfurt. »mehr
    
    

MARKTHEIDENFELD
250 Bäume für den Stadtwald

(mk) Bei einem Treffen im Rathaus nahm Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder symbolisch eine Baumspende von 250 Bäumen für den Stadtwald von Manfred Herwig von der Firma Town & Country Haus entgegen. »mehr
    
    
Käuzle

's Käuzle: Noch'n Ehrlicher

Ich wusste doch genau, dass es noch eine Fortsetzung über die ehrlichen Ochsenfurter gibt. Und schon wieder ist mir etwas zu Ohren gekommen. »mehr
    
    

KARLSTADT
Einblick in Kultur und Wirtschaftsstruktur

(agä) Derzeit reist der 12. Jahrgang der Bayerischen EliteAkademie durch Indien – auf dem Programm stehen unter anderem Firmenbesuche sowie Treffen mit hochrangigen Vertretern aus Regierung und Gesellschaft. Zu ihnen gehört die Karlstadterin Julia-Antonia Merklein, die seit 2010 Stipendiatin der Bayerischen EliteAkademie ist, heißt es in einer Pressemitteilung. »mehr
    
    

KARLSTADT
Arbeitsreiches Leben

(ka) Auf ein arbeitsreiches Leben kann Elfriede Weißenberger zurückblicken. Die gebürtige Karlstadterin feierte am Mittwoch ihren 90. Geburtstag. Zu den vielen Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Paul Kruck. »mehr
    
    
Sammeln für die Kriegsgräberfürsorge

ARNSTEIN
Sammeln für die Kriegsgräberfürsorge

(agä) Jedes Jahr im Herbst ziehen vor allem Kinder und Jugendliche durch Arnstein, um für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Zum Dank erhalten die Sammler ebenfalls jährlich eine kleine Aufmerksamkeit. »mehr
    
    

KARLBURG
Überraschung für rumänische Kinder

(agä) 1739 „süße Päckchen“, von den Kolpingfamilien Karlburg, Gemünden, Lohr, Retzstadt, Stetten, Esselbach und Wiesenfeld zusammengestellt, wurden nach Garitz gebracht. Von dort werden sie zusammen mit allen Päckchen, die im Kolping-Diözesanverband Würzburg gesammelt wurden, mit Lkw nach Rumänien gebracht. »mehr
    
    

HUNDSBACH
SKV sammelt Altpapier

(agä) Der SKV Hundsbach sammelt am Samstag, 15. Oktober, wieder Altpapier. Das Sammelgut ist getrennt nach Papier und Kartonagen bis 10 Uhr bereitzustellen. »mehr
    
Anzeige

Digital-TV: Hinter den Kulissen 

Günther Beckstein über sein Leben, die Politik und seine Frau - im Gespräch mit Bernd Zehnter. Zur Sendung ... »mehr

KLASSE! 

Schulprojekte der MAIN-POST
Jetzt online anmelden für das Schuljahr 2014/2015. »mehr

Prospekte

 

Beilagen

Gas

 

DSL

 

Strom

Gas
Tarifrechner
Kostenloser Gas-Tarifrechner mit allen aktuellen Anbietern und Tarifen.
Ihre PLZ
Verbrauch

Börsendaten

Main-Post intern