publiziert: 25.11.2012 15:52 Uhr
aktualisiert: 27.11.2012 12:02 Uhr
» zur Übersicht Hammelburg
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text
Auf Diebestour in Diebach

Laptops und i-Pads sichergestellt – Drei Männer in Untersuchungshaft

Diebach (mm) Mit der Festnahme dreier Männer gelang der Hammelburger Polizei am Samstag ein Fahndungserfolg. Das Trio steht im dringenden Verdacht, im Hammelburger Stadtteil Diebach aus einer Wohnung unter anderem zwei Laptops und Mobiltelefone entwendet zu haben. Den Beamten gelang es, auch, einen Diebstahl aus einem Büro in München aufzuklären, der noch gar nicht bemerkt worden war. Die drei Männer sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Mit dem Fall, der letztlich damit endete, dass ein Ermittlungsrichter gegen die drei Männer im Alter von 19 bis 37 Jahren Haftbefehle aussprach, wurde die Hammelburger Polizei erstmals um die Mittagszeit konfrontiert. In einem Haus in Diebach war einer der Beschuldigten von einer Bewohnerin überrascht worden. Er ergriff sofort die Flucht. Die Frau meldete sich sofort bei der Polizei.

Bereits kurze Zeit später wurde eine Streifenbesatzung auf ein Auto aufmerksam. Die drei Fahrzeuginsassen mussten zur Dienststelle mitkommen. Nachdem den Männern zu diesem Zeitpunkt außer einem Hausfriedensbruch keine Vorhaltungen gemacht werden konnten, kamen sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß.

Nur kurz nach der Entlassung des Trios ging jedoch eine weitere Mitteilung aus Diebach ein. In einer Wohnung hatte man festgestellt, dass unter anderm zwei Laptops und Handys entwendet worden waren. Schnell richtete sich der Tatverdacht gegen die drei Männer.

Sofort wurde die Fahndung nach ihrem Auto veranlasst. Nach wenigen Minuten wurden Beamte der Hammelburger Polizei auf den Wagen aufmerksam, der nun in Hammelburg herumfuhr. Die Männer wurden erneut festgenommen. Jetzt wurden im Auto vier Laptops und ein i-Pad entdeckt, die alle gut versteckt waren.

Es handelte sich aber nicht um das Diebsgut aus der Wohnung in Diebach. Eine bei einem der Laptops gefundene Visitenkarte führte nach München. Wie sich dann herausstellte, waren die Computer dort in der Nacht zum Samstag aus einem Büro am Flughafen gestohlen worden. Diesen Diebstahl hatte bis dahin noch niemand bemerkt.

Am Sonntagvormittag tauchte dann auch das Diebesgut aus der Diebacher Wohnung auf. Einige Straßen vom Tatort entfernt war ein versteckter Rucksack aufgefallen, in dem sich die gestohlenen Teile befanden. Es spricht vieles dafür, dass das Diebesgut dort bis zur geplanten Abholung deponiert wurde. Dazu war es aufgrund des Polizeieinsatzes allerdings nicht mehr gekommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt verbrachte das Trio die Nacht zum Sonntag in Arrestzellen der Polizei. Die Männer, die bislang kein Geständnis abgelegt haben, hatten am Sonntagvormittag einen Termin beim Ermittlungsrichter. Ob sie für weitere Straftaten in Frage kommen, muss noch geklärt werden.

    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

»Alle 6 Kommentare anzeigen Die neuesten Kommentare

rthees (32 Kommentare) am 27.11.2012 11:40

Frage der Relevanz

Wenn die Staatsangehörigkeit der Täter oder Opfer für die Nachricht nicht relevant ist, wird sie in der Nachricht nicht erwähnt.

Ralf Thees, Online-Redaktion
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
vogelmann (998 Kommentare) am 27.11.2012 05:16

Herr Leseranwalt, falls Sie das Lesen...

Was meinen Sie eigentlich zu den regelmäßigen Vertuschungsaktionen der Mainpost?
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
vogelmann (998 Kommentare) am 27.11.2012 05:15

Also,

das ist doch echt mittlerweile eine Frechheit, was sich die Mainpost da erlaubt.

Ich werde den Pressesprecher der Polizei, Herrn K.-H. Schmitt beim nächsten Treffen echt mal drauf ansprechen müssen, was die MP da mit seinen Presseartikeln macht...
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
isschoogud (418 Kommentare) am 26.11.2012 23:31

Ja, was die Main Post für Informationen abliefert ist blamabel.....

Merke: Durch vertuschen werden es nicht weniger, sondern immer mehr ausländische Straftäter. Natürlich nehme ich hier alle westeuropäischen Bürger aus.

HAMMELBURG OT DIEBACH, LKR. BAD KISSINGEN. Mit der Festnahme von drei Rumänen ist der Hammelburger Polizei am Samstag ein schöner Fahndungserfolg gelungen.

[url=Drei rumänische Verbrecher.....]http://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/168367[/url]
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
MrsBurns (1517 Kommentare) am 25.11.2012 22:44

"Polizei nimmt rumänisches Diebestrio fest"

Diese Meldung stammt aus der beschaulichen "Saale Zeitung / InFranken. Das Käseblatt hatte ich mal abonniert. Es abzubestellen war wohl ein Fehler. Man erfährt mehr als aus der Mainpost. Traurig, traurig
http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Polizei-nimmt-rumaenisches-Diebestrio-fest;art211,358331
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen. Sie können daher keine Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
    
Anzeige

Baby-Galerie 

Die Jüngsten
Hier begrüßen wir die jüngsten Bewohner des Landkreises Bad Kissingen. »mehr

Die Sonderbeilage 

Das Rakoczy-Fest zum Blättern finden sie hier »mehr
Anzeige

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Grüsse aus der Region 

Kostenlose Grußkarten
Senden Sie Ihren Freunden und Bekannten eine elektronische Grußkarte aus der Region, auch Tiere! »mehr

Dialektserie "Wördlich" 

Wörter aus dem Landkreis Bad Kissingen
Der Steinacher Frank Schmitt stellt interessante Dialektwörter aus der Region vor »mehr

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr