publiziert: 01.01.2007 21:16 Uhr
aktualisiert: 01.01.2008 23:20 Uhr
» zur Übersicht Bad Kissingen
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text BAD KISSINGEN
Laudenbach zieht Bilanz: "Zurück auf der Weltbühne"

OB Laudenbach zieht bei Neujahrsempfang positive Bilanz

Der Rahmen war würdig: die Wandelhalle fast voll. Inhaltlich war der Neujahrsempfang der Stadt von Kontrasten geprägt. Zum einen wurden zwei gänzlich verschiedene Charaktere mit Bürgermedaillen ausgezeichnet. Zum anderen war die Rede des Oberbürgermeisters geprägt von Gegensätzen: von Lob und Tadel, von Pathos und Pressekritik.

  • Die wichtigsten Personen beim Neujahrsempfang
    FOTO ROLAND PLEIER
    Die wichtigsten Personen beim Neujahrsempfang saßen in der ersten Reihe: (von links) Hildegunde Zwirlein, Ernst Zwirlein, Karl Heinz Laudenbach, Waltraud Laudenbach, Claus F. Claussen und Dr. Erika Claussen, stellvertretende Landrätin Magdalena Dünisch (verdeckt) sowie die Kissinger Bürgermeister Johanna Keul und Alfred Wacker.
Bild von
"Bad Kissingen ist auf die Weltbühne zurückgekehrt", beendete er seine mit rund zehn Minuten erfrischen kurze Rede vor den etwa 1000 Gästen am Vormittag des ersten Tages im neuen Jahr. Damit bezog er sich auf zwei der drei herausragenden Ereignisse, mit der er seinen Rückblick eröffnet hatte: Während des Aufenthalts der ecuadorianischen Nationalmannschaft habe die Stadt gezeigt, dass sich sich Attributen wie Herzlichkeit, Internationalität, Weitblick und Weltoffenheit verpflichtet fühle.

Als zweiten Erfolg auf internationaler Ebene wertete er, dass eine chinesische Firma das Hotel Vier Jahreszeiten mit sieben Millionen Euro umgestalten und als Wellness-Center etablieren will. "Unsere Stadt ist damit die Impulsstadt für das europaweite wirtschaftliche Engagement der Liangzi-Gruppe", so Laudenbach.

Vier Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser der Saale stufte der Oberbürgermeister es als dritten Erfolg ein, dass der Hochwasserschutz im Altstadtbereich im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde.

Die Bürgermedaille erhielt mit Claus-Frenz Claussen zum einen ein international renommierter Mediziner und Künstler, mit dem emsige Ernst Zwirlein zum anderen ein Mann, der sich vor allem - und das Jahrzehnte lang - im kleinen Stadtteil Winkels verdient gemacht hat.

"Die Berichte in den Medien, die Stimmungsmache an den Stammtischen sind voll von Pessimismus, von Schlechtrederei. Nicht mit mir! Ich rede von Aufbruchstimmung!" Das sagte Laudenbach beim Neujahrsempfang 2003. Der OB 2007: "Faule Kompromisse unter dem Diktat der nächsten Wahl, Stammtischparolen und Tagesapplaus als Maxime verantwortlichen politischen Handelns sind schlechte Ratgeber."

Er sprach vom "Mut für zukunftsweisende Entscheidungen" und appellierte an "die Kraft zum Optimismus". Wer sich nicht bewege, so Laudenbach, "der wird bewegt". Nur habe er dann die Richtung und die Ergebnisse nicht mehr im Griff.

Presseschelte

Ein Fünftel seiner Rede schließlich widmete Laudenbach seiner Presseschelte, die der Diktion nach zu urteilen ganz klar von seiner Auseinandersetzung mit dem Würzburger Romanautor Rainer Greubel herrührt.

Von unserem Redaktionsmitglied ROLAND PLEIER
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Ȇbersicht Weitere Artikel zum Thema

Standpunkt: Wachsam  | 01.01.2007

Ernst Zwirlein  | 01.01.2007

Claus F. Claussen  | 01.01.2007

    

Braveheart-Battle am 8. März 2014 

Alle Bilder und Berichte zum Braveheart-Battle 2013 und 2014 in Münnerstadt finden Sie hier. »mehr
Anzeige

Baby-Galerie 

Die Jüngsten
Hier begrüßen wir die jüngsten Bewohner des Landkreises Bad Kissingen. »mehr
Anzeige

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Grüsse aus der Region 

Kostenlose Grußkarten
Senden Sie Ihren Freunden und Bekannten eine elektronische Grußkarte aus der Region, auch Tiere! »mehr

Dialektserie "Wördlich" 

Wörter aus dem Landkreis Bad Kissingen
Der Steinacher Frank Schmitt stellt interessante Dialektwörter aus der Region vor »mehr

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr