Bayern

    
    

Standpunkt: Asyl-Korrekturen sind richtig

Die CSU-Staatsregierung scheint nun ernst zu machen mit dem Versprechen, die Lage der Flüchtlinge in Bayern verbessern zu wollen. Das ist ebenso richtig wie notwendig. Denn nach wie vor ist die Situation, etwa in der Erstaufnahme in München und Zirndorf, einem reichen Land unwürdig. »mehr
    
    
Aufnahmestelle für Flüchtlinge Zirndorf

MÜNCHEN
Bayern will Asylsozialarbeit ausbauen

Die CSU-Staatsregierung will die Situation der wachsenden Zahl an Flüchtlingen in Bayern spürbar verbessern, sorgt sich aber um zunehmende Skepsis in der Bevölkerung. »mehr
    
    

INGOLSTADT
Mann zu Tode getreten

Wegen Totschlags steht von Mittwoch an ein junger Mann vor Gericht. Der 19-Jährige soll vor einem Jahr einen Obdachlosen in Ingolstadt umgebracht haben. Die Anklagebehörde geht davon aus, dass er wegen einer schweren Persönlichkeitsstörung schuldunfähig ist. Sie will erreichen, dass der 19-Jährige in die geschlossene Abteilung einer psychiatrischen Klinik eingewiesen wird. Mutmaßlicher Täter und Opfer waren in der Nacht zum 10. September 2013 nach einer Zechtour aneinandergeraten. »mehr
    
    
NSU Prozess

MÜNCHEN
Zschäpe-Verteidiger werfen Gericht Formfehler vor

Das Oberlandesgericht München hat ein weiteres Mal versucht, die genaue Herkunft der wichtigsten Mordwaffe des NSU-Trios zu klären. Als Zeuge war am Dienstag ein Schweizer Polizist geladen, der einen mutmaßlichen Mittelsmann in der Schweiz zu der „Ceska“-Pistole vernommen hatte. Die Befragung des Polizisten wurde immer wieder wegen Streits um juristische Verfahrensfragen unterbrochen. Die Verteidiger der Hauptangeklagten Beate Zschäpe und ihres mutmaßlichen Helfers Ralf Wohlleben warfen dem Gericht Formfehler vor. Zschäpe-Verteidiger Wolfgang Stahl widersprach der Verwertung der Zeugenbefragung als Beweismittel. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Im Bayerischen Landtag fliegen die Fetzen

Der Landtag hat sich mit einem heftigen Schlagabtausch zur Affäre Haderthauer aus der Sommerpause zurückgemeldet. SPD, Freie Wähler und Grüne nutzten die Sondersitzung zu einer ungewöhnlich scharfen Generalabrechnung mit der Politik der Staatsregierung. Die CSU warf der Opposition im Gegenzug einen Verfall der parlamentarischen Sitten vor. »mehr
    
    

kurz & bündig: Lastwagen durchbricht Leitplanke: A 6 gesperrt

Wegen eines Lastwagenunfalls ist die Autobahn 6 bei Nürnberg am Dienstag in einer Richtung stundenlang gesperrt worden. Der Lkw hatte die Mittelleitplanke durchbrochen. Der 50 Jahre alte Fahrer war nach Angaben der Polizei in einer Baustelle mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts gekommen und hatte die Absperrung berührt. Daraufhin verlor der Fahrer die Kontrolle, und der Laster durchbrach die Leitplanke. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 150 000 Euro. »mehr
    
    
Aufnahmestelle für Flüchtlinge Zirndorf

 (2) München (dpa/lby)
Asylgipfel: Leere Kasernen als Flüchtlingsunterkünfte nutzen

Händeringend suchen die Landesregierungen nach neuen Flüchtlingsunterkünften. Eine Lösung liegt eigentlich auf der Hand: Hunderte ehemaliger Bundeswehrkasernen stehen leer. »mehr
    
    
Horst Seehofer

 (7) MÜNCHEN
„Asylgipfel“ in der Staatskanzlei - Seehofer will „zuhören“

Eine Woche nach dem Kabinettsbeschluss zur Flüchtlingspolitik hat Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zu einem "Asylgipfel" in die Staatskanzlei geladen. »mehr
    
    

Artikel vom 15. September 2014

    
    

MÜNCHEN
Verkehrte Welt im Streit um Maut

Im Bund sieht sich CSU-Chef Horst Seehofer mit zähem Widerstand aus den Reihen der Union konfrontiert, weiß aber SPD-Chef Sigmar Gabriel an seiner Seite. Verkehrte Welt im Streit um die Pkw-Maut für Ausländer also. In München macht die SPD-Landtagsfraktion gegen die Pläne von Seehofer und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mobil. Bei einem Fachgespräch der SPD im Landtag über die Auswirkungen der Maut für Bayern hagelte es gestern Kritik. Das Vorhaben sei zu teuer, der bürokratische Aufwand sei zu hoch und es sei schlicht unnötig, weil der Ertrag voraussichtlich in keinem Verhältnis zum Nutzen stehe, bemängelten Teilnehmer. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Seehofer unterstützt G9-Ideen

Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich voll hinter die Pläne seines Kultusministers Ludwig Spaenle (beide CSU) zur Einführung von G9-Zügen am Gymnasium gestellt. „Mir gefällt der Grundansatz gut“, sagte der CSU-Chef am Montag vor einer Sitzung des Parteivorstands in München. »mehr
    
    
Tilo Berlin

München (dpa)
BayernLB wollte Hypo Alpe Adria erst nicht haben

Der Bayerischen Landesbank wäre das Milliardendebakel mit der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria beinahe erspart geblieben. »mehr
    
    

Artikel vom 14. September 2014

    
    
Prinzessin Maria Theresia von Thurn und Taxis hat geheiratet

TUTZING
Prinzessin Maria Theresia von Thurn und Taxis hat geheiratet

Bei einem festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche von Tutzing am Starnberger See hat am Samstag Prinzessin Maria Theresia (33) ihren Verlobten Hugo Wilson geheiratet. Die älteste Tochter von Gloria Fürstin von Thurn und Taxis (54) arbeitet als Journalistin und Künstlerin. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Kritik an Spaenles G9-Ideen

Der Bayerische Philologenverband (bpv) gibt den Vorschlägen von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) für die Gymnasialreform nur ein mittelmäßiges Zeugnis. Man bewerte die Ideen „sehr zwiespältig“, sagte bpv-Chef Max Schmidt am Wochenende in München. »mehr
    
    

kurz & bündig: Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Aktualität der Thematik betont und eine weltweite Ächtung von Vertreibungen gefordert. Seehofers Stellvertreterin im Ministerpräsidentenamt, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), rief anlässlich des Gedenktages zu mehr Engagement für Flüchtlinge auf. „Wer unsere Hilfe wirklich braucht, dem müssen wir alle zusammen unter die Arme greifen.“ »mehr
    
    
Uli Hoeneß

 
(1)
LANDSBERG/LECH
Uli Hoeneß vielleicht schon bald Freigänger

Gut drei Monate Haft hat Uli Hoeneß hinter sich. Womöglich geht damit die härteste Zeit seines Lebens schon zu Ende. »mehr
    
    

Artikel vom 12. September 2014

    
    

ERLANGEN
Medizintechnik: Museum gibt viele Einblicke

Wilhelm Conrad Röntgen entdeckte 1895 die Röntgenstrahlung. In Erlangen gibt es nun von Siemens ein Museum für Medizintechnik. Von Hörhilfen in der Tasche bis hin zum Computertomografen. »mehr
    
    

 (2) MÜNCHEN
Gymnasien: Bayern bekommt G9 durch die Hintertür

Bayern wird künftig ein neunjähriges Gymnasium unter dem Dach des G 8 bekommen. »mehr
    
    
Schulanfänger sind ab Montag unterwegs

MÜNCHEN/WÜRZBURG
Punkt für Punkt: Was neu ist im neuen Schuljahr

Mit Beginn des neuen Schuljahrs müssen sich Lehrer, Schüler und Eltern in Bayern auf einige Neuerungen an den Schulen einstellen. »mehr
    
    
Standpunkt: Gerechte Niederlage

Standpunkt: Gerechte Niederlage

Wer eine Freude daran hat, sich als Querdenker zu betätigten, für den kann die Verfassungsstreitigkeit im Fall Hoeneß ein Quell der Inspiration sein. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Grüne scheitern mit Klage im Fall Hoeneß

Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung gegen Privatpersonen – selbst wenn sie so sehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen wie der frühere Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß – gehen die Abgeordneten des Bayerischen Landtags in aller Regel nichts an. »mehr
    
    

Artikel vom 10. September 2014

    
    
Von der CSU-Rebellin zur Sylter Bürgermeisterin?

 (2) SYLT
Von der CSU-Rebellin zur Sylter Bürgermeisterin?

Die frühere CSU-Rebellin Gabriele Pauli will Bürgermeisterin auf Sylt werden. „Ja, ich werde kandidieren. Es ist eine Herzensentscheidung. Sylt ist allen Einsatz wert“, sagte die 57-Jährige der „Sylter Rundschau“. »mehr
    
    
Gefälschter Pass

MÜNCHEN
Razzien gegen Passfälscher: 100 Festnahmen

Bei einer Razzia gegen Passfälscher haben Polizisten in sieben europäischen Ländern 100 Tatverdächtige vorläufig festgenommen, darunter vier in Deutschland. Wie das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch mitteilte, wurden am Dienstag allein in Deutschland 37 Gebäude durchsucht. »mehr
    
    
Wohnungslosigkeit

MÜNCHEN/WÜRZBURG
Appell zum Tag der Wohnungslosen

Bis heute fehlt in Bayern eine amtliche Statistik über Wohnungslosigkeit. Das hat anlässlich des Tags der Wohnungslosen am 11. September der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Bayern (AWO), Thomas Beyer, in Erinnerung gerufen. Beyer fordert in einer Pressemitteilung „eine ehrliche Wohnungslosenstatistik“ sowie flächendeckend Fachstellen zur Verhinderung von Obdachlosigkeit. „Versäumnisse der Politik kommen teuer zu stehen“, warnt der AWO-Chef. »mehr
    
    

 
(1)
MÜNCHBERG
Hundewelpen in Karton auf Kleintransporter entdeckt

Fünf völlig verängstigte und erschöpfte Hundewelpen hat die Polizei auf der A 9 bei Münchberg (Lkr. Hof) bei der Kontrolle eines Kleintransporters entdeckt. Die kleinen Bulldoggen befanden sich nach Polizeiangaben vom Mittwoch in einem Pappkarton auf der Ladefläche des Wagens. »mehr
    
    
Tochter von Gloria heiratet

Tutzing (dpa)
Tochter von Gloria von Thurn und Taxis heiratet

Im Haus Thurn und Taxis läuten die Hochzeitsglocken: Maria Theresia (33), Tochter von Gloria Fürstin von Thurn und Taxis (54), heiratet an diesem Samstag (13.9.) ihren zwei Jahre jüngeren Verlobten Hugo Wilson. »mehr
    
    
Streik in München

Frankfurt/München (dpa)
Lufthansa-Pilotenstreik in München: Flüge gestrichen

Lufthansa-Passagiere müssen sich an diesem Mittwoch in München wegen eines Pilotenstreiks auf massive Behinderungen einstellen. Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr sind die Piloten dazu aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen. »mehr
    
    

Artikel vom 09. September 2014

    
    

 (2) MÜNCHEN
Bayern schafft mehr Platz für Flüchtlinge

Um die heftig kritisierten Zustände bei der Unterbringung neu ankommender Flüchtlinge in Bayern zu beenden, hat die Staatsregierung beschlossen, noch bis Oktober rund 2000 und bis Jahresende noch einmal rund 1100 neue Plätze zu schaffen – unter anderem in ehemaligen Kasernen in Donauwörth und Roth sowie in Fürth und Regensburg. »mehr
    
    
Landgericht Nürnberg-Fürth

Nürnberg (dpa)
Tod von Schönheitschirurg Gsell wird vor Gericht aufgerollt

Nach mehreren Pannen bei den Ermittlungen könnte der Tod des Nürnberger Schönheitschirurgen Franz Gsell nach elf Jahren endlich aufgeklärt werden. Seit Dienstag wird der Fall vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verhandelt. »mehr
    
    

Artikel vom 08. September 2014

    
    

 
(1)
MÜNCHEN
Die Gebirge stehen dem Digitalfunk im Weg

Die Niederlande haben ihn, Ungarn auch, und in Bulgarien gibt es ihn ebenfalls: den digitalen Funk für Behörden wie Polizei, Feuerwehr oder Hilfsorganisationen. Im Gegensatz zum Analogfunk soll er abhörsicher und die Sprachqualität soll besser sein, auch funktioniert er über größere Distanzen. »mehr
    
    

MÜNCHEN
Bausback pocht auf Gesetzentwurf zur Nazi-Raubkunst

Justizminister Winfried Bausback (CSU) pocht auf einen Gesetzentwurf zum Umgang mit Nazi-Raubkunst. „Der Bundesjustizminister hatte einen eigenen Vorschlag angekündigt und ich erwarte, dass der im Laufe dieses Jahres auch kommt“, sagte Bausback. »mehr
    

Umfrage

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr
Anzeige

Prospekte

 

Beilagen