Anzeige
    

Franken

    
    
Grippewelle

WÜRZBURG
Zwei Grippetote in Unterfranken

Weiter keine Entwarnung in Sachen Grippewelle: In Unterfranken wurden die ersten zwei Todesfälle gemeldet. Bayernweit ist die Zahl der Neuinfektionen noch einmal deutlich gestiegen. Die Rettungsdienste klagen über zusätzliche Belastung durch Grippe-Patienten. »mehr
    
    
Liliane Matthes als Polizeipräsidentin verabschiedet

WÜRZBURG
Liliane Matthes als Polizeipräsidentin verabschiedet

Im Fürstensaal der Würzburger Residenz wurde am Freitag die scheidende Polizeipräsidentin von Unterfranken, Liliane Matthes, feierlich in den Ruhestand verabschiedet. »mehr
    
    

WUNSIEDEL
Verurteilter Jäger legt Berufung ein

Ein wegen fahrlässiger Tötung verurteilter Jäger aus Oberfranken hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Nun gibt es deshalb am Landgericht Hof eine neue Beweisaufnahme. Auch alle anderen Verfahrensbeteiligten hätten Rechtsmittel eingelegt, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Wunsiedel. Das Amtsgericht hatte den 54-Jährigen am 19. Februar zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, weil er 2012 von einem Hochsitz aus einen Mann erschossen hatte. Er hatte ihn für ein Wildschwein gehalten. Das 26 Jahre alte Opfer war im Drogenrausch in der entlegenen Gegend unterwegs gewesen. Zuerst hatte der Bruder des Opfers, der als Nebenkläger aufgetreten war, Rechtsmittel eingelegt. Nun folgten auch Staatsanwaltschaft und die Mutter des Opfers als weitere Nebenklägerin sowie der Angeklagte mit seiner Berufung. »mehr
    
    

BAD MERGENTHEIM
Nach Streit mit Messer verletzt

Ein 60-jähriger Bewohner verletzte einem Mitbewohner nach einem Streit mit einem Messer im Gesicht. Als die Polizei eintraf, flüchtete er vom Tatort. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Kampf gegen Bereitschaftsdienst

Immer mehr hoch spezialisierte bayerische Fachärzte wehren sich dagegen, ab April als Bereitschaftsärzte zu arbeiten. Bisher gibt es 13 Klagen. »mehr
    
    

Standpunkt: Rätselraten statt Diagnose

Demnächst muss man kein Hypochonder sein, um beim Bereitschaftsarzt Angst zu bekommen: Die Vorstellung, dass der Mann in Weiß mit dem Stethoskop mehr experimentiert als abhorcht und die Diagnose mehr rät als stellt, erschreckt auch gemütsstabile Zeitgenossen. Dass bald statt des Hausarztes der Pathologe Hand an den hustenden Patienten legt, ist ja nicht unwahrscheinlich: Künftig wird jeder zehnte bayerische Bereitschaftsarzt aus einer Fachgruppe kommen, die zuvor wegen ihres Spezialisierungsgrads dienstbefreit war. Die Kassenärztliche Vereinigung muss auf diese Mediziner entweder verzichten oder sie besser nachqualifizieren. Tut sie es nicht, werden Patienten vor lauter Angst, den Anfänger zu erwischen, statt des Bereitschaftsarztes gleich den Notarzt anrufen – so lange, bis dort das System kollabiert. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Waffennarr von der FH weiter in U-Haft

Hat der Student, der Ende Januar an der FH Schweinfurt vom SEK festgenommen wurde, möglicherweise ein wichtiges Beweismittel mit einem Trick unbrauchbar gemacht? »mehr
    
    

OBERNBURG
Forscher von morgen ausgezeichnet

Unterfränkische Schüler sind beim beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht Unterfranken" angetreten. Und wählten dabei wieder besonders kreative Ideen. »mehr
    
    

UNSLEBEN
Fall Anita: Jugendamt entlastet Träger

Neue Erkenntnisse rücken den Fall der 15-jährigen Anita aus dem Landkreis Kelheim in eine neues Licht. Aussagen, die das zuständige Jugendamt Kelheim auf Anfrage dieser Zeitung tätigt, entlasten die Heilpädagogische Therapeutische Kinder- und Jugendhilfe (HTKJ) aus Windshausen (Landkreis Rhön-Grabfeld). »mehr
    
    

WÜRZBURG
G 9 mit „Mittelstufe Plus“

Viele bayerische Schulen möchten offenbar am Pilotprojekt „Mittelstufe Plus“ teilnehmen. Der Bayerische Philologenverband spricht von einem „großen Interesse“. Der bildungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion der Freien Wähler, Günther Felbinger (Gemünden), ist sich sicher, dass zwischen „80 und 100 Bewerbungen“ vorliegen. Der Sprecher des bayerischen Kultusministeriums, Ludwig Unger, bestätigt diese Zahlen nicht. „Herr Felbinger ist offenbar mit der Gabe der Prophetie gesegnet, wenn er vor Ende der Bewerbungsfrist schon weiß, wie viele Gymnasien teilnehmen wollen“, sagte Unger am Freitag, dem Tag, an dem die Bewerbungsfrist für das Pilotprojekt ablief. Das Pilotprojekt „Mittelstufe Plus“ ermöglicht es bayerischen Gymnasiasten, die Mittelstufe statt in drei in vier Jahren zu durchlaufen. Das Kultusministerium wird aus den Bewerbern „30 bis 40 Schulen“ auswählen, die teilnehmen dürfen. Mitte März will das Ministerium die Namen der teilnehmenden Schulen bekannt geben. Die Freien Wähler fordern, allen interessierten Gymnasien die Teilnahme am Pilotversuch zu ermöglichen. »mehr
    
    

kurz & bündig: Diskussionsabend über die Geburtshilfe in Würzburg

Um die Geburtshilfe in Würzburg geht es bei einem Diskussionsabend am Donnerstag, 5. März, um 19.30 Uhr in der Aula der Würzburger Franz-Oberthür-Schule, Zwerchgraben 2. Organisiert wird die Veranstaltung von einer Eltern-Initiative, die sich nach sechs Kreißsaal-Schließungen in den vergangenen zwölf Jahren um die Wochenbettbetreuung sorgt und fragt: Wie können Uni-Frauenklinik und Missionsärztliche Klinik den enormen Geburtenzuwachs auffangen? »mehr
    
    

MAINFRANKEN/RIJNSBURG
Die große Blumen-Börse

Claus Eckhof fährt jede Woche ins niederländische Rijnsburg zu FloraHolland. Ersteigert wird von der Aster bis zur Zierrose alles, was verkauft werden kann. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Links liegen gelassen?

Mit der Kommunikation zwischen Christsozialen und Gewerkschaftern ist es nicht immer zum Besten bestellt. Gerade dann, wenn der Gewerkschafter Frank Firsching heißt und für „Die Linke“ Politik macht. Ein Drama (oder eine Komödie?) in sechs Akten: »mehr
    
    
Symbolbild: dpa

BAD KISSINGEN
Zwei Menschen an Grippe gestorben

Das Landratsamt Bad Kissingen hat bestätigt, dass zwei Menschen aus dem Landkreis Bad Kissingen an der Grippe gestorben sind. Das hat die Obduktion ergeben. »mehr
    
    
Dario mit seinen Eltern

WÜRZBURG
Tag der Seltenen Erkrankungen: Darios Schicksal

Der fünfjährige Dario leidet an einer extrem seltenen Stoffwechselstörung. Seine Eltern berichten, wie man sich fühlt, wenn das eigene Kind eine ungewisse Zukunft hat. »mehr
    
    
Kampfmittel, Bomben, Symbolbild

 
(1)
WÜRZBURG
Beim Pflügen Granate entdeckt

Unerwarteter Fund im Acker: Eine knapp 30 Zentimeter lange Granate hat ein Landwirt in Lengfeld ausgegraben. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Auto landet im Bach auf dem Dach

Böser Ausrutscher am Freitagmittag: Eine 84-Jährige ist mit ihrem Opel neben der Straße im Bach gelandet. Polizei, Feuerwehr und Notarzt waren zur Stelle. »mehr
    
    

BERGRHEINFELD
Drei Verletzte bei Unfall auf A 70

Wegen eines Überhol-Fehlers kam am Donnerstag im Landkreis Schweinfurt es zu einem Unfall, aufgrund dessen die A70 eine Stunde gesperrt werden musste. »mehr
    
    

 (10) WÜRZBURG
Zeller Bock: Freie Fahrt ab Frühjahr 2016

Seit 2010 wird am Würzburger Zeller Bock gebaut. Jetzt ist endlich ein Ende der Arbeiten an der wichtigen Verbindungsstraße in Sicht. »mehr
    
    

 (4) BERLIN/UNTERFRANKEN
Zustimmung für Griechenland-Hilfe - auch aus Unterfranken

Der Bundestag hat abgestimmt: Das Hilfspaket für Griechenland wird verlängert. Wir haben die unterfränkischen Abgeordneten gefragt, wie sie stimmen. »mehr
    
    
bereits am Anfang 1 2 3
    

Großes Unterfranken-Quiz 

Sie werden staunen, was Sie alles über Unterfranken noch nicht wissen. Oder doch? Testen Sie sich. »mehr
Anzeige
Anzeige

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr