Franken

    
    

LOHR
Miss und Mister: Theresa Batta und Nick Wanecek

Die neue Miss Spessart heißt Theresa Batta. Die 20-jährige Studentin aus Höchberg (Lkr. Würzburg) erhielt am späten Dienstagabend im Festzelt der Spessartfestwoche die meisten Punkte der zehnköpfigen Jury und wird damit Nachfolgerin von Monika Betz. Zum Mister Spessart gekürt wurde Nick Wanecek aus Blankenbach (Lkr. Aschaffenburg). Ein ausführlicher Bericht folgt in unserer nächsten Ausgabe. »mehr
    
    

KÜRNACH
Frau am Kopf getroffen - Zeugen gesucht

Die Kripo ermittelt: Eine Frau wurde am Dienstagmittag in Kürnach (Kreis Würzburg) von einer Metallkugel am Kopf getroffen. »mehr
    
    

MARIABURGHAUSEN
„Immenser Preisverfall“ trübt Ernteglück

Bayerischer Bauernverband zieht vorläufige Bilanz zur Ernte in Unterfranken »mehr
    
    

WÜRZBURG
Keine Windkraftzone im Spessart

Während der Bezirkstagssitzung überreichte der Dachverband „Gegenwind im Naturpark Spessart“ etwa 10 000 Unterschriften. Die zehn in dieser Initiative zusammengeschlossenen Verbände und Organisationen untermauerten damit ihre Forderung, im Naturpark Spessart ganz auf den Bau von Windkraftanlagen zu verzichten. »mehr
    
    

BERLIN/WÜRZBURG
ZDF verfilmt Südsee-Mord

Den Mord an ihrem Freund auf einer Pazifikinsel hat Heike Dorsch in einem Bestseller verarbeitet, jetzt wird das Buch der deutschen Weltumseglerin verfilmt. Am Dienstag begannen in Hamburg die Dreharbeiten zu einem ZDF-„Herzkino“-Film, der auf dem biografischen Buch „Blauwasserleben“ fußt. Stefanie Stappenbeck („Polizeiruf 110“) und Marcus Mittermeier („Bella und der Feigenbaum“) spielen das langjährige Paar Heike und Stefan. Ihr gemeinsames großes Ziel: mit dem eigenen Katamaran um die Welt zu segeln. Als die beiden auf der Insel Nuku Hiva einen Einheimischen kennenlernen, beginnt ein nicht enden wollender Alptraum. „Blauwasserleben“ wird auch auf Hawaii gedreht, ein Sendetermin steht noch nicht fest. Erst vor zwei Monaten urteilte ein Gericht in Französisch-Polynesien den echten Fall ab: Ein Südsee-Jäger wurde für schuldig befunden, den deutschen Weltumsegler – einen Unternehmensberater aus der Nähe von Pinneberg – im Oktober 2011 ermordet, zerstückelt und verbrannt zu haben. Spekulationen über Kannibalismus bewahrheiteten sich nicht. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Geld für gewagte Forschungsideen

Gewagte Forschungsvorhaben unterstützt die Volkswagenstiftung mit einem Förderformat namens „Experiment!“. Jetzt habe der Würzburger Wissenschaftler Dr. Bhupesh Prusty eine der begehrten Zusagen erhalten, so die Universität in einer Pressemitteilung. Wissenschaftler mit ungewöhnlichen und riskanten Forschungsideen, die sich möglicherweise auch noch gegen die gängige Lehrmeinung wenden, haben es bei den üblichen Fördereinrichtungen schwer, Geld für ihre Forschung zu erhalten. Daher hat die Volkswagen-Stiftung im vergangenen Jahr die Förderinitiative „Experiment!“ ins Leben gerufen. »mehr
    
    

WÜRZBURG
A 3-Ausbau bei Wertheim sichergestellt

Auf bayerischem Boden macht der sechsspurige Ausbau der A 3 große Fortschritte. Vor allem zwischen Aschaffenburg und Biebelried geht es derzeit gut voran. Umso größer war die Sorge, dass der baden-württembergische Bauabschnitt bei Wertheim zum Flaschenhals werden könnte. Nachdem bereits im Frühjahr planerische Vereinbarungen zur Vorbereitung des A 3-Ausbaus in Baden-Württemberg getroffen worden waren, steht nun auch die Finanzierung zwischen den Anschlussstellen Wertheim und Marktheidenfeld. Das teilten der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel und sein CSU-Kollege Alexander Hoffmann in ihren Pressemitteilungen mit. Die Mittelfreigabe bedeutet nun, dass sich die dreispurige Erweiterung nahtlos an die Baustellenphase auf bayerischer Seite anschließen kann. Damit sei die befürchtete „Flaschenhals-Situation“ für beide Fahrtrichtungen – bedingt durch die Verengung von sechs auf vier Fahrstreifen auf dem etwa 6,5 Kilometer langen baden-württembergischen Streckenstück – aus der Welt. »mehr
    
    

LICHTENBERG
Ulvi K. besucht erstmals Eltern

Der geistig Behinderte Ulvi K. hat nach dem Freispruch im Peggy-Prozess erstmals wieder seinen Heimatort Lichtenberg (Oberfranken) besucht, wo Peggy 2001 spurlos verschwand. „Ich war nach 13 Jahren zum ersten Mal wieder bei meinen Eltern“, sagte Ulvi K. der Nachrichtenagentur dpa. „Es gab Torte. Danach hat meine Mutter für mich chinesisch gekocht“, erzählte er. »mehr
    
    

VEITSHÖCHHEIM
TV-Fastnacht weiter in Veitshöchheim

Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) bleibt auch weiterhin, wie seit 26 Jahren, die Heimat des fränkischen Fernsehfaschings. „Erfreulicherweise konnten wir die Fernsehsitzung auch für die nächsten sechs Jahre in Veitshöchheim sichern“, sagte Bürgermeister Jürgen Götz nach der Vertragsunterzeichnung vor der Süd-Kulisse der Mainfrankensäle. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Residenzgaststätte schließt

In den Residenzgaststätten gehen Ende des Monats die Lichter aus, der Betrieb wird vorläufig eingestellt. Die bisherigen Wirte haben den gut 30 Mitarbeitern zum 31. Juli gekündigt, bestätigte der Würzburger Rechtsanwalt Stefan Herrmann von der BFP Insolvenzverwaltung in der Heinestraße als vorläufiger Insolvenzverwalter. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Bewährungsstrafen für Schleuser

Weil er elf Eritreer illegal in die Bundesrepublik gebracht hat, hat das Amtsgericht Würzburg einen 43-Jährigen zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Als Auflage muss der Mann Deutschland umgehend verlassen und darf nie wieder deutschen Boden betreten. »mehr
    
    
In Lohr werden Miss und Mister Spessart gekürt

LOHR
In Lohr werden Miss und Mister Spessart gekürt

Unter anderem wie auf diesem Foto präsentierten sich die Bewerber um die Titel Miss und Mister Spessart. An diesem Dienstagabend werden bei der Spessartfestwoche die Nachfolger der Vorjahressieger Monika Betz (Wolfsmünster) und Adres Mathot (Waldaschaff) gekürt. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Nach Faustschlag erblindet

Ein einziger Faustschlag hat genügt, um einen 39-Jährigen auf dem getroffenen Auge erblinden zu lassen. »mehr
    
    
Motorradfahrer im Stau

MÜNCHEN/STUTTGART
ADAC warnt vor langen Staus zum Ferienbeginn

Mit dem Ferienbeginn in Bayern und anderen Bundesländern rechnen Verkehrsexperten vor allem am Freitag und Samstag mit langen Staus. »mehr
    
    

Standpunkt: Lernen ist mehr als stures Pauken

Wir Erwachsene haben immer so eine romantische Vorstellung von den Sommerferien! Mit tollen Abenteuern im Wald und am Meer und endlosen aufregenden Spielen draußen im Freien, wo man sich automatisch bewegt und was fürs Leben lernt. »mehr
    
    

Wie viel Schule darf mit in die Ferien?

Nichtstun oder pauken? Experten raten zu Erholung und spielerischem Lernen. Faulenzen im Halbdunkeln mag das Hirn aber auch nicht. »mehr
    
    
3D-Druck: Dorothee Bär informiert sich

SCHWEINFURT
3D-Druck: Dorothee Bär informiert sich

Dorothee Bär (MdB), Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (rechts im Bild), hat sich in der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) im Masterstudiengang „Innovation im Mittelstand“ über den 3D-Druck informiert. »mehr
    
    

WÜRZBURG
BGH: Barclays muss nicht für Kieners Betrug haften

Die englische Barclays Bank hat vor 2010 Kasse gemacht mit Geschäften des Aschaffenburger Großbetrügers Helmut Kiener. Doch die geprellten Anleger schauen wohl in die Röhre. »mehr
    
    

WÜRZBURG / MARKTBREIT
Gestohlener Wagen ging in Flammen auf

Ein gestohlener VW Polo ist nach einem Unfall in Brand geraten und ausgebrannt. »mehr
    
    

UNTERFRANKEN
Was tun in den Ferien?

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Die wichtigsten Informationen zu den regionalen Ferienprogrammen sowie jede Menge Tipps rund um die Urlaubszeit finden Sie hier. »mehr
    
    
bereits am Anfang 1 2 weiter
    

Gelesen

 

Kommentiert

 
Anzeige
Anzeige

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Prospekte

 

Beilagen