aktualisiert: 29. Juni 2012, 18:43 Uhr » zurück zum Artikel
    
    
 
    
 
    
 

UNTERFRANKEN
EM-Aus: Auch in Mainfranken jubeln nur die Italiener

Trotz der deutschen EM-Niederlage blieben am Donnerstagabend die Fußballfans in Mainfranken friedlich. Allein die Italien-Fans bildeten Autokorsos.  »mehr

Sortierung
SaSo (263 Kommentare) am 29.06.2012 12:28

DANKE....JOGI LÖW!

Mehr gibts dazu nicht zu sagen!
Zu BLÖD!!
ER hat die ITALIENER halt nicht kapiert und seinen üblichen uralten STIEFEL spielen lassen!!

= AUSWECHSELN!
(1)
frankenstrasse (422 Kommentare) am 29.06.2012 13:05

Löw

Mit einem Poldi und Schweini grottenschlecht die anderen kamen an die Normalform nicht heran war das Spiel wiedereinmal gegen Italien nicht zu gewinnen.
(1)
Frankenpatriot (4754 Kommentare) am 29.06.2012 13:50

Herr Löw hat seine Mannschaft ins kalte Wasser geschmissen!

Also wirklich Herr Löw:
was sollte diese Umstellung gestern abend?? Das konnte nur nach hinten losgehen. Mit Kroos haben Sie leider den falschen Mann ausgewählt. Kroos ist noch zu jung, zu unerfahren für so ein großes Turnier!!

Außerdem Herr Löw: wenn man schon solche verwegenen Auswechsel-Pläne hat, dann sollte man die Mannschaft einweisen, das mit ihr trainieren und sie nicht so ins kalte Wasser werfen!! Was haben Sie sich eigentlich dabei gedacht, Herr Löw?? Die Mitte zuzumachen, wenn die Squadra Azurra über die Flügel spielt??? Was bringt eine solche Taktik?? Sorry, aber sowas geht echt nach hinten los!!!

Und ich muss leider auch sagen: für Schweinsteiger wird wohl oder übel - so sehe ich es - das Ende seiner Laufbahn in der Nationalelf kommen. Seine Knöchelprobleme und seine psychischen Probleme machen ihn für die Zukunft zum Problemfall.

Außerdem brauchen wir in der Mannschaft solche Leute wie Träsch, Khedira, Podolski, Gomez, Klose, Badstuber, Reus, Schürrle,etc!!!
(0)
DMA (1449 Kommentare) am 29.06.2012 14:05

Podolski?

Wie hat es der denn in Ihre Liste geschafft? Weil er ein Tor geschossen hat, das jeder gemacht hätte?
(2)
Frankenpatriot (4754 Kommentare) am 29.06.2012 14:16

Re DMA: Podolski? - Singen der Nationalhymne beeinträchtigt nicht spielerische Stärke!!!

Also wirklich DMA,

Podolski hat hier wirklich tolle Tore zusammen mit Gomez und Klose gemacht!! Was soll dieses Niedermachen dieses Spielers?? Ohh man... echt neee... Podolski hat klasse Tore vorbereitet, hat selbst klasse Tore geschossen und hat dafür gesorgt, dass wir überhaupt bis ins Halbfinale gekommen sind in Zusammenarbeit mit Gomez und Klose!!!!

Ohne Poldi wäre vielleicht schon in der Vorrunde oder spätestens im Viertelfinale Schluss gewesen!!! Wach mal auf!!!

Und Özil hat so viel geackert und hat sich zusammen mit Khedira für das Team den*******aufgerissen!! man hat richtig sehen können, dass der Spaß daran hatte zu spielen und dass er mit Khedira total harmoniert!!! Und auch Podolski harmoniert klasse mit Gomez und Klose!!

Wer aber hier nicht so recht in die EM gefunden hat, war leider Schweinsteiger. Er sollte wirklich gegen jemanden ausgewechselt werden, der wirklich fit ist.

Und noch was: was hat das Singen der Nationalhymne mit der spielerischen Klasse zu tun?
(0)
Frankenpatriot (4754 Kommentare) am 29.06.2012 14:19

Re DMA: Podolski?

Außerdem möchte ich dich darauf hinweisen, dass Podolski aus Polen zu uns kam, dass der Co-Gastgeber der EM war!! er hat sich freiwillig für das deutsche Team entschieden und hat - wegen seiner Verbindung zu seiner Heimat Polen - eine gewisse Anlaufphase gebraucht bis er so locker werden konnte, wie er jetzt ist!!!

Podolski hat wohl eine viel strengere Erziehung genossen als unsereiner!! Außerdem erwarte ich auch von dir, dass du Spieler aus anderen Eu-Ländern in unserem Team respektierst!!! Bitte denke mal an diese Respekt-Erklärung durch die Teams gestern!!! Das solltest auch du dir mal zu Herzen nehmen!!!
(0)
goofi (69 Kommentare) am 29.06.2012 22:39

@ Frankenapostel

Podolskis Leistung hat sicher nichts mit dem Singen der Nationalhymne zu tun. Nur was er bei den Spielen gebracht hat, könnte ich mit meinen Übergewicht auch schaffen. Poldi hat nur ein Tor geschossen, ansonsten hat er nur Luftlöcher geschlagen.
Ansonsten find ich die Diskussion über die Niederlage sch.... Vorm Fernseher lässt sich halt doch besser Fussballspielen.
(0)
Frankenpatriot (4754 Kommentare) am 29.06.2012 13:55

Löw hat die Mannschaft überfordert - er hat seinem Team einen Bärendienst erwiesen!!!

Mit diesem irrwitzigen und völlig falschen Taktikplan gestern abend war doch klar, dass man da keinen Blumentopf gewinnen kann. Gegen eine solche italienische Mannschaft darf man nich so defensiv auftreten, sondern wir brauchen jemanden, der einen solchen Spieler wie Ballotelli stoppen kann!!! Ballotelli hätte niemals zum Zuge kommen dürfen!!!

Und einen weiteren charakterlichen Schwachpunkt zeigte Löw nach Ende des Spiels, als er seine Mannschaft völlig verzweifelt, aufgelöst und am Boden ganz alleine auf dem Spielfeld zurücklies....Das war sowas von herzlos...Herr Löw, es tut mir Leid, aber hier hätte ich wesentlich mehr Charakterstärke gerade von Ihnen erwartet!! Ich hätte erwartet, dass die zum Team hingehen, die SPieler trösten, ihen Mut machen und ihnen den Rücken stärken...Aber so verhält man sich gegenüber so einem tollen Team nicht!!!

Es tut mir Leid, aber hier muss Löw wirklich eine dicke Lektion lernen!! Er hat sein Team schon ab dem Viertelfinale völlig überfordert.
(0)
ak24.de (635 Kommentare) am 29.06.2012 14:01

aus is' und gut is'

die spiele sind aus. jetzt muss sich das volk wieder was anderes suchen, mit dem es sich den wirklichen problemen die uns plagen, entrücken kann.

ich bin froh. jetzt muss ich mir nicht mehr auf jedem sender anhören/ansehen, wem im kader gerade ein pubs drück und wer von denen heute wieviel müsli, das ihm ein betreuer hergerichtet hat, nicht aufgegessen hat.

nachrichten werden nicht mehr mit zustandsberichten über ein paar fusballspieler beginnen und moderatoren müssen nicht mehr alle 5 minuten verkünden, dass es zum anpfiff der nächsten partie, jetzt 5 minuten weniger sind als es noch vor 5 minuten waren.

ahhhhhh! endlich fussballfreie zeit! schöööööön.
(5)
winnem (1199 Kommentare) am 29.06.2012 14:33

@ak24.de

Schön ruhig war es, gestern Abend grinsen

Wenn man den Rummel betrachtet der um diese blutige (ich erinnere an den inzwischen totgeschwiegenen tausendfachen grausamen Tiermord) EM gemacht wurde könnte man tatsächlich denken, unsere Konjunktur, was sage ich, unsere ganze Zukunft, hängt vom Ausgang dieser Sportveranstaltung ab. Wobei es fraglich ist ob dias Ganze überhaupt noch etwas mit Sport zu tun hat, inzwischen sind EM und WM eher zu einem guten Geschäft mutiert bei dem den Fans das sauer verdiente Geld aus den Taschen gezogen wird - um das sonst immer gejammert wird weils ja nie reicht. Selbst der sonst so verpönte Nationalstolz ist plötzlich erlaubt und wird aus der hintersten Ecke der Schublade gekramt wo doch sonst immer alle gleich "du bist ein ausländerfeindlicher Nazi" schreien wenn man mal einen Witz über eine andere Nation macht.
(1)
Groschi (1226 Kommentare) am 30.06.2012 09:11

Nunja

Die Neigung, die ein mittelmäßig gefüllter Reissack benötigt, um umfallen zu können, ist da doch etwas reizvoller grinsen
Aber jetzt gibt es stattdessen Stammtischgepolter über die bösen Italiener und wie furchtbar das doch alles ist; Deutschland hat verloren, die Welt geht vor dem 20.12.2012 unter, alles ist eine einzige Tragik.
Bei sowas zeigt sich schon mal, welcher deutsche Fußballfan ein guter oder schlechter Verlierer ist. Es eignet sich herrvoragend für Charakterstudien.
Ein Gutes hat es aber noch: die Hersteller von Taschentüchern verdienen gut grinsen grinsen grinsen grinsen grinsen
(0)
noramau (33 Kommentare) am 29.06.2012 14:22

FCB

Wieder einmal hat der FCB alles versemmelt. Nur dieses mal haben die müden Bayern-Krieger das ganze Land mit rein gezogen. Gestern haben eben Künstler und Handwerker gegeneinander gespielt.
(3)
rene2907 (376 Kommentare) am 29.06.2012 14:50

Naja ...

... als Künstler würde ich die Azzuri nun wirklich nicht bezeichen. Höchstens als Schauspieler ... zwinkern
(0)
ak24.de (635 Kommentare) am 29.06.2012 15:24

wo bitteschön

hat mich der fcb - als bürger von deutschland - mit dem ganzen land mit reingezogen?

hier hat nicht deutschland irgendwas verloren, sondern eine manschaft die aus personen besteht, welche die deutsche staatbürgerschaft (angenommen) haben unddie wahrscheinlich zu einem großen teil aus unseren steuergeldern appaniert wird. sonst nix.

fussball ist total für das wohl und weh unseres landes total unwichtig. dieser hype wird doch nur so durchgezogen, weil man damit den leuten gut geld aus der tasche ziehen kann und weil sie damit vielleicht von anderen problemen abgelenkt werden und wichtige politische entscheidungen nicht hinterfragen.
(5)
Famous (19 Kommentare) am 29.06.2012 22:57

Du armer Mann

Wenn man alles so genau nimmt kann das Leben doch keinen Spass mehr machen...
(0)
ak24.de (635 Kommentare) am 30.06.2012 08:08

da liegst du falsch

ich habe sehr viel spass am leben. mein wohl und wehe hängt nur nicht davon ab, ob eine fussballmannschaft gewinnt oder nicht. ich bin noch weit davon entfernt, alles so schwarz zu sehen, dass mich nur noch ein sieg irgendeines teams in irgendeiner sportart trösten kann.
außerdem lasse ich mich halt nicht von so einem, durch medien oktruieren "wir sind..."-hype mitreißen, da ich noch in der lage bin, mir mein tun und lassen selbst zu bestimmen.
ich finde eher diejenigen arm, die sich beispielsweise von so einem kommerzereignis wie eben einer fussball-em/wm so einnehmen lassen, dass sie sich dann aufregen, wenn "ihre" mannschaft verliert.
ich sehe in jenen, die sich da in massen plötzlich zu fans erklären eher sowas wie undifferenzierte mitläufer. aber, solange ale freidlich bleibt - bitteschön.
(1)
Zaladhaedla (24 Kommentare) am 30.06.2012 01:11

ganz genau

Du bringst die gleichen Argumente wie ich auch ak24. Fußball ist wirklich total unwichtig. Sport ist schon wichtig. Aber mit Sport und Essen verhält sich es gleich: zusehen macht nicht satt. Klar dass dann wegen solchen Kleinigkeiten, ob da eine Mannschaft verliert oder gewinnt, die Emotionen hochgehen.
Ich zieh mir den Schuh nicht an, dass WIR verloren haben. ICH habe nicht verloren. Jeder guckt nach den Fußballern und dabei werden so großartige Leistungen wie die erste Goldmedaille im Zehnkampf seit 41 Jahren total übersehen.
(3)
231156 (209 Kommentare) am 29.06.2012 16:32

Stimme dir zu !!

Hast absolut recht, diese Bayern braucht kein Mensch - dass Spiel gegen die Schweiz - hat gezeigt, das wir die " Bauern nicht brauchen"

Ein Glück, dass Ahnungslosigkeit nicht ansteckend ist!
(0)
Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!
    
Anzeige
Anzeige

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Prospekte

 

Beilagen