publiziert: 16.03.2008 21:09 Uhr
aktualisiert: 17.03.2008 00:12 Uhr
» zur Übersicht Die Wahl in Karlstadt
    
    
Artikel
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text KARLSTADT/ZELLINGEN
Das Ende einer Ära

Paul Kruck ist neuer Karlstadter Bürgermeister – Wieland Gsell siegt in Zellingen

Nach 36 Jahren mit einem SPD-Bürgermeister an der Spitze von Karlstadt wurde Dr. Paul Kruck von der Freien Wählergemeinschaft gestern mit 56,96 zu 43,04 Prozent zum neuen Stadtoberhaupt gewählt. Und: Zellingen hat künftig einen grünen Bürgermeister. Dr. Wieland Gsell löst überraschend mit 51,51 Prozent der Stimmen Karl Mühlbauer von der CSU als Bürgermeister ab.

  • FOTO Günter Roth
    Ein strahlender Sieger: Dr. Paul Kruck nahm bei der MAIN-POST-Wahlpartie auf dem Karlstadter Marktplatz die Glückwünsche der Karlstadter Bürger entgegen.
  • FOTO Jürgen Kamm
    Andrea Heßdörfer, Vorsitzende der Zellinger Grünen, beglückwünschte den frisch gewählten Zellinger Bürgermeister Dr. Wieland Gsell als erste.
Bild von
4 Bilder
 
    
»Fotostrecke starten Fotogalerie
Wahlsieger Dr. Paul Kruck
Karlstadt
16.03.2008
    

Unter tosendem Befall betrat Paul Kruck zum Song „We are the Champions“ die Büh ne bei der Wahlparty der MAIN-POST auf dem Karlstadter Marktplatz. Mit fast 14 Prozentpunkten Vorsprung war er zum neuen Bürgermeister von Karlstadt gewählt worden. 

Beim Bad in der Menge fiel dann auch die Anspannung des Wahlkampfes von ihm ab und nur zu gerne ließ sich der Sieger von Karlstadter Bürgern umarmen.

Die letzten 14 Tage seien nicht schön für ihn gewesen, hatte Kruck zuvor erklärt. Der Zuspruch von vielen Seiten aber habe ihm gezeigt, dass er und seine Mannschaft auf dem richtigen Weg gewesen seien. Das jetzt eindeutige Votum gebe ihm Kraft für seine neue Aufgabe. Er werde gewiss im neuen Stadtrat die nötigen Mehrheiten finden und versprach künftig eine aktive Bürgerdemokratie.

„Ozapft is!“, rief dann das neue Stadtoberhaupt und machte auf der Bühne ein Fass auf. Als erste Amtshandlung, gewissermaßen als Übung für kommende Volksfeste übernahm er selbstverständlich den Anstich.

Die kommenden zwei Wochen will sich Kruck um seine Familie kümmern, sich erholen und seine Amtsübergabe beim Wasserwirtschaftsamt in Bad Kissingen vorbereiten. Am 1. Mai wird er dann sein neues Amt antreten.

In der Altstadt, in Laudenbach, Mühlbach und Stetten hatte Manfred Goldkuhle von der CSU vorne gelegen. In der Siedlung, den übrigen sechs Stadtteilen und bei den Briefwählern hatte Kruck die Nase vorn.

Zitterpartie in Zellingen

Im Foyer des Zellinger Rathauses ging es spannend zu. Im ersten ausgezählten Stimmbezirk lag Dr. Wieland Gsell vorne. Nach neun ausgezählten Bezirken führte er mit 51,86 Prozent schon deutlich. Alles wartete auf die Auszählung eines Briefwahlbezirks.

„Ich danke allen, die mich unterstützt haben und für mich kämpften. Of t habe ich es gar nicht gewusst“, lauteten dann die ersten Worte des Wahlsiegers, als das Ergebnis von 51,51 Prozent für Gsell feststand. Einen besonderen Dank richtete der Wahlsieger an Karl Mühlbauer, der viel gemacht habe, was gar nicht publik geworden sei, auch für die Vereine.

Vom Ergebnis war Gsell absolut überrascht. Er hatte erwartet, zuzulegen, aber eher mit 40 Prozent gerechnet. Zwar hätten ihm viele Leute gesagt, dass sie einen Wechsel im Rathaus wollten, doch habe er ja nicht mit allen sprechen können.

Gsell ist der zweite grüne Bürgermeister im Landkreis Main-Spessart und der achte in Bayern.

„Vielen Dank für das Vertrauen, das sie in den letzten zwölf Jahren in mich gesetzt haben“, wandte sich Karl Mühlbauer an die Gäste im Rathaus. Für ihn gingen nun 18 Jahre Gemeindepolitik zu Ende. Er wünschte Dr. Wieland Gsell alles Gute und dem neuen Gemeinderat viel Glück und viel Erfolg für die Marktgemeinde Zellingen.

Er habe mit einem knappen Ergebnis gerechnet, erklärte Mühlbauer, dabei sei auch immer „drinnen“, zu verlieren. Der Wähler habe knapp entschieden – mit gerade mal 96 Stimmen Unterschied.

  
ka/th
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
Anzeige

Party

 

News

 

Sport

Live-Ticker 

Digital-TV: Hinter den Kulissen 

Günther Beckstein über sein Leben, die Politik und seine Frau - im Gespräch mit Bernd Zehnter. Zur Sendung ... »mehr

Gas

 

DSL

 

Strom

Gas
Tarifrechner
Kostenloser Gas-Tarifrechner mit allen aktuellen Anbietern und Tarifen.
Ihre PLZ
Verbrauch

Börsendaten

Termine Heute

 

Morgen

 

Suche

Main-Post intern