Stadt Schweinfurt

    
    

SCHWEINFURT
Platz hebt Zeughaus hervor

In zwei Bauabschnitten wird das Altstadtrevier zwischen neuer Hadergasse bis zur Einmündung Graben in der Bauerngasse umgekrempelt. Begonnen wurde mit den Arbeiten vor wenigen Tagen mit dem Zeughaus-Platz. Dieser erste, rund zwei Millionen Euro teure Abschnitt, soll bereits im Juli 2015 fertig sein. Danach folgt die auf 1,1 Millionen taxierte Umgestaltung der Straßen Bauerngasse mit dem Anschluss an die Manggasse sowie die Achse im Süden des Zeughauses (entlang DGB-Zentrum) mit Anschluss an die Zehntstraße. Am Donnerstag segnete der Ferienausschuss des Stadtrates die bekannten Pläne mit kleineren Veränderungen ab. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Sanierung noch in diesem Jahr

Der Platz vor der Aussegnungshalle im Hauptfriedhof wird noch in diesem Jahr saniert. Das berichtete Baureferent Ralf Brettin am Donnerstag dem Ferienausschuss des Stadtrates. Anlass war eine Anfrage der Partei „Die Linke“. Fraktionschef Frank Firsching hatte, wie berichtet, an den Beschluss vom November 2013 erinnert. Weil er bis in die letzten Tage hinein „noch keine baulichen Aktivitäten auf dem Friedhofsplatz erkennen konnte“, habe er sich zu der Anfrage veranlasst gesehen, sagte Firsching. Süffisant hatte er in der Anfrage noch angemerkt, dass er „nicht davon ausgeht, dass der Grund der bisherigen Untätigkeit in der Abstimmungsniederlage der CSU-Fraktion und des OB zu suchen ist“. Tatsächlich hatten alle Parteien im Stadtrat die dringende Notwendigkeit betont und die CSU mit 7:6 überstimmt. Brettin informierte nun, dass Ende Juli ausgeschrieben worden sei, dass der Bauausschuss Mitte September über die Vergabe entscheide und dann mit einem schnellen Baubeginn zu rechnen sei. In sechs bis acht Wochen sei alles erledigt, also noch heuer. Die Investition für die neuen Platten auf dem Friedhofsplatz und die Sanierung der Anschlusswege liegt bei 185 000 Euro. Firsching konnte sich abschließend den Hinweis nicht verkneifen, dass eine erste mündliche Anfrage der Linken im Juni wohl der Auslöser für Aktivitäten im Rathaus war. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Marktplatz ist der Mittelpunkt

(sg/hh) Jede Menge Musik, Spaß, viele Sachen zum Anschauen und Mitmachen und dazu noch die Möglichkeit, in der Stadt zu Bummeln: Beim Stadtfest, das am Freitag, 29. September, um 14 Uhr startet, ist einiges geboten. Offizielle Eröffnung ist um 19 Uhr. Am Samstag wird von 12 bis 24 Uhr gefeiert. Ausrichter ist „Schweinfurt erleben“. Mittelpunkt ist der Markt mit der Show- und Hauptbühne, auf der neben Musik, Interviews und Stadt-Spiele stattfinden. Das Weinland hat seinen Standort an der Stadtmauer behalten. Der Martin-Luther-Platz nennt sich zwei Tage lang Bierland, erstmals gibt's dort eine Fischräucherei. Platz der Industrie mit Lehrwerkstätten von SKF und ZF ist wieder der Rathaus-Innenhof. Neu dabei sind dort FH und Wissenswerkstatt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Pflege im Mittelpunkt

Der MDK Bayern ist der sozialmedizinische Beratungs- und Begutachtungsdienst der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung mit über zehn Millionen Versicherten in Bayern. Er berät die Kassen in Fragen der medizinischen und pflegerischen Versorgung, leistet versicherungsorientierte Einzelfallbegutachtung. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
MDK Bayern in neuen Räumen

Zur Eröffnung seines neuen Beratungs- und Begutachtungszentrums in der Schweinfurter Amsterdamstraße 6 hatte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung in Bayern (MDK Bayern) am Mittwoch eingeladen. Daniel Merten, Leiter der Region Nord, konnte dazu als Gäste neben Bürgermeisterin Sorya Lippert und Geschäftsführer Reiner Kasperbauer zahlreiche Vertreter und Mitarbeiter der Krankenkassen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen begrüßen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Fallschirmspringen ist seine Leidenschaft

(jg/sl) Nordpol. Bei eisigen minus 53 Grad aus einem 300 Kilometer schnellen Düsenjet springen? Vor 20 Jahren gelang dies dem heute 72-jährigen Bruno Gandziarowski, der in seinem Leben bereits mehr als sage und schreibe 6000 Fallschirmsprünge absolviert hat. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
8915 ohne Arbeit

Im Ferienmonat August stieg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat leicht an. Im Vergleich zum Juli wurden in der Region Main-Rhön 365 arbeitslose Menschen mehr gezählt, damit stieg die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent. Mit insgesamt 8915 Arbeitslosen gab es 124 Betroffene weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote lag im August 2013 ebenfalls bei 3,7 Prozent. »mehr
    
    

Auto landete kopfüber im Bachbett

Schweinfurt / Bad Kissingen (kgh) Einen „Mischcocktail“ aus Amphetaminen, Morphium, Beruhigungsmitteln und weiteren berauschenden Substanzen hatte der Angeklagte zu sich genommen. Noch unter dieser Wirkung stieg er am Nachmittag des 22. »mehr
    
    
Umgestaltung Zeughausplatz hat begonnen

SCHWEINFURT
Zeughausplatz in Schweinfurt: Umgestaltung läuft

In zwei Bauabschnitten wird das Revier zwischen neuer Hadergasse bis Kornmarkt in Schweinfurt komplett umgestaltet. Begonnen wurde vor wenigen Tagen mit dem Platz ums Zeughaus. »mehr
    
    

Artikel vom 27. August 2014

    
    

 
(1)
SCHWEINFURT
Axel Spring: Entlassung Bertuleits „überraschend und unverständlich“

Der Brief ging in den großen Verteiler: an Kultusminister Ludwig Spaenle, an die Fraktionsvorsitzenden des Schweinfurter Stadtrats, an Oberbürgermeister Sebastian Remelé und an Fritz Schäfer, Vorstand der Sammlung-Dr.-Georg-Schäfer-Stiftung: Überraschend und unverständlich findet der Absender, Axel Spring, die Nachricht von der Entlassung der Leiterin des Museums Georg Schäfer, Sigrid Bertuleit. »mehr
    
    

 (3) WÜRZBURG
DFB-Pokal: Geht den Kickers ein Licht auf?

Die Hoffnung des Fußball-Regionalligisten FC Würzburger Kickers auf ein echtes Heimspiel in der zweiten Runde des DFB-Pokal-Wettbewerbs gegen Eintracht Braunschweig ist größer geworden. »mehr
    
    

Polizeibericht: Autoscheiben eingeschlagen und Reifen gestohlen

Bei mehreren Autos, die auf dem Gelände eines Autohauses in der Robert-Bosch-Straße standen, wurden die Scheiben eingeschlagen und die in den Autos gelagerten Reifen gestohlen. Tatzeitraum: Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr. Die Täter nahmen zwölf Reifen im Wert von 1200 Euro mit. Der Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Feuerwehr und THW ergänzen sich

Der Bauhof glich am Samstag einem Schlachtfeld. Aus einer Halle drang dichter Rauch, den man schon von der Hahnenhügelbrücke aus sehen konnte, mehrere Autos waren an einer Kreuzung kollidiert, Verletze waren unter Trümmerteilen eingeklemmt. Eine Person konnte sich auf das Salzsilo retten und war dort zusammengebrochen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Neueste Idee: Eine Lehr-Konditorei

Mit der Grünen Gruppe, dem Cap-Lebensmittelmarkt und dem Main-Café hat die Lebenshilfe über ihre Tochter Service- und Integrationsgesellschaft (MSI) schon mehrere Projekte ins Leben gerufen, die einigen aus ihrer Klientel einen Arbeitsplatz brachten und Sprungbrett in die Berufswelt war. Das ist auch das Ziel des jüngsten Vorhabens: Eine Lehr-Konditorei. Die Idee dazu hatte die Crew des Disharmonie-Cafés, das seinen Gästen selbst gebackene Kuchen anbieten möchte. Geht natürlich nur in einer eigenen Backstube/Konditorei. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Flutopfer im Balkan: 300 Euro machen eine Menge aus

Die Jahrhundert-Überschwemmungen im Balkan haben eine ganze Reihe in der Region Schweinfurt lebender Kroaten und Bosnier zu Hilfsaktionen veranlasst. Mit dem EU-Beitritt Kroatiens wurde die Save zur EU-Außengrenze zu Bosnien. Im Mai war der Fluss über die Ufer getreten und überschwemmte zahlreiche Orte auf beiden Seiten der Grenze. »mehr
    
    
Weinbergsmauern werden saniert

SCHWEINFURT
Weinbergsmauern werden saniert

Die Weinbergsmauern an der Mainberger Straße werden saniert. Das wird wahrscheinlich bis 15. September dauern. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Helfen mit einer Brille für einen Dollar

150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Sie können deshalb nicht lernen, nicht arbeiten und nicht für ihre Familien sorgen. Die Lösung heißt „EinDollarBrille“. Sie wurde von Martin Aufmuth erfunden. Er ist auch der Vorsitzende des gleichnamigen Vereins, der im Juni 2012 in Erlangen gegründet wurde. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Schaeffler hält an Wachstumszielen fest

Schaeffler hat im ersten Halbjahr seinen Umsatz auf einen neuen Rekordwert von rund 6 Milliarden Euro gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg er um 6,7 Prozent. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Parksituation für Roller verbessern

Die Parksituation für motorisierte Zweiräder in der Innenstadt ist nach Meinung von proschweinfurt verbesserungswürdig. Namens der Wählergruppe hat Adi Schön dazu nun einen Antrag ans Rathaus formuliert. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Diskussion und Kundgebung

„100 Jahre Erster Weltkrieg – 75 Jahre Zweiter Weltkrieg Militarisierung heute“. Unter diesem Motto laden der Schweinfurter Friedensratschlag und DGB Unterfranken zum Antikriegstag ein. Der Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft/Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK), Monty Schädel, kommt am Sonntag, 31. August, um 17 Uhr zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ins DGB-Zentrum am Zeughaus. »mehr
    
    

Artikel vom 26. August 2014

    
    

 
(1)
SCHWEINFURT
Ein schöner Beruf, wenn's kein Hobby ist

In der Stadt gibt es noch vier Landwirte. Auf der Gemarkung von Oberndorf bewirtschaftet die Familie May einen großen Hof mit rund 80 Kühen. »mehr
    
    

 (7) SCHWEINFURT
Abzug der US-Army: Zivilbeschäftigte machen auf sich aufmerksam

Am 31. August endet die Laufzeit des Lohn- und Gehaltstarifvertrages für die zirka 17 000 Zivilbeschäftigten bei den in Deutschland stationierten ausländischen Streitkräften. Am 27. August werden die Tarifverhandlungen für sie in Bonn beginnen. Am Tag davor, am Dienstag, folgten 70 der bei der US-Army großteils jahrzehntelang zivil Beschäftigten dem Aufruf der Gewerkschaft ver.di zu einer halbstündigen „Aktiven Mittagspause“. »mehr
    
    

 (31) DFB-Pokal
"Plan B": Würzburger fragen für Pokalspiel in Schweinfurt an

Fußball-Regionalligist FC Würzburger Kickers plant jetzt auch offiziell zweigleisig, was das Zweitrundenspiel im DFB-Pokalwettbewerb gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig am 28. oder 29. Oktober angeht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Tischkicker gegen den Computer: An Bord der MS Wissenschaft

Frachtschiffe auf dem Main gibt es viele. Aber es gibt nicht viele der blau-weißen Stahlkolosse, wie seit gestern einer am untern Marienbach liegt. Die Rede ist von der MS Wissenschaft. »mehr
    
    

Polizeibericht: Eingeparkt: Autofahrer hebt die Schranke

Vermutlich, weil ein Autofahrer vom Netto-Parkplatz in der Alten Bahnhofstraße ausfahren wollte, hat er ein Metallteil der Schranke abmontiert und entwendet. Wie jeden Samstagabend wurde die Schranke zum Kundenparkplatz der Firma Netto nach Geschäftsschluss geschlossen. Als der Verantwortliche am Montagmorgen die Schranke öffnete, stellte er fest, dass ein Metallteil abmontiert worden war. Dadurch war es möglich, die Schranke zu öffnen. Zum Zeitpunkt des Verschlusses parkten noch mehrere Fahrzeuge auf dem Platz. Es ist zu vermuten, dass ein Fahrzeugbesitzer zu seinem Auto zurückkehrte und feststellen musste, dass er nicht mehr ausfahren konnte. Also wurde kurzerhand ein Metallteil entfernt, um die Schranke zu öffnen. Der Täter nahm das Teil mit. Die Instandsetzung wird cirka 500 Euro kosten. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
KAB Bamberg in St. Michael: Laut, unbequem und frech sein

Dass der Pfarrer nach der Predigt mitten in der Heiligen Messe Applaus bekommt, ist eher ungewöhnlich. Aber in St. Michael passieren bekanntermaßen öfter ungewöhnliche Dinge. Wobei dafür diesmal nicht Roland Breitenbach verantwortlich war. Sondern Albert Müller, Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) der Erzdiözese Bamberg. »mehr
    
    

 (2) SCHWEINFURT
Shoppen mit Kinderwagen

Dreist ging ein Pärchen bei einem Ladendiebstahl in der Hauptbahnhofstraße am Montagnachmittag vor. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Eine Anlaufstelle für die Welt

Schweinfurt Wer einen kennt, der einen kennt, der einen kennt… was so oft Wege ebnet, nämlich die richtigen Leute zu kennen, das verhalf Schweinfurt vor 25 Jahren auch zu seinem „Dritte-Welt-Laden“. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Vom Krankenhaus ins Gefängnis

Ob denn wohl ein Haftbefehl gegen ihn vorläge, wollte ein Mann wissen, der am Montag in der Polizeiinspektion vorsprach. Wie der Zufall es so wollte, lag tatsächlich ein Haftbefehl gegen den 22-Jährigen vor, der sofort vollstreckt wurde. Der junge Mann wanderte in die Arrestzelle, wo er blieb, bis er abends über heftige Schmerzen klagte. Zur Abklärung wurde er in eine Schweinfurter Klinik eingeliefert, wo er auch die Nacht verbrachte. Damit er nicht stiften ging, blieb ein Polizist die ganze Nacht an seiner Seite. Nachdem er die Nacht im Krankenhaus gut verbracht hatte, wurde der 22-Jährige dem Richter beim Amtsgericht vorgeführt, danach ging es ohne Zwischenstopp in die Justizvollzugsanstalt Ebrach. »mehr
    
    
Bei der Schweinfurter Polizei ist Grün jetzt Blau

 (2) SCHWEINFURT
Bei der Schweinfurter Polizei ist Grün jetzt Blau

Alles neu macht bei der Schweinfurter Polizei der Herbst. Sollten Sie in den nächsten Wochen von einem Polizeibeamten in Blau angehalten werden, keine Angst, er ist echt. 500 Polizisten im Freistaat testen in den kommenden acht Monaten Uniformen aus Österreich und Baden-Württemberg. »mehr
    
Anzeige

Serie: Daheim 

Daheimsein: Daheim ist für viele der Ort, an dem sie aufgewachsen sind. Andere haben sich ihr Daheim erst entdecken müssen. All diese Aspekte wollen wir aufgreifen. »mehr
Anzeige

Prospekte

 

Beilagen

Selbsthilfegruppen 

40 Selbsthilfegruppen gibt es in Stadt und Landkreis: Bei Behinderung und Krankheit, für Eltern, im psychosozialen Bereich und bei Sucht. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Honky Tonk 

Am 19. Juli 2014 in Schweinfurt
Seit über 20 Jahren gibt es das Honky Tonk. Aktuelles und den Rückblick finden Sie hier. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Direkt zur Redaktion 

E-Mail, Telefon und Brief
Auf diesem Weg finden Ihre Informationen den direkten Weg zu unserer Lokalredaktion. »mehr