Stadt Schweinfurt

    
    

SCHWEINFURT
Auseinandersetzung auf Straße endet mit zwei Verletzten

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen hatte zwei Verletzte und drei vorläufige Festnahmen zur Folge. »mehr
    
    

Artikel vom 30. Januar 2015

    
    
Die Rosl von der Keßlergass'

Die Rosl von der Keßlergass'

Ich versteh ja nix von so alten Schinken, wie sie der Schäfers Otto gesammelt hat, aber wenn die Fachleut' sagen, die Bücher wären so mordsmäßig wertvoll, wird's schon stimmen. Dass sein Bub, der Otto G., die jetzt heimlich in der Schweiz versilbern wollt', das wundert mich schon. Geht's dem echt so schlecht? »mehr
    
    
FH Schweinfurt

 (14) SCHWEINFURT
SEK-Einsatz wegen Handels mit Maschinenpistolen

Fünf Festnahmen gab es bei einem Einsatz des Sondereinsatzkommandos an der Fachhochschule in Schweinfurt. »mehr
    

Fotos

 

Videos

    

SCHWEINFURT
Explosionshaus wird abgerissen

Da war ganz schön was los, zur Mittagsstunde des 3. Dezember, als eine Gasexplosion im Untergeschoss des älteren Hauses Schelmsrasen 29 die Backsteinmauer so weit nach außen gedrückt hat, dass die ganze Giebelseite bis in die Dachspitze nach unten fiel. Seither ist das Gebäude offen wie eine Sardinenbüchse. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Flüchtlinge möglichst gut unterbringen

„Viele Menschen haben erst mal Angst vor den Behörden, da in ihren Heimatländern keine demokratischen Verhältnisse vorherrschen“, sagte der Schweinfurter Polizeichef Detlev Tolle im Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Kathi Petersen zum Thema Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Ledward-Kaserne ab dem Sommer. Und: „Wir möchten, dass sie ihre Ängste verlieren und mit uns kommunizieren, wir empfangen schließlich keine Aktenzeichen, sondern Menschen.“ »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mehr Wohnungen in Schweinfurt

(zds/sus/fan) Mehr genehmigte Bauprojekte, mehr Wohnungsbau: In den ersten zehn Monaten 2014 sind in Schweinfurt 116 Baugenehmigungen für Wohnbauten, Sanierungsmaßnahmen und Nichtwohngebäude erteilt worden. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 1,8 Prozent. 100 Wohnungen seien bisher geplant – 32 oder 47,1 Prozent mehr als im selben Vorjahreszeitraum, so der Zeitungsdienst Südwest (zds) mit Hinweis auf die Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik. Die Zahl aller genehmigten Bauvorhaben und der geschätzten Kosten gäben Aufschluss über den Verlauf der Baukonjunktur. Besonders im Blickpunkt stehe derzeit der Wohnungsbau. »mehr
    
    
Wildnis im Winterschlaf

SCHWEINFURT
Wildnis im Winterschlaf

In Schweinfurt gibt es verwunschene Eckchen. »mehr
    
    
Zeug gibt‘s

Zeug gibt‘s

Zwei Wochen lang stand ein rotes Auto mit den vier Plattfüßen auf dem Parkplatz vor dem Getränkemarkt in der Schützenstraße. Das machte dessen Besitzer Udo Grimm zum Erzähler, weil ganz viele Leute wissen wollten, was mit der Karre los ist. Grimms Märchen waren es dennoch nicht, sondern alles wahr. Die Polizei hatte drei Insassen aus dem Auto geholt, weil sie vermutlich einer Diebesbande angehören und aus allen Reifen die Luft rausgelassen, um mögliche weitere Komplizen am Wegfahren zu hindern. Fürs Abholen der platten Karosse fühlte sie sich nicht mehr zuständig, bis diese Zeitung darüber berichtet hat. Dann endlich ließ sie das Auto doch abtransportieren. »mehr
    
    

Dem Main auf den Grund gehen

Flussvermessung: Die „Johannes Kepler“ ist mit modernster Messtechnik unterwegs. Mit ihr können auch Autos geortet werden. Für die Crew ist das Schiff ein zweites Zuhause. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Aufmerksame Zeugin

Schnell geklärt wurde eine Unfallflucht, weil eine Zeugin sich das Kennzeichen gemerkt hat. Am Mittwochabend fuhr eine Autofahrerin auf der Dittelbrunner Straße stadtauswärts. Ein vor ihr fahrender Audi 80 kam plötzlich zu weit nach rechts und streifte eine geparkten 3er BMW. Ohne irgendeine Reaktion fuhr der Audifahrer weiter und bog rechts in den Theuerbrünnleinsweg ab. Die Zeugin hatte sich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen gemerkt und rief sofort die Polizei an. Kurze Zeit später standen zwei Polizisten vor der Halteradresse des Audi. Als Unfallfahrer wurde ein 76-Jähriger ermittelt. Am BMW entstand ein Schaden von 3000 Euro, am Auto des Rentners beträgt er 1500 Euro. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Freiräume im Studium und Kontakte in die regionale Wirtschaft

Der optimale Studierende soll im Rahmen seiner strukturierten, oft 30 bis 40 Stunden umfassenden wöchentlichen Studienzeit zielstrebig sein, sich in der Freizeit sozial und ehrenamtlich engagieren, über Soft Skills und interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten verfügen, Praktika absolvieren, sich im Ausland schon ein wenig auskennen, interdisziplinär an Herausforderungen herangehen, darüber hinaus berufliche Erfahrungen sammeln und Geld verdienen bei Ferienjobs. »mehr
    
    

Polizeibericht: Gegen abgestellten Anhänger geprallt

Zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Donnerstag, 13.30 Uhr, prallte auf »mehr
    
    
800 Euro für die Palliativstation

SCHWEINFURT/GRAFENRHEINFELD
800 Euro für die Palliativstation

Alljährlich ruft der Kreisverband der Frauenunion seine Mitglieder an der Weihnachtsfeier zur Spende auf und verkauft darüber hinaus selbst gebackene Kuchen vom Vorstandsteam. Der Erlös und die Spenden gehen an gemeinnützige Institutionen und Projekte in der Region. Und so war es auch diesmal. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Nur mit Zulassung darf man sich „Rechtsanwalt“ nennen

Wer unbefugt die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt führt, macht sich laut § 132 a Strafgesetzbuch des „Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen“ schuldig. Nach Überzeugung des Amtsgerichts hatte ein nicht nur bei der Schweinfurter Justiz gut Bekannter gegen diese Buchstaben – einmal mehr – verstoßen und den mittlerweile 78-Jährigen im Mai 2014 zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 20 Euro verurteilt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Bau- und Umweltausschuss tagt

Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Schweinfurt tagen am Donnerstag, 5. Februar, um 8 Uhr im großen Sitzungssaal. Einziger öffentlicher Tagesordnungspunkt sind Informationen der Verwaltung, teilt das Büro des Oberbürgermeisters mit. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Messe rund um die Hochzeit

Am Sonntag, 1. Februar, präsentieren Hochzeitsspezialisten Tipps und Trends rund um den „schönsten Tag im Leben“. Die Hochzeitsmesse findet von 13 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Schweinfurt statt. Gezeigt werden Modekollektionen für Braut, Bräutigam und Gäste, außerdem unter anderem Dekorationen, Einladungskarten, Trauringe und Geschenkideen. Neben einer Vielzahl an Informationen, die an den Ausstellungsständen erhältlich sind, erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm. Den Höhepunkt bildet die Modenschauen von Giselle Brautmoden aus Oerlenbach-Eltingshausen und dem Haus der Mode aus Schweinfurt, in denen die neuen Trends in Sachen Braut- und Herrenmode präsentiert werden. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Im Blick: Die Belange von Migranten

Der Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt konstituiert sich neu. Es werden noch Mitglieder mit Migrationshintergrund gesucht. Vorschläge nimmt die Geschäftsstelle des Integrationsbeirats bis zum 28. Februar entgegen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT/MÜNCHEN
Illegaler Waffenhandel in Schweinfurt

Am Donnerstag durchsuchten unter Federführung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt Ermittler des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) mit Spezialkräften elf Wohnungen in Schweinfurt und angrenzenden Landkreisen. Insgesamt waren mehr als 50 Polizeibeamte im Einsatz. In dieser konzertierten Aktion wurden fünf Personen festgenommen. »mehr
    
    

Artikel vom 29. Januar 2015

    
    

SCHWEINFURT
Museum Otto Schäfer: Ministerium prüft Bücher

Kunstverkauf: Sind 194 Bücher der Sammlung Otto Schäfer national wertvolles Kulturgut? Die Kulturbehörde in Hamburg sagt: Ja. Bayern prüft noch. »mehr
    
    

SCHWEINFURT / BAD KISSINGEN
Mädchen kämpfen mit den Folgen

Es ist der zweite Tag im Prozess gegen einen 26-jährigen Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen, der sich in 24 Fällen von sexueller Nötigung und einem weiteren Fall wegen Vergewaltigung vor Gericht verantworten muss. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
500 Metaller im Warnstreik zur Geisterstunde

5,5 Prozent mehr Geld und eine neue Alters- wie Bildungsteilzeit: Für diese Forderungen der IG Metall Bayern an die Arbeitgeberseite sind am Donnerstag um 0 Uhr rund 500 Schaeffler-Beschäftigte zum ersten Warnstreik in der laufenden Tarifrunde vor das Tor 4 auf die dunkle Straße gegangen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Kräutermischung vernebelte das Gehirn

In der Ausnüchterungszelle landete am Mittwochabend ein 19-Jähriger, nachdem er zuvor eine Kräutermischung geraucht hatte. Er war zuvor vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Weil er sich hier aber ungebührlich aufführte, blieb dann für ihn nur noch die „Pension Polizei“ übrig. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Abwärtsspirale gestoppt: Schülerzahlen stabil

Der Abwärtstrend der Schülerzahlen der letzten Jahre ist gestoppt. Im laufenden Schuljahr sind in der Musikschule Schweinfurt erstmals wieder mehr Schüler angemeldet und nehmen Musikunterricht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Finanzierung macht Probleme

Die Sozialberatung in der unterfränkischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Ledward-Kaserne, die am 1. Juli in Betrieb gehen soll, werden die Diakonie und die Caritas „ökumenisch“ übernehmen. Das war bei einer Pressekonferenz am Donnerstag die gute Nachricht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Schweinfurt ist bunt: Fahrt zur Demo nach Würzburg

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ unterstützt am 2.Februar die Würzburger in ihrem Protest gegen Wügida. Die montägliche Demonstration von „Würzburg ist bunt“ steht unter dem Motto „Respekt, Fairness, Solidarität“ und startet um 17.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Würzburg. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Knapp 1200 Erwerbslose mehr

Die Arbeitslosigkeit ist in der Main-Rhön-Region im Januar saisonüblich gestiegen. 9874 Menschen waren arbeitslos gemeldet – 1178 oder 13,5 Prozent mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote stieg von 3,6 Prozent im Dezember auf 4,1 Prozent im Januar. Diesen Wert hatte sie auch im Vorjahresmonat erreicht. Mit dieser Quote liegt die Region 0,2 Prozentpunkte unter dem Bayernschnitt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Aus Konkurrenten wurden Partner

Eine anschauliche Geschichtsstunde über die medizinische Versorgung in Schweinfurt vermittelte Dr. Wolfgang Kattner bei seiner Lesung in der Buchhandlung Vogel. Kattner, Gynäkologe in Schweinfurt, hat in akribischer Kleinarbeit eine Chronik der Medizingeschichte der Stadt Schweinfurt unter dem Titel „Helfen und Heilen“ geschrieben. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Angebot: Afrika erleben

Nach den guten Erfahrungen vergangenes Jahr veranstalten die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt in Kooperation mit dem Christlichen Jugendbund Bayern in Schweinfurt (cjb) und dem Verein Crayon eine inklusive Ferienfreizeit. „Afrika erleben“ heißt es von Montag, 1. Juni, bis Freitag, 5. Juni, von 9 bis 16 Uhr für neun- bis 13-jährige Kinder mit und ohne Handicap. Auf dem Programm stehen Singen, Tanzen, Kochen, Musizieren und eine Besichtigung der normalerweise in Afrika lebenden Tiere im Nürnberger Zoo. »mehr
    
    
Aufmarsch der ESKAGE-Gardemädels hat begonnen

SCHWEINFURT
Aufmarsch der ESKAGE-Gardemädels hat begonnen

„Ein Prosit und ein Kaffeedurschd“ hieß es bei der Gardepräsentation der ESKAGE: eine Mischung aus Vorschau des Tanzprogramms und Generalprobe, im Veranstaltungscenter am Hainig. »mehr
    
    
FH Schweinfurt

 (4) SCHWEINFURT
SEK-Einsatz mit Festnahmen in Schweinfurt

An der FH in Schweinfurt haben der SEK und die Polizei mit 30 Einsatzkräften am Donnerstagmorgen einen Mann vor einem Laptop und weitere Personen festgenommen. »mehr
    
    
Leserforum

Schwere Zeiten für Schwerbehinderte

„Zur Förderung der Gesundheit, zum Wohl und Segen der Bevölkerung.“ Das steht über dem Eingang zum ehemaligen Ernst-Sachs-Bad, das 1932 der Stadt gestiftet wurde. Man hatte aber das Gefühl, dass zumindest der Stiftungsgedanke ins Silvana übernommen wurde und der soziale Gedanke weiterhin eine Rolle spielte. Das stimmte auch, bevor dies durch die neuen Eintrittspreise ad absurdum geführt wurde. Auf Schwerstbehinderte(!) kommen schwere Zeiten zu. Ihr kostenloser Eintritt wurde gestrichen. Sie werden nun aus finanziellen Gründen gar nicht mehr oder nur noch sehr selten das Bad besuchen können. Da wird ihnen auch die Äußerung seitens der Stadtwerke wenig helfen, dass dafür bereits Behinderte ab 50 GdB ermäßigten Eintritt zahlen. »mehr
    
    
Schweinfurter neuer Media Markt-Chef

 
(1)
SCHWEINFURT
Schweinfurter neuer Media Markt-Chef

Für Rainer Haaf und den Media Markt in Schweinfurt schließt sich ein Kreis. Vor knapp 18 Jahren war er der erste Angestellte, der im damals neuen Elektronikmarkt in der Friedrich-Rätzer-Straße im Gewerbegebiet Hafen eingestellt wurde. »mehr
    
    
Leserforum

Leserforum: Nicht mehr familienfreundlich

Zum Thema Preiserhöhungen im Silvana: »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Metaller-Warnstreiks auch in Unterfranken

Etwa 450 Mitarbeiter der Nachtschicht des Wälzlagerunternehmens FAG in Schweinfurt haben im Rahmen eines Warnstreiks ihre Arbeit niedergelegt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
ADFC bietet Radtouren an

Die Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs Schweinfurt am Dienstag, 10. Februar, fällt aus dem üblichen Rahmen. Zum einen wird Gerhard Ziegler seinen Bildervortrag „Mit dem Rennrad durch Großbritannien“ präsentieren. Zweitens will der ADFC in diesem Jahr Radtouren anbieten, über die informiert wird. Drittens wird über die gebildete Radsportgruppe und die „Mitfahrmöglichkeiten“ berichtet. »mehr
    
    
FH

SCHWEINFURT
SEK-Einsatz mit Festnahmen in Schweinfurt

An der FH in Schweinfurt haben der SEK und die Polizei mit 30 Einsatzkräften am Donnerstagmorgen einen Mann vor einem Laptop und weitere Personen festgenommen. »mehr
    
    

Artikel vom 28. Januar 2015

    
    

SCHWEINFURT
Ehrenamt: Die Vesperkirche ist ein Renner

In der Vesperkirche in Schweinfurt, der ersten in Bayern, war am Mittwoch Halbzeit: Täglich gehen dort seit seit dem 17. Januar rund 500 Essen raus. »mehr
    
    
Silvana - Fahnen

SCHWEINFURT
Linke für Änderung der neuen Tarife

In einem Antrag an Oberbürgermeister Sebastian Remelé beantragt die Fraktion der Linken im Stadtrat, dafür zu sorgen, dass die Stadtwerke die neuen Eintrittspreise für das Silvana-Bad bis Anfang Mai überarbeiten. Dabei seien drei Elemente „verpflichtend zu berücksichtigen“: Die Wiedereinführung der Monats- und Jahreskarten, die Wiedereinführung des kostenlosen Eintritts für Schwerstbehinderte mit dem Buchstaben „H“, sowie eine 50-prozentige Ermäßigung für Inhaber des Schweinfurter Sozialausweises in sinnvoller Weise auf zu bestimmende Tarife. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Bügelmaschine steht direkt neben der Orgel

In der Vesperkirche war am Mittwoch Bergfest. Beim Morgenkreis eine Stunde vor dem Start erinnert Diakon Norbert Holzheid dieses Mal an die Helfer, „die wir gar nicht zu sehen kriegen“. Mesnerin Sabine Kaiser und Hannelore Holzer zum Beispiel. Sie ist die Reinigungskraft von St. Johannis, putzt jetzt aber täglich schon ab sechs Uhr mit Kaiser die Kirchenräume, wirft die Waschmaschine mit den Vesperkirche-Schürzen vom Vortag an. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Jetzt kann der Richter endlich die Freiheit genießen

1979 landete der gebürtige Würzburger eher zufällig in Schweinfurt bei der Justiz. Aus dem geplanten Kurzgastspiel wurde nichts: Norbert Baumann wurde zum Schweinfurter, er lebt am Deutschhof und wechselt nach fast vier Jahrzehnten bei der Justiz, davon 30 Jahre in Schweinfurt, nun in den Ruhestand. Die letzten sechs Jahre seiner Juristenkarriere leitete der Richter den einen Strafsenat am Oberlandesgericht in Bamberg. »mehr
    
    
Die Rosl von der Keßlergass'

Die Rosl von der Keßlergass'

Ich finde es ja ganz schön, wenn es zwischendurch mal schneit. Eine Stunde lang vielleicht. Dann schütten wieder alle tonnenweise Sand und Salz auf die Straßen und Gehwege, und die weiße Pracht verwandelt sich in braunen Matsch. Und der bleibt uns noch lange erhalten, nachdem der Schnee geschmolzen ist. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Talk zum Thema Asyl in der Kirche

Im Rahmen der Vesperkirche findet am Donnerstag, 29. Januar, um 19 Uhr in der St. Johanniskirche eine Diskussion zum Thema Asyl statt. Die Runde steht unter der Überschrift „Fluchtgedanken - Talk in der Kirche“. Es sprechen Asylbewerber, Vertreter von Wohlfahrtsverbänden und ein Journalist miteinander. Auf dem Podium sitzen Roni Amro, 2013 aus Syrien nach Deutschland geflüchtet; Mohamed Abdifatah, 2011 aus Somalia nach Deutschland geflohen; Folker Quak, leitender Redakteur der Main Post und Karin Deraëd, Referentin von Brot für die Welt, Evangelischer Entwicklungsdienst. Die Moderation hat Pfarrer Jochen Keßler-Rosa, Vorstand der Diakonie Schweinfurt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Auf der Suche nach der Seele

„Er war mit seiner Kunst auf der Suche nach dem Sitz der Seele“, oder, um Andrea Brandl, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kunsthalle, weiter zu zitieren: „Botond wollte sich in seinen Köpfen den psychologischen Hintergründen des Daseins nähern.“ Einen solchen Kopf hat Lioba Pilgram, Witwe des Künstlers Botond, nun der Kunsthalle geschenkt. »mehr
    
    
baby

SCHWEINFURT
Mein Kind kann nicht schlafen

Im Februar veranstalten die Kliniken des Leopoldina-Krankenhauses Arzt-Patienten-Seminare. Diese Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themengebieten richten sich sowohl an Patienten und Angehörige als auch an alle Interessierten, heißt es in einer Mitteilung. »mehr
    
    
Radtour bis ans Ende der Welt

SCHWEINFURT
Radtour bis ans Ende der Welt

Mit dem Fahrrad von München bis Singapur In seinem Live-Vortrag „Mit 15 Stundenkilometer bis ans Ende der Welt“ erzählt der Münchner Abenteurer und Filmemacher Maximilian Semsch über seine ungewöhnliche Reise mit dem Fahrrad, 13 500 Kilometer von München nach Singapur. »mehr
    
    

SCHWEINFURT/BAMBERG
Jonathan Nott geht nach Genf

Dass sein Vertrag im Sommer 2016 endet, war schon lange bekannt. Nicht bekannt war, wo Jonathan Nott, Chefdirigent der Bamberger Symphoniker, hingehen würde. Nun ist das Rätsel gelöst: Nott wird zur Saison 2016/2017 Chefdirigent und Musikdirektor des Orchestre de la Suisse Romande in Genf. Jonathan Nott, dessen Vertrag als Chefdirigent der Bamberger Symphoniker im Sommer 2016 endet, wird dort Nachfolger von Neeme Järvi, so eine Pressemitteilung der Bamberger. »mehr
    
Anzeige

Sicher & fair: Radfahren 

Serie
Mit Interessantem rund ums Thema Radfahren beschäftigt sich unsere Serie. »mehr

Serie: Daheim 

Daheimsein: Daheim ist für viele der Ort, an dem sie aufgewachsen sind. Andere haben sich ihr Daheim erst entdecken müssen. All diese Aspekte wollen wir aufgreifen. »mehr
Anzeige

Selbsthilfegruppen 

40 Selbsthilfegruppen gibt es in Stadt und Landkreis: Bei Behinderung und Krankheit, für Eltern, im psychosozialen Bereich und bei Sucht. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Direkt zur Redaktion 

E-Mail, Telefon und Brief
Auf diesem Weg finden Ihre Informationen den direkten Weg zu unserer Lokalredaktion. »mehr