Topnews

    
    
Tag der offenen Tür im neuen „Kunstreich“

SCHWEINFURT
Tag der offenen Tür im neuen „Kunstreich“

Die Künstlerin Dorothea Emma Göbel ist nach Schweinfurt zurückgekehrt. Nach Aufgabe ihres Ateliers in der Schopperstraße und einem Intermezzo im Landkreis hat sie unter großem Besucherinteresse ihr neues „Kunstreich“ im Herzen der Stadt eröffnet. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Schweinfurter Stadtwald an der Saale

Die Stadt Schweinfurt gehört landesweit zu den großen Waldbesitzern. Jetzt wurde festgelegt, wie die Flächen bis 2033 bewirtschaftet werden sollen. »mehr
    
    

Artikel vom 26. Mai 2015

    
    

WAIGOLSHAUSEN
25-Jähriger wurde niedergestochen

Nachdem ein Mann in Waigolshausen mit einer Stichverletzung aufgefunden worden ist, hat die Polizei am Dienstagabend einen 52-Jährigen festgenommen. »mehr
    

Fotos

 

Videos

weiter
    

 (15) STAMMHEIM
Platzverweis für Nazi-Gegner knapp abgewendet

Verkehrte Welt: Statt der neuen Nazi-Landeszentrale in der Ortsmitte scheinen einige in Stammheim die Gegendemonstranten für das größere Problem zu halten. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Die Natur ist ihr Motor

„Malen wie van Gogh“ wollte Brunhild Schwertner schon als Kind, leben wie van Gogh allerdings nicht. Sein Lebensbeispiel hat sie dazu bewogen, einem ordentlichen Beruf nachzugehen und das Malen hobbymäßig zu betreiben. Das aber heißt nicht unprofessionell. Unter dem Titel „Die Sprache der Farbe und des Lichts“ zeigt sie zurzeit ihre impressionistischen Bilder in der Halle des Alten Rathauses. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Singende Streichinstrumente

Gleich zu Anfang lüftete Martin Keller das Namensgeheimnis des Duos: „Cave ist französisch und bedeutet Keller, Weinkeller“. Vielleicht verdanken die Kellers diesem Ort so manche Inspiration, jedenfalls sind sie viel gereist, die beiden, die auch im richtigen Leben ein Paar sind. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Die Flucht im Hinterkopf, die Zukunft vor Augen

Deutsch lernen ist zwar das wichtigste Ziel für junge Flüchtlinge und Asylbewerber. Die jungen Menschen, die derzeit das Berufsintegrationsjahr der Alfons-Goppel-Berufsschule besuchen, drückten in Zeichnungen aus, wie sie sich ihr Leben vorstellen: In einem technischen Beruf, einem Pflegeberuf, als Gärtner oder Landwirt arbeiten, eine Familie gründen, eine Wohnung haben und einmal in die alte Heimat reisen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Müllgebühren bleiben stabil

Die Statistik belegt es: Die Schweinfurter produzieren immer weniger Müll. Und: Der Wertstoffhof wird immer beliebter. »mehr
    
    

SCHWEINFURT/SEINÄJOKI
Junge Finnen wollen lieber Action als Natur

Die Idee hatte der frühere CSU-Stadtrat und Diakoniechef Franz Lauerbach: Behinderte aus Schweinfurt besuchen die Partnerstadt in Seinäjoki. Annette Rauch-Hofstetter, die nach einigen Jahren als Hauptamtliche bei der 40 Jahre alten Offenen Behinderten Arbeit (OBA) bis heute ehrenamtlich wirkt, griff die Idee auf und organisierte 2007 eine erste OBA-Reise nach Finnland. Es folgte eine zweite im Jahr 2009, eine dritte 2012. Nun kommen erstmals geistig Behinderte aus der finnischen Partner-Region nach Schweinfurt. Sie erwartet vom 1. bis 6. Juni ein spannendes Programm. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Sie zelebrieren die Kunst der Stille

Mit einem besonderen Bonbon versüßte Christian Kreppel den Schweinfurter Theaterfreunden das „drohende“ Ende der Spielzeit: Durch das Gastspiel von Alexander Neander und Wolfram von Bodecker und ihr „Visual Theater“ feierte die etwas vergessene Kunst der Pantomime ein glanzvolles Comeback. Die beiden Schüler und Erben des großen Marcel Marceau (1923 - 2007) standen noch mit ihm zusammen auf der Bühne und verzauberten das Publikum mit ihrem brillanten Können, mit ihrer Kunst der Stille: mit Geschichten über gescheite und gescheiterte Menschen, ihre Wünsche und Träume. Manchmal erkennen wir uns darin wieder – déja vu? »mehr
    
    
Musik aus den „Goldenen Zwanzigern“

SCHWEINFURT
Musik aus den „Goldenen Zwanzigern“

Musik aus den „Goldenen Zwanzigern“ und Kaffee und Kuchen gibt es im Rahmen der Seniorenwochen am 2. Juni um 14 Uhr im Pfarrsaal von St. Peter und Paul. »mehr
    
    

 (5) BERGRHEINFELD
Ein Specht tyrannisiert Bergrheinfeld

Revierverteidigung: Ein Buntspecht trommelt auf der Feuerwehrsirene herum. Sie dient ihm zur Balzzeit als Verstärker. »mehr
    
    

ESSLEBEN
Frontalzusammenstoß auf der B 19

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend auf der B 19 zwischen Essleben und Werneck im Landkreis Schweinfurt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Extra Programm für Kinder

Ein extra Kinderprogramm gibt es beim Abschaltfest, das am Sonntag, 31. Mai, auf dem Marktplatz gefeiert wird. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Heiße Show im Icedome

Schaurig-schönes Rock-Panoptikum: Ein musikalisches und vor allem auch ein optisches Erlebnis war das Konzert von Stahlzeit. »mehr
    
    

Artikel vom 25. Mai 2015

    
    
Flaschenparade vor dem übervollen Container

 
(1)
SCHWEINFURT
Flaschenparade vor dem übervollen Container

Die Aufmerksamkeit, die dem Container auf dem Nahkauf-Parkplatz an der Schützenstraße über Pfingsten zuteil wurde, dürfte Seltenheitswert haben. Er regte viele Passanten jedenfalls zu eifrigen Diskussionen und Fotografen zum Zücken ihrer Kamera an. »mehr
    
    

 
(1)
SCHWEINFURT
Imposante Autos vor herrlicher Kulisse

Der Schlosspark Werneck war mit weit über 1000 Menschen Besuchermagnet Nummer eins bei der Sachs Franken Classic. »mehr
    
    

Unfallfluchten: Zeugen gesucht

Am Samstagnachmittag zwischen 9.30 und 11.10 Uhr wurde ein auf dem Messeplatz geparkter schwarzer Mercedes A160 von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Schaden: 500 Euro. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
„Jugend trifft Senioren“

Heike Gröner war in ihrem Element. Die Vorsitzende des Evangelischen Frauenbundes schüttelte Hände, winkte, wies die letzten Plätze zu und organisierte neue Stühle. Der Strom der Besucher wollte nicht abreißen beim Tag der offenen Tür im Mehrgenerationengarten. »mehr
    
    

 (7) STAMMHEIM
Firsching: "Nazis raus"-Rufe wegen rechter Provokationen berechtigt

Weit über 100 Akteure des Schweinfurter Bündnisses waren nach Stammheim gekommen. Als die Reden der Rechtsradikalen über Lautsprecher nach draußen drangen, gab es "Nazis raus"-Rufe. »mehr
    
    
Symbolbild

SCHWEINFURT
Radlerin missachtet Vorfahrt und stürzt

Am Freitagabend fuhr eine 67-jährige Radfahrerin auf dem Radweg von Bergrheinfeld in Richtung Schweinfurt. An der Einmündung zur Unterführung übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Wagen. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Frau und verletzte sich. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Heiteres Kyrie, feierliches Agnus Dei

Der Heilig-Geist-Chor ist seit Langem einer der prägenden Bestandteile des kirchenmusikalischen Lebens in Schweinfurt. Immer wieder greift er unter seinem engagierten Leiter Martin Seiwert kleine und größere musikalische Kostbarkeiten der sakralen Musik auf, um sie in eigenen Konzerten oder, wie jetzt am Pfingstsonntag, im Festgottesdienst aufzuführen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Kopfschmerzen nach Zusammenstoß

Zwei Verletzte und ein Schaden von 10 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagnachmittag auf der Maxbrücke. Als eine 39-jährige Autofahrerin, die auf der Maxbrücke stadtauswärts fuhr, verkehrsbedingt anhalten musste, übersah dies eine nachfolgende Autofahrerin. Beim ungebremsten Anprall wurden zwei der Insassen des vorausfahrenden Autos leicht verletzt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Großkontrolle über Pfingsten

Über 100 Autofahrer kontrollierte die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Stadtgebiet. Die Polizisten achteten sowohl auf die Fahrtüchtigkeit, als auch auf technische Veränderungen an den Fahrzeugen. »mehr
    
    

Polizeibericht: Türschloss verklebt

Samstagnacht verklebte ein Unbekannter das Türschloss einer Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Ernst-Sachs-Straße. Schaden: 200 Euro. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Daniel Schreiber und das Lob der Nüchternheit

Daniel Schreiber hat seine große Liebe verlassen und ein Buch darüber geschrieben. Was er so leidenschaftlich liebte, war das Trinken. »mehr
    
    

Artikel vom 24. Mai 2015

    
    

 
(1)
STAMMHEIM
"Lehrpfad für Rechte" eröffnet

Überwiegend ruhig verlief bis zum Spätnachmittag der Tag in Stammheim. Zeitgleich begannen der Gründungsparteitag der Partei "Die Rechte" und eine ökumenische Andacht. »mehr
    
    

Artikel vom 23. Mai 2015

    
    

SCHWEINFURT
Sachs Franken Classic: Fahren wie Gott in Franken

Die Sachs Franken Classic hat ihre Fans. Über 500 Oldtimerfreunde kamen am Samstag zur Sprintprüfung für die 183 Teilnehmer auf das ZF-Gelände in Schweinfurt. »mehr
    
    
Gewalt

SCHWEINFURT
Tritte gegen am Boden liegendes Opfer

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern und einer Frau ist am Freitagabend nach Angaben der Polizei eskaliert. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Zum Jubiläum rauschen die Autos durchs Firmengelände

Lust auf Oldtimer-Gucken über Pfingsten? Die Sachs Franken Classic macht auch Station in der Stadt und im Landkreis. »mehr
    
    

Artikel vom 22. Mai 2015

    
    
pro familia

SCHWEINFURT
Sexualerziehung bei Kindern und Jugendlichen im Fokus

Vor drei Jahren hat sich pro familia in Schweinfurt angesiedelt. Als Beratungsstelle rund um die Themen Sexualerziehung und Schwangerschaft hat sie sich einen Namen gemacht. »mehr
    
    

 (6) STAMMHEIM
Stammheim lässt die Rollos runter

So planen die Stammheimer den kommenden Sonntag, wenn die Partei "Die Rechte" ihre bayerische Landeszentrale gründen will. »mehr
    
    

 (2) SCHWEINFURT
Kritik am Führungsstil des neuen Chefs

Neue Turbulenzen beim Stadtjugendring (SJR). Wegen des Führungsstils des Vorsitzenden Julian-Alexander Bauer, haben seine Stellvertreterin Anna Gradt und Vorstandsmitglied Christian Gradt während der Frühjahrsvollversammlung am 7. Mai ihren Rücktritt erklärt. Auslöser war die Nachricht, dass Bauer (20) sich offensichtlich ohne Rücksprache mit dem SJR-Vorstand im April zusätzlich in den Bezirksjugendring-Vorstand wählen ließ, obwohl er schon für den SJR Schweinfurt „zu wenig Zeit hat“, wie Christian Gradt formulierte. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Das Falschgeld war nicht falsch

Ein Wechselfallenbetrüger versuchte am Donnerstag sein Glück in einer Tankstelle in der Landwehrstraße. Weil ein Geldscheinüberprüfungsgerät fälschlicherweise das zu wechselnde Geld als Falschgeld erkannte, blieb die Tat im Versuchsstadium stecken und der Täter verließ schleunigst den Tatort. Kurz vor dem Mittag erschien einer der beiden Männer in der Tankstelle. Zunächst kaufte er eine Kleinigkeit ein und erkundigte sich danach bei der Angestellten, ob sie ihm mehrere 10-Euro-Scheine wechseln könne. Als dies bejaht wurde, übergab er ihr ein Bündel Geld. Bei der Überprüfung in einem dafür vorgesehenen Gerät schlug dieses an und zeigte bei allen Scheinen Falschgeld an. Daraufhin verlangte der Unbekannte sofort sein Geld zurück und verließ umgehend die Tankstelle. »mehr
    
    
Zeug gibt‘s

Zeug gibt‘s

Ende Februar war es, da hat der Herr Baureferent Brettin im Stadtrat derart eindringlich betont, wie unmöglich es eigentlich ist, bis zum 1. Juli alte Kasernengebäude zu einer Erstaufnaheeinrichtung (EAE) für 500 Asylbewerber umzubauen, dass es sich geklungen hat wie: Das könnt ihr vergessen! Wer ihm zugehört hat, hat diese Zeitung damals berichtet, könne „größte Zweifel bekommen“, ob die Einrichtung tatsächlich zum 1. Juli bezugsfertig ist. Nun trog dieser Eindruck leider nicht. Kein Vierteljahr später, am Dienstag, verkündete der Herr Baureferent an gleicher Stelle: Nur die halbe EAE ist zur Jahresmitte beziehbar, der Rest wird – wenn nichts mehr dazwischenkommt – einen bis zwei Monate später fertig, und statt drei Aufzügen gibt 's bloß einen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mit dem Roboter nach Perlen tauchen

Welch ein Gewusel in den Räumen der Wissenswerkstatt Schweinfurt am Martin-Luther-Platz. Gerade findet der regionale Vorentscheid für den internationalen Roboterwettbewerb „World Robot Olympiad“ (WRO) statt. Wer hier gewinnt, rückt der Chance, im November beim Weltfinale in Katar gegen die Besten aus 55 Ländern anzutreten, ein wenig näher. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Gut' Ding will Weile haben

Unsere Welt ist schnelllebig. Lange Arbeitstage, Termindruck und wenig Schlaf gehören mittlerweile für viele Menschen zum Alltag. Inga Rumpf und Helmut Krumminga wollen dagegen unmissverständlich ein Zeichen setzen. Fast nach dem Motto: Gut' Ding will Weile haben. Die zwei Vollblutmusiker wollen nichts überstürzen. Das wird klar, als sie mit satten 25 Minuten Verspätung die Bühne in der rappelvollen Disharmonie besteigen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Wer hilft in der Asylsozialarbeit?

Diakonie und Caritas stellen für die Aufgaben in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge fünf Sozialpädagogen ein. Zugesichert ist die staatliche Kofinanzierung noch nicht. »mehr
    
    
Mailo Emilian ist das 500. Leopoldina-Baby in diesem Jahr

SCHWEINFURT
Mailo Emilian ist das 500. Leopoldina-Baby in diesem Jahr

Der kleine Mailo Emilian erblickte am 19. Mai um 10.56 Uhr das Licht der Welt. Er ist bereits jetzt schon die 500. Geburt in diesem Jahr im Leopoldina-Krankenhaus. »mehr
    
    
Bayerische Polizisten

SCHWEINFURT
Gas und Bremse verwechselt, in Hecke stecken geblieben: 25 000 Euro Schaden

Ärgerlich: In Schweinfurt verwechselt ein Rentner Gas und Bremse, steuert seinen BMW erst gegen zwei Autos und bringt es dann unsanft zum Stehen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Freispruch im Vergewaltigungs-Fall

Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung seiner Ex-Partnerin musste sich ein 46-Jähriger vor Gericht verantworten. Er wurde freigesprochen - waren doch zu viele Widersprüche im Spiel. »mehr
    
    

Polizeibericht: Versuchter Einbruch beim Technischen Hilfswerk

In das Bürogebäude des THW in der Franz-Schubert-Straße 1 b wollte vermutlich in der Nacht von Dienstag auf den Mittwoch ein Unbekannter einbrechen. Der Tatzeitraum erstreckt sich auf die Zeit zwischen Dienstag, 23 Uhr, und Mittwoch, 12 Uhr. Zunächst versuchte der Täter vergeblich, ein Toilettenfenster einzuschlagen. Weil er hier nicht weiter kam, versuchte er sein Glück an der Hintereingangstür. Aber auch hier waren seine Bemühungen nicht vom Erfolg gekrönt. »mehr
    
    

NIEDERWERRN
Immer wieder das Herz

Die Brücke ist ein ehrenamtliches Projekt für Flüchtlingskinder. Es geht um die Kraft der Bilder und Kunst als universale Sprache. Und um Sehnsucht. »mehr
    
    

Von Barock über Pollock bis Pop Art

GRUPPE WIR: Ausstellung in der Kunsthalle widmet sich dem lange nicht wirklich anerkannten Werk der Münchner Künstlergruppe »mehr
    
    

Artikel vom 21. Mai 2015

    
    

STAMMHEIM
Liveticker zum Nachlesen: Stammheim ist bunt

Die Partei "Die Rechte" eröffnete am Sonntag ihre Landesgeschäftsstelle in Stammheim. Unsere Reporter waren vor Ort. »mehr
    
    
Symbolbild

SCHWEINFURT
Autofahrer bringt Rollerfahrerin zu Fall und haut ab

Nach einem Autofahrer, der eine Rollerfgahrerin zu Fall brachte, und dann abhaute, fahndet die Polizei. Gegen 17.10 Uhr kam die 17-Jährige vom „Kaufland-Kreisel“ und wollte rechts in die Landwehrstraße abbiegen. In der Kurve stürzte sie auf die Fahrbahn, weil ein Auto sie überholt hatte anschließend gefährlich nahe vor ihr wieder eingeschert war. Zu dem Auto und dem Fahrer konnte die Jugendliche keine Angaben machen, weil alles so rasend schnell vonstatten gegangen ist. Die junge Frau wurde verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei, Tel. (0 97 21) 20 20, sucht Zeugen. »mehr
    
    

Artikel vom 30. März 2015

    
    

SCHWEINFURT
Ihr Job: Organisieren, begleiten, vernetzen

Michaela Damm ist seit Januar Geschäftsführerin beim Stadtjugendring. Wir sprechen mit ihr über Ideen und Visionen. »mehr
    
    

Artikel vom 05. März 2015

    
    

SCHWEINFURT
Kurzfilmtage: Opossums in Kaffeeautomaten

Ranhalten: Der Vorverkauf für die Kurzfilmtage vom 2. bis 4. April im KuK läuft. Die Karten für die fünf Vorstellungen sind wie immer begehrt. »mehr
    
    

Artikel vom 27. Februar 2015

    
    

SCHWEINFURT
Modernes Justizzentrum für die Stadt

Die bayerische Justiz plant in den kommenden Jahren am Justizstandort Schweinfurt kräftige Investitionen. »mehr
    
    

 (2) SCHWEINFURT
9,1 Millionen Euro für Ledward-Kaserne

Sebastian Remelé wollte den Kaufpreis geheim halten. Doch warum sollen die Steuerzahler nicht erfahren, was sie die Kaserne gekostet hat? »mehr
    
Anzeige

Sicher & fair: Radfahren 

Serie
Mit Interessantem rund ums Thema Radfahren beschäftigt sich unsere Serie. »mehr

Serie: Daheim 

Daheimsein: Daheim ist für viele der Ort, an dem sie aufgewachsen sind. Andere haben sich ihr Daheim erst entdecken müssen. All diese Aspekte wollen wir aufgreifen. »mehr
Anzeige

Prospekte

 

Beilagen

Selbsthilfegruppen 

40 Selbsthilfegruppen gibt es in Stadt und Landkreis: Bei Behinderung und Krankheit, für Eltern, im psychosozialen Bereich und bei Sucht. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Direkt zur Redaktion 

E-Mail, Telefon und Brief
Auf diesem Weg finden Ihre Informationen den direkten Weg zu unserer Lokalredaktion. »mehr