Stadt Schweinfurt

    
    

SCHWEINFURT
ADFC: Wo's geht, runter vom Radweg

Welchen Weg darf man benutzen – den Gehweg, Radweg oder nur die Straße? Die Verunsicherung angesichts der unterschiedlichen Radwege-Schilder ist bei vielen Radfahrern groß. Deshalb diesmal in der gemeinsamen Radserie dieser Zeitung mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) eine kleine Nachhilfe. »mehr
    
    
Zeug gibt‘s

Zeug gibt‘s

Sie befinden sich, obwohl Ihnen das möglicherweise noch nicht so bewusst geworden ist, in einer der schönsten Städte Bayerns.“ Mit diesem einem der schönsten Sätze, die sich ein Werbetreibender ausdenken könnte, hat unser Herr Oberbürgermeister Sebastian Remelé (der Kürze wg. Sebelé) sein Grußwort vor dem Bayerischen Schulräteverband eröffnet, welcher seine Landesversammlung im Konferenzzentrum auf der Maininsel abgehalten hat. Der Herr Sebelé hat damit unmittelbar größere Heiterkeit ausgelöst und diese noch verstärkt, als er im zweiten Satz anfügte: „Wir leiden heute allerdings etwas unter Nebel, so dass Sie Schweinfurt derzeit sozusagen nur etwas nebulös wahrnehmen können.“ »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Freischlader: Der Blueser kann auch Rock

Es war die Erkenntnis des Abends: Die Henrik Freischlader Band kann’s auch in Rock. Doch die Tage der famosen Combo sind gezählt. Warum? Der Bandleader möchte nach zehn Jahren erst einmal eine Pause einlegen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Sportlergala: Heuer weniger Ehrungen

Bei der Sportgala der Stadt am 28. November im Konferenzzentrum werden heuer deutlich weniger Aktive geehrt. 2013 kamen noch 131 erfolgreiche Sportler zu Ehren, heuer sind es „nur“ 107. Ausgezeichnet werden mit Helmut Gropp von den Freien Turnern und Jürgen Kolbe wie letztes Jahr wieder zwei verdiente Sportmitarbeiter,. Auf die Bühne geholt wird auch Kurt Vogel für das zum 55. Mal absolvierte Mal absolvierte Goldene Sportabzeichen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Nordic-Walking für Migrantinnen

„Wir haben nicht schwierige Füße eher Bauchweh vom Lachen.“ Die Stimmung ist fröhlich bei den acht Damen, die da am Bürgertreff am Deutschhof zu ihrer Nordic-Walking-Stunde aufbrechen. An diesem Mittwoch muss die Stimmung auch das stürmische Wetter abfangen, aber das ist kein Problem. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Demo für Kobane

Der Kulturverein Solidarität und der Schweinfurter Friedensratschlag Sobima rufen am Sonntag, 26. Oktober, zu einer Demo auf. Solidarität mit Kobane zu zeigen, darum geht es bei der Demo, die um 14 Uhr am Schillerplatz in Schweinfurt beginnt und nach dem Zug durch die Innenstadt am Georg-Wichtermann-Platz (ehemaliger Postplatz) endet. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Unfall mit gestohlenem Auto

Mit einem gestohlenen Auto ist ein Unbekannter am Donnerstagmittag auf dem John-F.-Kennedy-Ring einen Unfall verursacht – und ist seitdem spurlos verschwunden. Ebenso die Beifahrerin, die den Mann begleitete. Der weiße Transporter – ein Firmenwagen – war kurz vor dem Unfall in der Florian-Geyer-Straße vor dem Kindergarten gestohlen worden. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrer – wegen Diebstahl und Unfallflucht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Unverdrossen auf Diebestour

Wie berichtet, hat am Dienstag wohl ein Unbekannter in zwei Geschäften – einem Kosmetiksalon in der Rückertstraße und einem Reisebüro in der Johannisgasse – Angestellten trickreich die Geldbörsen gestohlen. Am Donnerstag gegen 9.30 Uhr unterhielt er sich in einem Bekleidungsgeschäft in der Rückertstraße mit einer Mitarbeiterin auf Deutsch mit ausländischem Akzent. Nachdem er den Laden verlassen hatte, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse weg war. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mercedes gegen BMW

Zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden von rund 30 000 Euro hat am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Oskar-von-Miller-Straße/John-F.-Kennedy-Ring gefordert. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Verwandtschaft löst mit drei Haftbefehlen gesuchte Diebin aus

Mit geklautem Gartenschlauchanschluss im Wert von 20 Euro ist eine 49-jährige Schweinfurter Hausfrau am Donnerstag gegen 10.30 Uhr in einem Gartencenter im Hafen ertappt worden. Dabei stellte die Polizei fest, dass sie mit drei „Erzwingungshaftbefehlen“ gesucht wird. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Knirpse entdecken die Musik

„Je früher ein Kind an die Musik herangeführt wird und aktiv Musik erlebt, desto besser kann es seine naturgegebene Musikalität entwickeln.“ Mit diesen Worten wirbt die Musikschule Schweinfurt für ihr Angebot „Musikmäuse“. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Aktionsbündnis ruft zur Mahnwache gegen Atommüll auf

Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft veranstaltet am Montag, 27. Oktober, um 18 Uhr eine Mahnwache zum Thema „Atommüll-Alarm – Tatort Deutschland“ in der Spitalstraße, Ecke Kronengässchen. Mit der friedlichen Demonstration schließt sich das Atombündnis der Herbstkampagne der bundesweiten Anti-Atom-Bewegung an. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Oktober 1514: „Es gehet böslich zu“

Mit Tanz und Nachtanz haben die Oberndorfer Barden einen Abend in der Rathausdiele begonnen, der sich anlässlich seines 500. Jahrestags mit dem Schweinfurter Bürgeraufstand 1514 beschäftigte. Begleitet von Zupf-, Blas-, Streich- und Percussionsinstrumenten sangen die Barden vom elenden Leben der Bauern im ausgehenden Mittelalter: „Bauer sein, das ist ein Fluch“, hieß es da etwa, oder „Arg muss sich der Bauer quälen“. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Zwei Fahrer, zwei Versionen

Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag an der Einmündung der Oskar-von-Miller- in die Brombergstraße sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Wie es zu dem Unfall kam, dazu gibt es laut Polizei widersprüchliche Aussagen. Die beiden beteiligten Autofahrer waren nach eigener Aussage beide bei grüner Ampel gefahren. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Die Verlogenheit der Massenkultur

Zur Erinnerung an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren gibt es am Dienstag, 11. November, um 19.30 Uhr (Freier Verkauf im oberen Foyer) eine szenische Lesung aus dem Jahrhundertwerk von Karl Kraus (1874–1936) „Die letzten Tage der Menschheit“. Darin wird die Sprache als schlimmste Täterin, als gefährlichste Waffe entdeckt. „Das und der Umstand, dass die Tragödie akribisch die Wurzeln der Katastrophe des 20. Jahrhunderts aufzeigt, macht das Werk so einzigartig.“ (Hans Hollmann) »mehr
    
    

SCHWEINFURT/KÖNIGSHOFEN
Der buchstäbliche Höhepunkt

„Respekt an alle, die den Turm hinaufgestiegen sind“, gratulierte Clemens Behr den Berufsschülern der Franziskus-Schule Schweinfurt, einer Einrichtung der Lebenshilfe für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. 63 Höhenmeter auf engen Stufen galt es zu überwinden, um den Kirchturm in Bad Königshofen zu erklimmen. Oben sangen sie gemeinsam mit dem Türmer ein Lied über das Grabfeld. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Nächstes Thema: Hygiene

Gesunde Ernährung war das Thema eines Infotags am Krankenhaus St. Josef. Dieser Tag war Teil der Kampagne der Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB), einem Verbund von 52 freien und kommunalen Kliniken in Bayern. Zum ersten Mal öffneten sie ihre Türen zum gemeinsamen KKB Infotag, so eine Mitteilung. »mehr
    
    
SPD-Stammtisch spendet

SCHWEINFURT
SPD-Stammtisch spendet

Regelmäßig etwas Gutes tun: Das ist dem SPD-Stammtisch Bergl wichtig. Seit Jahren sammeln die Stammtischler bei ihren wöchentlichen Treffen. »mehr
    
    

Leserforum: Auch die Nachbarn gratulieren

Zu „ Selbstbewußt, aber nicht dominant" vom 22. Oktober: »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Die Alten sind die Neuen

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Niere Schweinfurt/Haßfurt wurde bei der jüngsten Wahl im Amt bestätigt. Hannelore Seitz bleibt Vorsitzende. „Ich freue mich auf die nächsten drei Jahre mit euch“, sagte sie. Ihr Stellvertreter bleibt Peter Ziegler. Cornelia Sens wird weiterhin ein Auge auf die Finanzen haben.. »mehr
    
    

Artikel vom 23. Oktober 2014

    
    
20 Jahre Feste - Silbereisen feiert

SCHWEINFURT
DDC tanzt mit Florian Silbereisen

Am Samstag, 25. Oktober, ist die Schweinfurter Breakdancegruppe DDC um 20.15 Uhr in der ARD zu sehen. „20 Jahre Feste – Florian Silbereisen feiert“ heißt die Jubiläumssendung des Unterhaltungsformats mit Gästen und Sängern wie Andrea Berg, Karel Gott oder auch Chris de Burgh. Auf der Bühne: die Schweinfurter Breakdancer mit ihrer neuen Show „Breakdance in Lederhosen“. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Begegnungen auf Augenhöhe

Die Kirche Sankt Johannis wird vom 18. Januar bis 8. Februar 2015 drei Wochen lang zur Vesperkirche – der ersten in Bayern. Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung, Arme und Wohlhabende, Arbeitslose und Berufstätige, Hilfesuchende und Ratgebende begegnen sich jeden Mittag von 11.30 bis 14.30 Uhr auf Augenhöhe in dieser besonderen Umgebung: einem Kirchenraum. Sie essen gemeinsam zu Mittag, kommen beim Kaffeetrinken ins Gespräch, erleben dort ein „Miteinander für Leib und Seele“. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Alpenverein plant auch Außenklettern

Die Schweinfurter Sektion des Alpenvereins erhält für den gerade begonnenen Neubau ihres Kletterzentrums auf den Hundertäckern zwar einen Zuschuss der Stadt – 90 400 Euro. Der liegt aber deutlich unter der üblichen 20-Prozent-Förderung, die man Schweinfurter Vereinen üblicherweise gewährt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Freispruch oder knapp fünf Jahre Haft?

Im Prozess gegen einen 31-Jährigen aus dem Landkreis Bad Kissingen wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs der 14-jährigen Tochter seiner Lebensgefährtin sind die Plädoyers gehalten worden. In sieben Fällen sah der Staatsanwalt den Missbrauch des Mädchens als erwiesen an und forderte vier Jahre und zehn Monate Freiheitsstrafe. Der Verteidiger sah keine Beweise für die Vorwürfe und plädierte demzufolge auf Freispruch. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Stotternd durch die Stadt

„Komm schon, mach!“ Drei junge Männer haben Christina Schopper umzingelt, provokant grinsen sie der 24-Jährigen ins Gesicht, zwinkern ihr anzüglich zu. Dabei hatte sie nur wissen wollen, wo denn der nächste Geldautomat ist. Genauer gesagt, sie hatte gefragt, wo „d-d-der n-n-n-n-n-ächste G-geldautomat“ sei. Christina Schopper stottert. Nicht wirklich, sondern nur testweise. Zum Welttag des Stotterns am Mittwoch versetzen sich die Logopädie-Azubis der Berufsfachschule in Bad Neustadt (Gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Bildung ESB) in die Rolle ihrer späteren Patienten. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Lasse ist tot, es lebe Lasse

Vergangene Woche musste der Elchbulle Lasse im Wildpark an den Eichen in Schweinfurt eingeschläfert werden. Im November kommt ein junger Elch, der ebenfalls Lasse heißen wird. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Vorfahrt genommen: 10 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

Der Zusammenstoß war heftig – trotzdem wurde bei einem Unfall am Mittwochmorgen in der Hauptbahnhofstraße niemand verletzt. Hoch fällt der Schaden an den beteiligten Autos aus: Die Polizei schätzt ihn auf 10 000 Euro. Zu dem Unfall kam es, als kurz nach 7 Uhr eine 29-Jährige mit ihrem Audi von der Kreuzstraße nach links in die Hauptbahnhofstraße abbog. Dabei übersah sie einen auf der Vorfahrtsstraße aus Richtung Innenstadt kommenden Autofahrer. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mehrere tausend Euro bei Einbruch in Kfz-Werkstatt gestohlen

Beim Einbruch in eine Kfz-Werkstatt in der Schweinfurter Gunnar-Wester-Straße hat ein Unbekannter mehrere tausend Euro Bargeld mitgehen lassen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Audienz beim königlichen Jäger

1995 hat sich der Schweinfurter Gerhard Damm mit seiner Familie nach einer Odyssee durch die Welt im südafrikanischen Johannesburg niedergelassen. Seit 2011 arbeitet Damm, selbst engagierter Jäger, ehrenamtlich als Präsident der „Division Angewandte Wissenschaften beim Internationalen Rat zur Erhaltung der Jagd und des Wildes“ (CIC). »mehr
    
    

Splitter aus dem Stadtrat

• Die Planstellen bei der Stadt liegen seit Jahren bei um die 800, zuletzt waren es 809. Jetzt schnellt die Zahl mit einem Schlag auf 840 hoch. Warum? Laut Personalamtsleiter Roland Göb macht das die neue Personalsoftware nötig, deren Programm sich durch eine „völlig andere Philosophie“ unterscheidet. Konkret: Das neue Programm verlangt für jeden einzelnen bei der Stadt tätigen Mitarbeiter auf einer Planstelle einen eindeutigen Kostenträger. Bisher waren aber vor allem etliche in Teilzeit und stundenweise beschäftigte Mitarbeiter entweder auf einer Planstelle gemeinsam, mitunter auf unterschiedlichen Kostenstellen verrechnet worden. Beispielsweise die beiden Bürgermeister und Hilfskräfte im Wildpark. Das macht das neue System aber nicht mit. Deshalb auf einen Schlag 31 Planstellen mehr – ohne finanzielle Auswirkungen, weil sie ja schon vorher ihr Geld bekamen. »mehr
    
    
Bis Sonntag 48 Händler auf dem Herbstmarkt

SCHWEINFURT
Bis Sonntag 48 Händler auf dem Herbstmarkt

Seit Mittwoch hat der traditionelle Schweinfurter Herbstmarkt vor dem Rathaus geöffnet. Und zwar täglich von 9 bis 18.30 Uhr sowie am verkaufsoffenen Sonntag von 11 bis 18 Uhr. »mehr
    
    

 
(1)
Leserforum: Tafelhelfer opfern Freizeit

Zu „Tafel hat die Wahl: Altes Müllauto oder gar nichts“ vom 17.10 »mehr
    
    

Leserforum: Kein soziales Gewissen

Zu „Tafel hat die Wahl“

vom 17. 10:

 »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Frisch gewagt ist gut gespielt

Der Musiker braucht die Bühne – getreu diesem Motto kommen in regelmäßigen Abständen Schüler und Schülerinnen der Musikschule Schweinfurt ins Augustinum und stellen ihre aktuellen Soloprogramme vor. An diesem Abend waren es überwiegend Tastenspieler, dazu eine Sängerin, eine Harfenistin, drei Flötistinnen und eine Klarinettistin. Sie boten ein breites Spektrum von barocker Musik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Mit allerlei Information über den Werdegang der Schüler sowie Besonderheiten der Komponisten versorgte die Zuhörer Monika Betzel, Klavierlehrerin an der Musikschule. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Alzheimer: Eine Initiative klärt auf

Insgesamt acht Treffen hat die Alzheimer Regionalguppe Main-Rhön seit ihrer Gründung im Jahr 2009 organisiert. Dabei referierten Experten unter anderem über Betreuungsangebote für Demenzerkrankte und Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige. Aber auch kontroverse Themen, wie beispielsweise Möglichkeiten der 24-Stunden-Betreuung zu Hause, wurden angesprochen, so eine Mitteilung der Regionalgruppe. Besonders im Fokus sei bislang auch die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Demenz/Alzheimer gestanden – beispielsweise in Form von thematischen Kinoveranstaltungen, Messeauftritten oder Publikationen. »mehr
    
    
Verkaufsoffener Sonntag

SCHWEINFURT
Verkaufsoffener Sonntag

Der Sonntag ist in Schweinfurt verkaufsoffen. Die Werbegemeinschaft „Schweinfurt erleben“ lädt von 13 bis 18 Uhr zum Shoppen ein. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Weihnachten im Schuhkarton: JU verteilt Schachteln

Zum dritten Mal unterstützt die Junge Union Schweinfurt die bundesweite Kampagne „Weihnachten im Schuhkarton“. Am kommenden Sonntag verteilen die JUler anlässlich des Verkaufsoffenen Sonntags in der Ladenpassage im Rückert-Center die Kartons samt Flyer. Die Schuhschachteln haben die Mitglieder der JU zuvor weihnachtlich verpackt. »mehr
    
    

 (2) Polizeibericht

Graffiti-Sprayer weiter unterwegs In derNacht auf Sonntag hat ein Graffiti-Sprayer in der Eselshöhe mehrere 1000 Euro Schaden angerichtet, als er eine ganze Garagen-Wand mit „Tags“ besprühte – jetzt schlug der Unbekannte wieder zu. So vermutet es die Polizei. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Mit Lyrik zur Freiheit

(sb/fan) Jugendliche der Alevitischen Gemeinde Schweinfurt haben im Rahmen der Interkulturellen Wochen Gedichte von Pir Sultan Abdal in ihrem Kulturzentrum vorgetragen. Besondere Bekanntheit erlangte der mystische Dichter, der im 16. Jahrhundert gelebt hat, nicht nur durch seine bildreichen, gefühlvollen Verse, sondern auch durch seinen Widerstand gegen das Osmanische Reich, der ihn schließlich das Leben kostete. »mehr
    
    

THEATER
Vom Durchschauen der Maske

Wie zeitlos Shakespeares Dramen sind, beweist ein Blick zu den Ereignissen in Syrien, der Ukraine oder Nordkorea, die die Menschen im Herzen des „zivilisierten“ Europas nicht ruhig lassen sollten. Das Theater darf dazu nicht schweigen. So stehen „Richard III.“ (bremer shakespeare company am 21. und 22. Oktober) ebenso auf dem Spielplan wie zwei Produktionen in Originalsprache des TNT Theatre London/American Drama Group. „The Merchant of Venice“ am 4. März 2015 und das neben Romeo and Juliet wohl meistgespielte Drama „Hamlet“ (The Tragedy of Hamlet, Prince of Denmark) am Mittwoch, 12. November (Fremdsprachiges Theater im freien Verkauf), um 19 Uhr. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Candle-Light-Konzert am Sonntag in St. Salvator

Das siebte Candle-Light-Konzert findet am Sonntag, 26. Oktober, um 17 Uhr in der St. Salvatorkirche. Engagiert wurde das Ensemble Sing'n'Swing aus Hammelburg. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Allerheiligen: Kirchenmusik in Heilig Geist

An Allerheiligen, 1. November, lädt die Pfarrei Heilig-Geist um 10.30 Uhr zu einem festlichen Gottesdienst in die Pfarrkirche. Das Vokalensemble Hl. Geist führt von Moritz Hauptmann (1792-1868) die Messe in f-Moll op. 18 für gemischten Chor a cappella auf. »mehr
    
    

Artikel vom 22. Oktober 2014

    
    

 
(1)
SCHWEINFURT
Elch Lasse im Wildpark ist tot

Traurige Nachricht aus dem Wildpark an den Eichen: Elch Lasse ist tot. Das bekannte Wappentier des Parks musste krankheitsbedingt von seinem Leiden erlöst werden. »mehr
    
    

 (3) SCHWEINFURT
Teil des Herbstmarkts im Dunkeln

Erstmals werden heuer nicht wenige Händler des Herbstmarkts bei Einbruch der Dämmerung ihre Buden schließen. Sie verzichten auf Strom, weil sie mit der massiven Verteuerung der Stromkosten nicht einverstanden sind. Erstmals ist dieses Jahr die Schweinfurter Firma Elektro Hoffmann für das „Stromnetz am Marktplatz“ verantwortlich. Mit ihren Preisen – insbesondere der Prüfungsgebühr und der Miete der Verteilerkästen, die es bisher nicht gab – bringt sie einen Großteil der Händler auf die Palme. Beide Gebühren zusammen schlagen für den sechstägigen Herbstmarkt mit rund 270 Euro zu Buche. Darin ist der Stromverbrauch selbst noch gar nicht enthalten. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Landessportfest: 25 000 Gäste und 7000 Aktive

Rund 7000 Aktive ab 13 Jahren und zirka 25 000 Besucher haben die Wettkämpfe und das bunte Rahmenprogramm des letzten Bayerischen Landessportfestes in Landshut 2011 besucht. Mit einer ähnlichen Größenordnung rechnet die niederbayerische Stadt Burghausen. Sie richtet das im vierjährigen Olympia-Rhythmus stattfindende Landessportfest heuer aus. »mehr
    
    

Polizeibericht: Im Kosmetiksalon die Geldbörse geklaut

Einer 55-jährige Angestellten eines Kosmetikstudios in der Rückertstraße ist am Dienstag die Geldbörse geklaut worden. Gegen 18 Uhr kam ein Unbekannter in den Laden und sah sich um. Die Frau sprach ihn an, doch er deutete nur auf die Ware ohne ein Wort zu sprechen. Kurz darauf verließ er das Geschäft. Da sah die Angestellte in seiner hinteren Hosentasche eine Geldbörse, die genau wie ihre aussah. Als sie in ihre Tasche schaute, war es zu spät: Ihr Portemonnaie war weg, inklusive mehrerer Hundert Euro. Die Frau nahm sofort die Verfolgung des Diebes auf und sah nur noch wie er in Richtung Krumme Gasse verschwand. Die Polizei beschreibt den Täter als männlich, etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlanke Figur, Sportschuhe, dunkle Jacke und Jeans. »mehr
    
    
Originalität und Tiefe

SCHWEINFURT
Grigory Sokolov im Theater: Originalität und Tiefe

Ein Klavierrezital von Grigory Sokolov ist immer wieder ein Erlebnis. Vor einigen Jahren hat der Pianist, der seine Leben zu 100 Prozent in den Dienst seiner Kunst stellt, beschlossen, ausschließlich Soloabende zu geben. Er gehört inzwischen zu den wenigen Pianisten, die jede Saison von den großen europäischen Konzertsälen eingeladen werden. Im Theater der Stadt Schweinfurt konzertiert Sokolov seit vielen Jahren regelmäßig vor einem begeisterten auch überregionalen Publikum. Das nächste Mal um 19.30 Uhr am Freitag, 7. November (Konzertmiete I und freier Verkauf). Auf dem Programm stehen unter anderem zehn Mazurkas von Frédéric Chopin. »mehr
    
    

Leserforum: Staunen über Vorschlag

Zu: „Tafel hat die Wahl“ vom 17. Oktober: »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Engagement für die Bildung

Die Hörsäle 5.2.08 und 5.2.09 der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) haben jetzt einen Namen: Schaeffler I und Schaeffler II. Für vorerst fünf Jahre sponsert der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler die Schweinfurter Lehrräume. »mehr
    
    
Gesucht: Erinnerungen an den Mauerfall

SCHWEINFURT
Gesucht: Erinnerungen an den Mauerfall

Am 9. November jährt sich der Fall der Mauer zum 25. Mal. Über die nahe Grenze kamen im Jahr 1989 auch in Schweinfurt viele DDR-Bürger an – manche, um zu bleiben, manche, um mal vorbeizuschauen. »mehr
    
Anzeige

Sicher & fair: Radfahren 

Serie
Mit Interessantem rund ums Thema Radfahren beschäftigt sich unsere Serie. »mehr

Serie: Daheim 

Daheimsein: Daheim ist für viele der Ort, an dem sie aufgewachsen sind. Andere haben sich ihr Daheim erst entdecken müssen. All diese Aspekte wollen wir aufgreifen. »mehr

Gelesen

 

Kommentiert

 
Anzeige

Prospekte

 

Beilagen

Selbsthilfegruppen 

40 Selbsthilfegruppen gibt es in Stadt und Landkreis: Bei Behinderung und Krankheit, für Eltern, im psychosozialen Bereich und bei Sucht. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Direkt zur Redaktion 

E-Mail, Telefon und Brief
Auf diesem Weg finden Ihre Informationen den direkten Weg zu unserer Lokalredaktion. »mehr