Stadt Schweinfurt

    
    
Startschuss für „Schweinfurt blobt“

SCHWEINFURT
Startschuss für „Schweinfurt blobt“

Noch bis zum 27. Juli bietet die Schweinfurter DDC als Veranstalter am Schweinfurter Baggersee vier Tage „Schweinfurt blobt“ zum Zusehen und Mitmachen an. Beim „Blobbing“ liegt ein neun Meter langes Luftkissen auf dem Wasser. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Schweinfurt und seine Amerikaner: Ausstellung über 70 Jahre gemeinsame Geschichte

Rückblick: Vor 70 Jahren kamen die Amerikaner nach Schweinfurt. Sie haben viel beeinflusst. Eine Ausstellung im Konferenzzentrum macht die Geschichte lebendig. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Staatspreise für die Besten

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Alfons Goppel (BSZ) Schweinfurt hat 280 Absolventen verabschiedet. 149 von ihnen haben zusätzlich den mittleren Schulabschluss erreicht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Alte Hasen helfen jungen Hüpfern auf die Sprünge

Welle 1 und Welle 2 sollen zusammen den anderen Zahnrädern an dem Plexiglasmodell so aneinandergereiht werden, dass Welle 2 zwei Umdrehungen macht, während Welle 1 nur eine Runde dreht. So ungefähr lautet die Aufgabe, die Günter Troch eben drei Schülerinnen der 1b der Gartenstadtschule stellt. Sie tüfteln eifrig – und haben an diesem Mittwochnachmittag mit Troch wahrlich einen fachmännischen Erklärer zur Seite. Im Berufsleben war der heutige Rentner nämlich Konstruktionschef für Motorenbau beim Sachs. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Südamerikanischer Esprit zieht ein

Begegnungen hat die derzeit in Schweinfurt weilende Delegation aus Brasilien gar viele. Mit der deutschen Sprache, der Kultur, den Menschen und nicht zuletzt mit der Stadt Schweinfurt. Im Rathaus hieß Oberbürgermeister Sebastian Remelé die Mitglieder von den insgesamt vier Evangelisch-Lutherischen Gemeinden aus Rio de Janeiro offiziell willkommen. Schon seit 27 Jahren besteht die Partnerschaft zum Evangelisch-Lutherischen Dekanat Schweinfurt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Polizei befreit Kind aus verschlossenem Auto

Polizisten sind die besseren Autoknacker: Am Mittwochvormittag hatte es eine Streifenbesatzung mit einem nicht ganz alltäglichen Einsatz zu tun. Nachdem eine 25-Jährige ihren dreijährigen Sohn auf dem Rücksitz des neuwertigen BMW-Geländewagens angeschnallt hatte, ließ sie ihre Handtasche samt Schlüssel im Fond des Autos liegen. »mehr
    
    
114161823

SCHWEINFURT
Wahnhaft oder doch nur raffiniert?

Der 37-jährige Angeklagte soll im Oktober letzten Jahres einem Rentner das Mofa und am gleichen Tag einer Arbeitskollegin das Auto geraubt sowie die Frau und ihren elfjährigen Sohn verletzt haben. Das Auto verbrannte er später im Wald bei Burgebrach. Erst über eine Woche später wurde er festgenommen (wir berichteten). »mehr
    
    

Fleißige Bienen in der Auenschule

Schweinfurt „Nicht, das ist gefährlich!“ Einige der Achtklässler der Auen-Mittelschule mögen die Bienenwaben nicht in die Hand nehmen und Susanne Heck braucht ein bisschen Überredungskunst , um zu beweisen, dass Bienen gar nicht wirklich gefährlich sind. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Ein Test zeigt: So fit ist die Lunge

„Gesunde Lunge – Grundlage des Lebens“ heißt das Motto des diesjährigen Lungentags am 20. September. In Anlehnung daran gab es auch dieses Jahr wieder einen Pavillon der Pneumologischen Gemeinschaftspraxis von Andreas Korupp und Guido Rose auf dem Schweinfurter Marktplatz. Dort konnte man sich beraten lassen, kostenlos seine Lungenfunktion testen lassen und Fragen rund ums Thema Lungenkrankheiten, Schutz der Lunge oder Gefahren durch Rauchen stellen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Nach der Vorsorge ein Bier zur Nachsorge

Außergewöhnliche Situationen führen mitunter zu nicht alltäglichen Kooperationen. Fakt ist, dass der Darmkrebs unter den Krebsarten die höchste Zahl an Neuerkrankungen aufweist (pro Jahr 70 000 deutschlandweit). Unbehandelt führt dieser in kurzer Zeit zum Tod (28 900-mal im Jahr). »mehr
    
    
Photovoltaikanlage für den Bauernhof

SCHWEINFURT
Photovoltaikanlage für den Bauernhof

Der Wildpark an den Eichen feiert 2016 sein 50-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum wird die Anlage um einen Schau-Bauernhof erweitert. Dort sollen alte Haustierrassen ein Heimat finden. »mehr
    
    

Polizeibericht

Versuchter Wohnungseinbruch Misslungen ist ein Wohnungseinbruch am Dienstag in ein Mehrfamilienhaus in der Dittelbrunner Straße 4. Zwischen 9 und 18 Uhr hatte ein Unbekannter recht stümperhaft versucht, den Schließmechanismus der Türe zu überwinden. »mehr
    
    
Janecek bei Senertec

SCHWEINFURT
Janecek bei Senertec

Im Rahmen der Unternehmenstour „Dialog nachhaltiges Wirtschaften“ hat der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Dieter Janecek, das Schweinfurter Unternehmen Senertec besucht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Über Gott und die Welt

Die Worte Jesu im Evangelium zu vermitteln, dafür gebe es viele Wege, sagt Roland Breitenbach. „Wer an Buchstaben hängt, setzt auf tote Steine oder benutzt die Frohe Botschaft wie einen Steinbruch.“ »mehr
    
    
1000 Euro bringen Kids in Bewegung

SCHWEINFURT
1000 Euro bringen Kids in Bewegung

Die Freude ist der Psychomotorik-Kindergruppe der Freien Turner anzumerken, über eine Spende von 1000 Euro, die ING-DiBa-Mitarbeiterin Sigrid Vielberth-Stock in die Turnhalle der Gartenstadtschule mitgebracht hat. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
20 Jahre lang das E-Werk geleitet

Über 20 Jahre lang war Walter Grübel für die Versorgung der Schweinfurter mit Strom verantwortlich. 1963 übernahm er die Betriebsleitung des Elektrizitätswerkes, wurde 1978 dort Betriebsdirektor, ausgeschieden ist er 1984. Jetzt ist er im Alter von 92 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Vertontes Tagebuch

In Schweinfurt gibt es wohl kaum einen fleißigeren Musiker als Matze Rossi alias Matthias Nürnberger. Erst letztes Jahr hat er mit seiner neu gegründeten Punkband Bad Drugs sein erstes Album veröffentlicht, und schon ist ein neues Soloalbum fertig. „Und jetzt Licht, bitte!“ erscheint am 25. Juli über sein eigenes Label Dancing In The Dark Records. Am Samstag, 26. Juli, präsentiert Matze Rossi sein neues Album im Rahmen einer Release-Party im Stattbahnhof. »mehr
    
    

Leserforum: Das tut weh

Zur Berichterstattung über das Honky Tonk am 19. Juli: »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Kiesabbau: Infoveranstaltung in der Grundschule

(-ein) Entgegen erster Ankündigungen findet die Informationsveranstaltung zu dem von der Bauunternehmung Glöckle geplanten Kiesabbau in der Gemarkung Oberndorf am Dienstag, 29. Juli, 18 Uhr, nicht im Bürgerhaus Oberndorf, sondern in der Aula der Dr.-Pfeiffer-Grundschule, Fuchsgasse 1, Oberndorf, statt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Viele Einsen vor dem Komma

89 Schüler der 13. Klasse der Berufsoberschule erhielten im Rahmen ihrer Abiturfeier in Grafenrheinfeld ihre Zeugnisse. Von 28 BOS-Schülern erhielten 21 die allgemein und sieben die fachgebundene Hochschulreife. Insgesamt neun Schüler hatten in ihrem Abiturdurchschnitt eine Eins vor dem Komma, wobei der Jahrgangsbeste, Thomas Hermann, in der Ausbildungsrichtung Technik einen Abiturschnitt von 1,1 erreichte und somit an der Eliteprüfung zur Aufnahme in das Max-Weber-Programm teilnimmt. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Was kommt statt Lebensmitteln ins Karree?

Drei Jahre lang hat der Projektentwickler S & Z Invest GmbH & Co. KG die Möglichkeit gehabt, das so genannte Krönlein-Karree in allerbester städtischer Lage städtebaulich und wirtschaftlich zu entwickeln. Bis 15. Juli ist dies nicht geschehen und die Vertragsfrist ausgelaufen. Die Grundstückseigentümer Jürgen Rauhut und Ulrich Hermann haben daraufhin die Zusammenarbeit mit dem Entwickler beendet und am Mittwoch ein Vorkaufsrecht mit der Stadt Schweinfurt notariell vereinbart. Diese will bis zum Jahresende – bis dahin währt das Vorkaufsrecht – einen neuen „Ankermieter“ auftun, ein Nutzungskonzept erstellen und Investoren finden. »mehr
    
    

Artikel vom 23. Juli 2014

    
    

SCHWEINFURT
Kampagne: Kaufe da, wo Du auch lebst

Mal ehrlich. So ein Stadtbummel ist doch eine schöne Sache. Schaufester anschauen, Leute treffen, sich nett unterhalten. Anfassen, probieren, testen was man haben will, dabei kompetent beraten werden. Und alles gleich mit nach Hause nehmen können. Einkaufen als Erlebnis, das gibt es im Internet nicht. Einkaufen als Erlebnis, das garantieren traditionsreiche Einzelhändler, Gastwirte und auch Wirtschaftsunternehmen, die die Innenstädte Mainfrankens lebendig halten, mitfinanzieren und Arbeitsplätze vor der Haustüre schaffen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT/GRABFELD
Schlägerei zur Kirchweih in der Bar

Samstag, 6. Oktober 2012: Kirchweihfest in einem Dorf im Grabfeld. Zwischen 1.30 und 2 Uhr kommt es erst zu einer Schubserei und dann zur ernsten Schlägerei im Barbereich des Festzeltes. Bänke, Tische und Gläser fliegen um. Ein 24-jähriger Arbeiter und ein 21-jähriger Maler aus dem Nachbardorf sollen zusammen mit drei bis vier weiteren Angetrunkenen einen 20-jährigen Farbigen aus einem anderen Nachbardorf geschlagen und, als dieser schon am Boden lag, auch getreten haben. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
„Schweinfurt ist bunt“ begrüßt Verbot des „Freien Netz Süd“

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Innenministeriums das „Freie Netz Süd“ mit dem heutigen Tag zu verbieten. Dazu Bündnissprecher Frank Firsching in einer Mitteilung: „Heute ist ein guter Tag für Bayern. Das Verbot des Neonazi-Netzwerks „Freies Netz Süd“ ist ein überfälliges Signal gegen rassistische Propaganda, ausländerfeindliche Hetze und gewaltsame Einschüchterungsversuche an Antifaschisten. Wir werten die Umsetzung unserer lange bestehende Verbotsforderung auch als Erfolg der vielen bestehenden und aktiven Anti-Nazi-Bündnisse in Bayern!“ »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Internet und Finanzen Top-Themen

Mit vielen neuen Ärgernissen, aber auch so manch alter Masche, hat sich die Verbraucherzentrale im vergangenen Jahr beschäftigt. „Sowohl Internet, Telefon als auch Finanzleistungen blieben die Top-Themen der Verbraucher“, so Verbraucherberaterin Stefanie Gold. Großer Beratungsbedarf habe auch bei der Auswahl des richtigen Versicherungsschutzes bestanden, erklärt sie bei einem Pressegespräch in der Schweinfurter Beratungsstelle. Dort stellte sie den Jahresbericht 2013 vor. »mehr
    
    

Polizeibericht: Unfallverursacher bekannt, Geschädigter wird gesucht

Zu einem Unfall, der sich am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz des „McFit“ in der Rudolf-Diesel-Straße 14 ereignet hat hat, wird jetzt der Geschädigte gesucht. Der Verursacher ist nämlich bekannt und hat, erst verspätet, den Unfall bei der Polizeiwache gemeldet. Demnach will er gegen 10.30 Uhr beim Ausparken mit seinem Auto einen abgestellten silbernen Ford Fiesta leicht angefahren haben. Das Kennzeichen hat er wohl falsch abgelesen. Deshalb gilt der Aufruf der Polizei jetzt an alle silbernen Ford Fiesta-Besitzer, die am Dienstagvormittag auf dem besagten Parkplatz geparkt haben. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Priester wird Familienvater

(–ein) Fred Ritzhaupt war 25 Jahre Jesuit. Während dieser Zeit brachte er als Jugendseelsorger frischen Wind in die Kirche. Es entstand in Ravensburg die Gemeinschaft Immanuel. Auch als Konferenzsprecher begeisterte er Junge und Ältere für Gott und die Kirche. Dann verliebte er sich und war konsequent. Er verließ seinen Orden und heiratete seine Frau. »mehr
    
    
Die Rosl von der Keßlergass'

Die Rosl von der Keßlergass'

Mehr als 20 Millionen Verkehrsschilder gibt es in Deutschland. Viel zu viele, meinten auch die Landshuter und entfernten über hundert überflüssige Zeichen aus ihrem Stadtgebiet. Mindestens so viele würde ich auch in Schweinfurt finden. Da bin ich völlig sicher. »mehr
    
    
Zwei Großereignisse der DDC für Wasserratten

SCHWEINFURT
Zwei Großereignisse der DDC für Wasserratten

Neben Breakdance-Shows, Workshops und Theaterprojekten wie „Breakin' Mozart“ tritt die Schweinfurter DDC auch als Veranstalter auf, zuletzt bei der Deutschen Meisterschaft in Breakdance und Electric Boogie im Juni. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Rollerfahrer wollte fliehen

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und dem unbefugten Fahren eines Rollers müssen sich zwei Jugendliche verantworten. Rund eine halbe Stunde vor Mitternacht wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung am Dienstag in der Fehrstraße auf die beiden 15- und 16-jährigen Burschen aufmerksam. Als diese die Polizeistreife sahen, wechselte der Fahrer sofort auf den Gehsteig und missachtete das Fußgänger-Rotlicht an einer nachfolgenden Ampel. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Neuer Festplatz nach 48 Jahren

Nach 48 Jahren wird die traditionelle Klingenbrunn-Kirchweih auf einem neuen Festplatz gefeiert. Ab Samstag findet das dreitägige Fest nicht mehr hinter dem Klingenbrünnle am Gottesberg statt, sondern auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Brauereihof des Brauhaus Schweinfurt. Auf dem bisherigen Areal werden Punkthäuser gebaut, so dass dieses Gelände nicht mehr zur Verfügung steht. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Harmonie will „Platz der Harmonie“

Mit einem „Tag der Harmonie“ will sich die Gesellschaft Harmonie am Samstag, 26. Juli, von 11 bis 14 Uhr auf dem Platz unterhalb des Harmoniegebäudes einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. „Wir wollen zeigen, dass wir da sind“, sagt Vorsitzender Georg Kreiner, „und dokumentieren, welche schönen Dinge wir gemacht haben.“ Kreiner erwähnt etwa die Olympia-Morata-Statue, das Marktbrünnle, etliche Gedenkplaketten, das Wälzlagerdenkmal vor dem Theater oder die Wiederherstellung des Denkmals an der Maxbrücke. »mehr
    
    
Neue Pläne für das Krönlein-Haus

SCHWEINFURT
Neue Pläne für das Krönlein-Haus

Die Stadt Schweinfurt vereinbart heute mit den Eigentümern ein Ankaufsrecht für das Krönlein-Areal am Georg-Wichtermann-Platz. Das hat der Stadtrat am Dienstag in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen. Seit drei Jahren war von einem Investor für das Projekt geplant worden. »mehr
    
    

Artikel vom 22. Juli 2014

    
    

 
(1)
SCHWEINFURT
Eine Fundgrube voller Bilder

Nicht jeder Zugereiste weiß, dass mit „Bimblwichdich“ ein Wichtigtuer, mit „Blechbaddscher“ ein Kraftfahrzeugmechaniker oder mit „Buddsn“ der Apfelbutzen gemeint ist. Der Schnüdel sagt zum Pinkeln etwas derb „brunsn“, was schwer verständlich macht, warum der Ersatzspieler beim Schafkopf der „Brunskaddler“ ist. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Erstes Dinner ganz in Weiß in der Rückertstraße

Die Idee des Dîner en blanc kommt aus Paris: Über Netzwerke aller Art verabreden sich Menschen zu Picknicks ganz in Weiß an prominenten Orten ihrer Stadt. Am Samstag, 26. Juli, erlebt Schweinfurt von 17 bis 22 Uhr sein erstes Dinner in Weiß in der eigens abgesperrten Rückertstraße. Mitmachen kann jeder, der weiß gekleidet ist. Die Teilnehmer bringen Speisen und Getränke selbst mit, Stühle und Tische, weiße Kerzen, weiße Tischdecken. Das Dinner ist eine gemeinsame – nichtkommerzielle – Initiative der Geschäftsleute längs der Spitalstraße. „Man kennt sich vorher nicht, verbringt aber gemeinsam einen stimmungsvollen Abend“, sagt Elke Hofmann von der Kleinen Kaffeerösterei. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Des Räubers Angst vor der Russenmafia

Zwei Polizistinnen haben den 37-jährigen Mann festgenommen, der im Oktober letzten Jahres zuerst einem Rentner das Moped und dann unter Gewalteinsatz einer Arbeitskollegin das Auto geraubt hatte – um vor der Russenmafia und der Schweinfurter Polizei zu flüchten (wir berichteten mehrfach). »mehr
    
    
Polizei

SCHWEINFURT
Gartenlaube angezündet

Am Dienstag haben kurz nach Mitternacht Unbekannte eine Gartenlaube an der Karl-Georg-Krug-Promenade angezündet. Der kleine Brand wurde von der Schweinfurter Feuerwehr gelöscht. Zu dem oder den Tätern liegen derzeit noch keinerlei Erkenntnisse vor. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
OB: Remelé: Stelle der Museumsleiterin wird nachbesetzt

Einen umfangreiche Anfrage an den Oberbürgermeister hat die SPD-Fraktion zur Situation des Museums Georg Schäfer gestellt – insbesondere unter dem Aspekt, dass die Stelle der Leiterin Sigrid Bertuleit vakant ist und wohl noch eine Weile sein wird. Die Antwort im Stadtrat trug OB Sebastian Remelé mündlich vor. Die Essenz: In einer „Krise“, wie Antragsteller Ralf Hofmann (SPD) es formuliert hat, sehen er und die Stadtverwaltung das Museum nicht, nur weil die Leiterstelle vakant ist. Bertuleits Stellvertreterin Karin Rhein nehme deren Aufgaben wahr. An dem für 2015 vorgesehenen Ausstellungsfahrplan werde festgehalten. Zu der aufgrund der Personalentscheidung der Stadt zeitweise recht angespannten Atmosphäre mit der Museumsstiftung sagte Remelé, er gehe weiterhin von einer „konsensualen Zusammenarbeit“ beider aus. Der Freistaat habe mit der Stellenfrage nichts zu tun, er sei nur für das Gebäude verantwortlich. Die Leiterstelle wird auf jeden Fall wieder besetzt, versicherte Remelé. Es müsse davor aber der Ausgang des arbeitsgerichtlichen Verfahrens abgewartet werden. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Ganz große Koalition für Resolution

Einstimmig hat der Stadtrat am Dienstag eine Resolution verabschiedet, in der er die Firma Lidl (Neckarsulm) auffordert, „sich einer unverzüglichen Weitervermietung des Standortes Kettelerstraße nicht zu verschließen“. Die Nahversorgung der Oberndorfer Bevölkerung müsse „einen höheren Stellenwert haben, als kurzfristige Konkurrenzüberlegungen des Unternehmens“. Für diesen Schritt hatte auch OB Sebastian Remelé plädiert, nachdem die Kommune in dieser Frage „rechtlich eingeschränkt“ sei. »mehr
    
    

BAD NEUSTADT/SCHWEINFURT
Bahn verspricht mehr Züge

Wer am Sonntagvormittag mit der Bahn von Bad Neustadt nach Schweinfurt unterwegs war, der staunte nicht schlecht, wurde unterwegs doch gesungen, gebetet und Andacht gefeiert. Unter dem Motto „Zug.kunft – Kirche trifft Bahn“ waren Jugendliche und junge Erwachsene gemeinsam mit Regionaljugendseelsorger Thorsten Kapperer von der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit Bad Neustadt unterwegs. »mehr
    
    
Die Rosl von der Keßlergass'

Die Rosl von der Keßlergass'

Gestern gab es vermehrt Probleme in der zentralen Telefonanlage des Bischöflichen Ordinariats Würzburg: Gesprächspartner waren nicht mehr zu hören oder Verbindungen wurden getrennt. Sagte mir ein Schweinfurter Pfarrer: wie im richtigen Leben der Kirche. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Infos rund um den Wald

Mit einem Gottesdienst mit Pfarrer Christian von Rotenhan beginnt am Sonntag, 27. Juli um 10.30 Uhr, der neunte Schweinfurter Stadtwaldtag auf dem Wildparkgelände. „Wir wollen bewusst das Thema Wald und Holz beleuchten“, erklärt Oberbürgermeister Sebastian Remelé bei einem Pressegespräch. Der Wildpark werde gut angenommen, aber natürlich beschäftige sich nicht jeder Besucher gleichzeitig mit dem Thema Natur und Waldwirtschaft. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Basketballspielen mit den Profis

Werfen, passen und dribbeln: Das konnten die Schüler der sechsten Klassen des Rathenau-Gymnasiums in der Georg-Wichtermann-Halle lernen. Ein Jugend-Trainer-Team der Brose Baskets aus Bamberg besuchte die Schüler und zeigte, was beim Basketballspielen so alles zählt. Mit dabei: der 17-Jährige Leon Kratzer, der derzeit bei den Bike-Cafe Messingschlager in Baunach in der zweiten Liga spielt. „Er ist eines unserer großen Nachwuchstalente“, sagt Sebastian Böhnlein, Jugendkoordinator der Brose Baskets. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Verbündete von Handwerk und Industrie

Insgesamt 26 Schülerinnen und Schüler aus den Mittelschulen (MS) in Stadt und Landkreis sind in Schweinfurts „guter Stube“, der Rathausdiele, für ihre hervorragenden Ergebnisse beim Qualifizierenden Abschluss und bei der Prüfung zur Mittleren Reife geehrt worden. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Standesamt für fünf Gemeinden

Üchtelhausen, Schonungen, Geldersheim und Schwanfeld lassen schon seit Januar 2013 das Schweinfurter Standesamt die Ehen ihrer Gemeindebürger schließen. Nun hat sich auch Dittelbrunn entschieden, die standesamtlichen Aufgaben der Stadt zu übertragen. Offiziell erfolgt das zum 1. Januar 2015. Eine noch zu schließende, aber übliche Vereinbarung soll auf unbestimmte Zeit geschlossen werden, erfuhr der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung, in der das Gremium auch dafür seinen Segen erteilte. »mehr
    
    

Leserforum: Gefährliche Stoffe in den Fußböden

Zum Artikel „Transformation zum In-Viertel“ im Schweinfurter Tagblatt vom 15. Juli 2014 möchte ich Folgendes anmerken: »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Imbissstand am Kaufland-Parkplatz beschädigt

Ein oder mehrere Unbekannte haben an einem festen Imbissstand, der auf dem Kaufland-Parkplatz steht, über das Wochenende einiges an Schaden angerichtet. Die Tatzeit erstreckt sich von Samstag, nach 20 Uhr, bis Montag, gegen 9 Uhr. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Tennisvereinsheim erhält unerwünschten Besuch

Am Wochenende hat das Tennis-Vereinsheim am Hainigweg ungebetenen Besuch eines Einbrechers erhalten. Nach bisherigen Erkenntnissen musste er aber ohne beziehungsweise wenn überhaupt nur mit einer geringen Beute wieder abziehen. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Schnelles Internet

Die Breitbandverkabelung ist eine „wesentliche Infrastruktur, die wir brauchen“, sagte Sebastian Remelé im Haupt- und Finanzausschuss. Der Liberale Georg Wiederer hatte nach dem „Sachstand beim Ausbau des schnelle Internets“ gefragt und erfahren, dass die Stadt wegen der „zentralen Bedeutung“ (OB) am Ball ist. »mehr
    
    

SCHWEINFURT
Kein Ankommen auf der Einbahnstraße

Rokoko-Atmosphäre im Stattbahnhof: Zu empfindsamen Gedichten gab es im Großen Saal aufgeregtes Wedeln mit Fächern, in der Glut des Hochsommers, mit entsprechend überschaubarem Publikum, aber „krassem Sommerfeeling“. SOS, „School's Out Slam“, nannte sich der zweite U20-Slam des Jahres aus der bewährten Schweinfurter Wortartikulationswerkstatt von Manfred Manger: Finale eines zweitägigen Workshops junger Dichter-Azubis mit Pauline Füg im Haus Marienthal. »mehr
    
Anzeige

15 Jahre Maintal 

Die Unternehmen
Das Gewerbegebiet Maintal hat sich in 15 Jahren gut entwickelt. »mehr
Anzeige

Prospekte

 

Beilagen

Selbsthilfegruppen 

40 Selbsthilfegruppen gibt es in Stadt und Landkreis: Bei Behinderung und Krankheit, für Eltern, im psychosozialen Bereich und bei Sucht. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Honky Tonk 

Am 19. Juli 2014 in Schweinfurt
Seit über 20 Jahren gibt es das Honky Tonk. Aktuelles und den Rückblick finden Sie hier. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Direkt zur Redaktion 

E-Mail, Telefon und Brief
Auf diesem Weg finden Ihre Informationen den direkten Weg zu unserer Lokalredaktion. »mehr