publiziert: 13.05.2011 18:10 Uhr
aktualisiert: 15.05.2011 16:35 Uhr
» zur Übersicht Stadt Würzburg
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text WÜRZBURG
Die Stadt hat einen Georg-Häfner-Platz

In Gedenken an den Märtyrer-Priester – Seligsprechung am Sonntag
  • Foto: T. Müller
    Bekam einen eigenen Platz: Märtyrer-Pfarrer Georg Häfner.
Bild von

Die Ecke, die bisher die östliche Bockgasse war, heißt jetzt Georg-Häfner-Platz, benannt nach dem Würzburger Märtyrer-Priester. Häfner starb 1942 im Konzentrationslager Dachau an den Folgen von Unterernährung, Misshandlung und Krankheit.

Die Bockgasse ist eine Seitenstraße der Augustinerstraße. Wo die Gasse sich weitet, ist der neue Platz. Viel Prominenz hatte sich am Freitag versammelt, um den Akt zu begleiten: Bürgermeister Adolf Bauer, die Weihbischöfe Helmut Bauer und Ulrich Boom, Domkapitulare und Stadträte. Oberbürgermeister Georg Rosenthal wechselte sich in den Ansprachen mit Bischof Friedhelm Hofmann ab. In einer brutalen Diktatur sei der Würzburger Häfner seiner inneren Überzeugung treu geblieben, sagte das Rathaus-Oberhaupt. Der Seelsorger stehe für Millionen Opfer des Nazi-Regimes. „Wir wollen mit diesem Platz die Erinnerung an einen Märtyrer des 20. Jahrhunderts wach halten“, betonte Rosenthal.

Die Platzwahl ist nicht willkürlich: Das Geburtshaus Häfners ist nur wenige Meter von dort entfernt: Untere Bockgasse 1. Häfner war ein Kind der Dompfarrei und wurde sogar in seinem Elternhaus getauft, erinnerte Hofmann. Er habe durch seine spätere Begegnung mit Gott seine Standfestigkeit erreicht, die ihn auch in Dachau nicht verlassen hat. Der Oberhirte dankte der Stadt für die Widmung des Platzes.

Am Sonntag finden sich 1700 Gläubige im Kiliansdom ein, um die Feier der Seligsprechung mitzuerleben. In den Dom kommen nur Besitzer von Eintrittskarten. 400 freie Plätze gibt es im benachbarten Neumünster und auf dem Kiliansplatz sind Videoleinwände aufgestellt.

• Das Thema Seite 8
Von unserem Redaktionsmitglied Ernst Jerg
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    

Vorstand des Jahres 

Gesucht: „Vorstand des Jahres“ im Landkreis Würzburg! Jetzt wählen! »mehr
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  17.09.2014

    
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Prospekte

 

Beilagen