publiziert: 20.06.2012 15:06 Uhr
aktualisiert: 22.06.2012 12:01 Uhr
» zur Übersicht Landkreis Würzburg
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text WALDBRUNN
Fahrer bei Lkw-Unfall auf der A3 schwer verletzt

Umfangreiche Bergungsarbeiten im Gange
  • Team Diem
    Lkw-Unfall auf der A3 bei Waldbrunn
  • Team Diem
    Lkw-Unfall auf der A3 bei Waldbrunn
  • Tiem Diem
    Lkw-Unfall auf der A 3 bei Waldbrunn.
Bild von
3 Bilder
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 bei Waldbrunn (Lkr. Würzburg) ist am Mittwochvormittag ein 62-jähriger Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Er kam mit seinem 40-Tonner aus noch unklaren Gründen von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben, wodurch das Führerhaus erheblich beschädigt wurde und sich teilweise in die Erde schob. Die Rettung des Verletzten wurde dadurch schwierig.
 
Wie die Polizei berichtet, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer kurz vor 12 Uhr von der A3 einen schweren Unfall in Richtung Frankfurt, bei dem eine Sattelschelepper in den Graben gefahren und mit Anhänger umgekippt ist. Die Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe, bis kurze Zeit später eine Streife der Würzburger Verkehrspolizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr am Unfallort eintrafen. Die Rettung des schwerverletzten Fahrers war sehr schwierig - der Sattelzug war mit großer Wucht in den Graben geprallt, dass sich das Führerhaus teilweise in die Erde schob. Auch ein Rettungshubschrauber kam an die Unfallstelle, der den 62-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Lebensgefahr besteht laut Polizeibericht nicht.
 
Bis etwa 12.45 Uhr war die Autobahn zwischen der Anschlussstelle Würzburg-West und Helmstadt komplett gesperrt, danach konnte zumindest die linke Fahrspur wieder freigegeben werden. Derzeit (15.00 Uhr) dauern die Bergungsarbeiten der Ladung des Sattelzuges an. Die rund 22,5 Tonnen Alustangen müssen komplett umgeladen werden, bevor ein Abschleppdienst anrücken kann. Die Polizei schätzt, dass die Arbeiten noch bis in die frühen Abendstunden andauern und empfiehlt, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.
rte
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen. Sie können daher keine Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
    

Würzburg liest ein Buch 

Alles rund um die Aktionswochen zu Leonhard Franks Buch "Die Jünger Jesu" »mehr
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
Anzeige
    

Ȇbersicht ePaper

  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  17.04.2014

    

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Prospekte

 

Beilagen