Landkreis Würzburg

    
    

WÜRZBURG
Geisterfahrerin auf dem Greinbergknoten

Eine Rentnerin ist am Mittwochmittag von der B 19 aus Estenfeld kommend in Richtung Versbach vor den Augen einer Polizeistreife als Geisterfahrerin aufgetreten. Die Beamten stoppten die Frau unmittelbar danach. Jetzt werden Autofahrer gesucht, die von der Mercedesfahrerin gefährdet wurden. »mehr
    
    
Vernissage in Philippuskirche

EISINGEN
Vernissage in Philippuskirche

„Fürchtet euch nicht!“ sprach der Engel zu den Frauen am leeren Grab. Pfarrerin Simone Liedtke aus Hannover, die die Eröffnungsrede zur Ausstellung von Werken des Eisinger Künstler Björn Hauschildin der Philippuskirche hielt, schlug den Bogen von der Krippe zum Kreuz. »mehr
    
    

WÜRZBURG-LAND
Abfallkalender und Team-Orange-App sorgen für Durchblick

Alle Termine der Müllabfuhr, die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe, Kontaktdaten und vieles mehr – die Abfallkalender des Team Orange bieten auch 2015 allen 52 Landkreisgemeinden wichtige Informationen rund um die Abfallentsorgung auf einen Blick. »mehr
    
    

GIEBELSTADT
Es kann nicht nur Gewinner geben

Seit September gilt im Landkreis Würzburg ein neuer Fahrplan im öffentlichen Personennahverkehr. Da erstmals das Kommunalunternehmen des Landkreises (KU) sämtliche Planungen übernommen hatte, gibt es viele Änderungen. Und im südlichen Landkreis noch immer reichlich Gesprächsbedarf. Um mit Bürgern über Kritik und Anregungen zu diskutieren, waren KU-Geschäftsführer Alexander Schraml und Kerstin Horschel von der Nahverkehr Würzburg-Mainfranken (NWM) nach Giebelstadt gekommen. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Kleinkinder spielen jetzt im Mönchshof

Neu- beziehungsweise Anbau oder Umbau und Sanierung des Mönchshofes? Das war die Frage bei der Erweiterung der Kinderkrippe. 2013 entschied sich der Randersackerer Gemeinderat schließlich für den Umbau. „Ein Neu, bzw. Anbau“, so Bürgermeister Dietmar Vogel, „wäre nur zu Lasten der Freispielfläche möglich gewesen.“ Zudem, so Vogel weiter, sei der Umbau kostengünstiger gewesen und man habe mit der Nutzung als Kinderkrippe den Erhalt des historischen Baus weiterhin gesichert: „Und richtig schön geworden ist es auch noch.“ »mehr
    
    

GIEBELSTADT/WÜRZBURG
2400 Menschen wollen den Kreisel

Susanne Grimms Unterschriftenaktion war ein voller Erfolg. 2400 Menschen befürworten den Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung zwischen B 19 und der Kreisstraße zwischen Eßfeld und Ingolstadt und bekräftigten ihre Haltung mit einer Unterschrift. Susanne Grimm, deren Mann Anfang September bei einen Verkehrsunfall an dieser Kreuzung ums Leben gekommen war, hatte die Aktion gestartet (wir berichteten). »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
Zwischen Anerkennung und Verärgerung

Das Interesse war groß: Rund 400 Bürger kamen zur ersten Bürgerversammlung von Bürgermeister Alois Fischer. »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
Von Wurzeln, dem Pfarrhaus, Windrädern und Dreck

In der Bürgerversammlung meldeten sich auch Besucher mit Fragen zu Wort. »mehr
    
    

 
(1)
OPFERBAUM
Eine lang gezogene Schräge

„Das kann sich sehen lassen“, sagte Bürgermeister Konrad Schlier zufrieden beim Ortstermin an der Opferbaumer Kirche St. Lambertus zum Stand der Baumaßnahmen. »mehr
    
    

OBERPLEICHFELD
Neuer Verein für Freizeit- und Turnierreiten

Er hat sich eben erst gegründet, der „Reit- und Voltigierverein Pleichachtal“. Offiziell wird er zum 1. Januar seine Arbeit aufnehmen. »mehr
    
    

GEROLDSHAUSEN
Züchterin aus Geroldshausen erzielt bestes Ergebnis

Fünf Züchter von Schauwellensittichen der Ortsgruppe Würzburg der DSV (Deutsche Standard-Wellensittich-Züchter-Vereinigung) machten sich mit über 100 Vögeln auf die Reise zur Bundesschau, um diese von sechs Preisrichtern beurteilen zu lassen. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Lebkuchenherzen backen beim Kürnacher Weihnachtsmarkt

Am ersten Adventswochenende, 29. und 30. November, laden die Kürnacher Vereine und Verbände wieder zum Kürnacher Weihnachtsmarkt am Haus der Vereine auf den Kirchberg ein. »mehr
    
    

PROSSELSHEIM
Stufenlos auf den Friedhof

Im Eingangsbereich des Friedhofs mussten Besucher, die vom Norden her kamen, lange Zeit hinter dem Tor eine Stufe passieren. Dies veranlasste Bürgermeisterin Birgit Börger, Bürger und Gemeinderäte dazu aufzurufen, Verbesserungsvorschläge zu machen. »mehr
    
    

KÜRNACH
Sich zum Helfen berühren lassen

120 Jahre KAB Kürnach mit einem Gottesdienst, Ehrungen und Geselligkeit gefeiert. »mehr
    
    

THÜNGERSHEIM
Leichter Rückgang der Schulden

Die Schulden der Gemeinde Thüngersheim haben leicht abgenommen, die Bevölkerungszahl ist leicht gestiegen. Das gab Bürgermeister Markus Höfling unter anderem in der Bürgerversammlung vor 60 Menschen bekannt. »mehr
    
    

KIST/ALTERTHEIM
Musikverein ehrt beim Herbstkonzert Nachwuchsmusiker

Traditionell ehrte der Musikverein Kist-Altertheim beim Herbstkonzert die Nachwuchsmusiker, die sich erfolgreich den Prüfungen des Nordbayerischen Musikbundes gestellt haben. »mehr
    
    
Groß und Klein räumten in der Kita auf

ZELL
Groß und Klein räumten in der Kita auf

Kinder und Eltern der Kita St. Laurentius in Zell haben die Kita auf Vordermann gebracht. Laut einer Pressemitteilung wurde der neue Sand geliefert und mit Schaufeln und großen und kleinen Schubkarren in den Sandkasten gefahren. Dabei halfen die Kinder eifrig mit. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Abschied nach 25 Jahren

Vor 25 Jahren wurde in Höchberg ein Seniorenbeirat ins Leben gerufen. Damals noch fast einmalig im Landkreis, sollte es die Bedürfnisse der Senioren gebündelt an die Verwaltung herantragen. »mehr
    
    

GÜNTERSLEBEN
Güntersleben blüht

Zum inzwischen 57. Mal beurteilte das Team des Obst- und Gartenbauvereins Güntersleben den Blumenschmuck von rund 1100 Anwesen. Bei der Bekanntgabe der Wettbewerbsgewinner bedankte sich der Vorsitzende Peter Kuhn jetzt bei insgesamt 67 erfolgreichen Blumenfreunden. »mehr
    
    
SG Helmstadt ehrte ihre Majestäten

HELMSTADT
SG Helmstadt ehrte ihre Majestäten

Julia Schlagmüller überraschte beim Königschießen der Schützengesellschaft Helmstadt. Sie wurde die erste Schützenkönigin von Helmstadt. 1. Ritter wurde Stefan Baunach, 2. Ritter Yannik Hoche. Als Jugendkönig wurde Richard Hochholzer gekrönt. Den Titel des 1. Ritters holte sich Bastian Zirkel, 2. »mehr
    
    
Vocalensemble gestaltet Abendmusik

REICHENBERG
Vocalensemble gestaltet Abendmusik

Zum 19. Mal wurde die Abendmusik zum Ausklang des Kirchenjahres in der evangelischen Kirche vom Reichenberger Vokalensemble unter Leitung von Frohmut Dangel-Hofmann gestaltet. »mehr
    
    

Artikel vom 26. November 2014

    
    

Gerbrunn
Der Gerbrunner Klaus Hemprich erhielt das Verdienstkreuz am Bande

Für das Multitalent Klaus Hemprich gab es das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Über die Bedeutung der Auszeichnung sprachen wir mit dem Gerbrunner. Die Fragen stellte Traudl Baumeister. »mehr
    
    

 
(1)
GREUßENHEIM
Literarische Weinprobe in Greußenheim mit den Meefränggischen Asterix-Übersetzern

Eine Weinprobe mit fränkischen Weinen und das zusammen mit fränkischer Literatur erlebten die Besucher der 17. Literarischen Weinprobe in Greußenheim. Die Literatur steuerten Mundartübersetzer Kai Fraass, Gunther Schunck und Hans-Dieter Wolf bei. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Wieder Schmuck und Bargeld bei Einbrüchen erbeutet

Glück hatte die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Versbacher Straße in Würzburg. Sie hörte am Dienstag gegen 18.30 Uhr einen lauten Knall aus der Küch. »mehr
    
    

GERBRUNN
Kulturbühne Alte Feuerwehr

30 Leute kamen zur Gründungsversammlung der Kulturbühne Alte Feuerwehr ins Rathaus. 29 unterschrieben spontan den Mitgliedsantrag und unterstützen damit das Projekt eines kulturellen und sozialen Treffpunkt in Gerbrunn. »mehr
    
    
Weihnachtsmarkt

KIRCHHEIM
Weihnachtsmarkt

Bereits zum 20. Mal veranstaltet der Historische Verein Kirchheim einen Weihnachtsmarkt im weihnachtlichen Ambiente des Heblingshofs. Zum Jubiläum passend bieten am Samstag und Sonntag, 29. und 30. »mehr
    
    

ZELL
Beleuchtete Fenster mit Krippendarstellungen

Im Zeller Altort macht sich zum 10. Mal weihnachtliche Romantik breit: Ab Samstag, 29. November, um 18.45 Uhr, bis zum 4. Adventssonntag (21. Dezember) können Besucher bei einem gemütlichen Bummel durch den Altort eine Krippenschau entlang der Hauptstraße bewundern. »mehr
    
    

REMLINGEN
Letzter Auftritt der Bläserklasse

Virtuos präsentierten sich die Bläserklasse und die JuKa's der Kapelle Auftakt jüngst beim Kirchweihkonzert. Rund 130 Zuschauer lauschten den meisterlich vorgetragenen Stücken der beiden Nachwuchsgruppen der Remlinger Bläserkapelle. »mehr
    
    

 (4) MARGETSHÖCHHEIM
Lösungsvorschläge aber keine Lösung

Die Sanierung der katholischen Kinderkrippe St. Johannes lässt weiter auf sich warten. Im Streit um Baumängel läuft alles auf eine juristische Auseinandersetzung hinaus, glaubt Bürgermeister Waldemar Brohm (CSU). Die beteiligten Parteien sehen dies aber offensichtlich anders. »mehr
    
    

RIMPAR
Weniger Schüler nehmen teil

„Respekt und Hochachtung“ zollte Bürgermeister Burkhard Losert bei der Jahrestagung des Bezirksausschusses Sport in Schule und Verein im Rittersaal des Grumbach Schlosses den teilnehmenden Lehrern und Schulräten: „Sie tun weit mehr als ihren Job.“ »mehr
    
    

KIRCHHEIM/GAUBÜTTELBRUNN
In die Gemeinde ist Schwung gekommen

Mit über 100 Besuchern in Kirchheim sowie über 50 Besuchern in Gaubüttelbrunn waren die Bürgerversammlungen heuer deutlich besser besucht als in den Vorjahren. »mehr
    
    

RIEDEN
Fünf neue Schaukästen in den beiden Bushaltestellen

Was lange währt, wird endlich gut. Fünf neue Schaukästen aus Glas werden demnächst in Rieden von Gemeindearbeiter montiert. Sie sind der Gemeinde Hausen bereits geliefert worden und kosten die Gemeinde 2600 Euro. »mehr
    
    

WALDBRUNN
Finanzspritze für Sanierung

Über eine Sonderförderung von 3150 Euro durch die Gemeinde freuts ich der SV Waldbrunn. Einen entsprechenden Antrag bewilligte der Gemeinderat in seiner Sitzung einstimmig. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Die Schüler wollen mehr Gemütlichkeit

Die Kinder bringen es auf den Punkt. Die Einrichtung ist zu karg: weiße Wände, Decken und Kissen auf dem kalten Boden und in die Jahre gekommene Brettspiele. Die Rede ist von dem etwa 55 Quadratmeter großen Raum, in dem die offene Ganztagsschule der Ernst-Keil-Schule stattfindet. »mehr
    
    

THÜNGERSHEIM
Männerchor herausragend beim Leistungssingen

Der Männerchor des Gesangverein 1862 Thüngersheim hat laut einer Pressemitteilung beim Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes „erneut seine herausragende Leistungsfähigkeit bestätigt“. »mehr
    
    

ZELL
Wanderausstellung „Mitten unter uns“ im Zeller Rathaus

Es geht um die Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Mit Einblicken in die jüdische Welt in der Region will die Wanderausstellung „Mitten unter uns“ ein Denkmal setzten. »mehr
    
    

Artikel vom 25. November 2014

    
    

GIEBELSTADT
Der Hamster soll zur Miete wohnen

Die Schilder an der B 19 in Giebelstadt machen deutlich, dass viele Anwohner eine Ortsumgehung wünschen. Lieber heute als morgen. Aber auch die Gegenstimmen verstummen nicht. Einer, der die Umgehungsstraße in der geplanten Form nicht befürwortet, ist Friedrich Schmidt aus Herchsheim. Auf seinen Äckern hat der Landwirt eine Protest-Botschaft im ländlichen Stil installiert: eingesäte Buchstaben, nur aus der Luft erkennbar, zeigen den Schriftzug „B 19 – hier nicht!“ »mehr
    
    
Einbrecher (Symbolbild)

LANDKREIS WÜRZBURG
Schon wieder drei Einbrüche im Landkreis

Am Montagnachmittag haben Einbrecher in mehreren Häusern im Landkreis versucht, Beute zu machen. In allen drei Fällen wurden Balkon- oder Terrassentüren aufgehebelt. Aus einem Mehrfamilienhaus in der Würzburger Straße in Veitshöchheim fehlt nach bisherigen Feststellungen nichts, es blieb jedoch ein Schaden von 500 Euro zurück. »mehr
    
    

HELMSTADT
Auffahrunfall: Parkender Lkw auf A-3-Parkplatz

Am Montagabend ist ein Lasterfahrer von einem Parkplatz aus direkt in die A 3 eingefahren und hat dabei etwa vier Kilometer nach der Anschlussstelle Helmstadt in Richtung Frankfurt einen Unfall verursacht. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Mit unbändiger Energie für die Musik

Klaus Linsenmeyer ist ein Mann, der sein Hobby aus Teenagertagen zu seinem Lebensinhalt gemacht hat. Für seinen Einsatz rund um und im Namen der Musik hat er nun das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Es geht um Streuobst und um Bienen

Streuobstwiesen an den Ortsrändern prägten früher das Bild typischer, fränkischer Dörfer. Sie sind rar geworden, und mit ihnen drohen auch viele alte Obstsorten auszusterben. Seit einem knappen Jahrzehnt bemüht sich der Landkreis Würzburg gezielt um den Erhalt von Streuobst-Beständen. »mehr
    
    
Schüler erlaufen über 13 500 Euro

WALDBÜTTELBRUNN
Schüler erlaufen über 13 500 Euro

Die Schüler der Grund- und Mittelschule Waldbüttelbrunn haben bei einem Sponsorenlauf insgesamt 13 542 Euro erlaufen – ein ausgezeichnetes Ergebnis, auf das man zu recht stolz ist. Bereits vor den Sommerferien waren über 800 Euro zusammengekommen. »mehr
    
    
Akrobatischer Kopfstand als Dank für Spendengeld

UNTERPLEICHFELD
Akrobatischer Kopfstand als Dank für Spendengeld

Die Pleichach Grund- und Mittelschule hat einen Sponsorenlauf veranstaltet für Kinder Straßenkinder aus der Favela Chao de Estrela in Recife, einer Stadt im Nordosten Brasiliens, deren Kampf ums Überleben von Gewalt geprägt ist. »mehr
    
    

VEITSHÖCHHEIM
Veitshöchheimer Altortweihnacht an vier Wochenenden

An allen vier Adventswochenenden geht heuer die 21. Veitshöchheimer Altortweihnacht im Rathaushof über die Bühne, geöffnet jeweils an den Samstagen von 15 bis 20 Uhr und an den Sonntagen von 14 bis 19.30 Uhr. »mehr
    
    

GRAMSCHATZ
„Sinneswandeln“ unter Bäumen

Noch im November wird mit der Planung der Stationen des Pfades „Sinneswandeln“ im Gramschatzer Wald begonnen. Das hat Wolfgang Graf, Leiter des Walderlebniszentrums, in einer Sitzung des Fördervereins bekannt gegeben. »mehr
    
    
Wildblumen im Weinberg

THÜNGERSHEIM
Wildblumen im Weinberg

Heimische Wildblumen schmücken seit einigen Jahren Weinbergswege rund um Thüngersheim. Verantwortlich dafür ist die Projektgruppe „Wildblumen im Weinberg“. Über fünf Kilometer Blumenlinien wurden ausgesät und etwa 10 000 Zwiebeln gesetzt. »mehr
    
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  28.11.2014

    
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr