Landkreis Würzburg

    
    

WÜRZBURG
B 13 wird stadteinwärts komplett gesperrt

Die Vorarbeiten am Straßenrand der B 13 zwischen Randersacker und Würzburg laufen seit Tagen auf Hochtouren. Dort wird in der Zeit zwischen dem 25. August und dem 12. September zwischen der Stadtgrenze am Alandsgrund und der Konrad-Adenauer-Brücke die Fahrbahndecke komplett erneuert. Gleichzeitig gibt es eine weitere Großbaustelle an der B 13 ab der Ampelanlage mit den Zufahrten von Theilheim und Lindelbach bis zur Auffahrt zur A 3 in Richtung Eibelstadt. Es geht um Bauarbeiten mit einer Gesamtlänge von 2,7 Kilometern. »mehr
    
    

 (2) RÖTTINGEN
Niemand will die Bierkrüge schleppen

Das hat Festleiter Hans Wißmann auch noch nicht erleben müssen: Für das am 29. August beginnende Gauvolksfest in Röttingen findet er diesmal einfach keine Bedienungen. „Ich habe schon alles abgegrast“, sagt er. Ob Organisatoren von Volksfesten oder Schausteller – Hans Wißmann kennt viele Leute aus der Branche. Aber niemand konnte ihm bisher weiterhelfen. »mehr
    
    
Fränkischer Secco zur Goldenen

VEITSHÖCHHEIM
Fränkischer Secco zur Goldenen

Siegfried Rauch, einer der bekanntesten deutschen Fernsehdarsteller, feierte in der vergangenen Woche mit seiner Frau Karin Goldene Hochzeit auf seinem Bauernhof bei Murnau in Oberbayern. Die Feierlichkeiten hat die Veitshöchheimer Agentur Die Gebrüder Krimm organisiert. »mehr
    
    

REGION WÜRZURG
40 000 Euro zur Förderung der Junghandwerker

Handwerker sind gefragt. Doch um den Nachwuchs ist es nicht unbedingt gut bestellt. Darum macht sich Peter Wolf Sorgen. „Wir kriegen in Zukunft ein Riesenproblem“, sagt der Vorsitzende des Versorgungswerks der unterfränkischen Innungen aus Eibelstadt. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
B 13 nach Unfall gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall musste die B13 am Freitag zwischen Würzburg und Randersacker für ca. eine Stunde komplett gesperrt werden. Ein 74-jähriger Kitzinger wollte mit seinem Pkw vom Graf-Luckner-Weiher kommend nach links in die B13 einfahren. Dabei übersah er einen bevorrechtigten 52-jährigen Würzburger, der mit seinem Pkw in Richtung Randersacker fuhr. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 16 000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. »mehr
    
    

OBERPLEICHFELD
Nur notfalls Hecke statt Bäume

(rwe/rs) Heiß diskutiert wurde am Ratstisch über die Wiederanpflanzung der Birnbaumallee an der Straße zwischen Oberpleichfeld und Seligenstadt. Etliche Oberpleichfelder neigen mittlerweile dazu, man könne auf Bäume verzichten und stattdessen eine durchgehende Hecke entlang der Straße pflanzen. »mehr
    
    

BALDERSHEIM
Exhibitionist an der Reichelsburg

Ein Exhibitionist ist am Mittwochnachmittag in der Nähe der Reichelsburg einem Jugendlichen und dessen minderjähriger Schwester gegenübergetreten, berichtet die Polizei. Die Geschwister hatten erst abends zuhause der Mutter davon berichtet. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen. »mehr
    
    

HELMSTADT
Bürgerbus ab Frühjahr 2015

Für die Einrichtung eines Bürgerbusses sprachen sich am Donnerstagabend einstimmig die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Helmstadt aus. In einer Sondersitzung berieten Bürgermeister und Ratsmitglieder der Gemeinden Helmstadt, Holzkirchen, Uettingen und Remlingen über die Zielgruppe und die Eckpunkte des Bürgerdienstes. Geplant ist, in den kommenden Monaten ein Konzept zu erarbeiten, welches im Dezember verabschiedet werden soll. Damit könnte das Projekt im Frühjahr 2015 starten. »mehr
    
    
Treffen der „Winterschüler“

GÜNTERSLEBEN
Treffen der „Winterschüler“

Als junge Männer besuchten sie in den Wintern von 1952 bis 1954 die so genannte „Winterschule“, um ihre Ausbildung zum Landwirt zu absolvieren. Während die Lehrlinge aus dem Landkreis Würzburg als Fahrschüler jeden Tag nach Hause fahren konnten, waren die angehenden Landwirte aus dem Altlandkreis Ochsenfurt während der Woche von Montag bis Samstag auch im Internat in der Luxburgstraße im Frauenland untergebracht. »mehr
    
    

KÜRNACH
Kürnach weiter Großbaustelle

Wie es momentan um die Großbaustelle „Ortsmitte“ in Kürnach bestellt ist, davon überzeugte sich der Gemeinderat bei einem Jour Fix unter anderem mit Bauleiter Thomas Achstetter, Markus Schraud vom Büro Auktor und Stefan Geisler vom Bauamt der Gemeinde. „Wir liegen sehr gut im Zeitplan“, eröffnete Bürgermeister Thomas Eberth diesen Termin vor Ort, dann wanderten die Ratsmitglieder diesen zweiten Bauabschnitt einmal ab. »mehr
    
    

KÜRNACH
Bauantrag fürs Gasthaus Stern

Der Bauantrag für die Revitalisierung des Gasthauses Stern in Kürnach ist auf den Weg gebracht. Mit einer Gegenstimme beauftragte der Gemeinderat den Volkacher Architekten Reinhold Jäcklein vom gleichnamigen Planungsbüro mit der Erstellung des Antrages, mit dem auch die Förderanträge gestellt werden. Nach wie vor fehlen in der Ortsmitte, die derzeit neu erstellt wird, 16 Stellplätze, die abgelöst werden. »mehr
    
    

EIBELSTADT
Blauer Fleck bei Robin Hoods Erben

Der Morgen danach beginnt mit lahmen Muskeln und einem mordsmäßigen blauen Fleck am linken Oberarm. Schon nach zwei Terminen beim Anfängerkurs Bogenschießen in Eibelstadt ist klar, dass das für diese Sportart nötige Talent wohl nicht jedem gegeben ist. »mehr
    
    

Artikel vom 21. August 2014

    
    

REGION WÜRZBURG
Bald gibt's wieder Federweißen

Die Winzer der Region werden mit der Weinlese heuer ungefähr zwei Wochen früher beginnen als üblich. Das heißt, dass auch der Federweiße nicht mehr lange auf sich warten lässt. Einige Weingüter möchten möglichst schon Ende August die ersten Trauben der frühen Sorten lesen. »mehr
    
    

ZELL
Zell: Neuer Edeka-Markt nimmt Formen an

Jetzt sind sie schon deutlich zu erkennen, die Ausmaße des neuen Edeka-Marktes in der Ortsmitte der Marktgemeinde Zell. Und eines ist klar: Der künftige Lebensmittelmarkt Körner ist groß. Die Baustelle war bisher unfallfrei, ein besonderes Anliegen von Bauleiter Joachim Finck von der Schweinfurter Firma Riedel Bau. Trotz einer Verzögerung hofft er, den Eröffnungstermin Anfang Dezember halten zu können. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Mit Pistole im Mund im Vorgarten

Der Liebeskummer eines Pensionärs hatte im Mai 2013 für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann hatte sich vor einem Haus im Landkreis Würzburg mit einer scharfen Waffe niedergelassen. Offenbar wollte er seine Ex-Lebensgefährtin von ihren Trennungsabsichten abbringen. Nun steht der 59-Jährige vor Gericht, weil er für die Waffe keinen Waffenschein hat. »mehr
    
    

Bergtheim
Die Borussenfans Bergtheim freuen sich auf den Start der Bundesliga

Gegen den Strom: 40 Mitglieder des Fanclubs „Borussenfans Bergtheim“ blicken zum Start der Bundesliga aufgeregt Richtung Norden. Nach Mönchengladbach. Ein Versuch, diese Liebe zu erklären. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Vollbremsung löst auf A 3 Unfälle aus

Die Vollbremsung eines Autofahrers auf der A 3 hat am Mittwoch kurz vor der Anschlussstelle Wiesentheid in Richtung Frankfurt zu mehreren Unfällen geführt. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei auf über 50 000 Euro. Der zunächst flüchtige Verursacher konnte gestellt werden. »mehr
    
    

GERBRUNN
Erholungsraum für Mensch und Natur

Ein Jahr ist es jetzt her, dass mit dem Teich „Am Frosch“ für einige Gerbrunner ein Traum wahr wurde. „Die erste Initiative liegt schon 20 Jahre zurück“, erinnert sich Klaus Hemprich, neben Gabriele Golitschek und Ute Reichelt (beide vom Bund Naturschutz) einer der Hauptinitiatoren für das kleine Gewässer. »mehr
    
    

HIMMELSTADT
Der Zauber von Fackeln und Kerzen

Zu einer „Illuminierten Gartennacht“ laden am Samstag, 23. August, verschiedene Gartenbesitzer in Himmelstadt dazu ein, den Reiz ihrer Gärten bei Nacht zu erleben. Bereits in den letzten Jahren hatten Tausende Interessierte das nächtliche Gartenevent besucht, heißt es in der Ankündigung. Die positive Resonanz und die begeisterten Kommentare der Besucher haben die Himmelstadter Gartenfreunde dazu veranlasst haben, dieses Großereignis auch heuer durchzuführen. »mehr
    
    

RÖTTINGEN
Kindergartenmöbel für Sibirien

Einen hohen Stellenwert für die Firma eibe nimmt inzwischen auch der russische Markt ein. Dort hat „Made in Germany“ einen guten Namen. So konnte eibe in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Spielplatzeinrichtungen in den Grünflächen von Moskau aufstellen. Wie die Firma weiter mitteilt, ist es den Röttinger Spielgeräteproduzenten jetzt sogar gelungen, den Auftrag für die Einrichtung eines neuen Kindergartens im Norden Sibiriens an Land zu ziehen. Dieser Kindergarten wird komplett mit eibe-Möbeln ausgestattet. »mehr
    
    
Hubertusverein spendet für Pfarrkirche

BERGTHEIM
Hubertusverein spendet für Pfarrkirche

Die Öffentlichkeit des Pfarrfestes nutzte der Bergtheimer Hubertusverein zur Übergabe einer großzügigen Spende. 60 Gotteslob-Bücher in Großdruck konnte Pfarrer Helmut Rügamer von einer 1000-Euro-Geldspende aus der Vereinskasse kaufen. »mehr
    
    
Eigenheimerbund spendet für Kindergärten

VEITSHÖCHHEIM
Eigenheimerbund spendet für Kindergärten

Groß war die Freude bei den Vorsitzenden der Trägervereine der fünf örtlichen Kindergarten, als ihnen die Vorstandschaft des Eigenheimerbundes bei ihrem Sommerfest auf dem Gelände des Sportvereins je einen Scheck über 500 Euro überreichte. »mehr
    
    
Schulsachen für bedürftige Kinder

HÖCHBERG
Schulsachen für bedürftige Kinder

Erstmals gemeinsam sammelten die Kirchengemeinden St. Norbert und Mariä Geburt im Gottesdienst für die Höchberger Tafel. Ziel war es für die Schulkinder Gutscheine zu erlösen, damit die finanzielle Belastung der bedürftigen Familien zum Schulanfang nicht ganz so heftig wird. »mehr
    
    
Karnevalsclub spendet für Küppers

KLEINRINDERFELD
Karnevalsclub spendet für Küppers

Wie bereits in den beiden vergangenen Jahren überreichte der Kleinrinderfelder Karnevalsclub, eine Abteilung des TSV Kleinrinderfeld, unterstützt durch die TSV-Jugendabteilung, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an Rolf Herzel vom „Förderverein Hauptmann Küppers“. »mehr
    
    

WALDBÜTTELBRUNN
Drei Vereine und drei Festplätze laden zum Feiern ein

Am Sonntag, 24. August um 10 Uhr zieht eine feierliche Prozession mit Fahnenabordnungen vom Bartholomäus-Bildstock in der Reichenstraße zur Pfarrkirche. Denn am Wochenende wird zu Ehren des Kirchenpatrons wieder die Bartholomäus-Kirchweih in Waldbüttelbrunn gefeiert. Drei Vereine laden ein, bei ihnen einzukehren und sich mit allerlei Speis und Trank verwöhnen zu lassen. Drei Festplätze sind über das Dorf verteilt, so dass man zwischendurch auch einen kleinen Spaziergang machen kann. »mehr
    
    

DORNHEIM
Historische Landmaschinen

Die „Dornheimer Schlepperschlaggen“ laden am Wochenende zum Oldtimer-Schleppertreffen nach Dornheim. Die historischen Bulldogs, von denen beim Treffen vor zwei Jahren rund 200 Stück im Iphöfer Stadtteil zu sehen waren, treffen am Samstag im Lauf des Tages ein. Am Sonntagnachmittag kann man einer alten Dreschmaschine, Lanz, Hanomag und anderen historischen Traktoren bei der Arbeit zusehen. Alte Landtechnik gibt dem Besucher einen Eindruck, wie noch vor einigen Jahrzehnten auf dem Land gearbeitet wurde. »mehr
    
    
Glückwunsch!

Glückwunsch!

Die Krimms feiern in Bergtheim Diamantene Hochzeit Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern an diesem Freitag Elvira (80) und Walter Krimm (82) aus Bergtheim im Kreise ihrer Familie. Vor 60 Jahren versprachen sie sich in der Pfarrkirche in Bergtheim ewige Liebe und Treue. »mehr
    
    

GRAMSCHATZ
Landkreiswanderung

Etwa 80 Bürger waren vor kurzem der Einladung von Manfred Ländner, MdL zur fünften Landkreiswanderung gefolgt. Die neun Kilometer lange Strecke führte die Teilnehmer in diesem Jahr in den 4241 Hektar großen Gramschatzer Wald mit seinen arten- und strukturreichen Laubwäldern, heißt es in einer Mitteilung der CSU. Ausgangspunkt war das Walderlebniszentrum Gramschatz. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Scheibenwischerhebel in offenem Auto abgebrochen

Den Scheibenwischerhebel an einem offenen Geländefahrzeug das im Tannenweg gestanden hatte, brachen zwei unbekannte Täter am Mittwoch zwischen 1.30 und 2 Uhr ab. Dabei wurden die jungen Männer allerdings von einer Zeugin beobachtet und angesprochen. Die Täter flüchteten daraufhin. Die Polizei interessiert nun, ob andere Personen die Täter gesehen haben oder ob weitere Straftaten in diesem Gebiet begangen wurden. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Stromverteilerkasten beschädigt

Erheblich beschädigt wurde ein Stromverteilerkasten am Bußbrunn. Der Schaden wurde am Mittwoch gemeldet und dürfte am Dienstag oder Mittwoch entstanden sein. »mehr
    
    

HAUSEN
Geparkten Wagen beschmiert

Mit Stroh und Erde wurde ein Wagen in der Gramschatzer Straße in hausen verunreinigt. Durch das Beschmieren mit Erde entstanden Kratzer im Lack, sodass der Schaden sich auf 1500 Euro beläuft. Tatzeit war zwischen Samstagabend und Montagmorgen. »mehr
    
    

Artikel vom 20. August 2014

    
    

REGION WÜRZBURG
Vollsperrung B 27: Lage entspannt sich

Diese Situation dauert noch zwei weitere Wochen an: Wegen der Vollsperrung der Bundesstraße 27 bei Retzbach in Höhe der Benediktushöhe stauen sich am Morgen die Autos auf der linken Mainseite in Richtung Würzburg und am Nachmittag stadtauswärts. Doch nach drei Tagen scheint sich schon eine Entspannung anzubahnen, dank des Einsatzes der Würzburger Polizei. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Haschisch-Handel aus der Tiefkühltruhe

Bei einer Altenpflegerin ( 48 ) im Landkreis Würzburg hat ein Dealer aus Iphofen wiederholt tiefgefrorenes Hackfleisch gekauft, aus deren Tiefkühltruhe im Keller. Dabei ging es ihm nicht um „Fleischküchli“ oder Spaghetti Bolognese: Das Hackfleisch diente nur zur pickelharten Tarnung von eingefrorenen Haschischplatten. Der Kunde konnte auf der Heimfahrt, für den Fall einer Polizei- Kontrolle, ganz cool bleiben. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Laster in Schlangenlinien auf A 3 unterwegs

Ein offensichtlich betrunkener Lasterfahrer war am Dienstagmittag auf der A 3 unterwegs. Beamte der Autobahnpolizei haben den Mann aber aus dem Verkehr gezogen, bevor ein Unglück passiert ist. »mehr
    
    
Glückwunsch!

Glückwunsch!

Heidingsfelder als gute Geister der Gemeinde Margetshöchheim Würzburg lag in Trümmern, als sich Martin und Marga Hofmann fanden. Für die beiden Jubilare, die am Mittwoch ihre Eiserne Hochzeit feierten, waren die Nachkriegsjahre jedoch eine Zeit tiefster Verbundenheit und Romantik. »mehr
    
    
Glückwunsch!

Glückwunsch!

„Diamantene“ im kinderreichen Haus Göbel in Unterpleichfeld Vor 60 Jahren gaben sich der gebürtige Bergtheimer Hilmar Göbel und seine aus Unterpleichfeld stammende Gertrud, geb. Wald, das Ja-Wort. Es war der Grundstein für eine Großfamilie. »mehr
    
    

KITZINGEN
Mann stoppt Betrunkene

Einem aufmerksamen Autofahrer ist es zu verdanken, dass eine betrunkene 48-jährige Autofahrerin keinen Unfall verursachte. »mehr
    
    

WEIBERSBRUNN
Getankt und nicht bezahlt – aber nicht weit gekommen

Nicht weit kam ein spanisch-rumänisches Duo, das in der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr an der A 3 auf der Rastanlage Spessart-Süd seinen Mercedes für rund 80 Euro betankt hatte und anschließend ohne Begleichen der Rechnung in Richtung Würzburg davongefahren war. Da das Tankstellenpersonal den Vorgang bemerkte, konnte es zumindest einen Teil des spanischen Kennzeichens sowie eine Fahrzeug- und Personenbeschreibung an die Polizei übermitteln. »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
300 große Bäume pflanzen

Einen einstimmigen Auftrag haben die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten der Gemeinde Unterpleichfeld von ihren Ratskollegen bekommen. Sie sollen sich darum kümmern, dass in- und außerhalb von Burggrumbach, Hilpertshausen, Rupprechtshausen und Unterpleichfeld neue Bäume gepflanzt werden. Es sollen einmal große Bäume werden, die über Jahrzehnte das Ortsbild oder die Flur prägen werden. »mehr
    
    

OCHSENFURT/MARKTBREIT
Mehr Sicherheit mit der „Elster“

Mit einer Feierstunde wird das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Schweinfurt am Freitag, um 10.30 Uhr im Marktbreiter Hafen das neue Aufsichtsschiff „Elster“ taufen. Die 15 Meter lange und vier Meter breite „Elster“ ist ein Standardaufsichtsschiff der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung und wurde von der Werft Hermann Barthel in Derben an der Elbe gebaut. Die „Elster“ soll die Verkehrssicherheit auf dem Main in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen erhöhen, freut sich die Leiterin des Außenbezirks Marktbreit, Martina Michel, über das neue Aufsichtsschiff. Die „Elster“ ist mit einer modernen Peilausrüstung versehen zur Überprüfung der Fahrrinne nach Hochwassern, Havarien und sonstigen Ereignissen und kann im Schubbetrieb Tonnen bergen und auslegen, Treibzeug aus der Fahrrinne entfernen und Baustellen mit Schubeinheiten bedienen. »mehr
    
    

Artikel vom 19. August 2014

    
    

 (6) WÜRZBURG/WALDBÜTTELBRUNN
Götz-Brot nimmt Vorwürfe zurück

Der Streit zwischen der Gewerkschaft, zwei gekündigten Betriebsräten und der Großbäckerei Götz-Brot: Gänzlich geklärt sind die Fronten noch nicht - aber weicher geworden. »mehr
    

Vorstand des Jahres 

Gesucht: „Vorstand des Jahres“ im Landkreis Würzburg! Jetzt wählen! »mehr
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  23.08.2014

    
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Prospekte

 

Beilagen