Landkreis Würzburg

    
    

BERGTHEIM
Pkw beschädigt und weitergefahren

Ein 64-jähriger Autofahrer hatte am Freitagabend eine Tanzveranstaltung besucht und seinen grauen Toyota auf dem Parkplatz der Willi-Sauer-Halle geparkt. Als er am Samstagmorgen gegen 4 Uhr nach seinem Auto schaute, bemerkte er, dass der Stoßfänger hinten links eingedrückt war. Vermutlich hatte ein anderer Besucher das Fahrzeug beim Ausparken beschädigt und und sich einfach aus dem Staub gemacht. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 2500 Euro. »mehr
    
    

MARGETSHÖCHHEIM/HÖCHBERG
Graffiti-Schmierer am Werk

Bislang unbekannte Schmierer haben sich, wie die Polizei jetzt meldet, zwischen Dienstag, 27. Januar, und Freitag, 30. Januar, in der Thoma-Rieder-Straße in Margetshöchheim ausgetobt. Sie verunzierten eine Garagen- und eine Hauswand und verursachen damit rund 1000 Euro Schaden. »mehr
    
    

ESTENFELD
Stau nach Unfall auf der Autobahn

Vier Fahrzeuge waren am Samstag gegen 13.50 Uhr an einem Unfall auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Fulda beteiligt. »mehr
    
    

RÜDENHAUSEN
Auffahrunfall nach Auffahrunfall, aber nur Sachschaden

Gleich zweimal kurz hintereinander hat es am Samstag auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt gekracht. Zum Glück gab's nur Sachschaden. »mehr
    
    

WERTHEIM
Bremsmanöver mit Folgen

Zu einem Auffahrunfall auf der A 3 in Richtung Würzburg kam es am Samstag gegen 15.20 Uhr im Bereich Wertheim. Fünf Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, glücklicherweise gab es keine Verletzten. »mehr
    
    

WERTHEIM
Auffahrunfall mit drei Lastwagen

Der einsetzende Wochenendverkehr forderte am Samstag kurz nach 11 Uhr auf der Autobahn A 3 seinen ersten Tribut. In Bereich Wertheim in Fahrtrichtung Würzburg mussten zwei Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt anhalten. Ein 49-jähriger Brummi-Pilot aus Ungarn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob die beiden Fahrzeuge vor sich aufeinander. Durch den Aufprall wurde am Anhänger des mittleren Lastwagens die Anhängevorrichtung beschädigt, was das Abschleppen erschwerte. Auch der Unfallverursacher musste abgeschleppt werden. Bei der Bergung kam es zu Stauungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25 000 Euro. »mehr
    
    

Artikel vom 30. Januar 2015

    
    

HETTSTADT/GREUßENHEIM
Schon jetzt nachts (zu) viele rote Blinklichter durch Windräder

Hettstadts Gemeinderat diskutierte kontrovers den in Greußenheim geplanten Windpark. Es gab einige Bedenken. »mehr
    
    

KLEINRINDERFELD
Feuerwehrhaus Kleinrinderfeld: Entscheidung über Berufung frühestens im Dezember

Das geplante Feuerwehrgerätehaus neben dem Sportheim verzögert sich weiter. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wird frühestens im Dezember darüber entscheiden, ob er den Antrag eines Nachbarn auf Berufung zulässt oder nicht. »mehr
    
    
Apotheke (Symbolbild)

KLEINRINDERFELD
Medizinisches Zentrum kostet über zwei Millionen Euro

Das Tauziehen um ein medizinisches Versorgungszentrums ist zu Ende: Einstimmig befürwortete der Gemeinderat Kleinrinderfeld grünes Licht für den Bau eines Ärztehauses auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Gemeinderäte fühlen sich bei Kosten übergangen

Alleingang bei einem Auftrag in sechsstelliger Höhe? Die Bodenuntersuchungen fürs Gewerbegebiet sind teurer als im Dezember vom Bürgermeister angekündigt. Die Gemeinderäte sind sauer. »mehr
    
    
Firmen & Fakten: Mieterbund: Nur wenige Makler legen Energieausweise vor

RANDERSACKER
Mitreden beim Gewerbegebiet am Sonnenstuhl

Mit einem Energie- und Nutzungskonzept für das Gewerbegebiet am Sonnenstuhl will der Randersackerer Gemeinderat mitgestalten. Man plant eine Sondersitzung. »mehr
    
    

OBERPLEICHFELD
Bürgernähe und ein offenes Ohr versprochen

„Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, gestand die neu gewählte Bürgermeisterin Martina Rottmann bei ihrer ersten Gemeinderatssitzung als Ortsoberhaupt. Seit ihrem Amtsantritt am 20. Januar habe sie „aufregende, anstrengende, aber gute Tage erlebt“. Sie will sich „als Bürgermeisterin gründlich einarbeiten“ und vertraut auf die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Gemeinderat. »mehr
    
    

EIBELSTADT
Nach Sommerhausen soll nun auch in Eibelstadt ein Terroir-F-Standort gestaltet werden

Auch Eibelstadt soll einen „magischen Ort“ des Frankenweins bekommen. Der Terroir-F-Standort bietet einen schönen Blick in Richtung Sommerhausen und Ochsenfurt. »mehr
    
    

HELMSTADT
Der geplante Pfarrheimneibau entzweit

Der Pfarrheimneubau in Helmstadt hat das Potenzial das Dorf zu spalten. Am Montag entscheidet der Gemeinderat , ob ein Bürgerbegehren in dieser Sache zulässig ist. »mehr
    
    

Standpunkt: Das Gespräch suchen

Der Karren scheint verfahren: Statt miteinander zu reden, sprechen Marktgemeinde und Kirchenverwaltung übereinander. Statt über das finanzielle Problem zu verhandeln, gibt es einen Beschluss des Gemeinderats einerseits und ein Bürgerbegehren mit dem Ziel, diesen außer Kraft zu setzen, andererseits. Helmstadt hat doch in der Vergangenheit oft genug erlebt, was es heißt, wenn man sich spaltet und nicht an einem Strang zieht. »mehr
    
    

WALDBÜTTELBRUNN
Auto angefahren und den Kotflügel dabei abgerissen

Im Laufe des Mittwochs wurde in der Industriestraße ein grauer Nissan auf dem Parkstreifen neben der Fahrbahn angefahren und etwa einen Meter auf den rechten Gehweg geschoben. »mehr
    
    

ERLABRUNN
Thomas Benkert und der Spaß am Regieren

Er hat die klassische Dorfkarriere absolviert: Ministrant, Fußballer, Feuerwehrmann. Jetzt ist Thomas Benkert Bürgermeister - und zwar gern. »mehr
    
    

Artikel vom 29. Januar 2015

    
    

RIMPAR
Haftbefehl wegen versuchten Tötungsdelikts

Beamtes des SEK umstellten am Mittwochmorgen ein Haus im Landkreis Würzburg und nahmen dessen Bewohner fest. Der hatte wohl ein teures Hobby. »mehr
    
    

 (14) EIBELSTADT
Illegal am Mainufer abgeholzt

Die Stadt Eibelstadt fällte rund 30 große Weiden und Pappeln - ohne die Genehmigung der Naturschutzbehörde. »mehr
    
    

Region Würzburg
„Reparabler Schaden an schützenswerten Flächen“

Am Dienstag haben sich Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörde ein Bild von den illegalen Abholzungen am Mainufer in Eibelstadt gemacht. Welche rechtlichen Konsequenzen die haben, erklärt Eva-Maria Löffler, Juristin des Umweltamtes im Landkreis Würzburg. »mehr
    
    

 (3) REGION WÜRZBURG
Naturschützer kritisieren Flächenfraß durch neue Siedlungs- und Gewerbegebiete

Würzburger Bund Naturschutz prangert bei der Vorstellung seiner Umweltbilanz 2014 „unkontrollierten Flächenverbrauch“ an »mehr
    
    

EISINGEN
Die letzte Schwester im St. Josefs-Stift

Ihr Tod kam überraschen: Am 23. Januar ist Schwester Tamara im St. Josefs-Stift gestorben. Mit ihrem Tod endet die Zeit der Schwesternschaft der Krankenfürsorge des Dritten Ordens im St. Josefs-Stift. »mehr
    
    

RIMPAR
Kreisverkehr leistungsfähiger und günstiger

Einstimmig hat der Gemeinderat für einen Kreisverkehr grünes Licht gegeben. Der Kreisverkehr soll an der Einmündung der Straße Am Holzweg in die Staatsstraße (Austraße) den zusätzlichen Verkehr aus dem geplanten Neubaugebiet Sonnenweg-Lohenweinberg und über die Burggrumbacher Straße zu dem neuen Gewerbegebiet Lehmgrube aufnehmen. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Ein Parkleitsystem soll Ärger vermeiden

Einmal mehr beschäftigte die Parksituation im Ort den Randersackerer Gemeinderat. Grund für die Diskussion waren zwei Anträge. Zum einen forderte der Fremdenverkehrsverein die Gemeinde auf, vor der Einführung der Überwachung des ruhenden Verkehrs ein Parkleitsystem zu entwickeln und die bestehenden Parkmöglichkeiten ökonomischer zu gestalten. »mehr
    
    

HETTSTADT
Silberstreif am Hettstadter Horizont

Durchaus zuversichtlich äußerte sich Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates bezüglich einer Aufnahme der Gemeinde in die Städtebauförderung. Das Ortsoberhaupt sieht darin auch einen Silberstreif am Horizont mit möglicherweise neuen Perspektiven zur Nutzung zweier Grundstücke in der Ortsmitte. Für diese hatte der Gemeinderat im November letzten Jahres den bestehenden Projektentwicklervertrag gekündigt. »mehr
    
    
Spätlese und zahlreiche andere Musiker beim Neujahrskonzert in Rimpar

RIMPAR
Spätlese und zahlreiche andere Musiker beim Neujahrskonzert in Rimpar

Sie wagten sich als die dienstjüngste Formation der Musikkapelle Rimpar als Eisbrecher auf die Bühne und gewannen die Herzen ihrer Zuhörer: Die Musiker der „Spätlese“ – die Leitung hat Carina Metz – besteht aus Männern und Frauen aller Altersgruppen, die erst seit wenigen »mehr
    
    
Brasilianische Nächte in Prosselsheim

PROSSELSHEIM
Brasilianische Nächte in Prosselsheim

Angeregt von der Stimmung während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, hat sich das Faschingsteam des TSV Prosselsheim entschieden, diese Stimmung in ihr Sportheim zu übertragen. So lautet das Motto bei den Prunksitzungen im Sportheim folglich „Brasilianische Nächte“. »mehr
    
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  31.01.2015

    
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr