Landkreis Würzburg

    
    

 
(1)
HÖCHBERG
Pfarrer Troll verlässt Mariä Geburt

Am letzten Sonntag hielt Pfarrer Ludwig Troll seinen letzten Gottesdienst in Mariä Geburt. Viele Vereine waren mit Fahnenabordnungen gekommen und auch viel mehr Gläubige als sonst waren zum Gottesdienst erschienen. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Wieder Bargeld und Schmuck weg

Am Wochenende haben Einbrecher drei mal zugeschlagen und aus Wohnungen Bargeld und Schmuck erbeutet. »mehr
    
    
Lesen, was schlau und Spaß macht

ZELL
Lesen, was schlau und Spaß macht

Der Vorlesetag an der Zeller Grundschule war ein voller Erfolg. Mitverantwortlich dafür waren unter anderem zwei Kommunalpolitiker: Landrat Eberhard Nuß und Bürgermeisterin Anita Feuerbach. , berichtete der Landrat später über seine Eindrücke. Auch Rektorin Christine Tell war begeistert. »mehr
    
    

WALDBRUNN
Pieta schmückt die Waldbrunner Aussegnungshalle

Lange Jahre hatte der Bau der Aussegnungshalle wegen Mängeln in der Bauausführung für Diskussionen, Schlagzeilen und sogar gerichtliche Auseinandersetzungen gesorgt. Jetzt fand die Geschichte einen gelungenen Abschluss »mehr
    
    
Nikolaus in Waldbrunn erfolgreich geweckt

WALDBRUNN
Nikolaus in Waldbrunn erfolgreich geweckt

Der Adventsmarkt war für die Waldbrunner und vielen Gästen aus den umliegenden Gemeinden wieder ein Treffpunkt für gemütliche Gespräche beim Glühwein und Kaffee. Bei kaltem, trockenem Wetter war für die kleinen Besucher das Wecken des Nikolauses der Höhepunkt des Adventsmarktes. »mehr
    
    

RIMPAR
Kunst erleben und Kreatives entdecken

Rimpars stellvertretender Bürgermeister Oliver Voll eröffnete die Ausstellung „Kunst und Handwerk“ im Schloss Grumbach und im Schlosshof. Bei der 25. Auflage des weihnachtlichen Marktes lud er zu einer Entdeckungsreise durch die Welt des Kunsthandwerks ein. Das Organisationsteam hatte dafür gesorgt, dass die kunstvolle Tafel im Schloss reich gedeckt war. »mehr
    
    
Sternenzauber in Fährbrück

FÄHRBRÜCK
Sternenzauber in Fährbrück

Bei strahlendem Sonnenschein haben über 1000 Besucher den Adventsmarkt beim „Fährbrücker Sternenzauber“ besucht. »mehr
    
    

WÜRZBURG
Alter Fall kommt erneut vor Gericht

In einem seit Dezember 2013 am Würzburger Landgericht laufenden Hauptverfahren muss sich ein junger Mann aus dem Landkreis wegen „versuchter gefährlicher Körperverletzung“ verantworten – für eine Tat, die sich bereits zur Sonnwendfeier 2009 in Uettingen ereignet hat. Eigentlich hatte das Landgericht mit dem Angeklagten vereinbart, gegen eine Geldbuße von 900 Euro das Verfahren einzustellen. Die Zahlung ist jedoch nie erfolgt. »mehr
    
    

OBERPLEICHFELD
In Raimunds Sinn weiter machen

Die Unabhängige Liste Oberpleichfeld (ULO) hat den bisherigen stellvertretenden Bürgermeister Norbert Klüpfel einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten nominiert. Bei der Wahl am 18. Januar bemüht sich der 60-Jährige um dei Stimmen der rund 880 Wahlberechtigten. Nachdem Raimund Hammer (ULO) Anfang Oktober verstorben ist, braucht das 1100-Seelen-Dorf einen neuen Bürgermeister. »mehr
    
    

OBERPLEICHFELD
Ohne Vorbelastung, mit Schwung

Am 18. Januar wählt das 1100-Seelen-Dorf für die restliche Wahlperiode von knapp sechs Jahren einen neuen Bürgermeister, nachdem Raimund Hammer Anfang Oktober im Amt verstorben war. Bei der CSU-Mitgliederversammlung in Oberpleichfeld wurde am Wochenende Martina Rottmann von den anwesenden 15 wahlberechtigten CSU-Mitgliedern zur Bürgermeisterkandidatin nominiert. »mehr
    
    

VEITSHÖCHHEIM
Veitshöchheim hat im kommenden Jahr viel vor

An die 300 Veitshöchheimer bekundeten durch ihr Erscheinen in der Bürgerversammlung ihr Interesse am Gemeindeleben. Über eine Dreiviertel Stunde referierte Bürgermeister Jürgen Götz in der ersten Bürgerversammlung seiner Amtszeit und hatte dabei für die Bürger über viele Neuigkeiten zu berichten – auch viel Gutes. »mehr
    
    

VEITSHÖCHHEIM
Emotionen und widersprüchliche Meinungen

Auch die Bürger kamen mit ihren Fragen und Anträgen zu Wort in der Veitshöchheimer Bürgerversammlung, die Bürgermeister Jürgen Götz leitete. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Ein neuer Platz zum Verweilen

Neue Schautafel auf dem Plateau im ehemaligen Steinbruch Lützelbruch verweist auf einen historischen Ort. »mehr
    
    

BURGGRUMBACH
Spielen wie Kinder, kämpfen wie Männer

Es gibt sie seit rund einem halben Jahr, die Gruppe „Sixpack im Speckmantel“ (SiS). Das neue Sportangebot unter dem Dach des VfR Burggrumbach ist konzipiert speziell für Männer zwischen 25 und 55 Jahren. »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
Diese Arbeit hat Spaß gemacht

Bei der Kommunalwahl am 16. März wurden nicht nur von Gemeinderat bis Bürgermeister die Karten neu gemischt. Auch die daraus resultierenden Mehrheiten ergaben eine Neubesetzung in den einzelnen Gremien . Beim Schulverband wurden die ausscheidenden Mitglieder geehrt. »mehr
    
    
Glückwunsch!: Ehepaar Glücker sieht auf 60 gemeinsame Jahre zurück

HÖCHBERG
Ehepaar Glücker sieht auf 60 gemeinsame Jahre zurück

Ehepaar Rosa und Gregor Glücker zu ihrer Diamantenen Hochzeit hat in Höchberg im Namen des VdK Ortsbandes der Vorsitzende Norbert Kempf mit einem Präsentkorb gratulieren. »mehr
    
    
Neuwahlen bei der BWG Rottendorf

ROTTENDORF
Neuwahlen bei der BWG Rottendorf

Bei der Hauptversammlung der Bürgerlichen Wahlgemeinschaft wurden die Vorstandsmitglieder weitgehend in ihren Ämtern bestätigt. »mehr
    
    
Jubiläum: 25 Jahre Unabhängige Bürger Güntersleben

GÜNTERSLEBEN
Jubiläum: 25 Jahre Unabhängige Bürger Güntersleben

Eine stolze Bilanz zog Altbürgermeister Josef Ziegler in seinem Rückblick auf 25 Jahre Unabhängige Bürger Güntersleben (UBG) in der Mitgliederversammlung. »mehr
    
    

KIRCHHEIM/GEROLDSHAUSEN
Zwei Gemeinden, ein neuer Bauhof

Schon seit Jahren plant die Gemeinde Kirchheim einen neuen Bauhof. Eine gemeinsame Errichtung und Betreibung mit dem Nachbarort Geroldshausen könnte einen Ausweg bedeuten. »mehr
    
    
Firmenspiegel: Eigentumswohnungen in der Gartensiedlung

VEITSHÖCHHEIM
Eigentumswohnungen in der Gartensiedlung

Ingenieur Hanns-Rainer Waldbröl investiert in Veitshöchheim in ein neues großes Wohnbauprojekt. Dieser Tage erfolgte in der Jahnstraße 18 der Baubeginn für den Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage und 15 Eigentumswohnungen. »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
„Wir wissen jetzt, wo unsere Schwachstellen sind“

Was geht im Kanalnetz der Gemeinde Unterpleichfeld vor, wenn ein Starkregen niederfällt? „Wie trifft er auf? Wie läuft er ab? Wo gibt es Schwachstellen, wo Handlungsbedarf?“ Diesen Fragen ist Diplomingenieur Andreas Rußwurm (Auktor Ingenieur GmbH in Würzburg) nachgegangen. »mehr
    
    

HÖCHBERG
Beatles-Songs mit dem Refreshed Orchestra

Am Samstag, 29. November, um 19 Uhr kommt das „Refreshed Orchestra“ der Musikkapelle Seligenstadt in die Höchberger TG-Halle in der Jahnstraße zu einem Benefizkonzert. »mehr
    
    

EISINGEN
St. Josefs-Stift gut aufgestellt

Es waren in den vergangenen zwei Jahren viele Highlights, die die Bewohner und Mitarbeiter des St. Josefs-Stift erlebten. Dennoch, so machte Werner Scheller, Vorsitzender des St. Josefs-Stift bei der Mitgliederversammlung deutlich, mit den drei Einrichtungen – St. Josefs-Stift, Erthal Sozialwerk und Robert-Kümmert-Akademie – sei man hervorragend aufgestellt. »mehr
    
    

Artikel vom 23. November 2014

    
    
Dinos und Stechlinge am Werk – Abriss der Brücke über die B8

WALDBÜTTELBRUNN
Abriss der Brücke über die B8

Nachdem vor einigen Wochen die Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet worden worden, ging es jetzt der baufälligen Brücke über die B8 an den Kragen. »mehr
    
    

WÜRZBURG
15-Jährige mit geliehenem Ausweis in die Disco

Am Samstag gegen 22 Uhr wollte sich eine 15-jährige Landkreisbewohnerin Zutritt zu einer Diskothek in der Gattinger Straße verschaffen. Da der Einlass dort aber erst ab 16 Jahren zulässig ist, lieh sie sich kurzerhand den Ausweis einer 17-jährigen Freundin. »mehr
    
    

Region Würzburg
Trickdiebe im Wertheimer Outlet-Center

Ein Pärchen bekundete am Samstagabend gegen 18 Uhr im Wertheim Village Interesse an einer Lederjacke mit Biberpelzbesatz. Die Jacke hing an einem Ständer in der Nähe der Kasse. »mehr
    
    

VEITSHÖCHHEIM
Herbert Mennig ausgezeichnet: Ein Mann, der andere begeistern kann

Landrat Eberhard Nuß überreichte Herbert Mennig im Veitshöchheimer Rathaus die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. »mehr
    
    

 
(1)
VEITSHÖCHHEIM
Eine Million Euro für die Oberdürrbacher Straße

Nach dem derzeit laufenden Ausbau der Friedensstraße ist die zwischen Kaserne und Gewerbegebiet verlaufende Oberdürrbacher Straße die nächste Ortsstraße, die die Gemeinde Veitshöchheim erneuert. »mehr
    
    

GÜNTERSLEBEN
Bundesverdienstkreuz für die Günterslebenerin Erne Odoj

Es ist immer ein alles andere als alltägliches Ereignis, wenn jemand das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommt. Bei Erne Odoj, der ehemaligen stellvertretenden Bürgermeisterin Günterslebens und seit über 30 Jahren Leiterin der örtlichen Volkshochschule – übrigens auch die VHS im Landkreis mit den meisten Veranstaltungen – war es nur konsequent, dass sie diese hohe Auszeichnung vor Ort „bei sich zuhause“ ausgehändigt bekam. »mehr
    
    

HETTSTADT
Hohe Auszeichnung für die SG Hettstadt

Das gesamte Jahr über feierte die Sportgemeinschaft (SG) Hettstadt mit einer Reihe von Veranstaltungen ihr 110-jähriges Bestehen. Den Höhepunkt bildete im vereinseigenen Sportheim ein Ehrenabend als Anerkennung für besonders engagierte Mitglieder. Als „grandiosen Abschluss des Jubiläumsjahres“ bezeichnete Vorstandsvorsitzender Thomas Lorey die Verleihung der „Goldenen Raute mit Ähre“ durch Kreisehrenamtsbeauftragten Ludwig Bauer als höchste Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbands. »mehr
    
    
kurz & bündig: Mehr als 70 Tanzbegeisterte beim Seniorentanznachmittag

Kürnach
Mehr als 70 Tanzbegeisterte beim Seniorentanznachmittag

Unter dem Motto „Tanzen mit Schwung hält den Geist und Körper jung“ veranstaltete das Katholische Senioren-Forum im Dekanat Würzburg rechts des Mains einen Tanznachmittag im Kürnacher Pfarrzentrum. Unter Leitung von Maria Hochrein aus Untereisenheim kamen über 70 Tanzbegeisterte. Da der Seniorentanz kein „Partnertanz“ ist, gesellten sich viele „Singles“ unter die Tänzer. Gut gelaunt wurden laut Pressemitteilung Tänze wie „Fröhlicher Kreis“, „Weels“, Texastern“ oder „Tritsch, Tratsch-Gasse“ getanzt. Ludmilla Burkard, Vorsitzende des Kürnacher Seniorenclubs und das Küchenteam der Kürnacher Pfarrei St. Michael halfen, die Teilnehmer kulinarisch zu verwöhnen. gmv/Foto: Pfarrgemeinde »mehr
    
    
Zweitklässler helfen Erstklässlern beim Lesen lernen

Zweitklässler helfen Erstklässlern beim Lesen lernen

Die Zweitklässler der Grundschule Kürnach, die das Lesen schon ganz gut beherrschen, machen den Erstklässlern Mut. Sie begrüßten jüngst die „Kleinen“ mit der Abc-Raupe, überreichten ihnen ein Buch, das von der Raiffeisenbank gesponsert wurde, und demonstrierten ihnen ihre Vorlesekünste. gmv/Foto: schule »mehr
    
    

EISINGEN
Der Kronprinz ist eine Kronprinzessin

72 Schützen nahmen am Königsschießen der Schützengilde 1962 Eisingen teil, und nicht nur langjährige Vereinsmitglieder waren bei der Preisverleihung vorne dabei, auch absolute Neulinge. Schützenkönig wurde Pascal Schmitt. Zur Seite stehen ihm als 1. Ritter, sein Vater Peter Schmitt und als 2. Ritter Stefan Winschel. »mehr
    
    

UNTERPLEICHFELD
Geschnatter und Kikeriki zum Empfang

Die Besucher der gemeinsamen Ausstellung von den Vereinen Estenfeld, Rimpar und Burggrumbach wurden mit lautem Geschnatter der Gänse oder mit einem Kikeriki der Hähne empfangen. »mehr
    
    
Babygalerie 184

HÖCHBERG
Höchberger Babyboom sorgte für Überraschung

Entweder haben die Einwohner keine Lust auf Diskussion oder aber sie sind einfach damit zufrieden, wie es in und für Höchberg läuft: Gerade mal 100 Höchberger kamen zur Bürgerversammlung in der TG-Halle. »mehr
    
    
Reine Messanlage

ESTENFELD
Reine Messanlage

Normalerweise gilt vor dem Seniorenheim in Estenfeld, Lengfelder Straße, Tempo 30. Nicht alle halten sich an diese Begrenzung, und um den Autofahrern optisch zu signalisieren, wie schnell sie eigentlich dort fahren, steht dort noch bis Ende der nächsten Woche eine Geschwindigkeitsmessanlage. »mehr
    
    

RANDERSACKER
Elfmal Prädikat „hervorragend“

Jüngst wurden bei einer Kaninchenzuchtvereinsschau in Randersacker 53 Kaninchen dem Preisrichter Winfried Sell (Bad Kissingen) zur Bewertung vorgestellt. Elf Tiere davon wurden mit dem Prädikat „hervorragend“ und weitere 40 mit „sehr gut“ bewertet. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Vereinsmeister wurde Werner Wallrapp, der auch den Ehrenpreis des Landrats, den Ehrenpreis der Gemeinde Randersacker sowie den Kreisverbandsehrenpreis erhielt. Den Pokal für den besten Rammler der Schau erhielt er außerdem. »mehr
    
    

Neuerworbene Medien im gemütlichen Ambiente

Das Team der Gemeindebibliothek Kist präsentierte jüngst eine Mischung aus Unterhaltungsliteratur. Zeljka Sokolovic und Renate Raupp stellten neuerworbene Medien vor. Und dank passender Dekoration von Elke Herrmann (Hettstadt) verwandelte sich die Bücherei in einen vorweihnachtlichen Leseraum. So konnte man in gemütlichem Ambiente stöbern und sich bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen über neue Trends austauschen, heißt es in einer Pressemitteilung. Höhepunkt des Nachmittags war eine Gesangsdarbietung des Chors „Festivo“. gmv »mehr
    
    

Artikel vom 21. November 2014

    
    

REGION WÜRZBURG
Dank Wohnberatung daheim wohnen bleiben

Die Wohnung von Luisa Steigenberger (Name geändert) wirkt gemütlich, aber sehr altmodisch. Sie ist ein Fall für Tobias Konrad, der ab 24. November für das Kommunalunternehmen (KU) des Landkreises die Wohnberatung übernimmt. »mehr
    
    

REGION WÜRZBURG
Wieder Schmuck erbeutet

Drei Wohnungseinbrüche sind der Polizei am Donnerstag gemeldet worden. Zwei spielten sich im Stadtgebiet Würzburg und ein weiterer in Rimpar ab. Als Beute nahmen die Unbekannten wieder hauptsächlich Schmuck mit. »mehr
    
    

 
(1)
REGION WÜRZBURG
Ist der Landkreis im Web 2.0 angekommen?

Facebook, Twitter oder doch gleich eine ganz eigene Internetseite? Kaum jemand entkommt dem Web 2.0, in dem sich Menschen nicht nur online informieren, sondern auch ihre Meinung kundtun, Erfahrungen teilen und mitbestimmen. Jedes noch so kleine mittelständische Unternehmen ist auf die virtuellen Branchenbucheinträge, auf die Besucher der Onlineplattformen und positive Kundenbewertungen angewiesen. Aber wie steht es mit den Gemeinden im Landkreis? Halten sie mit dem Web 2.0 Schritt? »mehr
    
    

Landkreis Würzburg
Betrunken auf der A 3

Polizei verhindert Schlimmeres Am Donnerstagnachmittag hielten Beamte der Autobahnpolizei einen betrunkenen Autofahrer an, der mit leichten Schlangenlinien auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war. »mehr
    
    

ZELL
„Engagierte Zuarbeiter für Gemeinderat“

Auf den Artikel „Protokollstreit und kein Ende“ in der Main-Post vom 20.November hat die Zeller Bürgermeisterin Anita Feuerbach reagiert. In einer Stellungnahme schreibt sie: »mehr
    
    

EISENHEIM
Der Dorfladen hat durchaus Zukunft

Rund 200 Bürger kamen zur Gründungsversammlung. Und am Ende hatten 112 Personen mit einem Betrag von 30 600 Euro Anteile gezeichnet, davon 20 Bürger aus Untereisenheim und 92 Personen (76 Haushalte) aus Obereisenheim. »mehr
    
    

Artikel vom 20. November 2014

    
    

 (4) OCHSENFURT
Bauausschuss wünscht sich Steingabionen statt Blechwände

Intensiv beschäftigte sich der Bauausschuss des Ochsenfurter Stadtrats mit dem Planfeststellungsverfahren für den Bahnlärmschutz. Kritischer Punkt war und ist die Altstadt. Hier möchte sich niemand mit einer drei Meter hohen Wand anfreunden, die den Blick auf die historische Kulisse verstellt. »mehr
    
    

REGION OCHSENFURT
Zu wenig „Werkzeuge“ gegen den Bahnlärm

Ein reichhaltigerer „Werkzeugkoffer“ für den Bahnlärmschutz im Maintal ist der Wunsch der Anliegergemeinden. Sie möchten nicht nur Wände entlang besiedelter Bereiche und Schallschutzfenster an Gebäuden. »mehr
    
    
Ergänzungen für die Stufenlösung

GOSSMANNSDORF
Ergänzungen für die Stufenlösung

Recht leicht taten sich Verwaltung und der Bauausschuss des Ochsenfurter Stadtrats mit dem Bahnlärmschutz im Stadtteil Goßmannsdorf, für den ein eigenes Planfeststellungsverfahren durchgeführt wird. Was geplant ist, wurde ohne größere Diskussion gebilligt. »mehr
    
    

WINTERHAUSEN
Zweite Lärmschutzwand an der Bahnstrecke

Vor einigen Jahren schon hat sich der „Aktionskreis Bahnlärm“ gebildet, der erreicht hat, dass der Streckenabschnitt von Heidingsfeld bis Obernbreit in der Rangliste des Lärmsanierungsprogrammes des Bundes weiter nach oben rutschte. Das nun laufende Planfeststellungsverfahren für Schutzmaßnahmen im Gemeindebereich wurde von vielen herbei gesehnt. Einwendungen werde die Gemeinde wohl nicht geltend machen, sagte Bürgermeister Wolfgang Mann auf Anfrage. Aber es gibt Wünsche. »mehr
    
Anzeige

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  24.11.2014

    
Anzeige

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Prospekte

 

Beilagen