Ochsenfurt

    
    
25 Jahre Volkstanzgruppe

ESSFELD
25 Jahre Volkstanzgruppe

Anlässlich ihres 25- jährigen Bestehens lädt die Volkstanzgruppe Essfeld am Freitag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) zum Feiern ins Bürgerheim ein. Eröffnet wird die Feier mit einem ökumenischen Gottesdienst um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. »mehr
    
    
Mit dem SAX-tett um die Welt

OCHSENFURT
Mit dem SAX-tett um die Welt

„Around the World“ heißt das Konzert, das das Ochsenfurter SAX-tett am Samstag, 4. Oktober, um 19.30 Uhr, im Architektenforum (Jahnstraße 7, neben dem Ärztehaus) veranstaltet. Geboten werden Swingtitel und Evergreens von 1900 bis 2000. »mehr
    
    

Artikel vom 29. September 2014

    
    

REGION OCHSENFURT
Winzer erwarten einen guten Jahrgang

Hier eine Beere. Dort eine. Die Augen fest verschlossen zupft Andreas Wenninger eine Beere nach der anderen. Bis er 100 Stück zusammen hat. „Das ist die so genannte Hundert-Beeren-Probe“, erklärt er. Nach dem Zufallsprinzip sammelt Andreas Wenninger, der mit seinem Bruder Michael den Felshof in Sommerhausen führt, die einzelnen Trauben in seinem Weinberg. Er will die Reife der Trauben feststellen. „Man will ja schließlich nicht ins Blaue hinein lesen.“ »mehr
    
    

OCHSENFURT
Hausmeister-Wohnungen werden nicht verkauft

Sanieren oder verkaufen? Die Frage beschäftigt den Bauausschuss des Kreistags hinsichtlich eines Dienstwohngebäudes im Nachtigallenweg nahe der Ochsenfurter Realschule. Zuletzt war versucht worden, das Zweifamilienhaus auf dem freien Markt loszuwerden. Jetzt bleibt es doch bei einer Modernisierung, allerdings weitaus weniger aufwändig, als ursprünglich vorgeschlagen. »mehr
    
    

GAUKÖNIGSHOFEN
Bürgerverein feierte 50 Jahre Haus der Jugend

„Der Einzelne ist nur ein Zwerg, zu klein zu großem Werk. Nur wenn die Menschen sich zusammenschließen, dann wachsen sie empor zu Riesen. Denn was geschaffen an allen Orten ist durch Gemeinschaft nur geworden.“ Der damalige Vorsitzende des Bürgervereins Alois Urspringer hat sich bei der Einweihung des Haus der Jugend im Jahre 1964 sicher nicht träumen lassen, dass seine Worte auch nach einem halben Jahrhundert nichts von ihrer Gültigkeit verloren haben. »mehr
    
    
's Käuzle: Zu früh da

's Käuzle: Zu früh da

Früher sind wir nach Frankfurt gelaufen, heute fahren wir.“ Dieser lapidare Satz meiner Oma belegt, wovon man so allgemein immer ausgeht, nämlich, dass ständig immer alles besser wird. »mehr
    
    

GELCHSHEIM
Kulturherbst: Kurzweiliger Konzertabend in der Deutschherrenhalle

Unter dem Motto „Musikalisches Mundwerk. Ton um Ton“ präsentierten rund 100 Mitwirkende beim Kulturherbst-Konzertabend ein abwechslungsreiches Programm in der Deutschherren-Halle. »mehr
    
    

GAUKÖNIGSHOFEN
Kartoffelfeuerfest mit besonderer Atmosphäre

Heiß begehrt waren die Pellkartoffeln, die Erwin Michel aus dem dampfenden Kessel holte. Beim Kartoffelfeuerfest des Gartenbauvereins ließ sich eine beachtliche Schar von kleinen und großen Besuchern die gedämpften Erdäpfel mit herzhafter Wurst oder würzigem Quark schmecken. »mehr
    
    

RIEDENHEIM
Markus Uhl flog zu Meisterehren

Bei seiner ersten Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften im Modellflug sicherte sich Markus Uhl (Bernsfelden) den deutschen Meistertitel im Freiflug. »mehr
    
    
Namen & Notizen: Gute Wünsche und Blumen für die Reinigungskraft

Gute Wünsche und Blumen für Inge Mittermeier

Für Inge Mittermeier ging nach 22 Jahren die Tätigkeit als Reinigungskraft in der Grundschule Aub zu Ende. »mehr
    
    
Elektro-Fahrrad von Smart

RÖTTINGEN
Strom-Tankstelle für Fahrräder

Für Ausflüge oder Urlaube nutzen Radreisende gerne auch so genannte E-Bikes. Nun soll es auch am Röttinger Rathaus eine Möglichkeit geben, den leeren Akkuaufzuladen. »mehr
    
    

UFFENHEIM
Bezirkstags-Präsident in der Volksmusik-Forschungsstelle

Über 5000 Schellackplatten, rund 2000 Langspielplatten, etwa 1100 CDs, 150 Tonbänder und 2500 Tonbänder vom Bayerischen Rundfunk, 6000 Bilder, 12 000 Fachbücher, 1000 Kartons mit Noten und rund 600 Musikinstrumente – und ständig wird es mehr. Kein Wunder, dass die Forschungsstelle für Fränkische Volksmusik mehr Platz braucht und den auch bekommen hat. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch schaute sich diese bei seinem Besuch in Uffenheim an. »mehr
    
    

Artikel vom 28. September 2014

    
    

SOMMERHAUSEN
Kunst und Kultur in allen Facetten

Der Kulturherbst des Landkreises Würzburg kehrt zurück an seinen Ursprung. 1990 war die Veranstaltungsreihe in Sommerhausen erstmals eröffnet worden – jetzt feierte man den Auftakt zum 25. Kulturherbst in der dortigen Schlossscheune mit einem Jubiläums-Festabend. »mehr
    
    

MARKTBREIT
Traumabewältigung in Marktbreit

Sie haben einen langen Weg hinter sich. Und traumatische Erfahrungen im Gepäck. In Marktbreit soll ihnen geholfen werden. Die Bevölkerung kann mithelfen. »mehr
    
    
Putzbrocken fallen auf den Gehweg

 (2) RÖTTINGEN
Putzbrocken fallen auf den Gehweg

Putzbrocken fallen vom Fränkischen Hof in Röttingen und gefährden Fußgänger. Zum Schutz der Passanten hat die Stadt einen Bauzaun um das leer stehende Gasthaus errichtet. »mehr
    
    

SOMMERHAUSEN
Kunstvolle Keramik und zum Federweißen

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen erwies sich am Wochenende der Sommerhäuser Töpfermarkt als wahrer Besuchermagnet. Um die 20 Kunsthandwerker hatten am Plan, dem Marktplatz des Künstlerstädtchens, und in der Pastoriusgasse ihre Stände aufgebaut. »mehr
    
    

KALTENSONDHEIM
Verborgenen Schätzen auf der Spur

Als Bürgermeister Roland Hoh am Sonntag im Hotel Leicht in Biebelried mit der Amtsschelle die Eröffnung des 91. Europäischen Kulturweges „Steinernes Herz Mainfrankens“ einläutete, drängten sich rund 80 Eröffnungsgäste im Foyer. Unter ihnen die Kitzinger Landrätin Tamara Bischof, die ehemalige Bürgermeisterin Renate Zirndt und Dr. Gerrit Himmelsbach von der Uni Würzburg und dem Archäologischen Spessart-Projekt. Himmelsbach begleitete den Kulturweg wissenschaftlich, Zirndt organisatorisch. »mehr
    
    

Artikel vom 29. September 2014

    
    
Wiesenweg soll ausgebaut werden

GOßMANNSDORF
Wiesenweg soll ausgebaut werden

Anwohnern und Nutzern ist der schlechte Zustand des Wiesenwegs in Goßmannsdorf seit langem ein Dorn im Auge. Das soll sich jetzt ändern. Allerdings würde, wie bei Erschließungsstraßen vorgeschrieben, ein Großteil der Kosten auf die Anlieger umgelegt. »mehr
    
    

Artikel vom 28. September 2014

    
    
Die Geschichte der AOK

OCHSENFURT
Die Geschichte der AOK

Die bewegte Geschichte der AOK seit der Gründung im Jahr 1914 zeigt eine Ausstellung, die bis Ende Oktober in der Ochsenfurter AOK-Geschäftsstelle in der Floßhafenstraße zu sehen ist. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Blasenkrebs früh erkennen

Der Blasenkrebs gilt als fünfhäufigste Tumorerkrankung in Deutschland. Die Main-Klinik widmet dem Thema einen Vortragsabend am Montag, 29. September. Referent ist der niedergelassene Urologe und Chefarzt der urologischen Hauptabteilung an der Main-Klinik, Roman Braun-Chaurasia. »mehr
    
    
Der AKUV in Innsbruck

AUB
Der AKUV in Innsbruck

Von österreichischer Gastlichkeit verwöhnen ließ sich eine Reisegruppe des Arbeiter-Krankenunterstützungsvereins Aub (AKUV) bei ihrem Vereinsausflug. Von ihrem Hotel nahe Innsbruck aus erkundete die Gruppe die Hauptstadt Tirols und die umliegende Bergwelt. »mehr
    
    

UFFENHEIM
Weitere Märkte am Stadtrand

In Uffenheim soll am nördlichen Stadtrand westlich der Bundesstraße 13 mit der Zufahrt vom Buchenweg ein Einkaufszentrum entstehen mit einem Netto-Lebensmittelmarkt, einem Takko-Textilfachmarkt sowie einem K+K-Schuhfachmarkt. Notwendig ist dafür eine Änderung des Flächennutzungsplanes. In der Stadtratssitzung wurde darüber und über die Vorentwurfsplanung ausgiebig diskutiert. »mehr
    
    

RÖTTINGEN
Konzept für den Burghof

Bei Regen wissen die Besucher der Frankenfestspiele das Dach im Ostflügel der Burg Brattenstein zu schätzen. Doch der Komfort kostet. Jährlich muss die Stadt Geld ausgeben, um die Überdachung zu warten. In den nächsten Jahren, so schätzt Bürgermeister Martin Umscheid, wird eine bloße Wartung des Dachs nicht mehr ausreichen und eine Sanierung nötig werden. »mehr
    
    

ARCHSHOFEN
Radfahrerin schwer gestürzt

Schwere Kopfverletzungen trug eine 49-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 13.20 Uhr im Creglinger Ortsteil Archshofen davon. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Radlerin auf dem Radweg „Liebliches Taubertal“ und übersah in der Ortsmitte vermutlich eine Stoppstelle. Anschließend wurde sie vom VW-Bus eines 50-Jährigen touchiert und stürzte. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie in eine Klinik gebracht. »mehr
    
    

REGION UFFENHEIM
Adventsfahrt ins Allgäu

Die BBV-Landfrauengruppe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim bietet am 28. und 29. November eine zweitägige Adventsfahrt ins Allgäu an, wie Kreisbäuerin Renate Ixmeier mitteilt. Auf dem Programm steht unter anderem ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang mit einem großen abendlichten Umzug mit 140 Figuren aus der Märchen- und Sagenwelt. Anschließend erleben die Teilnehmer eine Inszenierung des Weihnachtsliedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“ als Schauspiel im Konzerthaus in Bad Hindelang. Am Rückreisetag geht es dann noch auf den bekannten Ulmer Weihnachtsmarkt. »mehr
    
    
Schulstart an der Realschule

OCHSENFURT
Schulstart an der Realschule

70 Jungen und Mädchen sahen aufgeregt ihrem ersten Schultag an der Ochsenfurter „Realschule am Maindreieck“ entgegen. Die Aufregung legte sich jedoch schnell, nachdem Schulleiterin Pia Bundschuh die Kinder begrüßt und ihren Tutoren vorgestellt hatte. »mehr
    
    

AUB/BALDERSHEIM
Verhaltenes Interesse am Energiekonzept

Ein Energiekonzept für die Stadt Aub zu erstellen war die Aufgabe, die das Amt für ländliche Entwicklung als Maßnahme der Dorferneuerung im Stadtteil Baldersheim den Aubern gestellt hatte. Dazu hatte sich eigens ein Arbeitskreis gebildet, in einer Auftaktveranstaltung im Roßsaal vor einem halben Jahr waren die Schwerpunkte erarbeitet worden. Nun stellten Katharina Engelbrecht und Melanie Krauße vom Planungsbüro Klärle, das die Baldersheimer Dorferneuerung betreut, ihr Energiekonzept der Stadt Aub vor. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Die Stadt will ein Energiekonzept

Die Stadt Ochsenfurt will ein umfassendes Energienutzungskonzept erstellen lassen. Der Antrag dazu stammt von der Agenda 21-Arbeitsgruppe. Rund 30 000 Euro würde das kosten. Der Staat unterstützt die Initiative mit einer Förderquoten von 70 Prozent. Welchen Nutzen man aus einem solchen Konzept ziehen kann, war Thema in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. »mehr
    
    
Spenden für Schule und Kindergarten

AUB
Spenden für Schule und Kindergarten

Für freudige Gesichter sorgte eine Spendenaktion in der Grundschule Aub. »mehr
    
    

Artikel vom 26. September 2014

    
    
Kulturherbst mit „Nacht der Künste“ eröffnet

SOMMERHAUSEN
Kulturherbst mit „Nacht der Künste“ eröffnet

Mit einer „Nacht der Künste“ in der Kelterhalle von Schloss Sommerhausen begann am Freitagabend der 25. Kulturherbst des Landkreises Würzburg. »mehr
    
    

Mit Musik aufs Abstellgleis

Gaubahn: Vor 40 Jahren fuhr der letzte planmäßige Personenzug vom Ochsenfurter Bahnhof in den Gau – eine Reise ohne Wiederkehr. »mehr
    
    

RÖTTINGEN
Haus kommt unter den Hammer

Als „Schwarzmann-Haus“ ist es den Röttingern wohl bekannt. Das Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße Nummer 23. Die Stadt hat es 1990 für damals 100 000 Euro gekauft. Zwei Jahrzehnte später konnten die Wohnungen nicht mehr vermietet werden, weil es der Gebäudezustand nicht zuließ. Einzig im Erdgeschoss ist noch Betrieb. Hier gibt es einen Stoffladen. »mehr
    
    

GAUKÖNIGSHOFEN
Gutes, gesundes Essen in der Schule

Schmackhaft, gesund und bezahlbar soll das Mittagessen sein, das die neue Köchin Susanne Löbl für viermal in der Woche täglich für 15 bis 20 Schulkinder der Mittelschule Gaukönigshofen auf den Tisch bringt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, steht der Hauswirtschaftsmeisterin für dieses Schuljahr mit Reinhilde Prinz ein sogenannter „Coach“ zur Seite. An diesem Tag gibt es eine würzige Griesnockerlsuppe mit einem leckeren Birnenkompott zum Nachtisch. »mehr
    
    

GOßMANNSDORF
Goßmannsdorf wird Sanierungsgebiet

Die Dorferneuerung in Goßmannsdorf ist offiziell angelaufen, ein Vorstand der Teilnehmergemeinschaft gewählt. Auch wenn sich die Stadt mit öffentlichen Bauvorhaben in den nächsten Jahren noch zurückhalten will, ist damit zumindest für private Eigentümer der Weg frei, um an Fördermittel für die Sanierung und den Umbau ihrer Häuser zu kommen. »mehr
    
    

UFFENHEIM
Wissen, wo das Essen herkommt

„Vierzehn, fünfzehn, sechzehn . . .“ – voller Begeisterung zählen die Kinder des Evangelischen Kindergartens St. Johannis, wie viele Kartoffeln an einer Pflanze gewachsen sind. Gemeinsam mit Herbert Geißendörfer vom Obst- und Gartenbauverein Uffenheim ernten sie „ihre“ Kartoffeln. Keinen Acker, aber immerhin ein ganzes Beet, haben sie vom Gartenbauverein im Gemüsegarten der Kreisobstanlage zur Verfügung gestellt bekommen und dort im Frühjahr unter sachkundiger Anleitung die Kartoffeln gelegt und die Reihen angehäufelt. Im Sommer starteten sie den Kartoffeln wieder einen Besuch ab und begutachteten das Wachstum. Und jetzt konnte endlich geerntet werden. Natürlich bekamen die Kinder die Kartoffeln mit in den Kindergarten, wo sie am nächsten Tag zusammen mit Kräuterquark zu verspeist wurden. »mehr
    
    

OBERICKELSHEIM
Umsonst gegessen und geschlafen

In einer Gaststätte in Oberickelsheim hatte sich ein unbekannter Mann – etwa 50 Jahre, 170 cm groß und von kräftige Statur – in der Zeit vom vom 1. bis 21. September eingemietet und das Haus in der Nacht zum 22. September verlassen, ohne die Rechnung in Höhe von 638,60 Euro zu bezahlen. Den Zimmerschlüssel hat er mitgenommen, berichtet die Polizei und hofft auf die Zeugen. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Zuckerfabrik war ohne Strom

Am Mittwochabend lag die Produktion in der Zuckerfabrik für etwa sechs Stunden still. Der Grund für den Ausfall war eine Störung im Kraftwerk, teilt Werkleiter Stefan Mondel auf Nachfrage mit. „Ein nennenswerter Schaden ist dabei aber nicht entstanden.“ »mehr
    
    

OCHSENFURT
Bürgerbüro wird renoviert

Als Aushängeschild gilt das Bürgerbüro im Ochsenfurter Rathaus seit Jahren nicht mehr. Entsprechend lang wird über eine Auffrischung geredet – ohne dass etwas passierte. Die Zeiten sind vorbei: Seit Tagen wird im Rathaus umgeräumt, geputzt und geweißelt. Für die Übergangszeit ist das Bürgerbüro in den ehemaligen Räumen der Stadtkasse, Zimmer 5, zu finden. Die Kasse zog in die Kämmerei um, die neben dem Feuerwehrhaus in der Pestalozzistraße untergebracht ist. Gebühren können trotzdem wie bisher im Bürgerbüro entrichtet werden. »mehr
    
    

Artikel vom 25. September 2014

    
    

OCHSENFURT
Die Kinder mal richtig auspowern

Zwei Jahre lang war Ochsenfurt Partnerkommune der Initiative „Gesund.Leben.Bayern“. Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche war einer der Schwerpunkte – jeweils unterstützt von zwei jungen Menschen, die im Rahmen des Projekts ihr freiwilliges soziales Jahr ableisteten. Kurz vor Ende der Projektphase traten mit nun Hannah Doleschel und Maximilian Graf die letzten beiden FSJler ihren Dienst an. »mehr
    
Anzeige
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  30.09.2014

    
Anzeige

Spezial 

Westumgehung Würzburg
Wie Gegner und Befürworter wegen der "B26 neu" kämpfen. Ein Top-Thema in der Region. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr