Ochsenfurt

    
    

 (12) EIBELSTADT
Illegal am Main abgeholzt: Stadt in der Kritik

Die Stadt Eibelstadt fällte rund 30 große Weiden und Pappeln - ohne die Genehmigung der Naturschutzbehörde. »mehr
    
    

LÖFFLER:
„Reparabler Schaden an schützenswerten Flächen“

Am Dienstag haben sich Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörde ein Bild von den Abholzungen am Mainufer in Eibelstadt gemacht. Welche rechtlichen Konsequenzen die illegalen Baumrodungen nun haben werden, erklärt Eva-Maria Löffler, Juristin des Umweltamtes im Landkreis Würzburg, im Gespräch mit dieser Zeitung. »mehr
    
    
's Käuzle: Abschied vom warmen Bier

's Käuzle: Abschied vom warmen Bier

Angeblich gibt es ja nichts Schlechtes, was nicht auch sein Gutes hat. Alles Lüge. Oder fällt Ihnen irgendein vernünftiger Grund ein, der für eine Erkältung spricht? Na gut – man kann daheim im Bett liegen bleiben, anstatt durch morgendlichen Nieselregen den Weg zur Arbeit anzutreten. »mehr
    
    
„Die Flüchtlinge hier nicht alleine lassen“

OCHSENFURT
Freitagsfragen: "Die Flüchtlinge hier nicht alleine lassen"

Mitte Februar sollen etwas 30 Flüchtlinge in einer neue Gemeinschaftunterkunft für Asylbewerber in der Ochsenfurter Ganzhornstraße einziehen. Im Nachtigallenweg wohnen zehn Jugendliche, die ohne Eltern in Deutschland angekommen sind. In der Tückelhäuser Straße ist eine Gemeinschaftunterkunft für 100 Flüchtlinge geplant, in Kleinochsenfurt werden voraussichtlich ab April 15 Asylbewerber wohnen. »mehr
    
    

EIBELSTADT
Frustrierter Bürger, verärgerte Verwaltung

Drei Anfragen waren vor der Bürgerversammlung bei der Stadt Eibelstadt eingegangen. Eine davon, die das Bauprojekt „Grüne Terrassen“ betraf, hatte Bürgermeister Markus Schenk in der Versammlung eigentlich gar nicht mehr behandeln wollen. Denn in der vorangegangenen Stadtratssitzung war zu diesem Punkt bereits ein Beschluss gefasst worden. Dann aber thematisierte Schenk die Anfrage doch. »mehr
    
    

Artikel vom 28. Januar 2015

    
    

EIBELSTADT
Neuer Standort für das Feuerwehrhaus vorgesehen

Das Bild ist jedes Jahr das Gleiche, wenn die Stadt zur Bürgerversammlung in Eibelstadt einlädt: ein bis auf den letzten Platz gefülltes Schützenhaus. Allerdings war diesmal ein neues Gesicht am Rednerpult zu sehen: Markus Schenk leitete seine erste derartige Veranstaltung als Bürgermeister. Und schon hatte er etwas Neues zu verkünden. Die Standortfrage das neue Feuerwehrhaus betreffend ist nun endgültig geklärt. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Bücherkiste lädt zum Schmökern ein

In Großstädten ist „Book-Crossing“ bereits Trend. Ochsenfurt will da nicht hinten anstehen, nur auf den neudeutschen Begriff verzichtet man. „Bücherkiste“ heißt das Experiment deshalb, an das sich die beiden Kulturreferenten des Stadtrats gewagt haben. Am öffentlichen Bücherschrank kann sich jeder bedienen oder bereits gelesene Bücher zur Verfügung stellen. Im Spital-Ehrenhof hat die Bücherkiste vorerst ihr Zuhause. »mehr
    
    

HOHESTADT
Musikverein wählte neuen Vorsitzenden

Musikvereins-Vorsitzender Joachim Wimmer verkündete bei der Jahresversammlung nach seinem Jahresbericht, dass er aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert. »mehr
    
    
's Käuzle: Abschied vom warmen Bier

's Käuzle: Pinkeln mit Pegida

Der Schneesturm „Hiltrud“ ließ uns zu Schal und teilweise auch Schneeschippe greifen. Dazu die Erkenntnis: Es gibt ihn also doch noch, den Winter. Es war mitunter so kalt, dass sich spontan Menschen zu einer Bibber-Gida trafen. Andere zogen eine Schnee-Gida vor. Die Menschen sind eben unterschiedlich. »mehr
    
    

Polizeibericht: Auto aufgebrochen und nichts erbeutet

Ohne Erfolg versuchte ein Unbekannter am Dienstag in Ochsenfurt ein Auto aufzubrechen, berichtet dien Polizei. »mehr
    
    
Mäc Härder präsentiert „Viva la Heimat“

GIEBELSTADT
Mäc Härder präsentiert „Viva la Heimat“

„Viva la Heimat“ heißt das neue Kabarettprogramm von Mäc Härder, das er am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr im Kartoffelkeller vorstellen wird. Diese Show ist laut Pressemitteilung wieder eine Mischung aus Kabarett, Artistik und Comedy. »mehr
    
    

OBERICKELSHEIM
Kanal-Arbeiten kommen teurer

„200 000 Euro reichen nicht“, machte Diplom-Ingenieur Uwe Härtfelder dem Gemeinderat klar. Er schätzt, dass die geplanten Wasser- und Kanalbauarbeiten bei den nächsten Abschnitten der Dorferneuerung 250 000 Euro kosten werden. Geld, das die Gemeinde aufbringen muss. Und sie wird es tun, weil es notwendig ist. »mehr
    
    

WEIKERSHEIM
Als Marylin Monroe für Erdäpfel posierte

Spontan hätte man gerne nach Tilman Zellers Vortrag den kleinen Ratgeber „Sophies Kartoffelküche“ aus dem Jahr 1900 genommen und Leckereien um das Bamberger Hörnle, um Quarta und Sieglinde nachgekocht. »mehr
    
    
Ehre für Honecker

HOHESTADT
Ehrung für Peter Honecker

Bei der Jahresversammlung des Musikvereins wurde Ex-Stadtrat Peter Honecker für 25-jährige Mitgliedschaft im Musikverein geehrt. »mehr
    
    

Artikel vom 27. Januar 2015

    
    

 (2) GIEBELSTADT
Giftige Spuren des Kalten Krieges auf dem Flugplatz

Ernstfall auf dem Flugplatz Giebelstadt im Kalten Krieg: Die Sirene heult. Alles ist in Alarmbereitschaft. Schnell müssen amerikanische Soldaten die mobilen Raketenstellungen bewegen. Dabei zählt jede Sekunde, denn tief fliegende Flugzeuge sind im Anflug auf den Militärflugplatz. Radikal werden die Leitungen zu den Dieseltanks gekappt, damit die Lenkflugkörper in Stellung gebracht werden können. Während die Soldaten in der HAWK-Batterie Ausschau nach feindlichen Flugzeugen halten, läuft hinter ihnen literweise Kraftstoff aus den drei 5000-Liter-Tanks ins Erdreich. Unaufhörlich. »mehr
    
    

AUB
Casablanca, Volkshochschule und die Stadt Aub veranstalten Kurzfilm-Wettbewerb

Die Gollach, das sind rund 29 Kilometer von der Quelle bei Ulsenheim bis zu Mündung in Bieberehren, die den Steigerwald mit dem Taubertal, die landwirtschaftlich genutzten Ebenen im Oberlauf mit den tiefen, bewaldeten Tälern des Unterlaufes verbinden. »mehr
    
    

OCHSENFURT
Nach Blackout gegen Container gefahren

Auf der Fahrt zum Krankenhaus verursachte ein Autofahrer am Montagmittag einen Verkehrsunfall, berichtet die Polizei in Ochsenfurt. »mehr
    
    
Symbolbild

 
(1)
REGION OCHSENFURT
Technik-Defekt als Brandursache

Einen technischen Defekt vermutet die Polizei als Ursache des Scheunenbrandes in Bolzhausen in der Nacht auf Sonntag. Die Polizei sieht keinen Zusammenhang mit den Bränden, die sich Anfang Dezember und im Januar in der Region ereignet haben. »mehr
    
    

WINTERHAUSEN
Kompliziert: Gehsteig unter der Bahnunterführung

Voran bringen möchte der Gemeinderat die seit Jahren von Bürgern gewünschte Verbreiterung des Gehsteigs unter der Bahnunterführung Fuchsstadter Straße. Das Thema war auch der Haupt-Diskussionspunkt in der Bürgerversammlung gewesen. »mehr
    
    

's Käuzle: Angriff der Killer-Kuverts

Es war am vergangenen Freitag. Ich kam von der Arbeit nach Hause, machte den Briefkasten auf und stand auf einmal knöcheltief in Briefen. Verschiedenes ging mir bei diesem Anblick durch den Kopf: War hier ein frustrierter Postbote am Werk? Habe ich einen durchgedrehten Verehrer? Oder hab' ich Geld gewonnen, das in einzelnen Fünf-Euro-Scheinen angeliefert wird? »mehr
    
    
Vortrag über rheumatoide Arthritis

OCHSENFURT
Vortrag über rheumatoide Arthritis

Im Veranstaltungssaal der Main-Klinik findet am Montag, 2. Februar um 19 Uhr ein kostenfreier Vortrag zum Thema „Rheuma – am Beispiel der rheumatoiden Arthritis“ statt. Referent ist der Rheumatologe Dr. Franz Rustige, Oberarzt der Inneren Medizin an der Main-Klinik. »mehr
    
    
500 Euro für den Deutschkurs

OCHSENFURT
500 Euro für den Deutschkurs

Die Religionsfachschaft der Realschule Ochsenfurt hatte vor Weihnachten unter der Leitung der Religionslehrerin Gabi Koch Spendenaktionen organisiert, um Asylbewerber aus dem Ochsenfurter Stadtgebiet zu unterstützen. »mehr
    
    
Spaß am neuen Kickertisch

GELCHSHEIM
Spaß am neuen Kickertisch

Mit Begeisterung haben die Schüler der Gelchsheimer Außenstelle der Rupert-Egenberger-Schule das „Neujahrsgeschenk“ des Kiwanis-Vereins Würzburg entgegen genommen. Der Verein unterstützt förderbedürftige Kinder aller Altersgruppen im Raum Würzburg. »mehr
    
    

GNODSTADT
Renovierung der St. Peter und Paul-Kirche kostet 720 000 Euro

„Ihre Peter- und Paul-Kirche ist jetzt aufs Neue dem Dienst Gottes geweiht“, stellte der Uffenheimer Dekan Uwe Rasp am Sonntag fest. Beim feierlichen Gottesdienst zum Abschluss der Kirchenrenovierung fand der Dekan, dass dem altehrwürdigen Gebäude ein neuer Glanz verliehen wurde. »mehr
    
Anzeige
    

Ȇbersicht ePaper

Mainpost Wuerzburg
  Ausgabe:
  Main-Post Würzburg
  Datum:
  30.01.2015

    
Anzeige

Spezial 

Westumgehung Würzburg
Wie Gegner und Befürworter wegen der "B26 neu" kämpfen. Ein Top-Thema in der Region. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr