publiziert: 10.12.2010 16:25 Uhr
aktualisiert: 28.03.2011 18:47 Uhr
» zur Übersicht Main-Post liest
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text WÜRZBURG
„Giselas heile Welt“ ist als Buch erschienen

Am Samstag Signierstunde
  • Foto: Norbert Schwarzott
    Gisela Schmidt signiert am heutigen Samstag in der Plattnerstraße ihr neues Buch „Giselas heile Welt 2“.
Bild von

Seit über zehn Jahren erklärt Gisela Schmidt Main-Post- Lesern die Welt. Ihre Welt. „Giselas heile Welt“. Fast 500 Glossen sind erschienen – rund 80 davon hat die Autorin jetzt für ein weiteres Buch ausgewählt; ein erstes war schnell vergriffen. Der Band „Giselas heile Welt 2“ ist ab sofort zu haben.

„Giselas heile Welt“, das sind Woche für Woche lebensnahe Anekdötchen über die Freuden und Ärgernisse des Alltags – von der Mülltrennung bis zur Hundeschule, vom Essen im Flugzeug bis zur Klimaanlage im Auto. Handtaschen, Küche Schönheit: Die Leiden einer Frau sind ebenso Thema wie der Geschlechterkampf – beim Zeitunglesen oder beim Christbaumkauf.

Äußert bunt kommt die Kolumne daher. Gisela Schmidt, ansonsten als Gerichtsreporterin den großen und kleinen Gaunern der Region auf der Spur, hat Sinn für Skurriles. Sie formuliert spitz, selten politisch korrekt. Klar, dass sich der Leser da ab und an auch mal aufregen muss – über weibliche Logik, Zickereien oder Giselas Liebe zu den Tieren, die manchmal wenig Platz für Menschen lässt. Für uns Männer zumindest . . .

Welch Glück, dass es wenigstens den „Mann an ihrer Seite“ gibt, der ihre Marotten und Launen in aller Regel ebenso trocken wie lebensklug kontert – in der Kolumne ebenso wie im richtigen Leben. So ist das eben, wenn eine gebürtige Rheinländerin auf den gemeinen Franken trifft.

Das Publikum unterhält sich jedenfalls prächtig. „Giselas heile Welt“ bietet auch in Buchform großen Lesespaß.

Gisela Schmidt signiert ihr neues Buch, das für 9,90 Euro in allen Geschäftsstellen der Main-Post erhältlich ist, an diesem Samstag von 12 bis 13 Uhr in der Geschäftsstelle Plattnerstraße. Die Lesung mit Gisela Schmidt und weiteren Main-Post-Autoren am Montag um 19.30 Uhr in der Juliusspital-Zehntscheune ist derweil ausverkauft.

Von unserem Redaktionsmitglied Michael Czygan
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr

Bundesliga-Tipp 

Fußball-Experten, aufgepasst
Hier Tipps abgeben und Preise gewinnen. »mehr
Anzeige

Gewinnspiel 

Kinokarten gewinnen
Cineworld und mainpost.de verlosen 10x2 Kinokarten »mehr

Aktionsabo 

Lesespaß zum Vorzugspreis
Alle Abos auf einen Blick: Geschenk-, Aktions-, Probe-, Wochenend- und Studenten-Abos. »mehr

Daily X 

Die Jugendseite der Main-Post
Täglich aktuell, täglich lesenswert. »mehr