aktualisiert: 10. August 2012, 23:22 Uhr » zurück zum Artikel
    
    
 
    
 


Einwurf: Auch Silber ist ein Sieg

Thomas Lurz hat Silber bei Olympia gewonnen – und nicht Gold verloren. Dies gehört vorne weg. Es war der bislang größte Erfolg seiner Karriere, auch wenn der 32-Jährige vom SV 05 Würzburg nach dem Rennen nicht so aussah, wie sich Fans glückliche Sportler vorstellen. Die Anstrengungen des Zehn-Kilometer-Schwimmens hatten ihn gezeichnet, und innerlich mag auch eine Spur Enttäuschung dabei gewesen sein. Der Athlet hatte Gold als Ziel ausgerufen. Das wurde es nicht. Aber Thomas Lurz war in London ein Beispiel dafür, wie Anspruch und Wirklichkeit nicht auseinanderklaffen wie bei den meisten seiner im Becken schwimmenden Kollegen. Er ging selbstbewusst ins Rennen, er zeigte einen beherzten Wettbewerb, er war großer Kämpfer, wieder einmal. Damit ist Silber auch ein Beweis dafür, dass sich harte Arbeit im Sport eben doch lohnt. Dass Beharrlichkeit, Zähigkeit, Disziplin, Entbehrungen, Fleiß und der stete Glaube an sich zu einer olympischen Medaille führen können, selbst wenn das Talent nicht überragend ist. So taugt er mit dem Erfolg in seinem Element Wasser auch als Vorbild für eine Jugend, die sich zu oft in eine digitale Welt flüchtet und die Sport nur aus dem Fernsehen kennt – alle vier Jahre bei Olympia. Nicht jeder kann Olympiasieger werden, aber jeder kann es versuchen. Gerade erst hat Englands Premierminister David Cameron, selbst Vater, die immensen Ausgaben für die Spiele leidenschaftlich verteidigt. Kein Pfund sei verloren, sagte er: Olympia inspiriere die Jugend, sie strebe den Athleten nach. Er forderte zudem eine Veränderung der gesellschaftlichen Kultur: „Wir brauchen mehr Sportstunden in den Schulen.“ Lehrer sollten Bewegung fördern, Sportvereine sollten zu Partnern der Schulen werden. Es war ein Plädoyer, wie es bayerischen Bildungspolitikern auch gut anstünde. Sport ist ja hierzulande längst zu einer Verfügungsmasse geworden.  »mehr

Sortierung
wastl-one (2349 Kommentare) am 11.08.2012 13:06

Gratuliere Achim.....

Hervorragender Kommentar......

R. Sebastian, Würzburg
(2)
Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!
    

Main-Post-Sportreporter 

Lesen Sie hier die Exklusiv-Berichte unserer Journalisten. »mehr
Anzeige

Aktion "Fair ist mehr" 

Melden Sie Ihren Favoriten
Wer ist für Sie preisverdächtig? Geben Sie Tipps und lesen Sie alles über unsere Aktion. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr