Main-Tauber

    
    
    
    
Regionalsport in Kürze

WÜRZBURG
Wadenbeinbruch bei Dennis Schmitt

Hiobsbotschaft für Fußball-Regionalligist FC Würzburger Kickers: Mittelfeldspieler Dennis Schmitt hat sich beim Training am Sonntag in Randersacker das Wadenbein gebrochen und fällt aller Voraussicht nach mindestens acht Wochen aus. „Das ist bitter“, sagte Trainer Bernd Hollerbach, „Dennis wird uns fehlen. Er war einer, den wir vielseitig einsetzen konnten und dessen Aggressivität uns geholfen hat.“ Der 21-Jährige hatte bis dato 17 der 22 Regionalliga-Partien für den Tabellenführer in dieser Saison bestritten. Der gebürtige Aschaffenburger, der vor der Saison vom FSV Mainz 05 II an den Dallenberg gekommen war, zog sich die Verletzung nach einem Zusammenprall mit Nico Gutjahr zu, der auf Schmitts Wadenbein stürzte. In der Würzburger Missionsärztlichen Klinik wurde der Bruch beim Mittelfeldspieler diagnostiziert, am Montag sollten weitere Ärzte konsultiert werden. Eine Operation, so Hollerbach, sei aktuell nicht angedacht, „aber das letzte Wort haben die Mediziner“. »mehr
    
    
    
    

Chancenlose Gäste

Tischtennis (svn) Verbandsliga Männer SV Niklashausen – TTG Oftersheim 9:1 Die krankheitsbedingt ersatzgeschwächt angereisten Akteure der TTG Oftersheim waren beim Ligaprimus SV Niklashausen chancenlos. »mehr
    
    

Beide Schönfelder Teams glücklos

Tischtennis (geha) Kreisklasse D TBB Männer SV Schönfeld II – TTC Großrinderfeld II 1:8 SV Schönfeld I VfR Uissigheim 5:8 Jeweils mit einer Niederlage endeten die letzten Begegnungen für die beiden Tischtennismannschaften des SV Schönfeld. »mehr
    
    
Vier Mal Gold für Tauberbischofsheimer Fechtnachwuchs

TAUBERBISCHOFSHEIM
Vier Mal Gold für Tauberbischofsheimer Fechtnachwuchs

Medaillenbepackt kam mal wieder der Fecht-Nachwuchs nach Tauberbischofsheim zurück. Beim hessischen Ranglistenturnier in Darmstadt zeigten sich die jungen Fechter aus dem Taubertal als Maß der Dinge. Zweimal standen sie sich im Finale gegenüber. »mehr
    
    

Artikel vom 20. Februar 2015

    
    

Chemnitz hofft auf Basketball-Fest

Basketball Zweite Bundesliga ProA Männer BV Chemnitz 99 - s.Oliver Baskets Würzburg (Samstag, 19 Uhr, Richard-Hartmann-Halle) Über 1800 Karten sind bereits vorab verkauft, eine Rekord-Kulisse in der Richard-Hartmann-Halle ist garantiert, wenn die s.Oliver Baskets (1./40:4) am »mehr
    
    

Fußball aktuell: Der Würzburger FV testet gegen die SpVgg Greuther Fürth II

Eine Woche vor dem Start in die Bayernliga-Restsaison gegen den TSV Großbardorf steht für den Würzburger FV an diesem Sonntag die Generalprobe an. Testgegner ist am Sonntag um 14 Uhr die in der Regionalliga beheimatete zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth. Derzeit rangiert das Team von Trainer Mirko Reichel auf dem 13. Tabellenrang. WFV-Coach Christian Graf ist mit der bisherigen Vorbereitung zufrieden: „Wir haben gegen die Landesliga-Top-Teams gute Ergebnisse erreicht“, sagt er mit Blick auf die Siege gegen Abtwind (5:1), Bamberg (1:0) und Sand (4:1). Gegen Fürths Reserve rechnet er freilich schon damit, „dass auch unsere Schwächen einmal aufgedeckt werden.“ Gegen Fürth wird auch Mike Dellinger im WFV-Kaderstehen, der bislang noch an den Folgen einer bei der Hallen-Stadtmeisterschaft erlittenen Bänderverletzung im Knöchel laborierte. Fehlen wird indes noch Torhüter Jan-Peter Grunz, der erst in der vergangenen Woche von einem Australien-Urlaub heimkehrte. »mehr
    
    

Basketball aktuell: Zweitliga-Frauen bestreiten Spitzenspiel in Heidelberg

Mit viel Selbstvertrauen aus dem Sieg gegen Ex-Spitzenreiter Grüner Stern Keltern im Gepäck fährt das Team von Take-off Würzburg (3./24 Punkte) zum Spitzenspiel bei den BasCats USC Heidelberg (4./24). Das Hinspiel haben die Würzburgerinnen gewonnen mit 75:64 und stehen deshalb in der Tabelle vor den Nordbadenerinnen. Der Sieger der Partie hat, so viel steht fest, beste Karten im Kampf, um einen der vier Play-off-Plätze, zumal der Fünftplatzierte aus Mainz an diesem Wochenende gegen Tabellenführer Bamberg vor einer schweren Aufgabe steht. Verzichten muss Würzburgs Trainerin Janet Fowler-Michel auf Raphaela Jochimczyk, die dieses Wochenende beruflich verhindert ist. „Nach den Spielen gegen Bamberg, Mainz und Keltern haben wir jetzt den nächsten Kandidaten um einen Play-off-Platz vor uns. Wir werden wieder versuchen, aggressiv zu verteidigen und unser Spiel durch zu ziehen“ sagt Fowler-Michel. Besonderes Augenmerk muss die Verteidigung der TGW-Damen auf die beiden US-Amerikanerinnen Carlson und Benavente richten. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt des Heidelberger Spiels. »mehr
    
    

ETSV vor schwerer Aufgabe

Frauenfußball (dunk) Zweite Bundesliga TSV Crailsheim – ETSV Würzburg (Sonntag, 14 Uhr) Mit dem Derby beim TSV Crailsheim (2. / 21 Punkte) starten die Fußballfrauen des ETSV Würzburg (11./6) in die zweite Hälfte der Saison. »mehr
    
    
Neun Tauberbischofsheimer für EM nominiert

TAUBERBISCHOFSHEIM
Neun Tauberbischofsheimer für EM nominiert

Nächste Woche ist es soweit: Vom 24. Februar bis zum 5. März zeigt der deutsche Fechtnachwuchs auf den Kadetten- und Junioren-Europameisterschaften im slowenischen Maribor sein Können. »mehr
    
Anzeige

Sporttabellen 

Regionale Sporttabellen
Wie hat Ihr Lieblingsverein gespielt? Hier nachschauen. »mehr

Einwurf 

Kolumne
Unsere Reporter blicken humorvoll-kritisch auf das Sportgeschehen. »mehr