publiziert: 26.11.2012 18:27 Uhr
aktualisiert: 26.11.2012 18:30 Uhr
» zur Übersicht Kultur
    
    
Artikel
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text STOCKHOLM
Herta Müller kritisiert Mo Yan

Literaturnobelpreisträger

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hat die Vergabe des Literaturpreises an den Chinesen Mo Yan als „Katastrophe“ kritisiert. Zwei Wochen vor der feierlichen Verleihung der Nobelpreise sagte die 59-jährige Berlinerin in einem Interview der Stockholmer Zeitung „Dagens Nyheter“: „Er hat die Zensur gepriesen. Das ist außerordentlich empörend.“

Die in Rumänien geborene Müller hatte 2009 den berühmtesten Literaturpreis der Welt zuerkannt bekommen. Bei einem Besuch in der schwedischen Hauptstadt meinte die in Berlin lebende Schriftstellerin über die Vergabe an den 57 Jahre alten Mo Yan weiter: „Das ist eine Ohrfeige für alle, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen.“

Zur jüngst erhobenen Forderung des diesjährigen Literaturpreisträgers nach einer Freilassung des in China inhaftierten Friedensnobelpreisträgers 2010, Liu Xiaobo, sagte Müller: „Das hätte er vor vier Jahren sagen müssen. Oder wenigstens zwei Wochen, ehe er den Preis bekommen hat. Dann hätte ich ihm geglaubt.“ Der Literaturnobelpreis wird Mo Yan am 10. Dezember überreicht.

dpa
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen. Sie können daher keine Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
    
    

Rubriken

    
Anzeige

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Kino 

Lust auf Kino?
Das regionale Kinoprogramm finden
Sie hier. »mehr

Online-Tickets 

Hier bestellen
Ob Konzert, Theater oder Gala - kaufen Sie hier Ihre Eintrittskarten »mehr

In Serie 

Kollege Mathias Wiedemann beschäftigt sich mit den bekanntesten TV-Serien der letzten Jahre. »mehr

Freibäder in Unterfranken 

Ab ins Wasser: Auf unserer digitalen Karte finden Sie die Freibäder in der Region. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr