publiziert: 26.11.2012 18:27 Uhr
aktualisiert: 26.11.2012 18:28 Uhr
» zur Übersicht Kultur
    
    
Artikel
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text DRESDEN
Schätze aus dem Kreml im Dresdner Residenzschloss

Große Ausstellung präsentiert bis März 2013 Prunkstücke der Moskauer Sammlung – Viele Objekte waren noch nie auf Reisen

Pracht russischer Zaren im Glanz sächsischen Barocks: Für drei Monate beherbergt das Dresdner Residenzschloss die Schätze des Moskauer Kreml. „Orient und Okzident“ präsentiert bis Anfang März 2013 Prunkstücke der bedeutenden Sammlung aus der Herrscherzeit Iwan des Schrecklichen bis Peter des Großen an der Elbe. Die Schau ist die russische Antwort auf ein Gastspiel des Grünen Gewölbes 2006 im Moskauer Kreml.

Zu den rund 140 Meisterwerken aus Moskau gehören europäisches Silber, Prunkgewänder und Textilien des 16./17. Jahrhunderts, kostbare Preziosen, Gefäße sowie Arbeiten türkischer und persischer Waffenschmiede und Rüstungen der Zaren. Ergänzt werden sie durch 23 Leihgaben der Staatlichen Kunstsammlungen und der Sächsischen Landesbibliothek Dresden sowie der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.

Für die Schau wurden die noch nicht rekonstruierten Paraderäume August des Starken im Residenzschloss mit einer Klimaanlage und einer konservatorisch geeigneten Museumseinrichtung ausgestattet. Kreml-Rot sorgt für die richtige majestätische Atmosphäre der rohbaufertigen Zimmer. Viele der Objekte, von denen einige noch nie gereist sind, kommen direkt aus der Dauerausstellung des Kreml, darunter einige Heiligtümer der Sammlung: die Garnitur mit Pfeil und Bogen voller Rubine aus Konstantinopel, die für den Zaren geschaffen wurde, sowie vom Zaren angekaufte Silberschalen.

Die Ausstellung, die ab 1. Dezember geöffnet ist, umspannt die Zeit zwischen 1547, als Iwan der Schreckliche (1530-1584) sich zum Zaren erhob, und 1712, als Peter der Große (1672-1725) Sankt Petersburg zur neuen Hauptstadt des russischen Zarenreichs erkor.

dpa
    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen. Sie können daher keine Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
    
    

Rubriken

    
Anzeige

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Kino 

Lust auf Kino?
Das regionale Kinoprogramm finden
Sie hier. »mehr

Online-Tickets 

Hier bestellen
Ob Konzert, Theater oder Gala - kaufen Sie hier Ihre Eintrittskarten »mehr

In Serie 

Kollege Mathias Wiedemann beschäftigt sich mit den bekanntesten TV-Serien der letzten Jahre. »mehr

Main und Meer 

Die Bayerische Landesausstellung "Main und Meer" in der Kunsthalle in Schweinfurt ist zu Ende. Ein Rückblick. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr