publiziert: 21.01.2011 12:08 Uhr
aktualisiert: 21.01.2011 17:03 Uhr
» zur Übersicht Multimedia
    
    
Artikel
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text Berlin (dpa)
Hintergrund: 15 Jahre Google

Die Anfänge von Google beginnen mit einer wenig harmonischen Begegnung der beiden Firmengründer Larry Page und Sergey Brin im Jahr 1995 - damit setzt die Geschichte des Konzerns ein, wie sie von Google selbst dargestellt wird.

  • Google in China
    Die chinesische Flagge weht vor dem Google-Büro in Peking: Google startete 2006 ein Portal in China.
Bild von
2 Bilder

Der Aufstieg zum Internet- Giganten vollzog sich danach in wenigen Jahren:

1996: Als Informatikstudenten an der Stanford Universität Stanford in Kalifornien nehmen Page und Brin die Arbeit an einem Projekt zur Suche nach Internet-Inhalten auf, das BackRub genannt wird. Meistgenutzte Suchmaschine ist damals Altavista.

1997: Die Suchmaschine wird in Google umbenannt - nach dem mathematischen Begriff «Googol» für die Zahl 1 mit hundert Nullen.

1998: Der Mitbegründer des IT-Unternehmens Sun Microsystems, Andy Bertolsheim, unterstützt das Projekt mit 100 000 Dollar. Sein Scheck wird auf das Konto der kurz danach gegründete Firma Google mit Sitz in Menlo Park gutgeschrieben. Ein erster Angestellter wird eingestellt.

1999: Das Unternehmen zieht mit acht Angestellten erst nach Palo Alto, dann nach Mountain View um. Die Investment-Firma Sequoia Capital beschließt eine Kapitalspritze von 25 Millionen Dollar.

2000: Das deutsche Google-Portal wird gestartet, zusammen mit neun weiteren Sprachen. Das Unternehmen führt Online-Werbung mit der Bezeichnung AdWords ein.

2001: Der IT-Manager Eric Schmidt übernimmt den Vorstandsvorsitz. Google führt die Bildersuche ein.

2002: Unter dem Titel Google News wird ein automatisiertes Portal mit aktuellen Nachrichten eingeführt.

2003: Google beginnt mit der Erfassung und Bereitstellung von Buchtexten.

2004: Bei großer Nachfrage von Anlegern geht Google an die Börse. Das Soziale Netzwerk Orkut wird eingeführt.

2005: Das Unternehmen startet den Kartendienst Google Maps, die Software Google Earth mit Satellitenansichten der Erde, den Google Reader für aktuelle Web-Informationen (RSS), Gmail (Google Mail) und Google Analytics für die Nutzungsanalyse von Webseiten.

2006: Google startet ein Portal in China. An neuen Diensten werden Google Calendar, das Online-Foto-Album Picasa und die Online-Anwendungen Docs und Spreadsheets gestartet. Das Unternehmen kauft das Videoportal YouTube.

2007: Die Google Maps werden um Panoramafotos von Straßen ergänzt, die Google Street View. Als Betriebssystem für mobile Geräte wird Android angekündigt.

2008: Google übernimmt das Marketing-Unternehmen DoubleClick und führt den Browser Chrome ein.

2009: Mit dem neuen Dienst Google Latitude können Nutzer ihren jeweiligen Standort mitteilen. In den USA wird der Telefonie-Dienst Google Voice eingeführt. Das Projekt Google Wave soll eine Nachfolgetechnik für E-Mail etablieren.

2010: Google bringt ein eigenes Smartphone auf den Markt, das Nexus One. Mit Google TV wird ein eigenes Angebot zum Internet-Fernsehen gestartet. Google Wave wird als eigenständiges Produkt mangels Interesse eingestellt. Begleitet von massiver Kritik von Datenschützern startet Google Street View in Deutschland.

2011: Eric Schmidt räumt den Chefsessel für Mitbegründer Page.

    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    

Umfrage

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Anzeige

Band des Jahres 2014 

mainDing sucht die Band des Jahres 2014!
Jetzt mitmachen! »mehr

Backstage - Kontakt 

Band-Serie "Backstage"
Jetzt mitmachen! »mehr

Backstage - Support 

Lernt hier unseren Partner StageDiver kennen. »mehr