Anzeige
    

Top Story

    
    

Berlin (dpa)
Hintergrund: Tricks gegen die «größte Dummensteuer»

Der «Wirtschaftsweise» Lars Feld sagte einmal: «Die Erbschaftsteuer ist die größte Dummensteuer, die wir in Deutschland haben.» »mehr
    
    
Erbschaftssteuer

Berlin/Karlsruhe (dpa)
Politik und Wirtschaft freuen sich über Erbschaftsteuer-Urteil

Politik und Wirtschaft haben das Karlsruher Urteil zur Erbschaftsteuer begrüßt. Das Bundesverfassungsgericht kippte die bisherigen Steuerrabatte für Firmenerben. Der Gesetzgeber muss bis Mitte 2016 für eine Neureglung sorgen. »mehr
    
    
Caroline Schwarz in ihrer Schmuckmanufaktur

Ulm (dpa)
Report: Erbschaftsteuer-Urteil befeuert Firmenübergaben

Die Ulmer Schmuckmanufaktur der Eltern übernehmen? Caroline Schwarz hatte eigentlich andere Pläne. Die Unternehmertochter ließ sich in den 80er Jahren zur Schauspielerin ausbilden. Erst vor gut 10 Jahren kehrte sie doch nach Ulm zurück. »mehr
    
    
Ferdinand Kirchhof

Karlsruhe (dpa)
Gericht kippt Steuerrabatt für Firmenerben

Firmenerben müssen sich auf strengere Regeln bei der Erbschaftsteuer einstellen. Das Bundesverfassungsgericht kippte die seit 2009 geltende großzügige Verschonung von Betriebsvermögen bei der Erbschaftsteuer aus mehreren Gründen (Aktenzeichen: 1 BvL 21/12). »mehr
    
    

Karlsruhe (dpa)
Fragen und Antworten: Richter kippen Steuervorteile für Erben

Jetzt ist es raus: Bei den satten Steuervorteilen für Firmenerben muss sich etwas ändern. Das hat Karlsruhe entschieden. Die wichtigsten Fragen im Überblick: »mehr
    
    
Bundesfinanzministerium

Berlin (dpa)
Finanzministerium will Firmenerben weiter begünstigen

Die Bundesregierung will nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftsteuer grundsätzlich an Privilegien für Firmenerben festhalten. »mehr
    
    
Norbert Lammert

Berlin (dpa)
Lammert: Schmutzkampagne von Anti-Islam-Bündnis nicht zulassen

In der Auseinandersetzung mit der Anti-Islam-Bewegung «Pegida» raten SPD- und CDU-Politiker zu mehr Aufklärung. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) verlangte, überzeugender als bisher die Zuwanderungspolitik zu erläutern. »mehr
    
    
Deutschkurs

 (4) Berlin (dpa)
Ausländer, Asyl, Islam: Vorbehalte und Fakten

Rund um die Demonstrationen der Anti-Islam-Bewegung «Pegida» in Sachsen tauchen viele schneidige Parolen auf. Doch wie viel Substanz haben diese? Ein Faktencheck. »mehr
    
    
Aktion in Düsseldorf

 
(1)
Berlin (dpa)
«Pegida»-Ableger: Von Würzburg bis Ostfriesland

In Sachsens Hauptstadt erlebt das Bündnis «Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» («Pegida») seit Wochen regen Zulauf. Die Dresdner Aktivitäten haben sich bundesweit viele Gruppierungen zum Vorbild genommen. Ein Überblick: »mehr
    
    

Berlin (dpa)
Hintergrund: #Pegida und Co. im Netz

Im Internet werden die Demonstrationen des Anti-Islam-Bündnisses «Pegida» auf Plattformen wie Facebook und Twitter kontrovers diskutiert. In der vergangenen Woche verwendeten Twitter-Nutzer 36 000 Mal das Schlagwort #Pegida. »mehr
    
    
Hooligans gegen Salafisten

Berlin (dpa)
Verfassungsschutz fürchtet Konflikte zwischen Islamisten und Rechten

Der Verfassungsschutz befürchtet im kommenden Jahr wachsende Konfrontationen zwischen Islamisten und Rechtsextremen in Deutschland. »mehr
    
    
Demonstration in Dresden

Berlin (dpa)
Streit über Strategie gegen «Pegida»

Nach der bisher größten Demonstration der umstrittenen Anti-Islam-Bewegung «Pegida» kritisieren Oppositionspolitiker die nachsichtige Haltung von Teilen der Union. »mehr
    
    
Konrad Adam

Berlin (dpa)
Analyse: «Pegida» liefert der AfD riskantes Wahlkampfthema

Für die AfD kommt der Streit um die Protestbewegung «Pegida» wie gerufen. Denn um die Alternative für Deutschland (AfD) war es in den vergangenen drei Monaten stiller geworden. »mehr
    
    
Bachmann

Berlin (dpa)
Islam- und Asyl-Debatte: von konservativ bis ganz rechts

Die Debatte um Zuwanderung, Asyl, Integration und den Islam in Deutschland wird immer schriller. Kleinster gemeinsamer Nenner ist die Ablehnung radikaler islamistischer Tendenzen. Die Grenze zwischen Anti-Islamismus und Rassismus ist dabei manchmal klar erkennbar - oft aber auch nicht. Einige Positionen dazu: »mehr
    
    
"Klar zur Wende"

Dresden (dpa)
Stimmungslage Frust: «Pegida» als Sammelbecken für Enttäuschte

Angst vor dem Fremden und Sorgen um die eigene Zukunft: Die Anti-Islam-Bewegung «Pegida» erhält immer mehr Zulauf und spaltet die Bevölkerung. Doch wer sind diese selbst ernannten «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» und wer geht zu ihren Demonstrationen? »mehr
    
    
Evakuierung

Sydney (dpa)
Terrorangst bedroht gesellschaftliche Harmonie in Australien

Die Geiselnahme von Sydney hat die Australier im Mark erschüttert. Ihr Kontinent, fernab aller Krisenherde der Welt, als Zielscheibe eines muslimischen Fanatikers? »mehr
    
    

Teheran (dpa)
Polizeichef von Teheran: Vor Geiselnehmer gewarnt

Die Teheraner Polizei hat nach eigenen Angaben Australien mehrmals vor dem ausgewanderten iranischen Geiselnehmer gewarnt. »mehr
    
    
Botschaft des Geiselnehmers

Sydney (dpa)
Die Terrornacht von Sydney: 16 Stunden Tortur

Die Tortur der Gefangenen von Sydney kommt einen Tag nach der spektakulären Geiselnahme langsam ans Licht. Der selbst ernannte radikale Prediger, der sie am Montag in einem Café in seine Gewalt gebracht hatte, hielt sie ständig in Todesangst. »mehr
    
    
Vor Gericht

Sydney (dpa)
Sydney-Täter «besessen von Extremismus»

Nach dem blutigen Ende des Geiseldramas von Sydney rätselt die Polizei weiter über die Motive des Täters. Der 50-jährige Iraner habe eine lange Geschichte mit gewalttätigen Verbrechen, sagte der australische Premierminister Tony Abbott. »mehr
    
    

Canberra (dpa)
Entwarnung nach Bombenalarm im australischen Außenministerium

Ein verdächtiges Paket hat im australischen Außenministerium vorübergehend Bombenalarm ausgelöst. Die Polizei räumte das Gebäude in Canberra, doch erwies sich das Paket schnell als harmlos, wie die Polizei mitteilte. »mehr
    
    
bereits am Anfang 1 2 3
    
    

Rubriken

    
Anzeige

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr