aktualisiert: 29. November 2012, 19:29 Uhr » zurück zum Artikel
    
    
 
    
 
    
Weitere Infos
 


Standpunkt: Nur Google bezahlt nicht

Diesen Kommentar gibt es nicht umsonst. Unsere Leser bezahlen am Kiosk oder im Abonnement für ihre Zeitung – und unser Verlag bezahlt davor bereits den Autor, das Papier, die Druckmaschinen und den Fahrer und den Zusteller, die die Zeitungen in aller Frühe ausliefern. Im Idealfall haben am Ende alle fünf etwas von diesem Kommentar: der Leser, der Verlag, der Journalist, der Fahrer und die Zustellerin. Nur Google bezahlt nicht. Der amerikanische Internetriese sammelt Texte wie diesen ohne Rücksicht auf Urheber- und Verlagsrechte in speziellen Nachrichtenportalen.  »mehr

    
    

Weitere Infos zum Thema

    
    

BERLIN
Streit um die „Google-Steuer“

Viel hatten die Abgeordneten des Bundestages am Donnerstag zu beraten. Auf der umfangreichen Tagesordnung standen unter anderen Debatten zu Offshore-Windparks, den Leistungen für Asylbewerber, Gutscheine für Haushaltshilfen, die Entwicklung der ländlichen Räume, die Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, die Patientenrechte, die Besteuerung von Streubesitzdividenden, die UN-Klimaschutzkonferenz und den Bundeswehreinsatz im Mittelmeer. »mehr
    
    

Rubriken

    
Anzeige

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr

Leserbriefe 

Schreiben Sie uns
Wenn Sie uns einen Leserbrief schreiben wollen, dann können Sie das direkt hier tun. »mehr