publiziert: 25.11.2012 19:09 Uhr
aktualisiert: 26.11.2012 14:48 Uhr
» zur Übersicht Wissenschaft
    
    
Artikel
 
    
 

Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text Riems (dpa)
Neue Methode beschleunigt Entwicklung von Grippe-Impfstoffen

Deutsche Wissenschaftler haben eine schnellere Methode zur Herstellung von Grippe-Impfstoffen entwickelt. Beteiligt an den Forschungen waren Experten des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) und der Curevac GmbH in Tübingen.

«Die Herstellung basiert nur auf der Viruserbsubstanz, die in mRNA umgeschrieben wird und so die gewünschten Virusproteine für die Immunisierung bildet», sagte der Leiter des Instituts für Immunologie am FLI, Lothar Stitz. «Während man bei der klassischen Herstellung von Impfstoffen in Eiern oder Zellkulturen von einer Entwicklungszeit von mehreren Monaten spricht, sprechen wir bei der mRNA-Methode von Wochen.» Die Studie ist in «Nature Biotechnology» veröffentlicht.

    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen. Sie können daher keine Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
    
    

Scilogs

    
Anzeige