Der Teufel auf dem Gangolfsberg

Unsere Mitarbeiterin Christa Enders empfiehlt eine gemütliche Wanderung von Urspringen (Lkr. Rhön-Grabfeld) zum 737 Meter hohen Gangolfsberg nahe der Thüringer Hütte.
Wanderung mit Schnitzeljagd
(agä) Die Singgruppe Urspringen veranstaltete einen Wandertag als „Schnitzeljagd“. Es wurden Hinweise versteckt, die zum nächsten Hinweis führten: vom Start an der Festhalle über den Ortseingang mit Straßenkarte zur Kläranlage und ... Foto: Foto: Singgruppe Urspringen
Unsere Mitarbeiterin Christa Enders empfiehlt eine gemütliche Wanderung von Urspringen (Lkr. Rhön-Grabfeld) zum 737 Meter hohen Gangolfsberg nahe der Thüringer Hütte. Vom Parkplatz am Schweinfurter Haus aus führt ein rollstuhlgerechter Rundwanderweg durch schattigen Buchenwald um den Berg. Kleine Abstecher führen zu Naturdenkmälern mit beeindruckenden Basaltvorkommen. Am Süd- und Osthang des Gangolfsbergs zeugen lange Reihen aus Basaltsteinen davon, dass vor Jahrhunderten Menschen der steinigen Waldwildnis kostbares Ackerland abgerungen haben. Es waren die ehemaligen Siedlungen und heutigen Wüstungen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen