Obereuerheim

Schloss Obereuerheim im Dornröschenschlaf

Schloss Obereuerheim

Das Renaissanceschloss von Obereuerheim wirkt, als sei es in einen Dornröschenschlaf gefallen. Doch einmal im Jahr wird es wachgeküsst: wenn der örtliche Musikverein zur Sommerserenade einlädt. Ansonsten führt die Hausherrin Luise von Heßberg mit zwei Cousinen ein eher zurückgezogenes Leben im Schloss, dessen Einrichtung sich scheinbar seit vielen Jahrzehnten nicht verändert hat. Allerdings sind zwei Drittel der Anlage nicht bewohnbar.

Die Familie von Heßberg kommt 1880 in den Besitz des Schlosses. Ursprünglich stammt das Adelsgeschlecht aus dem gleichnamigen Ort, der heute zum thüringischen Landkreis Hildburghausen zählt. Bis 1860 hatte es dort seinen Sitz; das Schloss Heßberg ist 1948 von den Sowjets abgerissen worden.

Seinen Ursprung hat das Obereuerheimer Schloss, das das Bild des 900-Einwohner-Dorfs im Landkreis Schweinfurt prägt, in der Zeit nach den Bauernkriegen. Georg Christoph von Bibra baut die stattliche Anlage ohne Wehrbauten ab 1571. Sie liegt an der Südseite der Kirche St. Laurentius auf einer beherrschenden Anhöhe über dem Dorf. Der Grundriss beschreibt ein Rechteck: An der Süd-, Ost- und Westseite sind die dreiflügeligen Wohnbauten zu finden. Die Ost- und Westseite verlängern sich nach Norden mittels Hofmauern auf eine kurze Strecke. Die Nordseite schließt ebenfalls eine Hofmauer.

Das Einfahrtstor weist einen Rundbogen auf. Von den Säulen, die ursprünglich die Zugänge flankierten, sind nur die mit Blattwerk verzierten korinthischen Kapitelle erhalten. Über den Seitenpförtchen prangt die Wappentafel der Bibra-Erthal mit der Inschrift: „Heinrich von Bibra 1596“.

Die den malerischen Innenhof umschließenden Schlossflügel sind zweigeschossig. An den Außenecken des südlichen Langflügels springt je ein Rundturm vor, ein gleicher an der Nordwestecke des Westflügels. Sie sind mit Gurtsimsen gegliedert und haben ein kurzes Obergeschoss mit Kuppelhaube. An der Nordostecke des Westflügels springt ein kleiner Querbau in den Hof vor.

An der Südwestecke des Innenhofes vermittelt ein runder Treppenturm den Aufgang zu den Obergeschossen. Ein Renaissanceportal wird flankiert von zwei korinthischen Säulen, die kanneliert, also mit Einkerbungen versehen sind. Hinter den Säulen befindet sich ein Flachrelief, das ein junges Mädchen und einen Mann mit einem Strauß in der Hand zeigt. In der Bekrönung sind wiederum die Wappen der von Bibra zu sehen.

In das Erdgeschoss des Westflügels führt vom Hof aus ein rundbogiger Eingang mit Sitznischen am Gewände und darüber eine Steintafel, die von Karyatiden, also weiblichen Figuren getragen wird. Die Inschrift deutet auf eine Restauration unter Heinrich von Bibra hin.

Der Ostflügel ist schon von seiner Erscheinung als späterer Anbau zu erkennen. An ihn schließt sich nach Norden ein Stück der älteren Ringmauer mit Wehrgangsabsatz und Schießscharten in den Mauernischen an. In der unteren Eingangshalle des Schlosses fanden zu früheren Zeiten evangelische Gottesdienste statt. Denn dies ist eine Besonderheit: Während die überwiegende Mehrzahl der Obereuerheimer katholisch ist und deren Pfarrkirche mit dem Schlossbau ein Ensemble bildet, gehören die Schlossherrn von alters her dem evangelischen Glauben an.

Zu besichtigen ist das Schloss nicht. Aber man kann ja das Konzert des Musikvereins besuchen. Dafür ist die angrenzende Kirche St. Laurentius einen Besuch wert: ein imposanter Rokokobau des kaiserlichen Architekten Johann Georg Neßtfell, der einst in Diensten von Balthasar Neumann stand.

Öffnungszeiten Schloss Obereuerheim befindet sich in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Einmal im Jahr veranstaltet der örtliche Musikverein im Park eine Sommerserenade.

 

Anfahrt Obereuerheim liegt im Landkreis Schweinfurt und gehört zur Gemeinde Grettstadt. Der Ort ist zu erreichen über die A 70, Ausfahrt Schonungen. Anschließend folgt man der Staatsstraße in Richtung Donnersdorf.

 

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0