ZEIL

Die Madonna aus Lourdes lässt grüßen - Wallfahrtsort Zeiler Käppele

Hoch über dem Maintal thront weithin sichtbar das Zeiler Käppele. Von dort hat man einen hervorragenden Blick bis in die Bamberger Gegend und nach Schweinfurt. Bei klarem Wetter kann man in der Ferne sogar den Kreuzberg in der Rhön erkennen. Viele Besucher sind von der Aussicht angetan. Auch dem Zeiler Stadtpfarrer Karl Link muss es im Jahre 1882 so ergangen sein, als er den Erzählungen zufolge das erste Mal auf den Berg gestiegen ist.

 

Das Zeiler Käppele: Mit seinen beiden Türmen erinnert es an eine französische Kathedrale. Foto: Klaus Gimmler

Link war ein gottesfürchtiger Mann, so wird erzählt. Auf einer vorherigen Wallfahrt nach Lourdes hatte er der Gottesmutter versprochen, in der ersten Pfarrei, die ihm zugewiesen wird, ihre Verehrung besonders zu fördern. So stand er auf dem Berg oberhalb von Zeil (Lkr. Haßberge), auf der damals nur eine kleine, etwas herunter gekommene Kapelle aus dem Jahre 1727, die Maria-Hilf-Kapelle genannt wurde. Beeindruckt von der malerischen Lage fasste er den Entschluss, an dieser Stelle ein „fränkisches Lourdes“ zu schaffen.

Die Idee war geboren und er begann für die Erneuerung der Kapelle Spenden zu sammeln. Schnell fand er Unterstützer. Schon im nächsten Jahr wurde die Kapelle umfassend renoviert und ein Jahr später erhielt sie einen neuen Turm. Eine Grotte wurde ganz im Stil des Wallfahrtsorts Lourdes eingerichtet, in der ein Standbild einer Madonna aufgestellt wurde. Die Bevölkerung ließ sich von der Begeisterung des Pfarrers offensichtlich anstecken. In den folgenden Jahren stieg der Besucherstrom stetig an und das Kirchlein war dem Ansturm in keinster Weise gewachsen.

So reifte beim Stadtpfarrer Link die Idee, an dieser Stelle eine größere Kirche zu errichten. Link dachte an einen Neubau nach dem Vorbild einer französischen Kathedrale im romanischen Stil mit zwei Türmen.

Auch dafür fand er große Unterstützung. Bereits im Jahre 1894 wurde mit dem Bau begonnen. Schon im November war der steinerne Rohbau fertig. Als glücklicher Umstand erwies sich, dass der weiße Sandstein für den Bau der Kirche aus einem Steinbruch in der Nähe gebrochen werden konnte. Somit entfielen zeitraubende Transportwege, so dass im Mai 1897 bereits die Einweihung gefeiert wurde. Unter den Klang der Glocken kam eine unübersehbare Menschenmenge herbeigeströmt und verfolgte die Weihe durch Bischof Franz Josef von Stein.

 

Die Lourdes-Grotte mit Madonna
So entstand das jetzige Zeiler Käppele, das heute mit seinen beiden Türmen das Maintal bei Zeil weithin prägt. Karl Link wurde für seine großen Verdienste zum Ehrenbürger von Zeil ernannt. Er konnte noch mehrere Jahre die neue Blütezeit der Wallfahrten miterleben.

Das Käppele ist auch heute noch ein beliebter Wallfahrtsort. Rund 30 000 bis 35 000 Besucher sind es im Jahr, die die Kirche besuchen, sagt Heimatforscher Heinrich Weisel, der ein Experte für die Geschichte des Käppele ist.

Die jüngste Renovierung ist aus dem Jahr 1996, berichtet Weisel. Bei der Innengestaltung wurde den ursprünglichen Zustand wiederhergestellt, so dass sich das Zeiler Käppele heute klar und schlicht präsentiert. Die beim Umbau in den 50er Jahren verschlossenen Fenster wurden wieder geöffnet, die Bemalungen wurden wieder freigelegt. Der ehemalige Josefsaltar wurde als neuer Hauptaltar in die Kirche zurückgebracht. Vom First der Kirche herab grüßt eins vergoldetes Marienbild.

Hauptanziehungspunkt der Wallfahrer ist aber die Lourdes-Grotte, die eine Miniatur-Nachbildung der alljährlich von immensen Pilgerströmen besuchten Lourdes-Grotte in Frankreich ist. Die Grotte im Zeiler Käppele wurde 1954 in eine separate, fünfeckige Seitenkapelle verlegt und mit einem Durchgang zur Kirche versehen. Diese Lourdes-Grotte ist das eigentliche Ziel der vielen Wallfahrer.

 

 

Zeiler Käppele

In den Sommermonaten hat das Zeiler Käppele von 9 bis 20 Uhr geöffnet, im Winter von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Führungen: Absprache mit Brigitte Hamm unter Tel. (0 95 23) 850 205. In der Nachbarschaft befindet sich eine Gaststätte mit Biergarten, wo sich hungrige Wallfahrer erfrischen können.

Anfahrt: Von Schweinfurt kommend auf der A 70, Ausfahrt bei Knetzgau. Von dort nach Zeil und über die Kapellenbergstraße hoch zum Käppele.

 

 

Rückblick

  1. Konvent im Kloster Kreuzberg vollzählig
  2. Wie sich der Kreuzberg verändert
  3. Geheimnisvolle Achtecke - Rätsel um die Oktogonkapellen in Tauberfranken
  4. Wo Kaiser und Könige gekrönt wurden - Geschichte des Frankfurter Kaiserdoms
  5. Die Glut ließ die Glocken der Marienkirche von Königsberg läuten
  6. Die goldene Pracht des Barock: Sankt Johannes, eine der ältesten Kirchen des Bistums Würzburg
  7. So könnte es im Himmel klingen: Die Abteikirche in Amorbach besitzt eine der größten Orgeln Europas
  8. Drei Patres in der schönen Au: Seelsorge im umfassenden Sinn im Kloster Schönau
  9. Tragen und Getragensein im Gebet - Noch 3 Schwestern im Franziskanerkloster Volkersberg
  10. Zisterzienserinnen-Klosters Mariaburghausen - Eine zeitlose gotische Schönheit
  11. Fast eine Kathedrale: Die Ritterkapelle in Haßfurt
  12. Kloster Triefenstein: Ein idyllischer Ort zum Auftanken
  13. Die Ruhe im Grünen ist das Ziel: Wallfahrtskirche "Maria im grünen Tal" als Ort der Stille
  14. Die Madonna im Astloch: Entstehungslegende der Klosterkirche Mariabuchen
  15. Kunstvolles Turmwerk aus lebendigen Steinen: Michaelskirche in Fulda
  16. Das Kloster Engelberg entstand an einer heidnischen Kultstätte
  17. Der Himmel auf Erden liegt in Kissingen
  18. Zeitlose Eleganz und Moderne: St. Michaelskirche in Hammelburg
  19. Die Madonna aus Lourdes lässt grüßen - Wallfahrtsort Zeiler Käppele
  20. Das Kunstmuseum Dettelbach steckt voller Pilgergeschichten
  21. Franziskanerkloster am Kreuzberg: Von der Glut des Glaubens und dem Sud des Bieres
  22. Altes Augustinerkloster Münnerstadt mit modernem Innenleben
  23. Große Kirchenkunst im Dörfchen : Die Sankt Ägidiuskirche in Kleinbardorf
  24. Neuanfang fast aus dem Nichts: Geschichte des Klosters Heidenfeld
  25. Warum Hildegard-Plätzchen glücklich machen - Forschungsgruppe Klostermedizin
  26. 254 Stufen zum Himmel - Wallfahrtskirche Maria Ehrenberg auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken
  27. Heilige Maße und Proportionen: Kloster St. Ludwig im Beuroner Kunststil
  28. Klosteranlage Schöntal - Humor in barockem Ambiente
  29. Kunst und Kultur hinter Klostermauern - Wieder Leben in Kloster Wechterswinkel eingekehrt
  30. Das Pantheon in Rom könnte als Vorbild für die Sankt-Andreas-Kirche in Wonfurt gedient haben
  31. Ein Barockjuwel hoch über dem Dorf - Die Barockkirche Sankt Cyriakus in Schwemmelsbach
  32. Mutmaßungen über den Knoten aus Stein - Rätselhafte Vergangenheit der Kunigundenkapelle bei Buch
  33. Kloster Bronnbach: Ein Ort der Entschleunigung
  34. Neumünster in Würzburg - Heimstatt der Heiligen
  35. Als ein Bauer im Acker eine Hostie fand - Entstehunggeschichte der Herrgottskirche in Creglingen
  36. Rundkirche Holzkirchen: Die heitere Schönheit im Aalbachtal
  37. Akribische Spurensuche nach dem ersten Abt des Klosters Neustadt am Main
  38. Fährbrück im Tal sieht man von überall
  39. Die schöne Madonna mit ihrem Kinde - In Effeldorf befindet sich die einzige Loreto-Kapelle in Nordbayern
  40. Klosterkirche Frauenroth: Ein Kleinod im Verborgenen
  41. Dem romanischen Stilempfinden abgelauscht: Die Heilig-Geist-Kirche in Schweinfurt
  42. Beten und Meditieren im Karmelitenkloster neben der Kneipenmeile
  43. Kartäuserklosters Astheim: Wo Raum und Zeit ineinander fließen
  44. Die Abtei Münsterschwarzach ist ein Monument des Glaubens
  45. Die Kultur-Kirche in Waldbüttelbrunn als Mittelpunkt des Gemeindelebens
  46. Johanniskapelle in Gerolzhofen: Die wachgeküsste Schönheit
  47. Kirchenburg in Mönchsondheim: Wo die gute alte Zeit lockt
  48. Bin dann mal auf dem Marienweg
  49. Eine Prügelei und ihre Folgen - Entstehung der Wallfahrtskirche Maria im Sand
  50. Nach den Regeln des Heiligen Benedikt: Leben im Kloster Schwanberg

Schlagworte

  • Klöster
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0