Zu pikanten Gerichten

Birne schmeckt auch auf der Pizza

Birnen
Beim Kauf von Birnen ist eine glatte Schale wichtig. Auch Druckstellen sollten die Früchte nicht aufweisen. Foto: Andrea Warnecke

Es gibt sie ganzjährig zu kaufen. Aber jetzt hat die heimische Birne Saison. Wer sie nicht im Ganzen verspeisen will, kann mit der süßen Frucht in pikanten Gerichten Akzente setzen - auf dem Käseteller, im Chutney oder im Risotto, empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE).

Ein leckerer Pizzabelag sei Birne mit Gorgonzola und Walnüssen. Gedünstete Birnenhälften passen, gefüllt mit Preiselbeeren, wunderbar zu Wild und Geflügel. Birnen mit Bohnen und Speck ist ein typisches Gericht der norddeutschen Küche. Dafür verwendet man Kochbirnen, keine süßen und saftigen Tafelbirnen. Die festen Sorten entfalten erst in der Hitze ihr besonderes Aroma.

Beim Kauf sollten Birnen auf Fingerdruck leicht nachgeben, einen angenehmen Duft verströmen und eine glatte Schale ohne Druckstellen aufweisen. Weiche Birnen mit braunen Flecken sind überreif und daher keine gute Wahl. Noch etwas harte Früchte können in der Obstschale ein bis zwei Tage nachreifen.

Schlagworte

  • dpa
  • Birnen
  • Deutschland
  • Ernährung
  • Essen
  • Gorgonzola
  • Obst
  • Pizzabelag
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0