Unterwegs gut verpflegt

Reiseproviant mit Wasserflaschen aus dem Froster kühlen

Reiseproviant
So schmeckt es unterwegs: Kleine Spieße oder Happen sind praktisch für den Unterwegsverzehr. Foto: Doreen Hassek Foto: dpa

Um nicht ausgehungert am Ferienort anzukommen, sollten sich Auto- und Bahnreisende mit Reiseproviant eindecken. Für den Transport empfehlen Verbraucherschützer Kühlboxen oder Taschen mit Kühlakkus.

Dabei sei es hilfreich, stilles Wasser in Plastikflaschen einzufrieren. Die Flaschen kühlen so das Essen, und das langsam auftauende Wasser ist immer angenehm kühl, empfiehlt die Verbraucherzentrale Bremen.

Cherrytomaten oder Minigurken seien perfekt als Snack geeignet. Die kleinen Tomaten können mit Mozzarella-Kugeln auf Spieße gesteckt werden. Als Obst eignet sich alles, was nicht kleckert, wie Bananen, Äpfel, Birnen.

Besonders sättigend sind belegte Vollkornbrote, Nudelsalate ohne Mayonnaise, hartgekochte Eier und Dauerwürste. Tabu seien Lebensmittel, die schnell verderben könnten wie rohes Fleisch oder ungesäuerte Milchprodukte. Bei sommerlicher Wärme könnten sich Salmonellen vermehren und zu Übelkeit führen.

Schlagworte

  • dpa
  • Deutschland
  • Ernährung
  • Ratgeber
  • Reise
  • Reiseproviant
  • Tourismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0