HALLE 26

Rezept-Ideen von der Messe: scharfes Topinamburgemüse

Keine Idee, was Sie heute kochen sollen? Kein Problem: Wir haben für Sie jeden Tag einen neuen Rezept-Tipp - direkt von der Mainfranken-Messe.
Die Topinambur-Pflanze ist mit der Sonnenblume verwandt. Ihre Knolle galt in der Nachkriegszeit als "Kartoffel der armen Leute". Später geriet die gesunde Kost in Vergessenheit. Im heimischen Garten ist Topinambur eine pflegeleichte Pflanze, die sich allerdings stark ausbreitet.

Unser Rezept-Tipp heute - direkt aus Halle 26:
  • Scharfes Topinamburgemüse:

Zutaten: 750 g Topinambur, 200 g Herbstrübchen, 200 g Kürbisfruchtfleisch, 80 g Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote, 100 g Möhren, 80 g Staudensellerie, 300 g Tomaten, 2 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Tomatenmark, ½ TL Kreuzkümmel, 600 ml Gemüsebrühe, 1 TL gehackte Petersilie, 1 TL gehacktes Selleriegrün, Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung: Das Gemüse waschen, schälen, pellen oder putzen. Den Topinambur und die Rüben in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden, das Kürbisfleisch etwa 1 cm groß würfeln.
Die Zwiebel fein hacken. Den Knoblauch in Scheiben schneiden. Die Chilischote halbieren und die Schotenhälften in feine Streifen schneiden. Die Möhren und den Staudensellerie in 1 cm große Würfel schneiden.
Die Tomaten halbieren. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Chilischote anschwitzen und das Tomatenmark, die Gewürze und die Brühe zugeben.
Die Herbstrübchen, die Möhren und den Sellerie zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Den Topinambur und die Kürbisse zufügen und weitere 10 Minuten garen. Tomaten zugeben und 5 Minuten fertig garen.
Abschmecken mit Petersilie und Sellerie bestreuen und servieren.
Quelle: Ernährungsfachfrau Monika Schuck vom Kreisverband Miltenberg des Bayerischen Bauernverbandes,

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Mainfrankenmesse
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!