NORDHEIM

Weingenießerclub vermittelt seit 40 Jahren Lebensfreude

Der Galaabend zur Feier des 40-jährigen Bestehens des Karnevalsvereins Weingenießerclub hielt was er versprach: Gleich dreimal erhoben sich die Besucher von ihren Plätzen, um herausragende Leistungen zu würdigen.

Zunächst galt der Beifall dem Mann, der seit der Gründung des Vereins als Vorsitzender aktiv ist, nämlich Gustav Förster. Das zweite Mal galt er Ernst Borst, Karlheinz Zang und Gustav Förster, die für ihre herausragenden Verdienste zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Und nicht zuletzt würdigte das Publikum das charmante Auftreten der ehemaligen Deutschen Weinkönigin Nicole Then, die als Moderatorin glänzte und den Abend zu einen unvergesslichen Erlebnis werden ließ.

Ihre besondere Wertschätzung brachten mehrere Ehrengäste zum Ausdruck. Landrätin und Schirmherrin Tamara Bischof zeigte sich begeistert vom Engagement des Vereins: „Was wäre Nordheim ohne Winzer und den Weingenießerclub?“ Die Veranstaltungen des Clubs bewegten sich auf einem hohen Niveau. Man habe Nordheim in großartiger Weise bereichert und nach vorne gebracht, lobte Bischof. Ein hohes Lob hatte Bischof für Vorsitzenden Förster parat: „Herr Förster, sie sind einfach spitze.“

Als einen Superzug für Nordheim bezeichnete Bürgermeister Guido Braun die Entscheidung vor vierzig Jahren, einen Weingenießerclub aus der Taufe zu heben. Dem großen Festzug-Organisator bescheinigte er ein Riesenengagement zum Wohle der Weinbaugemeinde. Ferner erwähnte er die Faschingssitzungen und scherzte: „Bei einer etwas größeren Halle könnte ich mir vorstellen, dass der BR die Fasenacht aus Nordheim überträgt.“ Auch er kam in seiner Laudatio an den Namen Gustav Förster („eine tolle Leistung“) nicht vorbei.

Weitere Grußworte sprachen Weinprinzessin Manuela Schmitt und der Direktor der Raiffeisenbank Fränkisches Weinland, August Maar.

Beim Streifzug durch die 40-jährige Vereinsgeschichte holte sich Moderatorin Nicole Then Gesprächspartner auf die Bühne. Sie alle schrieben „ein Stück Vereinsgeschichte“, ob nun beispielsweise Nordheims größter Büttenredner Karl Braun, die erste Gardetrainerin Magda Gistel oder die beiden ehemaligen fränkischen Weinhoheiten Petra Ungemach (Christ) und Monika Kirch (Kram). Und alle Teilnehmer der Talkrunden waren sich einig: Die Hauptaufgabe des Karnevalsverein Weingenießerclub war und ist es, „Lebensfreude zu vermitteln“.

Musikalisch gestalteten den Festabend, bei dem die Gäste mit einem Gala-Menü und den passenden Weinen verwöhnt wurden, die drei Weltenbummlern. Zu später Stunde war es Otmar Schraud, der Spaß und Heiterkeit verbreitete.

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!