WÜRZBURG

Standpunkt: Was heißt da „helfen“?

Standpunkt: Was heißt da „helfen“?

Was meinen wir eigentlich, wenn wir sagen: „Kannst Du mir helfen?“ Über diesen Satz ins Nachdenken gekommen bin ich durch eine Freundin – und ein völlig banales Erlebnis. „Hilft mir jemand beim Putzen?“, hatte ich meine Kinder gefragt. „Das ist schon mal ganz falsch“, sagte meine Freundin. Bei ihr beklagte ich mich über die vorhersehbaren Ausreden des Nachwuchses.

Daran sei ich selber schuld. Mit dieser Art der Fragestellung hätte ich ja angedeutet, dass es eigentlich ganz allein meine Aufgabe sei, zu putzen. Dabei hätte ich klar und deutlich sagen müssen, dass alle Familienmitglieder für ein sauberes, wohnliches Zuhause verantwortlich sind. Nicht nur einer. Helfen heißt hier: mitmachen, sich die Arbeit teilen.

Lässt sich dieser Gedanke auf Hilfsaktionen wie die Aktion Patenkind übertragen? Ich denke schon. Denn wenn wir davon ausgehen, dass wir alle in einer sozialen, gerechten, menschlichen Gesellschaft leben wollen, dann ist das Engagement für bedürftige Menschen natürlich äußerst wertvoll. Aber viel mehr noch bedeutet diese Unterstützung, Verantwortung zu übernehmen und mitzuarbeiten an einer menschlichen Gemeinschaft. Einer Gesellschaft, die auch für die Schwachen in unserer Mitte lebenswert ist.

Rückblick

  1. Seit 70 Jahren Hilfe der Leserinnen und Leser
  2. Aktion Patenkind hilft in der Region
  3. Aktion Patenkind: Schöne Festtage für Menschen in Not
  4. Aktion Patenkind betreut Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen
  5. Aktion Patenkind: Spendable Leser helfen
  6. Gebeugt von Schicksalsschlägen
  7. Standpunkt: Was heißt da „helfen“?
  8. Das Büro ist wieder besetzt
  9. Melden Sie sich, wir machen dann das Foto
  10. Der Kampf gegen die Armutsspirale
  11. Wenn eine Tafel Schokolade Luxus ist
  12. Von Narben gezeichnet
  13. Menschen in Not die Hand reichen
  14. Standpunkt: Helfen als Mode?
  15. Wir kommen gern, wenn Sie uns rufen
  16. Start der Aktion Patenkind
  17. Gemeinde Rödelsee zeigt Herz
  18. Bernd K. und sein mühsamer Weg aus der Depression
  19. 500 Euro für die Aktion Patenkind
  20. Schicksalsschläge hörten nicht auf
  21. Beim Feiern an Menschen in Not denken
  22. Bibi und die Weihnachtsspende
  23. Erst backen, dann spenden
  24. Patenkind intern: Über den Tag hinaus
  25. 305 000 Euro für die Patenkinder
  26. Ein Renault für den guten Zweck
  27. Aktion Patenkind: Kein Geld für das Töchterchen
  28. Das Spenden-Label hilft
  29. Aktion Patenkind bittet wieder um Spenden für Menschen
  30. Sie rufen an, wir kommen
  31. Eine Familie in großen Nöten
  32. Aktion Patenkind: Spendendaten
  33. Aktion Patenkind: Hilfsaktion geht weiter
  34. Leben in einer schimmeligen Baustelle
  35. Aktion Patenkind: Hilfsaktion geht weiter
  36. Aktion Patenkind: Ohne die Leser läuft nichts
  37. Damit Viktor es eines Tages besser hat
  38. „Wie eine Kerze, die an beiden Enden brennt“
  39. Das Geld reicht nicht für Kinderspielzeug
  40. Aktion Patenkind: Andere nicht alleine lassen
  41. Aktion Patenkind: „Ich spende aus Überzeugung“
  42. Aktion Patenkind: Gutes tun mit der Turbo-Party
  43. Aktion Patenkind: Wir wollen ohne Umwege spenden
  44. Aktion Patenkind: Wir wollen ohne Umwege spenden
  45. Aktion Patenkind: Wir wollen ohne Umwege spenden
  46. Helfen hilft weiter
  47. Thema intern: Vom Geben und Nehmen
  48. Das Büro ist wieder besetzt
  49. Kontakt
  50. Helfen hilft weiter

Schlagworte

  • Freunde
  • Patenkind
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!