Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben
Der österreichische Bauer Franz Jägerstätter ist ein unbekannter Held. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern mitten in den Bergen. Aber selbst in der Abgeschiedenheit ist er vor Hitlers Regime nicht sicher. Eines Tages soll er eingezogen werden, um in der Wehrmacht zu kämpfen. Doch er weigert sich. Trotz Inhaftierung und Folter folgt er seinem Gewissen und wird dabei von seiner Frau unterstützt. Bis er im August 1943 hingerichtet wird.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Franz Jägerstätter
  • Gewissen
  • Kinder und Jugendliche
  • Wehrmacht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!