Berlin

Jüngster Politiker im Bundestag: Man muss gut zuhören können

Für manchen fühlt es sich vielleicht ein bisschen wie der erste Schultag an: Vor Kurzem wählten die Menschen die Politiker, die mitentscheiden, was in Deutschland passiert. Am Dienstag trafen sich diese gewählten Politiker nun zum ersten Mal im Bundestag in Berlin. Auch Mahmut Özdemir von der SPD war dabei.
Mahmut Özdemir
Mahmut Özdemir arbeitet jetzt im Bundestag. Foto: Soeren Stache
Er ist 26 Jahre alt und der Jüngste bei dem Treffen. Seine Eltern kommen aus der Türkei. Mahmut Özdemir ist aber in Duisburg geboren. Wir haben mit ihm vor der ersten Sitzung gesprochen. Sind Sie aufgeregt vor der ersten Sitzung? Mahmut Özdemir: «Nein, aufgeregt nicht. Ich freue mich, dass es endlich richtig losgeht! Mit den anderen Abgeordneten meiner Partei, der SPD, habe ich mich auch schon getroffen.» Wie lernt man, Politiker zu sein? Mahmut Özdemir: «Eine Ausbildung oder so etwas gibt es nicht. Man muss gut zuhören können. Und dann muss man deutlich die eigene Meinung sagen. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen