U & D: Vier junge Bands stellen sich vor

Wir wissen nicht was sie können, aber wir wissen in etwa, was sie spielen – und vor allem wissen wir, dass sie jung sind! Die Bands, die vom 20. bis 23. Juni beim „Umsonst & Draussen“-Festival in Würzburg auf der U 25-Bühne stehen, kommen alle aus Unterfranken und das Durchschnittsalter der Bandmitglieder liegt unter 25 Jahren. Das sind die einzigen Voraussetzungen, die man erfüllen muss, wenn man auf der U25-Bühne auftreten will. Auf dieser Bühne, die von daily X präsentiert wird, werden an diesem Wochenende 15 Bands jeweils 20 Minuten lang zeigen, was sie können. Wir haben vier Bands ausgewählt und sie gebeten, sich kurz vorzustellen.
Der letzte Auftritt: Devolution aus Würzburg.

The Slaptons aus Schweinfurt

Auftritt: Donnerstag, 20.55 Uhr. Die Mitglieder: Teresa Fellermann, 18, Gesang; Lucas Reuther, 19, Gitarre; Andre Seifert, 24, Schlagzeug; Tobias Oestreicher, 23, Gesang und Klavier; Jochen Barf, 22, Bass.

Seit wann gibt es eure Band?

In dieser Besetzung gibt es uns seit drei Jahren. Vor fünf Jahren suchte unser damaliger Musiklehrer in Gaibach eine Schülerband für die Abi-Feier. Da standen dann Lucas, Andi und Jochen zum ersten Mal zusammen auf der Bühne. Nach vielen Versuchen die passende Stimme zu finden, trafen wir auf Toby und Resi.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Bei der Entwicklung unserer Musik achten wir stark auf Abwechslung. Ausgangspunkt ist oft Groove-Rock bzw. Pop-Rock mit Funk-Einschlägen. Bei einem Song sind wir sogar bis zur Country-Musik vorgedrungen. Zurzeit sind wir auf dem Weg zum Progressiv-Rock, der mit Jazz-Harmonien aufgewertet wird.

Was war euer bisher größter Auftritt?

Vor zwei Jahren hatten wir schon einmal das Vergnügen auf der U 25 Bühne beim U & D zu spielen.

Was kann das Publikum von euch erwarten?

Langweilig wird bei uns niemandem! Anspruchsvolle musikalische Technik und Genre-Sprünge erzeugen ein Wechselbad von Emotionen und Tänzen.

Was erhofft ihr euch vom U & D?

Frauen, viele nackte Frauen: Am besten zwischen 18 und 25, leicht bekleidet, 90-60-90 versteht sich . . . Uns geht's vor allem darum, Spaß auf der Bühne zu haben und euch über die Musik mitzureißen. Was uns besonders beflügelt, ist ein Publikum, das unsere Musik versteht und in der Flut der Melodie mitschwimmt. Natürlich würde es uns auch freuen, wenn der eine oder andere uns für seine Veranstaltung buchen möchte. Da sagen wir nicht nein!

Was muss man noch über euch wissen?

Die Band hat uns zusammengeschweißt. Wir sind langjährige Freunde, die trotz stressigem Studium, Auslandsaufenthalten, Lebensengpässen und unterschiedlichen Wohnorten zusammengeblieben sind und einander unterstützt haben. Viele Bands überleben diese Lebensphase nicht, uns hingegen hat das noch etwas mehr zusammengeschweißt. Grund hierfür ist wahrscheinlich der Spaß an der Musik und unsere lässige Art, mit der wir Probleme angehen.



Manche mögen Tofu-Tigers aus Hammelburg

Auftritt: Samstag, 13.10 Uhr. Die Mitglieder: Tofu-Tonda aka Sandro Aul, 20, Schlagzeug; Tofu-Tobi aka Florian Brell, 23, Tuba; Tofu-Tim aka Thomas Nerreter, 27; Gitarre und Gesang.

Seit wann gibt es eure Band?

Entstanden ist die Band im Januar 2011, allerdings nur virtuell im Suff als Zwei-Mann-Combo. Erst nach einigen Monaten wurde dann eine wirkliche Besetzung zusammengestellt und bis zur ersten Probe dauerte es weitere drei Monate. Den ersten Auftritt hatten wir im September 2011.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Nonsense-Gitarren-Pop mit Tuba, wobei die Texte neben völligem Quatsch auch durchaus mal tiefgründig sein können.

Was war bisher euer größter Auftritt?

Sicherlich unsere „Weihnachtsrevue mit Weltuntergang“ im Wasserhaus Hammelburg zu der am 21. Dezember 2012 neben einigen befreundeten Bands auch eine riesige Zuschauerschar zugegen war, die mit uns unsere Songs gesungen hat.

Was kann das Publikum von euch erwarten?

Jede Menge Quatsch, ein paar Sachen zum Nachdenken und den zweitschlechtesten Schlagzeuger der Republik.

Was erhofft ihr euch vom U & D?

Dass trotz des eher ungünstigen Termins (Samstag, 13.10 Uhr) ein paar neue Gesichter zu sehen sind, die wir mit unserer Musik erfreuen können.

Was muss man über euch noch wissen?

Brokkoli ist ein faschistoides Gemüse!



Devolution aus Würzburg

Auftritt: Samstag, 17.40 Uhr. Die Mitglieder: Martin, 19, Marius, 19, Tizian, 18, und Felix, 16.

Seit wann gibt es eure Band?

Seit 2011. Wir sind alle auf dieselbe Schule gegangen, das Röntgen-Gymnasium, und kannte uns auch schon länger. Kurz vorher hatten sich verschiedene Projekte und Bands von uns aufgelöst und so haben wir dann zusammengefunden.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Unsere Musik hat viele verschiedene Einflüsse und ist sehr abwechslungsreich. Das geht von Alternative bis hin zu Grunge und leichten Metal-Einflüssen. Aber der gemeinsame Nenner ist immer handgemachte Rockmusik.

Was war euer bisher größter Auftritt?

Unser größter Auftritt und Erfolg war unser erster Auftritt. Kurz nach der Bandgründung haben wir unseren ersten Song notdürftig aufgenommen und beim Schulband Contest Bayern eingeschickt. Wir waren zwar nicht die Schulband des Röntgen-Gymnasiums, aber dennoch eine Schülerband. Mit unserem Song haben wir es bis ins Finale des Contests geschafft. Das fand in der vollen Aula des Mozart-Schönborn-Gymnasiums statt und wir haben mit den drei Songs, die wir in der kurzen Zeit zwischen Anmeldung und Finale geschrieben haben, und einem Cover den zweiten Platz erreicht.

Was kann das Publikum von euch erwarten?

Eine energiegeladene Show mit dem wohl besten tanzenden Bassisten aller Zeiten.

Was erhofft ihr euch vom U & D?

Wir hoffen, dass es ein tolles Wochenende mit guter Musik und vielen Besuchern wird.

Was muss man über euch noch wissen?

Unser Auftritt beim U & D ist unser erster Festivalauftritt und vermutlich auch der letzte. Wir haben ursprünglich zu fünft angefangen mit Julian und Tizian an der Gitarre und Martin als Sänger. Da Julian zum Studieren nach Passau gezogen ist, musste Martin seinen Platz an der Gitarre übernehmen. Nun ist auch Tizian nach Passau gezogen und die Entfernung hindert uns daran, weiter zusammen zu spielen. Deswegen freuen wir uns auf einen tollen letzten Auftritt mit einem guten Publikum.



Dominic Fritz aus Waldbrunn

Auftritt: Samstag, 19.20 Uhr. Der Sänger: Dominic Fritz, 15

Seit wann machst du Musik?

Ich spiele seit neun Jahren Gitarre und seit sechs Jahren Klavier. 2009 hatte ich meinen ersten Auftritt.

Wie würdest du deine Musik beschreiben?

Catchige, groovige Stücke, manchmal auch ruhigere Balladen. Musikstil: Acoustic-Pop, mit einer Brise Soul.

Was war dein bisher größter Auftritt?

Da gibt es viele: Zum Beispiel beim U & D 2010. Da war ich Publikumsliebling bei der Wegelagerei und habe einen Auftritt bei der Stramu-Varieté-Gala gewonnen; das U & D 2011, da bin ich in der Rubrik „Drei Songs“ aufgetreten; die Auftritte bei den vergangenen vier Stadtfesten in Würzburg; der Auftritt bei der TV-Touring Weihnachtsgala . . . Die coolste Location war der Würzburger Zauberberg mit meinem Auftritt bei „Rock im Berg“ im Mai.

Was kann das Publikum von dir erwarten?

Junger Singer/Songwriter, Multi-Instrumentalist, spielt eigene Kompositionen.

Was erhofft du dir vom U & D?

Cooles Publikum, gute Stimmung und ausnahmsweise mal keinen Regen! Und dass meine Musik dem Publikum gefällt.

Was muss man über dich noch wissen?

Ich schreibe und komponiere meine Songs selbst. 2012 habe ich meine zweite Demo-CD aufgenommen.

Junger Songwriter: Dominik Fritz aus Waldbrunn. Foto: Bands
Nonsense-Gitarren-Pop mit Tuba: Manche mögen Tofu-Tigers aus Hammelburg.

Rückblick

  1. Wie der Hausmeister des Umsonst&Draussen-Festivals arbeitet
  2. Festival: Wie sich das U&D in Würzburg verändert hat
  3. Umsonst & Draussen Würzburg: Anfahrt, Bands, Öffnungszeiten
  4. Wie die Bands auf die Umsonst & Draussen-Bühne kommen
  5. Zum „Umsonst & Draussen“: Wohl kälteste Tage dieses Sommers
  6. Guter Start ins Umsonst & Draussen
  7. Umsonst & Draussen ist eröffnet
  8. U&D: Warum sich die Chefs an Knorkator nicht gern erinnern
  9. Mit Optimismus und einer Medaille ins 30. Umsonst & Draussen
  10. Würzburg feiert zum 30. Mal umsonst und draussen
  11. Umsonst & Draussen 2017: Jetzt auch wieder mit Zirkuszelt
  12. Bilanz beim „Umsonst & Draussen“: Musik gut, Stimmung gut
  13. Starke Frauenstimmen aus Mainfranken beim U&D
  14. Vom U&D hinaus in die Welt
  15. U&D: Auch Kümmert steht wieder auf der Bühne
  16. U&D: 85 000 Musikfans ignorieren den Regen
  17. Umsonst und Draussen: der Liveblog zum Nachlesen
  18. 28 Jahre und immer noch umsonst
  19. Umsonst & Draussen: Nur das Ghana-Spiel kostete Besucher
  20. Mächtig Muskelkater vom Fotografieren
  21. Vier Tage Musik und Kunst beim Umsonst&Draussen-Festival
  22. 90 000 kamen zum U&D in Würzburg
  23. „Umsonst und Draussen“: Wo sich ganz Würzburg trifft
  24. UUD: Wo Zelte und Stiefel fliegen
  25. Red Manhole auf dem U&D
  26. Umsonst & Draußen: Lageplan
  27. Umsonst & Draußen: Das Programm
  28. Umsonst! Draußen! Drinnen auch.
  29. U & D: Diese Bands musst du sehen!
  30. U & D: Vier junge Bands stellen sich vor
  31. Das „U & D“ konzentriert sich
  32. "Umsonst & Draussen" kann stattfinden
  33. Umsonst & Draußen: „Wir hoffen auf die Mainwiesen“
  34. Sorgen auch ums nächste Musik-Festival
  35. 85.000 Fans kamen zu "Umsonst & Draussen"-Festival
  36. 85.000 Fans auf den Mainwiesen
  37. 85 000 Musikfans besuchen das Umsonst & Draussen
  38. Umsonst & Draussen: Gewitter? Regenschirmtänze!
  39. Konzertabbruch wegen Unwetterwarnung
  40. Umsonst & Draussen: Ein lächelnder Festivalpapa
  41. Umsonst & Draussen: Das musst du sehen!
  42. Jung, umsonst und draußen
  43. Rockfans in der Zeitmaschine
  44. Max Prosa: Mit Locken und viel Gefühl
  45. Riesenbilderbuch der Würzburger Popszene
  46. Umsonst & Draußen 2012 - das sind die Highlights
  47. Umsonst & Draussen: Wenig Sonne und viel Musik
  48. Umsonst & Draußen: Rock und Pop am Mainufer
  49. Umsonst &Draußen: Das musst du sehen!
  50. Umsonst, jung und draußen

Schlagworte

  • Gesang
  • Gitarre
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Theater
  • Tizian
  • Tofu
  • Tuba
  • Umsonst & Draussen-Festival
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0