WÜRZBURG

Deutliche Proteste bei Auftritt von Angela Merkel

Im abgesperrten Halbkreis applaudierten die unterfränkischen CSU-Granden und geladene Gäste. Drumherum buhten Milchbauern und Studenten. Angela Merkel, die Bundeskanzlerin, konterte die Proteste am Rande der Wahlkampfveranstaltung am Dienstag in Würzburg herablassend milde: „Jaja, ist doch gut.“
Plakativer Protest einer Milchbäuerin. Foto: FOTO Theresa Müller
„Und ab geht die Luzie, Hände in die Höh'!“ – Eine Stunde noch bis zum Auftritt der CDU-Chefin, die „Dorfrocker“ aus den Haßbergen machen auf dem Würzburger Unteren Markt Animationsprogramm.   Der Himmel strahlt blau, Paul Lehrieder, der Würzburger Bundestagsabgeordnete, strahlt auch: „Wenn jetzt schon so viele Leute da sind – sieht gut aus!“ Am Rand, im Schatten der Häuser, recken ein paar Dutzend Milchbauern probehalber Transparente in die Höh'. „Wir sind einfach da und zeigen Präsenz“, sagt Alfred Greubel, Landwirt aus Elfershausen. Bei ihm und seinen Kollegen geht keine Luzie ab, sondern ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen