Andreas Brachs

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Eos123456 (8 Kommentare)

    Das ist Kritik an der Staatsregierung auf Guerilla-Art. Eine lange Reihe von Fotos von Menschen mit selbstgebastelten Masken ist ein Denkmal des Versagens, das aller Welt deutlich vor Augen führt wie sträflich nachlässig "Krisenvorsorge" betrieben wurde. Weil es versäumt wurde einfachste Schutzausrüstung zu bevorraten wurde erst behauptet, Masken seien überflüssig und als es gar nicht mehr anders ging wurde auf Not-Niveau improvisiert. In einem führenden Industrieland müssen die Menschen sich selbst unzureichende Schutzmasken zusammenflicken, weil von Seiten der Politik keine Arbeitskapazität und keine Mittel frei waren um ordentlich vorzusorgen. Helau!

    Aus dem Artikel: Gewinnen Sie mit Corona-Maske Karten für "Fastnacht in Franken"

  • Werner12 (390 Kommentare)

    Ein Faschingsscherz hahahaha haben wir gelacht.
    Habe einem Bekannten, der in der Würzburger Uniklinik arbeitet, von dem Artikel erzählt.
    Der hat gesagt spätestens im nächsten Winter kommt die 2. Infektionswelle.
    Faschingssitzungen und Karneval kannst du vergessen.

    Aus dem Artikel: Gewinnen Sie mit Corona-Maske Karten für "Fastnacht in Franken"

  • purer-luxus (63 Kommentare)

    Ja, da hat sich unser neuer OB seinen Jugendtraum erfüllt, egal wie.
    Auch hier wurde kein Wort darüber verloren, dass es bei der Stichwahl mehr als nur zu einer Panne gekommen ist. Hauptsache alle Schäfchen im trockenen.

    Aus dem Artikel: Kitzingens neuer OB: Zwischen Jugendtraum und Bringschuld

  • purer-luxus (63 Kommentare)

    Ich komme zum Schluss: Ich bin mir sicher, alles mir möglich getan zu haben, um mein Grundrecht auf wählen nachgehen zu können. Sogar mehr, als ich hätte tun müssen. Andere habe dies aber nicht getan und wieder andere haben kein Interesse daran herauszufinden, was da schief gelaufen ist.
    Nur als neuer OB und Jurist auf die Kreisverwaltungsbehörde zu verweisen ist mir zu wenig. Warum fordert er es nicht, warum fordert er nicht Aufklärung? Hätte er die Wahl knapp verloren, dann wäre er als Jurist bestimmt der erste gewesen.
    Nochmal: Die Begleitumstände waren schwierig, keine Frage. Auch hätte ich Hr. Güntner auch gewählt. Allerdings bin ich maßlos enttäuscht wie das alles gelaufen ist und wie die Reaktionen darauf sind. Ich bin schwer enttäuscht und mein glaube an die Demokratie ist mehr als erschüttert. Passt zu dem was in Thüringen passiert ist (ist aber ne andere Geschichte).
    Ich ziehe meine Konsequenzen daraus und werde künftig nicht mehr wählen gehen. Aber das dürfte keinen stören

    Aus dem Artikel: Kitzingen bekommt wohl eine Bürgermeisterin

  • purer-luxus (63 Kommentare)

    @thirstybrother
    Die Reihenfolge kam hier etwas durcheinander, leider....hoffe aber, Sie können mir trotzdem folgen (nicht böse gemeint).
    Jetzt frage ich Sie: Wo bitte habe ich einen Fehler gemacht?
    Glauben Sie mir, ich habe noch nie in meinem Leben nicht gewählt, habe immer mein Wahlrecht wahrgenommen. Immer wird darauf hingewiesen, wie wichtig es doch ist, wählen zu gehen und es doch auf jede Stimme ankommt. Ich stelle fest: Alles gelogen. Alle haben was sie wollen. Der eine ist am Ziel, ist OB (egal wie). Der andere hat im Nachhinein keine Lust oder Zeit als 2. Bürgermeister ehrenamtlich tätig zu sein (lässt auch tief blicken). Niemand von den Verantwortlichen hat Interesse daran aufzuklären, was da schief gelaufen ist. Warum auch.
    Als interessierter Bürger wollte ich dann an der "öffentlichen" Sitzung des Wahlausschusses teilnehmen, was mir aber nicht gelang, da alle mir bekannten Eingänge verschlossen waren. Selbst der Presse war es nur schwer möglich, dorthin zu gelangen.

    Aus dem Artikel: Kitzingen bekommt wohl eine Bürgermeisterin