Michael Reinhard

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Lebenhan1965 (5743 Kommentare)

    @ semistar

    LOL

    Inwiefern gefährdet grüne Politik unsere freiheitlich demokratische Grundordnung?

    Wie immer nur Verharmlosung rechten Terrors und Schüren von imaginären Feindbildern (mal SPD, mal CDU und neuerdings vermehrt Grüne), was anderes kommt von AfD - Sympathisanten nicht.

    Aus dem Artikel: Wie Zuversicht hilft, Zukunftsangst in den Griff zu bekommen

  • mhm (349 Kommentare)

    Wenn man ständig den kommenden Weltuntergang beschreibt, dann darf man sich nicht wundern.
    Außerdem sind die Menschen nicht dumm und merken alle, dass bestimmte Themen nicht angesprochen werden (dürfen). Das nennt man Dethematisierung, z.B. die Flüchtlingsproblematik.

    Aus dem Artikel: Wie Zuversicht hilft, Zukunftsangst in den Griff zu bekommen

  • semistar (1282 Kommentare)

    Die meisten Deutschen haben halt etwas Besitz und auch etwas Gespartes. Es liegt in der Natur, dass man dieses schützt und vorsichtig ist, man könnte es auch Angst nennen. Nur wer nichts hat, der braucht auch keine Angst zu haben. Nur wer nichts hat kann sich bedenkenlos Terrorgruppen anschließen, weil er eh nichts zu verlieren hat.
    Ex-Fußballprofi Giovane Elber zog nach seiner Karriere in seine Heimat Brasilien zurück. Er lebt wieder in Deutschland, weil er Angst hatte, dass seine Kinder entführt werden. Dabei schützen die Reichen in Brasilien - aus Angst - ihre Grundstücke mit hohen Mauern, Stachelraht und privaten Wachdiensten. Das kann uns auch noch blühen!
    Unser freiheitliches System ist nicht von Gott gegeben und in Stein gemeißelt. Es muss nicht nur gegen Rechts, auch gegen die Grünen verteidigt werden. Die aktuelle Politik und auch viele Artikel in der Main-Post sind nicht gerade dazu angetan Angst abzubauen. Im Gegenteil - man muss immer mehr Angst bekommen!

    Aus dem Artikel: Wie Zuversicht hilft, Zukunftsangst in den Griff zu bekommen

  • Ricky1234 (1267 Kommentare)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielleicht hat der oder die Richterin auch nur gedacht Auge um Auge oder so wie ich/man in den Wald hineinruft ruft es zurück.

    Die Äußerungen von Frau Künast gegenüber den Kolleginnen und Kollegen anderer Parteien sind ja auch nicht immer zimperlich.
    Also liebe Frau Künast, versuchen Sie zukünftig selbst ordentlich zu argumentieren und sich verbal korrekt auszudrücken, dann werden sehen.

    Gruß

    Aus dem Artikel: Dorothee Bär will das Netz nicht den Hatern überlassen

  • vob (1119 Kommentare)

    An wen dachten Sie als Alternative zu Frau Bär? Etwa an Frau Baerbock, die glaubt, Strom könne man im Netz speichern und „Kobolt“ sei ein chemisches Element?

    Aus dem Artikel: Dorothee Bär will das Netz nicht den Hatern überlassen