Jonas Keck

Aktuelle Leser-Kommentare

  • altehexe (116 Kommentare)

    kenn mich mit medizinischen eid nicht gut aus
    kann mir aber vorstellen dass auch in der Tiermedizin
    leben retten an erster stelle kommen soll
    diese Ärztin sollte evtl. ihren beruf wechseln

    Aus dem Artikel: Wer muss die Tierarztkosten für eine herrenlose Katze zahlen?

  • Unterfrank (41 Kommentare)

    @grayjohn: Wenn das Tier nicht gekennzeichnet ist und ernsthaft verletzt, warum dann nicht einschläfern. Wäre mE ok.
    Tierärztin: einfach traurig.........
    Generell: Über was man sich nicht alles streitet/streiten kann.

    Aus dem Artikel: Wer muss die Tierarztkosten für eine herrenlose Katze zahlen?

  • grayjohn (6147 Kommentare)

    Naja - @ Luigi171 -

    wenn das Beispiel Schule macht, könnte es auch passieren, dass gefundene (ernsthaft) verletzte Tiere beim Tierarzt nur noch eine sehr endgültige Behandlung erhalten...

    Aus dem Artikel: Wer muss die Tierarztkosten für eine herrenlose Katze zahlen?

  • Luigi171 (67 Kommentare)

    Die Tierärztin wird hoffentlich namentlich bekannt werden! Wenn sie es sich nicht leisten kann, so einem armen kranken Stubentiger zu helfen ohne gleich Insolvenz anmelden zu müssen, na dann ... Ich selbst habe auch einen Kater und in der Tierklinik, die wir bei Bedarf in Anspruch nehmen, steht keine Kaffeekasse, sondern eine Tierkasse. Das Geld, das dort gespendet wird, wird genau für solche Fälle verwendet oder aber auch dann, wenn eine alte Oma kommt und mit ihrer kleinen Rente die Behandlung ihres Lieblings nicht bezahlen kann. So etwa nenne ich "für Tiere da sein!

    Aus dem Artikel: Wer muss die Tierarztkosten für eine herrenlose Katze zahlen?

  • deweka (1126 Kommentare)

    Es stimmt dass Regierungen schon immer Verbrecher und Betrüger der Konzerne geschützt hat.

    Dies ist aber kein Argument gegen die Energiewende.

    Dies ist ein Argument gegen die Regierung, die solche Verbrechen deckt, vorzugehen.

    Die Gründe dafür dass sich die Schere zwischen Arm und Reich so weit geöffnet hat liegen doch viel weiter zurück und haben gar nichts mit der Energiewende zu tun.

    Aus dem Artikel: Fridays for Future: Über 10.000 Demonstranten in Unterfranken