Mathias Wiedemann

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Lebenhan1965 (5499 Kommentare)

    @ Rechtspopulist

    Diese verspätete Distanzierung von diesem rassistischen Post in den asozialen Medien spiegelt doch nur das grundsätzliche Muster der AfD.

    Erst wird etwas sehr Grenzwertiges in die Welt gesetzt um die rechten Mitläufer bei der Stange zu halten und dann wird zurück gerudert und halbherzig entschuldigt.

    Im Falle der Benigna Munsi hat dieser Kommentator sich allerdings so gewaltig verschätzt, dass die AfD diesen Post am liebsten ungeschehen machen möchte.

    Nur es ist das wahre und hässliche Gesicht der AfD und nachträglich lässt es sich eben nicht wieder aus der Welt nehmen, genauso wenig wie der Kommentar der Störchin (im Ernstfall auf Kinder schießen).

    Es sind keine Mausrutscher, es ist Absicht. Es sind diese Hassprediger der AfD, die Deutschland unsicherer und weniger lebenswert machen. Und es ist gut, dass es eine breite Welle der Solidarität mit Benigna Munsi gegeben hat, um der AfD auch aufzuzeigen, dass Deutschland nicht diese hässliche Flügel-AfD mag.

    Aus dem Artikel: Samstagsbrief: Wir brauchen mehr Christkinder wie Dich, Benigna

  • Rechtspopulist (94 Kommentare)

    Die "unsägliche Hetze der AfD"

    kam vor allem bei der AfD wenig an, die den Schreiber sofort rausgeworfen und sich unmissverständlich distanziert hat. Und dies war jetzt die gefühlt millionenste öffentliche Solidaritätsbekundung für das arme, in Franken geborene und aufgewachsene Mädel. Ganz schön viel der Ehre für den Verfasser eines kleinen depperten Kommentars. Aber wenn der Gegner Schwäche zeigt, muss dies natürlich bis zum geht nicht mehr ausgenutzt werden, das verstehe ich schon.

    Aus dem Artikel: Samstagsbrief: Wir brauchen mehr Christkinder wie Dich, Benigna

  • Lebenhan1965 (5499 Kommentare)

    @ souldream

    Gefällt es Ihnen nicht, dass auf die weltoffene Stimmung in der Bevölkerung hingewiesen wird und wie wenig diese unsägliche Hetze der AfD bei den meisten Menschen ankam?

    Aus dem Artikel: Samstagsbrief: Wir brauchen mehr Christkinder wie Dich, Benigna