Josef Schäfer

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Andy25 (942 Kommentare)

    @DieWahrheit: Das hat nichts mit Parteipolitik zu tun. Florian Töpper (SPD) & Sebastian Remele (CSU) sind Verwalter, während Gudrun Grieser (CSU) Gestalterin war. Auch Lothar Zachmann (CSU) hatte gute Idenn zu den Conn Barracks. Allein die Köpfe sind entscheidend. Die Anforderungen an Führungskräfte in der Kommunalpolitik haben sich verändert. In der Nachkriegszeit reichten Verwalter, heute braucht man Visionäre & Manager. Am besten geniale Leute mit Geniestreichen, wie Grieser, die aus einer Tiefgaragenruine das Schäfer Museum machte und aus einem sanierungsbedürftigen Hallenbad Kunsthalle & Silvana schuf. Sowas kann man nicht lernen, dazu muss man geboren sein - es ist hart aber wahr. Solche Ergebnisse kommen nicht durch Gutachten, Machbarkeitsstudien & Moderation, wie Töpper & Remele glauben.

    Aus dem Artikel: Kommentar: Eine große Chance für den Landkreis

  • DieWahrheit (1434 Kommentare)

    lieber MGA ist, dass Sie die Zahlen deuten können wie Sie wollen, aber heißt ja nun wirklich nicht viel.

    Oder Ihrer Meinung folgend, arbeiten die SPD, die Linken und die GRÜNEN im Bayerischen Landtag immer mit der AfD zusammen und im Bundestag sogar die FDP, die Linken und die GRÜNEN!

    Den GRÜNEN ist doch alles Rechts, wenn es um deren Macht geht.
    Der SPD vorgaukeln, dass die GRÜNEN ihre besten Freunde sind aber die linken Gedanken der SPD voll übernehmen um deren Wählern abzugrasen. Wo wäre die SPD ohne Herrn Landrat Florian Töpper?

    Ich hätte die CSU mit ins Boot geholt und nicht ausgeschlossen. Die CSU vertreten 41,66% der Landkreisbevölkerung!

    Gespannt bin ich, wenn die AfD mit ihren 4 Stimmen dann die Steigerwaldbahn unterstützt.

    Aus dem Artikel: Bärmann, Bender und Vizl vertreten den Landrat

  • DieWahrheit (1434 Kommentare)

    lieber Andy25 und Herr Schäfer ist, dass in den letzten 6 Jahren schon die gleiche Mehrheitskonstellation im Kreistag vorhanden war, okay eine Stimme 31 weniger!

    Warum hat dieses Mehrheitsverhältnis der Fraktionen untereinander dieses Potenzial in den Jahren 2014 bis 2020 nicht ausgeschöpft?

    Ich frage mich, warum die Conn-Barracks und die Steigerwaldbahn genau da stehen wo sie stehen?

    Die CSU kann es mit ihren wohl beachtlichen 30 Stimmen, die aber nie die Mehrheit waren, nicht gewesen sein.

    Ich bin gespannt wie lange so ein Bündnis, welches 41,66% der Landkreisbevölkerung ausschließt, bestand hat.

    Sehr interessant ist aber die Tatsache, dass man dieses Verhalten, insbesondere sie Herr Schäfer, der CSU immer und immer wieder vorgeworfen hat obwohl wie schon erwähnt die CSU in den letzten 6 Jahren in der MINDERHEIT war!

    Darüber sollten, sie lieber Andy25 und sie Herr Schäfer einmal nachdenken!

    Aus dem Artikel: Kommentar: Eine große Chance für den Landkreis

  • Andy25 (942 Kommentare)

    "Der Kreistag hat eine große Chance, gestalterisch, kreativ und innovativ viel für den Landkreis erreichen zu können."

    Das macht Hoffnung für die Steigerwaldbahn und die Conn Barracks. Seit 2012 ist der US-Abzug in Conn bekannt und innerhalb dieser wirtschaftlich besten 8 Jahre, die die BRD erlebte, wurde (außer der Vermarktung des Motorpools) nichts realisiert, während z. B. Olympische Sommerspiele in großen Metropolen in 7 Jahren realisiert werden. Und jetzt steht durch Corona manches der Zukunft in Frage. Hoffentlich gilt für die Conn Kaserne nicht: wer zu spät kommt den bestraft das Leben.

    "Kreativ und innovativ" für die Steigerwaldbahn wären z. B. Wasserstoffzüge, die es woanders schon gibt. Oder, statt des Vorschlags von Wittek-Brix den Ast der Citybahn in Richtung Ebenhausen zu führen, ihn als Ringlinie zum Hbf zu führen, dort wieder zu vereinigen und zurück nach KT zu führen. SW bekäme dann "nebenbei" die von Holger Laschka vorgeschlagene aber jetzt "vergessene" Ringbahn.

    Aus dem Artikel: Kommentar: Eine große Chance für den Landkreis

  • epso (52 Kommentare)

    Verwalten sol es die Bunte Mischung zusammengestellt vom Landrat. Das machen soll, die CSU Fraktion Vorantreiben! Wie soll das gehen? Aber das ist ja egal, der Wähler wird von der Berichterstattung durch die Zeitung schon manipiliert! Warum kommt hier nicht die Vorderung, die Stärkste Fraktion müsste den 1. Stellvertreter stellen? Weil Rot,Grün bzw. FW ganz im Sinne der Berichterstatter ist!

    Aus dem Artikel: Kommentar: Eine große Chance für den Landkreis