Alice Natter

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Lebenhan1965 (5282 Kommentare)

    Das Bier

    aus dem Freilandmuseum Bad Windsheim gibt es auch in einem Getränkemarkt in meiner Nähe.

    Bei Gelegenheit kaufe ich immer mal diesen Genuss.

    Aus dem Artikel: Der Mann, der Bier wie früher braut

  • mbrit (3 Kommentare)

    Frau Natter, ich weiß nicht, ob Sie vielleicht bei einem anderen Konzert waren, jedenfalls nicht bei Moka Efti. Im Gebiet Mainfranken wird ja gerne mal jeglicher********hochgelobt und wenn dann mal wirklich etwas auf hohem Niveau geboten wird, kommt so eine Kritik? Das Konzert war Gänsehaut pur und Sie haben einfach KEINE AHNUNG. Sie sollten wirklich nur über Dorf- und Weinfeste schreiben, das ist eher Ihr Ding. Und dass Sie auch noch ernsthaft das Publikum kritisieren, weil beim Schlagzeugsolo geklatscht wurde, ist echt der Gipfel der Unverschämtheit. Ein Rätsel? Oder einfach durchaus üblich? Bei so viel Dilettantismus Ihrerseits wird einem ja schlecht. Schreiben Sie in Zukunft über Beatabend-Bands, vielleicht haben Sie da mehr Ahnung. Wenn Zeitungen wie die Mainpost richtig gute Künstler, die aus Berlin anreisen, nicht wertschätzen können, dann kommt bald gar keiner mehr. Subba gemacht!

    Aus dem Artikel: "Babylon Berlin" am Main: Golden Twenties nicht ganz so golden

  • grayjohn (6066 Kommentare)

    Völlig richtig - @ DFR4 -

    und absurd ist wohl eher, dass der Anstieg des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre um ca. 30 % gegenüber dem Stand Ende des 2. Weltkrieges GAR KEINE Auswirkungen auf den Treibhauseffekt haben soll...

    Oh und bitte, falls hier als Antwort kommen sollte, der CO2-Anstieg käme von der durch Sonneneinstrahlung erhöhten Temperatur: die Strahlungsleistung der Sonne ist zzt. eher niedrig gegenüber dem Durchschnitt. Dafür sind "wir" gerade dabei, innerhalb von ein paar Jahrzehnten einen großen Teil der innerhalb von Jahrmillionen gebildeten fossilen Kohlen(wasser)stofflager in "Luft" aufzulösen.

    Aus dem Artikel: Samstagsbrief: Danke für den Klima-Klartext, Herr Lohse!

  • grayjohn (6066 Kommentare)

    Mir scheint das Allerwichtigste zu sein

    dass nichts zu tun nur noch viel teurer würde. Das heißt, alles was wir überhaupt noch machen können, ist Schadensbegrenzung. Gerade bei einer solchen ist aber schnelles und entschiedenes Handeln unendlich wichtig. Schade bei der ganzen Gemengelage ist mMn nur, dass weiteres Zuschauen nicht von denen bezahlt werden müsste, die Bescheid wissen müssten, aber trotzdem nur zuschauen, sondern von denen, die noch gar nicht wissen, wie ihnen geschehen wird.

    Aus dem Artikel: Samstagsbrief: Danke für den Klima-Klartext, Herr Lohse!