Oliver Schikora

Profil Alle Artikel E-Mail schreiben

Seit 1992 arbeite ich in verschiedenen Redaktionen der Mediengruppe Main-Post. Nach dem Magister-Studium der Anglistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaften habe ich von 1999 bis 2001 bei der Main-Post volontiert. Von 2002 bis 2006 Redakteur am Newsdesk Bad Kissingen, von 2006 bis 2016 als Sportredakteur in Bad Kissingen, Bad Neustadt und Schweinfurt und seit Frühjahr 2016 für die Redaktionen Schweinfurt Stadt und Land sowie die Stadtkultur Schweinfurt.

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Andy25 (719 Kommentare)

    Es mangelt derzeit weder an Ideen noch an Geld, sondern OB, Baureferent & CSU sind beratungsresistent.

    Nachfolgend bekannte Ideen, die von verschiedenen Seiten gemacht wurden:

    >Steigerwaldbahn nach Wittek-Brix: Regiotram vom Bf. KT zu SW Hbf & durch City
    >Ausreichend EFH-Grundstücke auf Pfannäcker & Mönchkutten
    >Heeresstraße als West- und Verbindung Gretel-Baumbach-Str./Eselshöhe als Nordtangente, zur Innenstadtentlastung & Wegeverkürzung
    >Anlegen eines langen Spitalsees als Kaltluftzufuhrgasse von Norden in die City
    >Fr.-Schäfer-Heim oben drauf mit Luxuswohnungen, zur Finanzierung & Innenstadtbelebung
    >Die angedachte Veranstaltungshalle (Mehrzweckarena?) wäre (hoch) defizitär. Deshalb mit angeschlossenem Zentrum für Großkongresse (in WÜ nicht möglich); am Hutrasen/VfR Gelände? Wäre kostenneutral & innenstadtnah & brächte Hunderttausende zusätzliche Übernachtungen!
    >Conn-Flugfeld mit Teststrecken für Kfz & Schiene (E-Mobilität/selbstfahrend/ZF) als Abteilung der neuen TU Nürnberg

    Aus dem Artikel: Proschweinfurt sucht Ideen der Bürger

  • Ach (9 Kommentare)

    Da muss ich Ihnen Recht geben.Ich gehe an Silvester auch nicht(mehr)in die Innenstadt.Wenn man von einer Schreckschusspistole und Raketen von hinten angeschossen wird braucht man das nicht nochmal.Von daher Böllerverbot JA!!

    Aus dem Artikel: Schneider fordert: Kein Feuerwerk in Schweinfurt an Silvester

  • einFranke (914 Kommentare)

    Eins muss man Frau Schneider lassen (egal wie man zu ihr steht): Sie versteht es medienwirksam Anträge zu stellen!

    Ich bin normalerweise kein Freund von ihr und ihrer Art ihren Anträgen! Aber dieser Antrag ist absolut überfällig! Man muss sich fast ärgern das er ausgerechnet von ihr kam - die Chance das er durchgeht ist deswegen leider ziemlich gering!

    Ein Argument was für den Antrag spricht kommt gar nicht zur Sprache: Wer sich als "Unbeteiligter" an Silvester nachts in SW in die Innenstadt wagt begegnet Anarchie und Chaos - ausgelöst durch alkoholisierte Personen! Gefährlich wird es leider erst durch die allgegenwärtigen "Waffen" in Form von Raketen etc. in den Händen dieser Personen.

    Bin schon in vielen Ländern gewesen in denen besondere Reisehinweise galten aufgrund der Sicherheitslage - hab mir dort überall sicherer gefühlt wie in SW an Silverster in der Innenstadt um Mitternacht!

    Aus dem Artikel: Schneider fordert: Kein Feuerwerk in Schweinfurt an Silvester

  • Albiz (30 Kommentare)

    Man sollte sich schon vorher mal die Einkommensgrenzen ansehen, wer genau Anspruch auf eine Sozialwohnung hat und wer nicht. Und da werden sich viele, die denken sie seien schon arm, erschrecken. Sozialwohnungen sind meist nur Hartz-IV-Beziehern oder anderen auf Sozialhilfe angewiesene Personen vorbehalten! Die untere Mittelschicht hat meist keinen Anspruch mehr, da -Achtung zynisch- zu viel verdient wird... Daher brauchen wir weniger Sozialwohnungen, damit jene die arbeiten gehen, sich auch etwas leisten können!

    Aus dem Artikel: Neue Sozialwohnungen in Schweinfurt: SWG baut in Bellevue

  • richtig (789 Kommentare)

    Ich wünsche allen vorigen Kommentatoren und Zustimmern ganz viel Glück und Spaß für deren Enkel auf den heißen Müllbergen. Möglichwerweise haben sie aber keine und wollen ungestört, fröhlich und unbekümmert weiterkonsumieren bis ans Ende ihrer Tage.

    Aus dem Artikel: Fridays-Forderung: Schweinfurt soll Klimanotstand ausrufen