Susanne Schmitt

Aktuelle Leser-Kommentare

  • Walkerfriend (153 Kommentare)

    Es ist völlig richtig, dass die Gastronomen einen freiwilligen Hygieneaufschlag verlangen, da der Aufwand für sie schon immens geworden ist. Ich wäre auch bereit, wenn dieser grundsätzlich erhoben wird. Allerdings muss dies mit Augenmaß geschehen, da auch die Leute in der heutigen Zeit oft mit weniger Geld auskommen müssen und sich überlegen, wo und wann sie ausgehen wollen. Was ich aber nicht verstehe, dass innen bis 22 Uhr bewirtet werden darf und außen nur bis 20 Uhr. Meines Erachtens ist innen die Gefahr viel höher als an der frischen Luft.

    Aus dem Artikel: Restaurants, Kitas, Heime: Was ab Montag in Bayern erlaubt ist

  • Walkerfriend (153 Kommentare)

    Mit den Seniorenheimen wäre es überlegenswert, ob man seine Angehörigen nicht besser daheim pflegt, wenn es möglich ist. Die Heime sind für die Leistungen viel zu teuer und daheim würde die Vereinsamung nicht so stattfinden. Ich kenne einige ältere Leute, die daheim waren und nicht krank wurden. In Heimen hat jeder Virus Highlife. Sollte man vielleicht auch mal bedenken, bevor man alte Menschen ins Heim abschiebt.

    Aus dem Artikel: Restaurants, Kitas, Heime: Was ab Montag in Bayern erlaubt ist

  • geyerin (243 Kommentare)

    Peter Altmaier wird zitiert: "Mit den Gesetzesänderungen stellen wir sicher, dass die Corona-Pandemie nicht zu Verzögerungen bei der Energiewende führt". Das ist eine glatte Lüge! Und es ist nicht die erste!
    Die vorgesehenen Gesetzesänderungen führen zum verantwortungslosen Abwürgen der Energiewende. Diese wird seit Jahren von Merkel, Altmaier, Bareiß und anderen verzögert! Seehofer und Söder machen auch feste mit (10H). Dem Ausbau der Photovoltaik wird durch Ausschreibungen, drastische Vergütungsabsenkungen, Begrenzung auf bestimmte Flächen, Strafzahlung auf Eigenverbrauch und die Begrenzung des PV-Ausbaus auf 52 GW die Luft abgedreht.
    Mit den Gesetzesänderungen werden Grundrechte der Bürger massiv verletzt. Auch Pläne im Prosumer- und Speicher-Papier widersprechen EU-Richtlinien.

    Aus dem Artikel: Corona und der Stromnetzausbau: Neue Regeln für Verfahren