Wolfgang Jung

Aktuelle Leser-Kommentare

  • wolfgangjung (70 Kommentare)

    Sehr geehrte/sehr geehrter deltatango,

    gute Frage! Das Foto ist beschlagwortet mit "Rückkehr der Kämpfer gegen die Räterepublik von der Residenz am 9. April 1919". Aber welche Straße ist das nun? Mitte des 19. Jahrhunderts gab es eine Apotheke Zum Adler in der Glockengasse, aber die es es wohl nicht.

    Ich frage bei Experten nach. Haken Sie gerne unter wolfgang.jung@mainpost.de nach, wenn Sie in den kommenden Tagen nichts von mir hören.

    Freundliche Grüße
    Wolfgang Jung

    Aus dem Artikel: Novemberrevolution: Als die Welt in Würzburg aus den Fugen geriet

  • rid.cully (759 Kommentare)

    Es ist durchaus möglich, aus eine rechten Position gegen Faschismus zu stehen. Das ist sogar von recht weit rechts möglich - sofern eben nicht alles rechts der Mitte als "nazi" tituliert wird. Wenn wir Anti-Faschismus als gut sehen (da bin ich grundsätzlich dabei - wobei leider der Antifaschismus durchaus zu einem großen Teil linksradikal gekapert ist) dann diffamieren Sie rechts mit "grundsätzlich heißt das nur das man gegen Rechts ist" per se als faschistisch.

    Aus dem Artikel: Wie Rechte in Würzburg aufgestellt sind

  • TLW-tu_W (1307 Kommentare)

    1. Wo setzte ich rechts mit Nazi gleich?
    2. Warum verunglimpfe ich Widerstandskämpfer?

    Einfach noch mal durchatmen, in Ruhe meinen Beitrag lesen und dann können wir sehr gerne sachlich weiter diskutieren.

    Aus dem Artikel: Wie Rechte in Würzburg aufgestellt sind