Fotos von den alten Kinderzimmern anzuschauen, ist wie eine Zeitreise für die ganze Familie. Weißt du noch? Dort, wo jetzt dein Schreibtisch steht, war mal dein Babybettchen. Und in die Ecke hast du dich immer verkrochen, wenn du sauer oder traurig warst. Und die Wäschekommode, das war mal dein Wickeltisch. Kaum zu glauben!

Das erste eigene Zimmer hat immer eine große Bedeutung. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es winzig klein ist oder riesig. Hauptsache, ein eigenes Reich! Dabei gibt es das Kinderzimmer als solches noch gar nicht so lange. Die ersten "Kinderstuben", in denen die Kinder schliefen und spielten, kamen erst im Laufe des 18. Jahrhunderts in wohlhabenden Häusern auf und etablierten sich dann, wo Platz war,  in allen Bevölkerungsschichten.

Wie wichtig Rückzugsmöglichkeiten in jedem Alter sind, ist erwiesen. Vorsicht, Privatbereich. Betreten verboten! Eltern und Geschwister, sagen Psychologen, sollten diese Ansagen nicht persönlich nehmen und nach Möglichkeit respektieren. Kinder brauchen eine ruhige Ecke zum Runterkommen. Und wehe, es wird etwas ohne Absprache verändert! Vor allem Pubertiere und viele längst ausgezogene Kinder verstehen da keinen Spaß.

Wir haben Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 19 Jahren in ihrem Reich besucht. Und waren gespannt, wie sie sich mit unserer weißen Foto-Leiter in ihrem Zimmer positionieren würden.

Aurelia (11) aus Iphofen

Aurelia (11) 
Aurelia (11)  Foto: Thomas Obermeier

Aurelia (11) sitzt ganz lässig auf der Leiter in ihrem Zimmer in Iphofen im Landkreis Kitzingen. Der dunkelrote Wandfarbe und die Holzmöbel ergeben ein warmes Bild. Aurelia hat ihr Zimmer selbst eingerichtet und dekoriert. Lieblingsbeschäftigung, wenn sie in ihrem Zimmer chillt? "Das ist schon das Handy", sagt sie grinsend. Kleine gerahmte Bilder hängen über dem Bett, im Regal zwischen den CDs und Kassettenrecorder tummeln sich Kuscheltiere. Aufräumen ist für die Schülerin kein Problem, sie macht das selber. Aktuelles Lieblingsstück im Zimmer: Slime.        

Jim (2) aus Eisingen

Jim (2)
Jim (2) Foto: Thomas Obermeier

Jim (2) aus Eisingen im Landkreis Würzburg zeigt voller Begeisterung sein Zimmer und präsentiert  sich schließlich mit Kuscheltieren oben auf der Leiter sitzend. Im Spielhäuschen ist er auch furchtbar gerne, aber da hätte die Leiter ja nicht reingepasst. Am liebsten spielt Jim mit dem Kinderherd. Vor allem seine Käse- und Fleischgerichte sollen köstlich sein. Wohin er sich verzieht, wenn er sauer ist? Was ist das denn bitte für eine Frage? "Bin nie sauer", sagt Jim. Am besten gefallen ihm die Leuchtsterne über seinem Bett. Lieblingsspielzeug aktuell: Die Puppe. Und der Holztraktor. Beim Aufräumen hilft Jim seiner Mama natürlich.        

Hier bin ich zuhause: Karla (16) aus Zell

Karla (16)
Karla (16) Foto: Thomas Obermeier

Karla (16) aus Zell im Landkreis Würzburg hat eine richtige Dachhöhle. Perfekt, um sich einzukuscheln nach einem stressigen Tag. Helles Holz, creme und zartes Rosa sind die vorherrschenden Farben. Am liebsten hört Karla Musik oder entspannt mit Social Media. Wenn sie sauer ist, verzieht sie sich in ihr Bett. Am besten gefallen ihr die Möbel und wie ihr Zimmer eingerichtet  ist. Das hat sie selbst gemacht. "Die blaue Wand will ich noch weiß streichen", meint Karla. Lieblingsstücke sind ihre Kissen. Aufräumen? Klar, das erledigt die Schülerin selber.            

Mia (3) aus Großlangheim

Mia (3)
Mia (3) Foto: Thomas Obermeier

Mia (3) aus Großlangheim im Landkreis Kitzingen hüpft begeistert durch ihr Zimmer, will am liebsten alle Schätze auf einmal zeigen. Die Leiter findet sie toll. Noch toller allerdings ist ihre Rutsche vom Hochbett runter. Wusch! Und nochmal. Und nochmal! Der große Löwe steht da nicht zurück und darf auch rutschen. Mia, das sieht man gleich, fühlt sich pudelwohl in ihrem Zimmer und ist eine fröhliche Spiele-Maus. Doch die große Kamera, mit der sich jetzt aufgenommen werden soll, ist ihr gar nicht geheuer. Mia verkriecht sich sicherheitshalber mal hinter Mama. Doch kein Foto machen? Mia gibt sich einen Ruck. Und oben auf der Leiter mit Löwe zusammen ist das ja auch alles kein Problem!  Das kleine Mädchen strahlt in die Kamera. 

Valerie (9) aus Würzburg

Valerie (9)
Valerie (9) Foto: Thomas Obermeier

Valerie (9) aus Würzburg turnt am Bett und auf der Leiter herum, überlegt, wo sie am liebsten fotografiert werden möchte. Dass sie Fan von Harry Potter ist, ist nicht zu übersehen. Poster, Bilder, Dekostücke, Bettwäsche, Bücher. Alles Harry. Sie hat das mit Mama gemeinsam eingerichtet. "Davor war alles rosa und mit Pferden, das finde ich jetzt nicht mehr gut." Wenn sie sauer ist, rennt die Viertklässlerin in ihr Zimmer und schmeißt sich aufs Sofa. Am besten gefällt ihr das beleuchtete Harry-Potter-Bild über ihrem Bett. Lieblingsbeschäftigung im Zimmer: Lego, Zeichnen, Basteln, Musik hören. Selbst aufräumen? Valerie grinst. "Na ja, ich lass schon immer viel liegen, da ist Mama dann manchmal genervt." Weil genug Platz ist, läuft Valerie hin und wieder auch mit Rollerblades im Zimmer herum.  Aktueller Wunsch: Ein Hochbett bis zur Decke und ein großer Kuschelteppich.                   

Josefine (5) aus Iphofen

Josefine (5)
Josefine (5) Foto: Thomas Obermeier

Josefine (5) aus dem Landkreis Kitzingen liebt ihr Zimmer und dazu hat sie auch allen Grund: Eine lange Rutsche führt vom Hochbett runter und eine Tellerschaukel hängt mitten im Zimmer! Ein Traum für jedes Kind! Unter dem Dachfenster ist ihre Spieleküche, auf der sich naturgemäß einiges stapelt. Bücher und Kuscheltiere verteilen sich neben ihrem Bett. Doch auch wenn Turnen in diesem Zimmer hoch im Kurs steht und Josefine das auch gleich auf der Leiter präsentiert, hat sie noch eine andere Lieblingsbeschäftigung: "Am liebsten male und bastel ich an meinem kleinen Tisch mit Kleber und Tesafilm!" Wenn die Fünfjährige mal sauer ist, schmollt sie in ihrem Bett. Dekoriert hat sie ihr Zimmer selber. "Ich räume auch ganz oft selber auf", sagt sie. Aktuelles Lieblingsstücke: Ein Schutzengel-Kuschelmädchen und der kleine Koffer mit Minibüchern von den Prinzessinnen.                 

Alex (19) aus Höchberg

Alex (19)
Alex (19) Foto: Thomas Obermeier

Alex (19) aus Höchberg im Landkreis Würzburg hat sein Zimmer vor einigen Jahren vom großen Bruder geerbt. Zimmer ist leicht untertrieben, es ist eher ein Studio, ein eigenes Reich. Hier lässt es sich auch als junger Erwachsener super wohnen. Ausziehen von Zuhause? "Im Moment eher nicht. Ich mache ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Uniklinik in Würzburg, da passt das alles gut." Wann und wohin es zum Studium geht, ist noch offen. Berufswunsch: Arzt. Dass er ungestört schalten und walten kann, gefällt Alex an seinem Zimmer am besten. Sport ist ihm wichtig, ob Krafttraining, Klettern oder Fußball: Hauptsache Bewegung! Der riesige Boxsack steht definitiv nicht als Deko im Zimmer! Und fürs Foto wäre eigentlich auch ein Handstand auf der Leiter für Alex kein Problem gewesen. Allerdings war hierfür die Zimmerdecke zu niedrig . . .                

Jona (4) aus Würzburg

Jona (4)
Jona (4) Foto: Thomas Obermeier

Jona (4) aus Würzburg spielt sehr gerne in seinem Zimmer. Hier fühlt er sich richtig wohl, deshalb sitzt er auch ganz entspannt auf der Leiter. Dass er Autos super findet, sieht man schon am coolen Straßen-Teppich. "In meinem Zimmer spiele ich am liebsten mit meiner Hot-Wheels-Bahn, die ich zu Weihnachten bekommen habe. Darin kann man kleine Autos ganz schnell fahren lassen, sogar mit Looping!" Wenn der Vierjährige sauer ist, geht er in sein Zimmer und knallt die Tür zu. Ein dicker weißer Eisbär liegt auf dem Bett unter der Dachschräge und eine rote Kugellampe an der Decke sorgt für warmes Licht.  Sein Zimmer gefällt ihm richtig gut, wenn er etwas ändern könnte, dann wäre das das Bett. "Ich hätte nämlich gern ein Hochbett!", sagt Jona. Aktuelles Lieblingsstück: Das Poster von Bumblebee. Und wie sieht es mit Aufräumen aus? Mit selber aufräumen? Jona lacht. "Nein, nur manchmal."            

Amelie (11) aus Marktheidenfeld

Amelie (11)
Amelie (11) Foto: Thomas Obermeier

Amelie (11) aus Marktheidenfeld im Landkreis Main-Spessart sitzt lässig auf der Leiter mitten in ihrem Zimmer. Die Schülerin ist eine Leseratte und macht es sich hier oft zum Schmökern gemütlich. Musik hören gehört auch zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Bücher, Chemie- und Zauberkasten stehen und liegen im Regal und natürlich schmückt auch altersgerechte Deko den Raum. Der Schreibtisch unter dem Fenster ist aufgeräumt, vieles in Kästen verstaut. Kronleuchter, rotes Herzkissen - ganz klar: Hier wohnt ein junges Mädchen. Amelie sorgt in ihrem Reich meistens selbst für Ordnung. Wenn sie sauer ist, verzieht sich die Schülerin in ihr Bett. "Am besten gefällt mir die Aussicht. Man kann die Leute, die draußen vorbeilaufen, beobachten", sagt sie. Aktuelles Lieblingsstück: Der Radiowecker. "Er kann nämlich auch CDs abspielen."

  • Weitere Fotoreportagen aus der Region finden Sie hier

Der Autor

Kommentare

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!