Chefökonomen

Gefährliche Produkte auf dem EU-Markt       -  Laut EU-Kommission kommen die meisten gefährlichen Waren aus China. Foto: Marcus Brandt
PEKING

Ende des Turbo-Wachstums

Hat der Abschwung der chinesischen Wirtschaft die Talsohle erreicht? Seit Ende des vergangenen Jahres ging es mit der zweitgrößten Volkswirtschaft nur noch abwärts, doch jetzt keimt Hoffnung auf.