Gedenktafeln

Bürgermeister René Schlehr, Ludwig Meder, Stadtrat und Vorstandsmitglied des Vereins Alt Prichsenstadt, und Wolf-Dieter Gutsch, Sprecher des Arbeitskreises “Stolpersteine - Erinnern und Gedenken” vor der Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger der Stadt.

Prichsenstadt

Gegen das Vergessen

Anlässlich des Jahrestages des Novemberpogroms 1938 legte der Verein Alt Prichsenstadt auf Initiative des Arbeitskreises “Stolpersteine - Erinnern und Gedenken” an der Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger der Stadt Blumen nieder und ...
Das älteste Bild, das von der Kameradschaft existiert, zeigt den Verein 1908 bei einem seiner festli-chen Jahrtage am 'Gänsree' vor dem 'Adler', damals Weissenberger. Gehrock, Zylinder oder Hut waren Selbstverständlichkeit. Links die Fahnenabordnung mit Trommler Gastwirt Otto Engelhard, da-vor die Karbacher Musikkapelle, aufwärts die 'gemeinen Mitglieder' und ab 7. von rechts die Honora-tioren Zimmermann Maurus Leichtenschlag, Vorsitzender Martin Schüppert, und Pfarrer Franz Xaver Wihrler.
Karbach

140 Jahre im Dienst am Frieden

Am Freitag, 17. Januar, feiert die Soldaten- und Reservistenkameradschaft mit einem großen Kommersabend ihren 140. Geburtstag. Von 61 Mitgliedern und den vier Ehrenmitgliedern, Pfarrer Heinrich Roman Wörner, der vom September 1865 bis 7.
Mehr laden