Gegenwartsliteratur

BERLIN

Die Wutrede nach dem Ritterschlag

Sibylle Lewitscharoff galt lange als eine der wichtigsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Doch seit die Büchner-Preisträgerin unlängst Retortenkinder als „Halbwesen“ bezeichnete, hat ihr Ruf schwer gelitten.
Sarah Kirsch       -  Sarah Kirsch ist tot. Foto: Ingo Wagner
TIELENHEMME

Sarah Kirsch starb 78-jährig

Mit ihren rätselhaft einfachen Naturgedichten galt Sarah Kirsch als Klassikerin, als bedeutendste Lyrikerin der deutschen Gegenwartsliteratur. Wie ihr Verlag am Mittwoch mitteilte, starb die scheue Dichterin bereits am 5.
Seit 2005 Hausherr im Meininger Theater: Intendant Ansgar Haag hat jetzt ein Haus, in das 200 Leute reinpassen. Entsprechend gilt es nun, den Spielplan danach auszurichten, dass auch so viele Zuschauer kommen. Für die neue Spielzeit zeigt sich der Intendant durchaus experimentierfreudig.

Und was kommt jetzt – der Ring II?

Saisonabschluss am Meininger Theater: Intendant Ansgar Haag lässt im Sommer das Theater schon wieder umbauen, denn „die Guckkasten-Kammerspiele laufen nicht“. Dafür sorgt die Inszenierung „Hair“ für neue Abos.
Mehr laden