Geschichte des Rock

Am Mittwoch, 25. Juli, zeigt das Stattkino die Musikdoku „Searching for Sugarman“.
LOHR

Singen für die Freiheit

Am Mittwoch, 25. Juli, zeigt das Stattkino im Kulturkeller Weinhaus Mehling in Lohr die märchengleiche Musikdokumentation „Searching for Sugarman“ von Maik Bendjelloul um 18 und 20 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen ...
Ritchie Blackmore auf Schloss Eyrichshof       -  (hawo)   Er ist der Urheber des wohl bekanntesten Gitarrenriffs der Rockgeschichte („Smoke on the water“), hat mit Deep Purple und Rainbow eine Stilrichtung der Musik maßgeblich mitgeprägt und füllte über zwei Jahrzehnte lang Arenen und Konzerthallen dieser Welt. Doch seit knapp 20 Jahren hat sich Ritchie Blackmore zusammen mit seiner Ehefrau Candice Night der Renaissancemusik verschrieben und tritt mit „Blackmore's Night“ in mittelalterlichen Gewändern etwa auf Burgen und Schlössern auf. Am Donnerstag, 16. Juli, spielt die Formation beim Open-Air auf Schloss Eyrichshof. „Diese Band hat ihre eigene Art von Musik geschaffen, die die Melodien aus der Zeit der Renaissance und des europäischen Folk kombiniert und sie an die Gegenwart anpasst“, heißt es dazu im Konzerthinweis des Veranstaltungsservice Bamberg. Der legendäre Rockgitarrist gilt inzwischen auch als Meister der akustischen Gitarre, der Mandoline und der Mandola. Candice Night ist Lead-Sängerin und spielt außerdem Holzblasinstrumente der Renaissance. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter  (09 51) 2 38 37 oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de sowie in den Geschäftsstellen des Fränkischen Tags.
EYRICHSHOF

Ritchie Blackmore kommt

Er ist der Urheber des wohl bekanntesten Gitarrenriffs der Rockgeschichte („Smoke on the water“), hat mit Deep Purple und Rainbow eine Stilrichtung der Musik maßgeblich mitgeprägt und füllte knapp drei Jahrzehnte lang Arenen und ...
Mehr laden