Griechische Staatspräsidenten

Erinnerung an den Krieg: Mahnwache vor dem Denkmal des unbekannten Soldaten in Athen.
BERLIN

Athens Schulden und deutsche Reparationen

Der griechische Präsident wusste, wovon er sprach. Karolos Papoulias hatte als junger Partisan noch gegen die Deutschen gekämpft, an diesem Nachmittag im September vergangenen Jahres aber wollte er nicht über das heikle Thema Reparationen reden.
Schuld und Schulden
LIGIADES

Schuld und Schulden

Es ist eine Sache, in den Geschichtsbüchern oder Akten davon zu lesen, was im griechischen Bergdorf Ligiades am 3. Oktober 1943 geschah: das Massaker der deutschen Wehrmacht, dem mehr als 80 Frauen, Kinder und Greise zum Opfer fielen.
Karolos Papoulias
ATHEN

Ringen um Regierung in Athen

„Wir haben keine Zeit“. Mit dieser eindringlichen Mahnung versuchte der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias am Sonntag, die Führer der zerstrittenen politischen Parteien doch noch zu einer Regierungsbildung zu bewegen.
Verlässliche Partner in Sachen Feuerwehr: Mit Ludwig Mühleck (Dritter von rechts) stoßen in Sonderhofen Kreisbrandinspektor Karl Menth (Aub) stellvertretender Bürgermeister und stellvertretender Kommandant Heribert Neckermann, Kommandant Manfred Herrmann (Sächsenheim) Günter Landsmann (Bolzhausen) und Hilmar Weiskopf auf gute Zusammenarbeit an.
SONDERHOFEN

Gemeinde kassenmäßig in Topform

Bürgern, die sich zum Wohle der Gemeinde mit den Ortsteilen Sächsenheim und Bolzhausen ehrenamtlich einsetzen, den Mitgliedern der Feuerwehren und den Vereinen sowie den Dorfmusikanten, die bei der Veranstaltung spielten, stattete Bürgermeister ...