Synagogen

Bürgermeister René Schlehr, Ludwig Meder, Stadtrat und Vorstandsmitglied des Vereins Alt Prichsenstadt, und Wolf-Dieter Gutsch, Sprecher des Arbeitskreises “Stolpersteine - Erinnern und Gedenken” vor der Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger der Stadt.
Prichsenstadt

Gegen das Vergessen

Anlässlich des Jahrestages des Novemberpogroms 1938 legte der Verein Alt Prichsenstadt auf Initiative des Arbeitskreises “Stolpersteine - Erinnern und Gedenken” an der Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger der Stadt Blumen nieder und ...
Stellvertretender Landrat Thomas Vizl entzündete eine Kerze am Mahnmal in der Schuhstraße.
Gerolzhofen

Wider das Vergessen

Gemeinsam gedachten Bürgermeister Thorsten Wozniak und stellvertretender Landrat Thomas Vizl am Abend des 9. November der ehemaligen jüdischen Bevölkerung von Gerolzhofen. In der Nacht vom 9. auf den 10.
In der Gaukönigshöfer Synagoge wurde im nichtöffentlichen Gedenken

an die ehemaligen jüdischen Mitbürger erinnert.
Gaukönigshofen

Nie vergessen, was passiert ist

Am 9. November 1938 nahm für die jüdische Bevölkerung in Deutschland das Schicksal seinen Lauf. Während in der Reichspogromnacht im ganzen Land Horden von Nationalsozialisten Synagogen anzündeten, Geschäfte zerstörten und den jüdischen Familien ...
Mehr laden